Astrologie - Abläster - Thread

NeuesWeltbild

Großmeister
Tja, da sieht man wieder mal, dass astrologie eben keine wissenschaft, sondern allerhöchstens wegweiser ist...

Mein tipp was "seven" betrifft war übrigens ernst gemeint, da ich mich auch mal ein wenig mit den eigenschaften der einzelnen sternzeichen und deren sympathien untereinander befasst habe, und viele übereinstimmungen gefunden habe - aber eben auch viele dinge, die nicht passten... Ich als steinbock par example müsste eigentlich eher eine abneigung ggü waagen und widder empfinden, hab aber drei in meinem freundeskreis - allerdings nicht so enger bezug wie zu anderen freunden - vll weil einer meiner brüder waage ist!?!

Naja - wat soll's... Mit lebenserfahrung, menschenkenntnis und empathie kann man sich über andere besser ein bild machen, als mit der astrologie, auch wenn's 'n interessantes thema ist, und gelegentlich auch in's schwarze trifft.

____________________________

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
Heuli schrieb:
http://www.badastronomy.com/bad/misc/astrology.html
Oh mann, schon wieder dasselbe:

Wir wissen nicht, warum Astrologie funktioniert, also ist schon mal bewiesen, daß Astrologie NICHT funktioniert. Jedes Jahr werden mehrere hundert Millionen Dollar für Astrologie ausgegeben, was nur beweist, wie blöd die Leute sind, in eine Sache zu investieren, die nicht funktioniert, und überhaupt schwächt Astrologie die Fähigkeit der Leute, die Welt rationell zu betrachten.......blablabla.........

Der Kerl hat eindeutig zu wenig vom Element Wasser in seinem Horoskop !
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
Schlimmer, es gibt nicht mal eine Theorie, wie Astrologie vielleicht funktionieren könnte.

Und, bitte, 99% der Millionen, die jährlich für Astrologie ausgegeben werden, werden für Vulgärastrologie ausgegeben, von der sich jeder "ernsthafte" Astrologe sofort distanziert, wenn man ihn darauf anspricht. Schätzungsweise.
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
Ein_Liberaler schrieb:
Schlimmer, es gibt nicht mal eine Theorie, wie Astrologie vielleicht funktionieren könnte.
Kein Wunder, wenn man der Wissenschaft erst mal beibringen muß, daß Astrologie überhaupt nennenswerte Resultate liefert.

Und, bitte, 99% der Millionen, die jährlich für Astrologie ausgegeben werden, werden für Vulgärastrologie ausgegeben, von der sich jeder "ernsthafte" Astrologe sofort distanziert, wenn man ihn darauf anspricht.
DAS halt ich für eindeutig übertrieben. Eher halt ich es für möglich, daß 99% der Astrologie, mit der du bisher Kontakt hattest, dieser Art waren.
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
Tja, wenn unter den ausgebildeten Astrologen seit ein paar hundert Jahren kein echter Wissenschaftler mehr war... Zu schade. Es gibt ja durchaus interessante Ansätze, von den Gamelins (?) und von diesem gealterten Playboy. Aber daß nicht ein Astrologe mal umfassendes statistisches Material vorlegt, ist schon schade.

Zur Vulgärastrologie dann bitte Butter bei die Fische. Die Scharlatane sind äußerst präsent. Wo sind die Seriösen? Wie hoch ist ihr Prozentsatz wirklich? Ich höre immer nur von ihnen, wenn sie vor einem Skeptiker zum taktischen Rückzug ansetzen.
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
Mußte Freud für seine Theorie der Psycho-Analyse konkretes statistisches Material vorlegen ?

Und was ist an Noe Astro unseriös ? Auch wenn ich nicht immer mit ihm übereinstimme und er diesen Astrologen-typischen Touch draufhat, macht der Kerl jedenfalls konkrete, nachprüfbare Vorhersagen zu politischen Themen, die auch ziemlich oft eintreffen. Wie immer man das auch findet, von Scharlatanerie würde ich jedenfalls nicht sprechen. Und er hat auch eine eigene Fernsehsendung. Verkriechen tut er sich jedenfalls nicht.
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
Freud ist ziemlich umstritten. Weil er keinerlei statistisches Material vorgelegt hat, wird behauptet, er hätte von sich auf andere geschlossen bzw. seine Theorien seien absurde Verallgemeinerungen.

Noé werde ich mir morgen noch genauer anschauen, aber mal ehrlich - Tageshoroskope nach Sternzeichen sind doch geradezu der Inbegriff der allerunseriösesten Vulgärastrologie.

Andererseits...


Der [?] peilt stets die höchsten Ziele an und gibt nicht eher auf, bevor er sie erreicht hat. Seine Einrichtungsdevise lautet: echt und kostbar. [...] Parkettboden, [...], [Gobelinbezüge auf dem Sofa] und das am besten in eine[m Deutschordensschloß]. Die lichtdurchfluteten hellen Räume [mit ihren weißgetünchten Ziegelwänden] sind dabei meist sparsam eingerichtet, denn der [?] liebt die es, viel freien Raum um sich herum zu haben. Und der echte [?] von Welt kombiniert die Traditon mit der Moderne: So finden sich in seiner Wohnung neben [edlen Jagdwaffen und einer umfangreichen Bibliothek] meist die notwendigen Accessoirs einer echten High-Tech-Ausstattung: Modernste Telekommonikationsmittel dürfen dabei ebenso wenig fehlen, wie [gestrichen], [gestrichen] und [gestrichen].
Nach einigen Änderungen und Streichungen fühle ich mich gut beschrieben. Was bin ich?

Nicht schummeln!
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
Der Steinbock ist verwurzelt wie ein Baum. (Der Typ weiß gar nicht wie recht er hat.) Er liebt deshalb weite und hohe Wohnräume, fast schon Wohnhallen. (Jepp.) Die Einrichtung muss gediegen und einheitlich im Stil sein.(Jepp/nö.) Da der Steinbock praktisch, nüchtern und konservativ denkt, mag er keine modischen Möbel, keine synthetischen Stoffe und keine extravaganten Formen. (Doppeljepp.) Er ist meist fest in der Tradition verwurzelt und so soll die Einrichtung des Steinbocks Kultur und Geschichte atmen. (Vierfachjepp.) Echte Biedermaiermöbel (Oder Barock.), am besten ein Bücherregal mit den Klassikern der Weltliteratur (Natürlich. Alle gekauft, keinen gelesen, nie damit geprahlt, alle verspottet.) - das ist ganz nach des Steinbocks Geschmack. Er liebt natürliche Materialien: Stein, Holz und Leder. (Jepp. Und Leinen. Und Wolle. Und Eisen.) Alles soll stabil, solide, harmonisch und geradlinig sein und - sehr wichtig! - das ganze Steinbock-Leben halten.(Es hat. Fast.)

Mein Vater.

Die Waage wirkt ruhig und ausgeglichen. Ihr Heim ist in jeder Hinsicht sanft und sehr ausgewogen gestaltet: weder konservativ noch topmodern, weder streng noch verspielt. (Wenn man so will.) Die Waage schafft es mit ihrem feinsinnigen ästhetischen Gespür, jedem Gegenstand den idealen Platz zuzuweisen. (Nö.) Das Waage-Heim gerät niemals in Unordnung. (Bruhahahahaha...) Es ist aber auch niemals so penibel sauber und ordentlich, dass es gezwungen wirkt. (Jepp.) Alles strahlt Frische, (?) Freundlichkeit und Friedlichkeit (Jepp.) aus. Waage-Geborene lieben wertvolle Stücke wie antike Stühle oder ungewöhnliche Glasschalen. (Oder silberne Zuckerdosen.) Die Vielfalt der Kostbarkeiten wird von der Waage mit geschickter Hand und erlesenem Geschmack kombiniert. (Kann man so nicht sagen.)

Meine Mutter.

Ich werde doch hoffentlich nicht zum astrologischen Glauben übertreten?
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
@Liberaler


Ich finde das Sonnenzeichen alleine wenig aussagekräftig über eine Person, weil so viele andere Planeten und Konstelationen in einem Horoskop zu beachten sind.
Es gibt eigentlich nicht den klassichen Widder,Zwilling usw...
Es gibt immer viele Einflüsse die sich teilweise verstärken oder überlagern können.

Mein erster Gedanke war Schütze. :gruebel: Allerdings kann es auch sein, dass ein Schütze in einem Bauwagen lebt oder dauernd gar keinen Wert auf seine Einrichtung legt.
Das mit dem Schloss iritiert mich deswegen etwas. Das mit der Freiheit und den höchsten Zielen würde passen.

Die Beschreibung liest sich aber so, dass ich einen Krebs ausschließen würde. :gruebel: Steinbock, Skorpion und Stier würde ich auch ausschließen.
Moderne Kommunikationsmittel können ein Hinweis auf Wassermann sein. Die neigen manchmal dazu sich stark zu "vernetzen" und etwas extravagant zu sein.
Allerdings gehört zur Uranusenergie auch immer etwas chaotisches.

Viel freier Raum um sich paßt zum Zwilling... allerdings sind die nicht unbedingt zielstrebig, wenn es nsicht durch andere Konstelationen gestärkt wird.
Da dort steht, dass er stets die höchsten Ziele anstrebt und nicht eher aufgiebt schließe ich den auch aus.

Löwen stehen auch manchmal gerne im Rampenlicht, insofern könnte ein Schloß mit der beschriebenen Einrichtung vielleicht auch zu einem Löwen passen.... von wegen echt und kostbar.
Allerdings ist es für einen Löwen nicht unbedingt typisch eine umfangreiche Biblithek zu haben.

Ein klassischer Fisch würde sich wohl nicht viel aus "Echt und kostbar" machen.

Eine Jungfrau kann ich nicht ausschließen, wobei mir in dieser Beschreibung etwas der typische Drang alles gut sortiert zu haben, den man Jungfrauen nachsagt, fehlt. :gruebel: Und eigentlich sind auch nicht wirklich klassische pregnante Punkte in der Beschreibung, dass es eine Jungfrau sein "muss"

:gruebel:

Also auch bei weiterem Überlegen und ohne irgendwo nachgeschaut zu haben bleibe ich bei meinem Tipp: Schütze

Namaste
Lilly
 

agentP

Ritter Kadosch
Freud ist ziemlich umstritten. Weil er keinerlei statistisches Material vorgelegt hat, wird behauptet, er hätte von sich auf andere geschlossen bzw. seine Theorien seien absurde Verallgemeinerungen.
Richtig, allerdings erlebt er momentan eine echte Renaissance, weil mittlerweile die Neurobiologie so manches bestätigt, was er damals geahnt oder geraten hat. Ein sehr interessanter Artikel hierzu im aktuellen Spiegel.
 

Heuli

Geheimer Meister
Woppadaq schrieb:
Heuli schrieb:
http://www.badastronomy.com/bad/misc/astrology.html
Oh mann, schon wieder dasselbe:

Wir wissen nicht, warum Astrologie funktioniert, also ist schon mal bewiesen, daß Astrologie NICHT funktioniert. Jedes Jahr werden mehrere hundert Millionen Dollar für Astrologie ausgegeben, was nur beweist, wie blöd die Leute sind, in eine Sache zu investieren, die nicht funktioniert, und überhaupt schwächt Astrologie die Fähigkeit der Leute, die Welt rationell zu betrachten.......blablabla.........

