Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

In den Diktaturen light ging/gehen die Revolution harmlos über die Bühne, die echten Diktaturen lassen Proteste schon im Ansatz niederschießen. Nette Leute wie China und Iran haben überhaupt keine Hemmungen die Opposition oder Demonstranten zu entsorgen, da wo es am nötigsten wäre seh ich am wenigsten Chancen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
27.494
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Mit ca. 600 Millionen Menschen, die in und von der Landwirtschaft leben, wird das nix.
Stellen wir das Projekt um ca. 20 Jahre zurück.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Ich würde sagen, umso mehr Menschen desto besser und sehe das auch Erfolgschancen für China.

:sound2:
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
27.494
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Ich würde sagen, umso mehr Menschen desto besser und sehe das auch Erfolgschancen für China.

:sound2:
Erwartest du wirklich von Bauern, die mit mühsamer Arbeit ihr Verhungern verhindern, einen Aufstand für so etwas abstraktes wie freie Wahlen?
Und das in einem Land, das eine 5.000-jährige Tradition absoluter Herrschaft hat?

So lange es keine Hungeraufstände gibt, wird sich die dortige Elite halten können.
Und ihre technischen Mittel zur Niederdrückung jedweder Opposition sind ausgefeilt,
erprobt und skrupellos.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Erwartest du wirklich von Bauern, die mit mühsamer Arbeit ihr Verhungern verhindern, einen Aufstand für so etwas abstraktes wie freie Wahlen?
Und das in einem Land, das eine 5.000-jährige Tradition absoluter Herrschaft hat?

So lange es keine Hungeraufstände gibt, wird sich die dortige Elite halten können.
Und ihre technischen Mittel zur Niederdrückung jedweder Opposition sind ausgefeilt,
erprobt und skrupellos.

Ja gerade weil es ihnen schlecht geht und Ägypten hat auch sehr viele Analphabeten schon vergessen. Oder meinst du die gucken keine Nachrichten?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
27.494
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Ja gerade weil es ihnen schlecht geht und Ägypten hat auch sehr viele Analphabeten schon vergessen. Oder meinst du die gucken keine Nachrichten?
In Tunesien und Ägypten waren es nicht die Analphabeten, die die Revolution begonnen und/oder durchgezogen haben.
Die chinesischen Bauern sind nicht unbedingt Analphabeten.
Aber garantiert nicht fremdsprachenkenntlich.
Also sind sie auf die offiziellen Medien angewiesen.
Es gibt kein chinesisches Aljazeera.
Und würde ein Satellit es wagen, über China zu kreisen und so etwas zu senden, würden sie ihn abschießen.
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.419
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Hi

Ich denke nicht dass westliche Nachrichten in China dermassen Einfluss auf die internen Angelegenheiten haben, die "ticken" auch ganz anders.
Wenn Menschen in China unter schlechten Lebensbedingungen leiden, dann betrachten sie das eher als ihr persönliches Problem, damit geht man auch nicht gern hausieren.
Ganze Landstriche wurden umgesiedelt um einen Staudamm bauen zu können, die Proteste hielten sich in Grenzen, man lässt dort schon vieles mit sich machen...
Das Informationsnetz ist zu gut überwacht bisher.

Gruss Grubi
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.962
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

In der Revolution sind die Mehrheitsverhältnisse nicht entscheidend. Was nützen ein paar hundert Millionen ungebildete Bauern? Die Macht wird in den Städten ausgeübt und geht in den Städten verloren. Die Bauern sind nur interessant als Personalpool für die Sicherheitskräfte. Wer zu den Sicherheitskräften zählt, ob beispielsweise das Militär legitimerweise dazugehört, wie sie sich zusammensetzen, wem ihre Loyalität gehört, das ist aktuell interessant. Wie der Personalpool denkt, aus dem sie sich in den nächsten Jahren ergänzen werden, im Moment eher nicht.
 

rootkit

Erhabener auserwählter Ritter
31. Mai 2010
1.108
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Länder fallen, wenn sie reif sind wie die Pflaumen im Herbst.

Chinas Zeit ist nicht vorbei, sondern die kommt noch. Der Machtapparat denkt extrem langfristig und engagiert sich entsprechend.
Mag sein, daß sie nach und nach etwas die Zügel lockern (was ja seit Jahrzehnten schon passiert)
Aber die werden keine Revolte zulassen.

