Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Atomarer Präventivschlag gegen den Irak...

Wanderer

Geheimer Meister
26. Dezember 2002
211
... heute morgen hat es mich fast aus den latschen gehauen.
der ndr meldete im radio das mister paul sagte: die usa können sich einen atomaren präventivschlag gegen den irak vorstellen.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
jo das haut mich zwar auch immer wieder aus den latschen ist mir aber nichts neues.. diese hirnrissige idee hatten die ( ich weiß schon gar nicht mehr wie ich diese leute rund um den oligophrenen nennen soll ) ja schon vor einiger zeit...

zum kotzen...

wär das schön, wenn man die arschlöcher aus dem weißen haus bomben könnte...
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Das gehört wahrscheinlich nur zum Drohgerüst.
Aus dem Kalten Krieg wissen wir ja was passiert wenn eine Atommacht eine solche Waffe einsetzt. Besser gesagt wir mussten es nicht miterleben.
Zudem hätten sie dann ja auch das Retterimage verloren, dass sie propagieren und ein Grossteil der Infrastruktur im Irak wäre zerstört.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
naja allerdings hatten die usa auch noch nie so einen begnadeten idioten an ihrer spitze

bush ist nun wirklich das schlimmste was man sich vorstellen kann...
 

Choronzon

Vorsteher und Richter
21. April 2002
704
8) Iraks Infrastruktur zerstört?nicht unbedingt.
In den 80gern war mal von einem Spielzeug die rede,das sich "Neutronenbombe"nannte..hmmm,(also Material=heil,alles biologische=kaputt).Aber unsere "Retter" haben sicher noch ganz andere Tools im Gepäck.... :evil:

mfg. C
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Ich glaube nicht, daß sich Bush einen Einsatz von Massenvernichtungswaffen leisten kann, zumindest nicht offiziell.

Lasst dort nur mal 25.000 irakische Zivilisten auf einmal sterben, ich glaube der Aufschrei in der Welt wäre riesig und der Rückhalt würde gänzlich zusammenbrechen.
 

JJJK

Geheimer Meister
31. August 2002
195
Präventivschlag? Haben die das echt so genannt? :lol:

Jaja, erst greifen die an, erwarten natürlich eine Reaktion und müssen die dann verhindern *g*
Das ist doch wohl ziemlich lächerlich...

So gesehen kann man eigentlich jede militärische Aktion "Präventivschlag" nennen

Eigentlich braucht Bush nur noch einen Anlass, oder? Haben die vielleicht einen Radiosender im Irak? Oder Missionare die gelyncht wurden? (historische Beispiele *g*)
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Vielleicht wird ja der US Thronfolger erschossen.
Ich hoffe, dass die USA keine Atomwaffen einsetzen. Wenigstens der Generalstab wird dagegen sein, da zur Zeit der "Saubere Krieg" mit intelligenten Waffen propagiert wird.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
naja der tollste dreh ist ja inzwischen ( da sie ja selbst nicht beweisen können, dass der irak keine massenvernichtungswaffen hat ) dass der irak beweisen muss dass er keine massenvernichtungswaffen hat...

das ist so ähnlich als wenn ich zu dir sage "he ich weiß dass du eine pistole hast gib sie her" dann sagst du ich habe aber keine, dann durchsuch ich deine bude und sag dann " ich hau dir tierisch aufs maul, wenn du mir nicht beweisen kannst dass du keine pistole hast, die du irgendwo versteckt hast.. und außerdem glaub ich dir eh kein wort weil du ein alter schuft bist"

wetten das klappt?

wenn ich jetzt noch ein ultimatum setze kann ich dich schon kurz darauf verdreschen und habe auch noch einen tollen grund gehabt ( zwar total hirnrissig das ganze aber bush ist ja nicht umsonst oligophren)

das vierte reich ist auferstanden in amerika.. pfuideibel
 

Choronzon

Vorsteher und Richter
21. April 2002
704
8) @Trasher

Ob Korea,Vietnam oder Afgahnistan ,immer waren "Kollateral-Schäden" :twisted: zu verzeichnen.
Und die "Welt"hat immer aufgeschrien..toll,mit welchem Ergebniss?

Ob irgendwo ein Sack Reis umfällt oder die "Welt" aufschreit (die für die Amis offensichtlich ausserhalb unseres Universums exestiert)...

interessiert die einen scheiss

sorry für meine etwas herbe Ausdrucksweise :oops:

mfg. C
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Choronzon schrieb:
8) @Trasher

Ob Korea,Vietnam oder Afgahnistan ,immer waren "Kollateral-Schäden" :twisted: zu verzeichnen.
Und die "Welt"hat immer aufgeschrien..toll,mit welchem Ergebniss?

Ob irgendwo ein Sack Reis umfällt oder die "Welt" aufschreit (die für die Amis offensichtlich ausserhalb unseres Universums exestiert)...

interessiert die einen scheiss

sorry für meine etwas herbe Ausdrucksweise :oops:

mfg. C
Sogenannte Kollateralschäden gibt es immer, sicher.
Aber ich sehe das wie mit dem Frosch im Kochtopf: Solange hier und da mal ein paar dutzende Menschen umkommen, stört es keinen. Die Summe erschreckt zwar am Ende des Krieges, aber da ist sowieso schon alles vorbei.
Wenn allerdings auf einen Schlag mehrere Tausend Irakis ihr Leben ließen, dann glaube ich schon, daß die Welt zusammenzucken würde.
Dieser Krieg gänge dann nämlich eindeutig und ausnahmslos gegen die Zivilbevölkerung, und das ließe sich dann mit keinem Argument der Welt rechtfertigen.
 

Blubb

Geheimer Meister
5. September 2002
174
Zumindest wird es keine UN Resolution geben.

Russland, Frankreich und China sind gegen den Krieg und haben dazu alles Veto Rechte und zudem ist Deutschland im Vorsitzt der UN in diesem Jahr. Wenn es einen Krieg geben wird, dann ein Alleingang der USA.

War die Neutronenbombe nicht das Ding, bei dem alle elektrischen Felder ausgeschaltet werden, also nicht biologisch!?

Es geht halt um ÖL ... und Verstand hatte der eigendlich nicht einmal gewählte Präsident der USA ohnehin noch nie wirklich.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
nein die neutronenbombe bedeutet minimle zerstörung ( für eine atombombe minimale zerstörung... das ist immer noch verdammt viel ) und maximale strahlenwirkung...

was du meinst sind emp waffen
 

Lord_Wind

Geheimer Meister
14. Januar 2003
269
Wenn eine Neutronenbombe explodiert,, wird sämtliche Flüssigkeit verdampft.
Die Menschen vertrocknen in sekundenschnelle.
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
@ trasher

Du hast natürlich recht, dass ein offizieller amerikanischer Nuklear-Erstschlag Amerikas ohnehin bereits angeschlagenes Image völlig den Bach runtergehen lassen würde, ABER:

Man kann so etwas auch optimal propagandistisch für die amerikanische Seite ausnutzen!

Man wirft im Rahmen einer "konventionellen" Bombardierung einfach heimlich eine Rakete mit Nuklearsprengkopf und lässt dann verkünden, man habe wohl, ohne es vorher gewusst zu haben, versehentlich das von den Waffeninspektoren bisher nicht gefundene Nukleararsenal-Versteck Saddams mitten in Baghdad (mit einer konventionellen, "legalen" Rakete) getroffen, und dadurch sei es zu dieser verheerenden Vernichtung und nuklearen Verseuchung gekommen!

Saddam wäre dann also selbst schuld an dem Tod seiner Landsleute, und die Amerikaner könnten der ganzen Welt sagen: Seht ihr, wir haben doch immer gesagt, dass er Nuklearwaffen hat! Jetzt glaubt uns bei unseren nächsten Aktionen gegen den Iran, Korea, Saudi-Arabien, etc.... (was immer noch geplant sein mag) gefälligst direkt und folgt uns in jeden Krieg den wir für nötig halten!

Die Überprüfung einer solchen Aussage wäre kaum möglich, und mann könnte die Anschuldigung, Amerika selbst habe nuklear zugeschlagen, voller Entrüstung als absurd zurückweisen.

Ich will damit nicht sagen, dass es so kommen wird. Mein kleines Gedankenspiel sollte nur verdeutlichen, dass es immer Methoden gibt, auch die grössten Verbrechen durchzusetzen und die Schuld noch den Opfern in die Schuhe zu schieben.

Hoffen wir also, dass das Gerede vom nuklearen Erstschlag nur Drohgebärde ist.

Schliesslich könnte ich mir vorstellen, dass auch Amerikas engster Verbündeter in der Region, also Israel, etwas dagegen hätte, einen nuklearen Verseuchungsherd so nahe an seinem eigenen Territorium zu haben! (Insofern sehe ich allerdings auch keinen Sinn im geheimen israelischen Nukleararsenal von angeblich 200-400 Sprengköpfen aus Demona)

Nun ja,

hoffen wir das Beste. :roll:

Frieden,

truth-searcher

P.S. Bei einer Neutronenbombe wäre so ein Spielchen natürlich nicht möglich, aber damit haben die Amerikaner ja auch noch gar nicht gedroht!
Ausserdem spricht der amerikanische "Chefstratege" Huntington in seinem "Clash of Civilizations" nur von einer globalen Machtkontrolle durch Nuklearwaffen, Neutronenbomben scheinen in dem Plan keine so grosse Rolle zu spielen.
Schliesslich braucht man auch Materialzerstörung in einem Krieg, damit man später die eigenen Kosten durch "Aufbauhilfe" für das Land wieder teilweise reinbekommt, indem man die Aufträge an amerikanische und britische Firmen gibt.
Und wenn die Flüssigkeit verdampft, hätte das eventuell auch Auswirkungen auf das Öl?
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
na also dem öl darf natürlich nichts passieren... aber das öl wäre auch futsch wenn ne atombombe im ölfeld hochgeht...
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
@ truth-searcher

Diese Story würde ich den Amis nicht abnehmen, denn eine Atombombe muß schon ziemlich präzise gezündet werden. Wenn nicht alle Zündungsphasen genauestens durchlaufen werden, kommt die Kettenreaktion nie in Gang und es macht allenfalls *puff*.

Mit Giftgas sieht die Geschichte schon anders aus. Da ja offiziell Senfgasmunition gefunden wurde, stünde einem Einsatz dieser Substanz nichts im Wege. Einfach irgendeine Fabrik sprengen, Gas verbreiten, und es Saddam in die Schuhe schieben...

Krieg ist einfach pervers.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
neee neee soviel ich weiß wurde munition gefunden, die geeignet wäre gifte wie senfgas zu transportieren.. aber da war nichts drin... es waren eben leere gasgranaten...

das ist ja das lustige an dem fund um den sich der oligophrene bush und seine pfeifen so aufpissen...

mann die bringen mich was in rage....

diese bande
 
Oben Unten