Der Kerl hat eindeutig zu wenig vom Element Wasser in seinem Horoskop !
Danke, dass du mir bestätigst, dass nach ungefähr 3 Absätzen die Aufmerksamkeit enorm nachlässt, oder anders ausgedrück: du hast nicht mal alles gelesen. ;)
Er gibt in seinem Artikel ja nicht nur Beweise gegen die Argumentation der Astrologie an, sondern verweist auch auf andere Artikel von ihm sowie anderen Autoren, die sich mit den ach-so-tollen Ergebnissen beschäftigen. Naja, es gab da einen tollen Comic von "Boy on a Stick and Slither", Moment:

http://www.boasas.com/?c=421

Und deswegen steige ich ab sofort hier aus. :)
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
Ein_Liberaler schrieb:
aber mal ehrlich - Tageshoroskope nach Sternzeichen sind doch geradezu der Inbegriff der allerunseriösesten Vulgärastrologie.
Von den allermeisten kann man das sagen. Allerdings muß ich zugeben, daß das Horoskop der Berliner Morgenpost doch fast schon die Trefferquote von durchschnittlichen Wetterberichten erreicht.


Der [?] peilt stets die höchsten Ziele an und gibt nicht eher auf, bevor er sie erreicht hat.
Trifft zu auf: Widder, Zwilling, Schütze, Steinbock, Wassermann, teilweise Fische.

Seine Einrichtungsdevise lautet: echt und kostbar.
Trifft zu auf: Stier, Zwilling, Jungfrau, Steinbock, teilweise Fische.

[...] Parkettboden, [...], [Gobelinbezüge auf dem Sofa] und das am besten in eine[m Deutschordensschloß].
Trifft zu auf: Widder, Stier, Zwilling, Krebs, Löwe, Steinbock, Fische

Die lichtdurchfluteten hellen Räume [mit ihren weißgetünchten Ziegelwänden] sind dabei meist sparsam eingerichtet, denn der [?] liebt die es, viel freien Raum um sich herum zu haben.
Trifft zu auf: Widder, Zwilling, Wassermann.

Und der echte [?] von Welt kombiniert die Traditon mit der Moderne:
Trifft zu auf: Stier, Zwilling, Krebs, Jungfrau, Steinbock, Fische.

[edlen Jagdwaffen und einer umfangreichen Bibliothek]
Trifft zu auf: Stier, Zwilling, Jungfrau, Steinbock, Fische.

die notwendigen Accessoirs einer echten High-Tech-Ausstattung: Modernste Telekommonikationsmittel dürfen dabei ebenso wenig fehlen, wie [gestrichen], [gestrichen] und [gestrichen].
Trifft zu auf: Widder, Zwilling, Jungfrau, Schütze, Steinbock, Wassermann

Jetzt müßt ich rechnen können.....äh.....also ich tipp mal Löwe.....oder.......äh.......also.......klingt vielleicht doof, aber.......bist du vielleicht ein Zwilling ?
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
Heuli schrieb:
Danke, dass du mir bestätigst, dass nach ungefähr 3 Absätzen die Aufmerksamkeit enorm nachlässt, oder anders ausgedrück: du hast nicht mal alles gelesen. ;)
Hab ich was wichtiges überlesen ?

Und warum sollte ich mich näher mit einem Text befassen, der vor Ignoranz nur so strotzt ?

Er gibt in seinem Artikel ja nicht nur Beweise gegen die Argumentation der Astrologie an, sondern verweist auch auf andere Artikel von ihm sowie anderen Autoren, die sich mit den ach-so-tollen Ergebnissen beschäftigen.
Ach komm, ich muß mir nicht hundertmal die Analyse von Texten reinziehen, die extremen Gebrauch vom Forer-Effekt machen. Wenn das dein einziger Beitrag zum Thema ist........
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
Gratulation, Lilly! Ich bin Schütze. Allerdings hätte ich gedacht, daß dem Kenner das sofort ins Auge springt, schließlich habe ich nur eine Beschreibung ein wenig redigiert, die auf alle Schützen gemünzt ist - und damit ein Grund für mich, die Seite NoeAstro für Vulgärastrologie zu halten. Das Deutschordensschloß war im Original eine Gründerzeitvilla, da habe ich einfach andere stilistische Vorlieben...