20 Minuten Online - «Jasmin-Revolution» erreicht China - Ausland
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Länder fallen, wenn sie reif sind wie die Pflaumen im Herbst.

Chinas Zeit ist nicht vorbei, sondern die kommt noch. Der Machtapparat denkt extrem langfristig und engagiert sich entsprechend.
Mag sein, daß sie nach und nach etwas die Zügel lockern (was ja seit Jahrzehnten schon passiert)
Aber die werden keine Revolte zulassen.

20 Minuten Online - «Jasmin-Revolution» erreicht China - Ausland


Danke für deine Einschätzung, die sich hier scheinbar auch bestätigt.

Menschenrechte: China schafft Todesstrafe für 13 Verbrechen ab - Nachrichten Politik - Ausland - WELT ONLINE
 

Sisgards

Gesperrter Benutzer
2. Juni 2010
1.178
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Ein Volk ist schon stark wenn es keine Angst hat die Folgen auf sich zunehmen.

Aber dennoch müssen andere vorausgehen um dem Rest vielleicht mut zu machen oder auch Mut zuzusprechen.

Aber wenn Führungskräfte Angst haben.
Ist das schlecht.

Sind dann diese Führungskräfte diese Position überhaupt wert?

LG
Sisgards
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.419
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Hi

[...]
Aber wenn Führungskräfte Angst haben.
Ist das schlecht.

Sind dann diese Führungskräfte diese Position überhaupt wert?

LG
Sisgards


So manch ein Diktator hat keine Angst vor irgendwas...
Ist das gut ?

Gruss Grubi
 

Sisgards

Gesperrter Benutzer
2. Juni 2010
1.178
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Hey Grubi,

nein sicher nicht.
Aber ich habe gelernt das immer irgendwer stärker ist.
Oder halt weiser!

Und wenn sich ein Volk zusammen schließt,dann hat es sicherlich mehr Mut als jener.
Denn wenn das Volk die Angst verliert dann hat es auch den Mut wieder.

Und somit auch den Mut zu Veränderungen.
Und auch den Mut zu kämpfen auch für sich selber.
Und für jene um sich herum.

Das hat was von einem Zweig und mehrere.
Allein kann ein Zweig leichter brechen.
Mit mehreren schon schwerer.

LG
Sisgards
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
27.494
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Huch?

Staat unterdrückt Proteste - Chinas Polizei nimmt deutsche Reporter fest - Politik - sueddeutsche.de

China hat Angst vor einem Aufstand wie in arabischen Ländern und unterdrückt Proteste auf der Straße deshalb bereits im Keim....Es war die größte Polizeiaktion seit den Olympischen Spielen 2008 in Peking. Zehntausende Polizisten waren in der Hauptstadt und zwei Dutzend anderen Städten mobilisiert, darunter auch der Metropole Schanghai.

Wo Rauch ist, ist auch Feuer.
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?


Zuckerbrot und Peitsche sind im Land des ´´Wen Jiabao´´ das Mittel zur Vermeidung von Aufständen nach arabischem Muster.

Hier ein Beispiel für die Peitsche:

Menschenrechts-Kritik wegen "massiver Unterdrückung" - China - derStandard.at

Und hier dann das Zuckerbrot:

Wen Jiabao reagiert mit Angebot für nachhaltigeres Wirtschaftswachstum - China - derStandard.at

Worfür dann auch noch die extreme Aufrüstung, wenn diese keine Bedrohung für andere Länder darstellt?

Peking rüstet kräftig auf - China - derStandard.at

Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Sollte diese Aufrüstung doch nur zur weiteren Unterdrückung der Massen dienen?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
27.494
AW: Jasmin als Vorbild auch in China möglich?

Mir ist dazu folgendes aufgefallen:
China: Volkskongress als Club der Milliardäre - news.ORF.at
Doch während das Volk die starken Preissteigerungen bei Nahrungsmitteln und überteuerte Wohnungen in Umfragen als Hauptsorgen nennt, zeigt sich der Volkskongress als wahrer Club der Milliardäre: Alleine die 70 reichsten Abgeordneten verfügen über 75 Milliarden US-Dollar.

Hoffentlich fordern unsere jetzt nicht Diätenerhöhungen wegen der Gleichbehandlung oder so...
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten