Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Nordkorea droht mit nuklearem Präventivschlag

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104

"Die USA sagen, wir sind nach dem Irak als nächste dran." Das behauptet ein führender Vertreter des nordkoreanischen Außenministeriums einer britischen Zeitung zufolge. Sein Fazit: Auch ein Präventivschlag ist möglich. Unterdessen hat Nordkorea seine umstrittene Atomanlage wieder in Betrieb genommen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,233911,00.html

8O
 

BlackCoffee2

Geselle
21. Juni 2002
39
Nordkorea warnt vor "totalem Krieg"

--------------------------------------------------------------------------------

Seoul (rpo). Sollten die USA einen Militärschlag gegen Nordkorea starten, droht das asiatische Land mit einem "totalen Krieg". Es werde in einem solchen Fall einen "gewaltigen Gegenangriff" geben, hieß es.
"Wenn die USA einen Überraschungsangriff auf unsere friedlichen Nuklearanlagen starten, wird dies einen totalen Krieg auslösen", hieß es am Donnerstag in einem Kommentar der Zeitung "Rodong Sinmun" der nordkoreanischen Arbeiterpartei. Ein Angriff werde mit einem "gewaltigen Gegenangriff" beantwortet.

Im Atomstreit mit den USA hatte sich Nordkoreas Kriegsrhetorik weiter verschärft. Die jüngste Warnung erfolgte nach der Erklärung des Außenministeriums in Pjöngjang, dass das Land dabei sei, den Betrieb seiner Atomanlagen wieder zu normalisieren. Es war jedoch zunächst unklar, wie weit die zuerst im Dezember angekündigte Inbetriebnahme der Anlagen tatsächlich fortgeschritten ist. Die USA nannten die Berichte über ein Wiederanfahren der Anlagen eine "ernste Entwicklung".

Nordkorea fährt Atomanlagen wieder hoch
Der britische Rundfunksender BBC berichtete am Donnerstag, dass Nordkorea im Fall einer Verstärkung der US-Truppen in der Pazifikregion auch einen militärischen Erstschlag gegen amerikanische Truppen nicht ausschließe. Die Warnung habe der stellvertretender Leiter des nordkoreanischen Außenministeriums, Ri Pyong Gap, in einem Interview der BBC in Pjöngjang ausgesprochen. Nordkorea sei zunehmend durch Hinweise alarmiert, dass Washington Flugzeugträger, Bomber und Truppen in die Region entsenden wolle, habe Ri gesagt. Nordkorea hatte in dem Zusammenhang bereits am Mittwoch stärkere "Selbstverteidigungsmaßnahmen" angekündigt.

http://www.bbv-net.de/news/politik/2003-0206/nordkorea.html
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Gab es in den letzten Wochen überhaupt einen einzigen Ansatz einer Deeskalation seitens der US-Administration?
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
ich glaube die wissen überhaupt nicht was dieses wort bedeutet...

anscheinend sind die einfach der meinung, dass sie die größte militärmacht auf diesem planeten sind und von daher alles recht haben jedem in den arsch zu treten, der ihnen nicht passt.. das erinnert mich von der mentalität her stark an nazi skinheads

primitiv und agressiv...

die momentane us-junta dürfte die größte gefahr für den weltfrieden geworden sein...
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Aus Sicht von Kim-Jong-Il ist diese Haltung doch sehr verständlich, da er durch die Androhung eines Atomschlags wohl erreicht, dass sich die UNO und selbst die USA um eine friedliche Lösung bemühen. Durch die Präventivandrohung widerum dürfte sie die Chance auf Sanktionen durch UNO, USA oder einer Pseudoantiterrorachse ebenso gleich Null verringern. Zusammen mit China und evtl. Russland könnte sich dann was mächtiges im Norden Koreas entwickeln...dum ist Kim net...

Ob es moralisch gerechtfertigt ist, ist da weniger sicher...
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
17. Mai 2002
373
Damit die Amis endlich aufwachen muss erstmal ne A-Bombe auf eine amerikanische Großstadt fallen. Also ich glaube aber nicht das die USA militärisch gegen Nordkorea agiert. Das ist zu riskant, zudem gibs da nichts zu holen.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
naja andererseits ist es ja kein wunder wenn dem alten kim der arsch auf grundeis geht..

die oligos in washington sind halt einfach unberechenbar geworden
 

BeAwake

Geheimer Meister
28. Dezember 2002
144
Danke Nordkorea!

Zwar kann ich die Regierungsform in Nordkorea auch nicht wirklich leiden aber.....
Alles was dem amerkianischen Imperalismus entgegensetzt befürworte ich.

Burn Amerika...burn burn....
 

BeAwake

Geheimer Meister
28. Dezember 2002
144
Da fällt mir noch ein....

Eigentlich sollten die Amis bezüglich dem Irak ja sofort alles stehen und liegen lassen und sich um Nordkorea kümmern.
Denn der Irak ist bei weitem nicht so eine Gefahr wie Nordkorea.

Daran alleine kann man schon sehen das bei der ganzen Sache etwas faul ist.


BeAwake
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Was ich besonders bemerkenswert finde, ist die Tatsache, dass der angeblich zur Stromerzeugung des Landes reaktivierte Reaktor grad mal 5 Megawatt Leistung hat und damit nur für die Erzeugung waffentauglichen Materials taugt.

Für nen Stromreaktor brauchst du locker 50 MW minimum, moderne haben um die 100MW.

Die Nordkoreaner sind verdammt gerissene Schweinehunde
 
G

Guest

Gast
Technoir schrieb:
Was ich besonders bemerkenswert finde, ist die Tatsache, dass der angeblich zur Stromerzeugung des Landes reaktivierte Reaktor grad mal 5 Megawatt Leistung hat und damit nur für die Erzeugung waffentauglichen Materials taugt.

Für nen Stromreaktor brauchst du locker 50 MW minimum, moderne haben um die 100MW.

Die Nordkoreaner sind verdammt gerissene Schweinehunde
Aber glaubst du das die Reaktoren im Westen NUR zur Stromerzeugung
gedacht sind Waffenfähiges Kernmaterial ist ein GUTES Geschäft


Gruss,

Science
 

BigBang

Großmeister
15. Juli 2002
66
BeAwake schrieb:
Jaa, super!
Ein Hoch auf Nordkorea! Erhebt die Gläser und lasst die Korken knallen!

Also mal ehrlich...Du findest es also super, dass wir möglicherweise eine weitere Atommacht auf dieser Welt haben??
Naja klar, so berechenbar wie die sind is es ja kein Problem

PS: Vielleicht fehlen irgendwo Ironie-Tags
 

argos

Geheimer Meister
28. August 2002
346
Rein Theoretisch, wenn sich die Vereinigten Staaten von Amerika herausnehmen, einen "Präventivkrieg" gegen den Irak zu führen, damit da in Zukunft ruhe ist, warum soll sich Nordkorea nicht aus das Recht herausnehmen, einen Präventivschlag gegen die Einheiten Amerikas zu führen? Und wenn der erste Flugzeugträger verdampft ist, dann wissen die Imperialistischen, Zigarrenqualmenden Bettnässer von Amerikanern (meine Meinung) wenigstens, wo der Dingsbums den Most holt.
 

Lord_Wind

Geheimer Meister
14. Januar 2003
269
Und wenn der erste Flugzeugträger verdampft ist, dann wissen die Imperialistischen, Zigarrenqualmenden Bettnässer von Amerikanern (meine Meinung) wenigstens, wo der Dingsbums den Most holt.
Ich denke nicht, das sich die USA davon beeindrucken lassen. Sicher, sie wäre geschockt, würden aber im Gegenzug wahrscheinlich Nordkorea mit einem Bombenteppich überziehen, das kein Grashalm mehr steht.
Ich denke, das Nordkorea nur verlieren kann, wenn es alleine dasteht.
Aber wenn ich richtig informiert bin, hat Nordkorea China als engen Verbündeten.
China kann den USA sehr gefährlich werden meiner Meinung nach.

Naja, abwarten und Tee trinken......wir werden sehen, was sich daraus entwickelt.
 

aschura-tassura

Großmeister
9. Oktober 2002
93
Ich finde China , Nordkorea und Iran sollten einen Krieg gegen die Amis führen.Die Chinesen und die Nordkoreaner werfen die A-Bomben und die Iraner überziehen die USA mit der grössten Terrorwelle aller Zeiten! Das würde die Amis echt rocken. Oder vielleicht sollte man auch alles friedlich lösen? Ich glaube das kann man auch spontan entscheiden.
 
G

Guest

Gast
Was erwarten die USA `??

Wenn man sich Feinde schaft und bedroht, muss man auch mit einer gegendrohung oder vorbeugenden Verteidigung rechnen.
Die USA wollen keinen Krieg zwischen USA und IRAK sondern zwischen USA und DER ACHSE DES BÖSEN. Asonsten würden Sie in ihren Kriegstreiberreden nicht immer erwähnen.
Sie haben durch ACHSE DES BÖSEN ein Wort geschaffen was Sie bekämpfen wollen. Und auch den USA ist klar, das diese Gegner sich verbünden und zurückschlagen werden.

Komisch finde ich, das die meisten Menschen auf der Welt das immer noch nicht kapiert haben.
 

type_o_negative

Geheimer Meister
5. Juni 2002
306
Also...
Was ich in dieser ganzen scheisse (sry) nicht kapier, ist, warum die Russen/chinese/oder auch nord koreaner nicht NEIN zum iraq krieg sagen! und ich mein nicht! nein, und dann nix tun! sondern: wenn ein kluger Putin, nein sagen würde, und dem IRAQ vollste unterstüzung zusagen würde, würden die amis, nicht mal im traum daran denken iraq anzugreifen !!! genau so die chinesen! und auch nord korea könnt sagen, wir stehn iraq zur seite!
ok es wäre zwar riskant, dass die kranken amis dann trotzdem angreifen (was zu der weltzerstörung führen würde) aber man könnts ja versuchen :wink:

Ich muss mal Nord Korea TIEFSTEN respekt ausprechen! DAS ist glaube ich, eines der wenigen länder der erde, die den amis drohen! respekt an den präsidenten (obwohl ich die vorgehen in korea nicht für gut, sondern für SCHEISSE halte) !

wie schon einer gesagt hatte
BURN USA BURN BURN! :twisted:
 

ilek

Geheimer Meister
18. Mai 2002
266
Was ich in dieser ganzen scheisse (sry) nicht kapier, ist, warum die Russen/chinese/oder auch nord koreaner nicht NEIN zum iraq krieg sagen!
Hast du die letzten monate verpennt???
die russen und Chinesen wollen sogar ihr vetorecht bei der unoversammlung gebrauchen, wenn das Beweismaterial der Amis zu dünn ist!!! Außerdem haben diese Länder betont, dass die von powel vorgelegten Beweise keine neuen Erkenntnisse darstellen!!
sondern: wenn ein kluger Putin, nein sagen würde, und dem IRAQ vollste unterstüzung zusagen würde, würden die amis, nicht mal im traum daran denken iraq anzugreifen !!!
Die Russen haben doch ihre mühe und not mit den Tschetschen. Gerade wegen dieser prekären situation brauchen sie einen starken Partner (so einen wie die USA ). Nach der moskauer Geiselnahme sind die beiden Mächte noch enger zusammengekommen. Putin weiss, dass sein Land nicht mehr fähig ist mit den Usa sowohl wirtschaftlich als auch militärisch mitzuhalten, warum sollte er gerade jetzt sich in Schwierigkeit bringen???
sondern: wenn ein kluger Putin, nein sagen würde, und dem IRAQ vollste unterstüzung zusagen würde, würden die amis, nicht mal im traum daran denken iraq anzugreifen !!!
WAASS??? Du respektierst ein faschistisches nationkommunistisches Regime, das sein Volk tyrannisiert und am Hungertuch nagen lässt., selbst aber ein gigantisches waffenarsenal verfügt ??!!?? Der Diktator KIM hat doch nur SChiss (sorry) davor, dass die Amis seinen goldenen Stuhl absägen!! Dafür riskiert er sogar den Tod vieler jungen Soldaten!!! Ein koreanischer Freund von mir sagt, dass dieser KIM verrückt genug sei, ein atomaren Krieg zu führen..also bei denen halte ich die Drohungen für verdammt ernst!!!
 

type_o_negative

Geheimer Meister
5. Juni 2002
306
ok, die russen haben echt genug probleme in tschechenien.... aber die brauchen doch vor NIEMANDEM angst oder so zu haben! sie können beides durchziehen, tschechenien und iraq.. schliesslich traut sich doch kein russland anzugreifen!

ne ich respektier nicht das was in nord korea vorgeht! aber die halten der koreaner gegen über den usa
 
Oben Unten