Woppadaq, wenn Du ernsthaft an Zeitungshoroskope glaubst, bist Du für mich eine ganz neue Sorte Astrologe. Ich kenne sonst keinen, der sich nicht schleunigst davon distanziert.

Und von den Satzbausteinen aus der Beschreibung der Vorlieben aller Schützen trafen Deiner Meinung nach zu auf :

Widder: 4
Zwilling: 7
Steinbock: 6
Wassermann: 3
Fische: 5
Jungfrau: 4
Stier: 4
Krebs: 2
Löwe: 1

Schütze: 2

Deine Einschätzung der Sternzeichen scheint mit der von NoeAstro nicht in Übereinstimmung zu bringen zu sein, einer von Euch ist auf dem völlig falschen Dampfer. Auch sillyLilliy würde ja nach der Beschreibung Steinbock und Stier sicher ausschließen, die bei Dir unter den Favoriten bzw im Mittelfeld laufen...
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
Ein Liberaler!

Ich lieg bei der Schätzung eines Sternzeichens fast immer falsch, ich weiß nicht, warum. Menschen, deren Zeichen ich nicht weiß, sind für mich unbeschriebene Blätter. Hättest du ein Avatar, hätte ich es halbwegs abschätzen können. Im übrigen gehe ich sehr oft von meinen eigenen Erfahrungswerten aus, und da muß ich ehrlich gestehen, noch nie in der Höhle eines/einer Schütze/in gewesen zu sein.

Im übrigen GLAUBE ich definitiv NICHT an Horoskope, schon gar nicht aus der Zeitung. Ich stellte nur fest, daß das von der Berliner Morgenpost aus meiner Sicht eine recht hohe Trefferquote hat. Aber eben nur dieses eine.

Und wie ich schon sagte: Ich bin mit Noe nicht immer einer Meinung.

Was mich aber wundert, ist, daß du dich einerseits von Noe recht gut beschrieben fühlst, auf der anderen Seite ihn deshalb für einen Vulgärastrologen hältst. Er hat eindeutig mehr Erfahrung als ich. Ich interessiere mich mehr für den Charakter, mit der Einrichtung der Wohnung kenn ich mich größtenteils nicht aus, auch andere Dinge muß ich erst noch lernen, die er schon weiß.

Ich denke mal, die Tatsache, daß Noe und ich sich widersprechen, ist nicht unbedingt das beste Argument gegen Astrologie.
 

seven

Großmeister
Sich nur auf das Sternzeichen zu beziehen finde ich auch "vulgär". Schon allein deshalb, weil somit ja 1/12 der Bevölkerung gemeinsam Einrichtungsstile à la weißgetünchte Ziegelwand bevorzugt, seine Aromalampen mit Maiglöckchenessenzen füllt oder bevorzugt Knieprobleme hat. Überhaupt bin ich skeptisch bei allen astrologischen Aussagen, die zu sehr aufs Äußerliche zielen. Eher kann ich mich anfreunden mit gewissen psychologischen Tendenzen, die mittels Horoskop festzustellen sind - aber wie diese Tendenzen sich dann ausprägen, hängt von mehr ab als nur dem schlichten Sternzeichen. Von guten Ratschlägen (Waltraud, 47, Schütze: "Mein Chef (55, Fische) mobbt mich. Soll ich kündigen?" :lol: ) halte ich noch viel weniger, denn was definitiv richtig oder falsch ist, besonders in langer Hinsicht und im allgemeinen Lebensplan (wenn es so etwas gibt :wink: ), kann kein Astrologe bestimmen.

Kenne übrigens einen solchen Musterschützen:
Mein erster Gedanke war Schütze. Allerdings kann es auch sein, dass ein Schütze in einem Bauwagen lebt
... und da hat Noe mit seinen Pauschalaussagen eben sowas von unrecht. Hat für mich das Niveau von Psychotestchen in der Zahnarztpraxiswartezimmerzeitschrift. Aber genau dieses Niveau von simpel, einfach, entscheidungsabnehmend wird eben auch viel verlangt... und dafür können die Noes der Welt ja nichts.

[/quote]
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
Woppadaq schrieb:
Der [?] peilt stets die höchsten Ziele an und gibt nicht eher auf, bevor er sie erreicht hat.
Trifft zu auf: Widder, Zwilling, Schütze, Steinbock, Wassermann, teilweise Fische.
Es kann natürlich auf jeden zutreffen, je nach den Planetenkonstelationen usw.
Aber für sich betrachtet ist die Marsenergie oft wenig zielstrebig. Höchste Ziele vielleicht schon .... aber "nicht eher aufgeben bis er die Ziele erreicht hat" ist nicht unbedingt ein klassisches Zeichen für einen Widder.
Für mich wäre das sonst ein ganz typisches Steinbockcharakteristika.
Warum du das für Zwilling und Wassermann auch zutreffend findest, würde mich auch interessieren :gruebel:
Zwillinge sind für mich eher "Luftikuse" und wenn es denn so reine Wassermänner geben würde, dann paßt es nach dem was ich bis jetzt gelesen und mitbekommen habe, zwar sehr gut auf sie, dass sie sich die höchsten Ziele stecken ..... aber das mit dem Erreichen ebenendieser wird nicht so zielstrebig verfolgt.
Seine Einrichtungsdevise lautet: echt und kostbar.
Trifft zu auf: Stier, Zwilling, Jungfrau, Steinbock, teilweise Fische.
Das mit dem "echt und kostbar" fand ich auch ne ziemlich platte aussage in der Beschreibung.
Da kann man eigentlich niemanden richtig ausschließen. Denn dies ist für mich kein Charaktermerkmal.
Es ist eher eine Form etwas anderes auszuleben.
Ein Löwe, der sich gerne produziert, könnte sich vielleicht auf diese Art profilieren wollen ..... Ein Wassermann, die Extravaganz ausleben .... usw
Wieso du an dieser stelle auf Fische kommst verstehe ich nicht.
Und der echte [?] von Welt kombiniert die Traditon mit der Moderne:
Trifft zu auf: Stier, Zwilling, Krebs, Jungfrau, Steinbock, Fische.
Das fand ich einen interessanten Punkt.
Die Kombination der moderne und der Tradition .....
Da assoziere ich auch z.b. Uranus und Merkur ... aber eigentlich scheint mir das eher ein merkmal zu sein, das sich verschiedene Planeteneinflüsse zu einem Ganzen zusammenzufügen suchen.
Wie kommst du bei der Beschreibung auf Krebs?

[edlen Jagdwaffen und einer umfangreichen Bibliothek]
Trifft zu auf: Stier, Zwilling, Jungfrau, Steinbock, Fische.
Das war für mich eigentlich der markanteste Hinweis ...(außer der Freiheitsliebe) ...auf den Schützen.


Ein_Liberaler schrieb:
@Ein_Liberaler
Übrigens für mein Verständnis von Astrologie nicht ganz die passende Fragestellung.
Denn das ist dein Sonnenzeichen. Das heißt, dass die Sonne in diesem Sternzeichen steht.
Die Sonne steht für das bewußte in die Welt treten..... Man könnte auch sagen ... So scheinst du in die Welt.
Du hast aber von allen Energien/Themen für die auch die anderen Planeten stehen, etwas in dir oder deinem Leben.
Welcher Planet in einem Zeichen steht ist interessant, wenn man sich anschaut, wofür wiederum der Planet steht.

Ein Beispiel:
Du als Schütze bist von deiner Sonnenenergie ein sehr kommunikativer Mensch, der Reisen, Lernen,soziale Themen und Philosophie interessiert sein müßte. Als Feuerzeichen auch ein starker selbstbewußter Mensch, der gerne kontroverse Diskussion führt und auch manchmal gerne provoziert um Leute aus sich herauszukitzeln.

Kann aber z.b. sein, dass der Merkur (daran kann man genauer sehen, wie du Kommunikation lebst) im Krebs steht/einen Mond Aspekt hat oder im 4.Haus steht.
Das zeigt wiederum einen Menschen der in Kommunikation leicht verletzlich ist, Dinge schnell persönlich nimmt und lieber persönliche Gespräche zu zweit führt, als kontroverse Diskussionen mit "irgendjemandem"

Zum Beispiel durch solche anderen "Einflüsse" kann sich ein Mensch auch völlig untypisch für sein Sonnenzeichen verhalten oder entwickeln.


Ich denke nicht dass alle Schützen sich in Schlößern mit weißgetünchten Wänden einrichten und edle Jagdwaffen und kostbare gobbelins um sich häufen ;)
Einen Schützen kenne ich als sehr freiheitsliebenden Menschen, sehr rational anderen Menschen entgegentretend, aber nicht ohne Feuer und Emotionen.
Diese Beschreibung hat in einigen Facetten Freiheitsliebe und die Wichtigkeit die Bildung für Schützen hat, zum Ausdruck gebracht.
Diese Themen können aber auch ganz anders gelebt werden.
Ein anderer lebt im Wald wie ein Einsiedler und entwickelt sich zu einem wahren Zyniker und wieder ein anderer ist nur auf Reisen.
Die Sonne zeigt wichtige Themen und Wertigkeiten der Person .....
wie diese Person sie dann aber lebt, steht auf einem anderen Blatt.

@seven
Hat für mich das Niveau von Psychotestchen in der Zahnarztpraxiswartezimmerzeitschrift. Aber genau dieses Niveau von simpel, einfach, entscheidungsabnehmend wird eben auch viel verlangt... und dafür können die Noes der Welt ja nichts.
Volle Übereinstimmung.

Namaste
Lilly
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
Woppadaq schrieb:
Ich lieg bei der Schätzung eines Sternzeichens fast immer falsch, ich weiß nicht, warum.
Nichts für ungut, aber wahrscheinlich, weil Du nicht so genau weißt, welche Eigenschaften die Astrologie den Sternzeichen zuschreibt.

Hättest du ein Avatar, hätte ich es halbwegs abschätzen können.
Wenn ich wüßte, wie das mit den Avataren geht,hätte ich vielleicht ein bild von Adolf von Menzel:

Ein Soldat des 18. Jahrhunderts mit Dreispitz, grünem Rock und Stulpenstiefeln, in einer Deckung kiend.

Was würde Dir das sagen?

Im übrigen GLAUBE ich definitiv NICHT an Horoskope, schon gar nicht aus der Zeitung. Ich stellte nur fest, daß das von der Berliner Morgenpost aus meiner Sicht eine recht hohe Trefferquote hat. Aber eben nur dieses eine.
Je nun, so werden Zeitungshoroskope verfaßt, die einen geschickter als die anderen. Es beruhigt mich aber, daß Du nicht daran glaubst.

Was mich aber wundert, ist, daß du dich einerseits von Noe recht gut beschrieben fühlst, auf der anderen Seite ihn deshalb für einen Vulgärastrologen hältst.
Da habe ich mich wohl unklar ausgedrückt. Ich halte ihn überhaupt nicht für einen Vulgärastrologen. Seine kostenpflichtigen Horoskope sind vielleicht viel seriöser. Nur soweit er Tageshoroskope und Einrichtungstips unter ausschließlicher Berücksichtigung des Sternzeichens anbietet, gibt er sich mit Vulgärastrologie ab.

Daß ich mich gut beschrieben fühle, liegt an der geschickten Formulierung. Ich wäre auch mit dem Steinbocktext einverstanden, sogar aus dem Waagetext ließe sich für mich etwas machen - selektive Wahrnehmung. Das Schützen auch im Bauwagen leben können, verschweigt Noe - diese schützen wären wohl keine guten Kunden.

Ich denke mal, die Tatsache, daß Noe und ich sich widersprechen, ist nicht unbedingt das beste Argument gegen Astrologie.
Das würde ich auch nicht behaupten.
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
sillyLilly schrieb:
[edlen Jagdwaffen und einer umfangreichen Bibliothek]
Trifft zu auf: Stier, Zwilling, Jungfrau, Steinbock, Fische.
Das war für mich eigentlich der markanteste Hinweis ...(außer der Freiheitsliebe) ...auf den Schützen.
Und ausgerechnet da ist im Originaltext von Werken alter Meister die Rede.


Ein_Liberaler schrieb:

Übrigens für mein Verständnis von Astrologie nicht ganz die passende Fragestellung.
Denn das ist dein Sonnenzeichen. Das heißt, dass die Sonne in diesem Sternzeichen steht.
Die Sonne steht für das bewußte in die Welt treten..... Man könnte auch sagen ... So scheinst du in die Welt.
Schon klar, Astrologie ist viel komplexer. Deshalb mokiere ich mich ja auch über diese Sternzeichenastrologie. Und meine Frage war ja auch eher spielerisch; mal rausfinden, ob ein Astrologe erkennen kann, welches Sternzeichen ein anderer gemeint haben könnte.

Wenn mit meinem Scheinen in die Welt mein sinnlich wahrnehmbares Erscheinen gemeint ist, und nicht etwas esoterischeres, das ich nicht verstehe, und ein Astrologe mir anhand dessen mein Sternzeichen auf den Kopf zusagen könnte, wäre ich beeindruckt.

Du als Schütze bist von deiner Sonnenenergie ein sehr kommunikativer Mensch, der Reisen, Lernen,soziale Themen und Philosophie interessiert sein müßte. Als Feuerzeichen auch ein starker selbstbewußter Mensch, der gerne kontroverse Diskussion führt und auch manchmal gerne provoziert um Leute aus sich herauszukitzeln.
Ich mag mein Sternzeichen. :D Aber die Beschreibungen sind ja alle zwölf ziemlich positiv formuliert. Früher mochte ich die Jungfrau lieber; damals war Vorbild noch Onkel Dagobert, der alte Rechner.

Kann aber z.b. sein, dass der Merkur [...] im Krebs steht/einen Mond Aspekt hat oder im 4.Haus steht.
Das zeigt wiederum einen Menschen der in Kommunikation leicht verletzlich ist, Dinge schnell persönlich nimmt und lieber persönliche Gespräche zu zweit führt, als kontroverse Diskussionen mit "irgendjemandem"
Merkur steht glücklicherweise im 11. Haus.

Ich denke nicht dass alle Schützen sich in Schlößern mit weißgetünchten Wänden einrichten und edle Jagdwaffen und kostbare gobbelins um sich häufen ;)
Ich bin ja schon ein Gegenbespiel. Aber ich würde! (Und es geht auch nur um einen bescheidenen Gobelinbezug auf dem Sofa.)

Diese Beschreibung hat in einigen Facetten Freiheitsliebe und die Wichtigkeit die Bildung für Schützen hat, zum Ausdruck gebracht.
Diese Themen können aber auch ganz anders gelebt werden.
Ein anderer lebt im Wald wie ein Einsiedler und entwickelt sich zu einem wahren Zyniker und wieder ein anderer ist nur auf Reisen.
Ja, den Bauwagenschützen hat Herr Noe nicht in der Kundenkartei. Aber seltsam, manchmal habe ich die Anwandlung, alles, was nicht in einen Rucksack oder höchstens eine Feldkiste paßt, für eine Last zu halten. Und zynische Phasen habe ich sowieso.
 
Oben Unten