Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Aids

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
Hi leutz,

also mein Kollege, der ist Arzt! Wir hatten uns mal lange unterhalten über Medikamente etc., er sagte dann, dass sie schon ein Mittel gegen Aids hätten, auch schon ein paar Heilungen, also komplette Vernichtung von Aids, aber sie die Medikamente nicht auf den Markt bringen, da es der Pharmaindustrie, keine gewinne mehr bringen würden, weil die jetzigen Medikamente, über Jahre hinaus, eine finianzielle Sicherheit bieten!


was sagt ihr dazu!?
 

HerrVorragend

Großmeister
21. November 2002
63
hmm also ehrlich gesagt kann ich mir kaum vorstellen das es die pharamindustrie schaffen wird die existenz so eines mittels geheimzuhalten (das hier ist der beste beweis :wink: ) und sobald es bekannt wird werden sämtliche gesunheitsorganisationen, hilfsorganisationen,ärtzte, etc. alles dransetzen um diese sache weiter publik zu machen und gegen den druck der öffentlichkeit (der ganzen welt :!: ) wird die pharamindustrie machtlos sein und sie werden früher oder später gezwungen werden das mittel heruaszugeben.

aber eigentlich kann ich mir nicht vorstellen das es so ein mittel schon gibt, bzw. das ein normaler arzt davon weiss (oder ist den kollege so ein hohes tier? :? ).....
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
also er ist dr.med keine ahnung was er ist! kenne ich mich ja nicht aus, aber was er sagt, ist meistens so!

aber es ist auch schon richtig was du sagen tust! er ist auf jeden dafür, dass es public wird, aber das kann schon jahre dauern, oder nicht
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
Also ich weiß nicht...so ein Mittel wäre doch ein Kassenschlager ohne Ende...man könnte diese Krankheit doch gar nicht ausrotten...das wäre erst nach Jahrzehnten möglich...Von der 3. Welt mal ganz abgesehen würden ja auch alle FReivögelnden Leute sich anstecken heilen anstecken heilen...demzufolge kann es ja nicht von heutt auf Morgen gehen... Ausser euch fallen die Eier ab.

Wäre aber echt klasse...
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
also ein kassenschlager?

was macht mehr gewinn?

ein medikament oder 30 medikamente?


ich denke die 30
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Ja ? Warum gibt´s dann nur ein Viagra ?
Wenn ein Konzern das Medikament in der Schublade hätte, dann könnte er immerhin den ganzen Gewinn abstauben. Wenn mehrere das Medikament in der Tasche hätten, dann würde sicher einer anfangen das auf den Markt zu werfen um möglichst viel Gewinn einzustreichen bevor die anderen es tun.
Zumindest sind das die Taktiken, die man bei Pharmaunternehmen immer wieder beobachten kann.
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
Wir können bestimmt davon ausgehen das es einen langzeit behandlung wäre...so nun verkauft man die Packung für 300 € steckt Ordentlich kritik ein und schon hat man die Fette Kohle gemacht mit dem Medikament...

Gibt es eigentlich Patente auf Medikamente/Heilmittel...dann sollte es schon gar kein Prob sein genau wie mit Viagra...und wenn ich nicht Irre gab es doch mehr als einen Viagra anbieter...
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Nein, den gibt es nicht. Und wenn Pfizer sich durchsetzt und den Patentrechtsstreit gewinnt, wird es das auch nie geben, denn Pfizer hat nicht nur Anspruch auf das Medikament an sich, sondern gleich auf die Wirkungsweise erhoben. Alle anderen Medikamente in der Richtung, haben das gleiche Wirkprinzip und dürfen im Moment nicht auf den Markt, weil das Verfahren noch läuft.

Siehe zB hier: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,220900,00.html
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
Ist eigentlich ne frechheit...also im Gesundheitswesen sollte doch jeder darauf bedacht sien zu heilen und nicht nur um Geld zu machen...bin a bissel sprachlos...
 
G

Guest

Gast
Hi All !

Also ich möchte jetzt aufgrund der brisanz(Feind liest mit) dieses themas nicht zuviel
schreiben aber es sei gesagt: es gibt wissenschaftler die der festen
überzeugung sind das AIDS eine Lüge ist ausserdem solltet ihr bedenken
das der Begriff

DESINFORMATION auch heute noch eine gewichtige bedeutung
in der gesellschaft haben.

Gruss, Science

Interessante und Wissenschaftliche Artikel über die "Aids-Lüge" gibts hier

http://aids-info.net
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
Erkläre mir dann mal bitte wie du die Immunschwäche sonst erklärst... Genetik... "geheime Tests" :roll:

Aids ist ist doch nur die Krankheit die aus den HI-Viren ausbricht...(ich weiß das nur klingt scheußlich)

Der Faktor der Immun Schwäche der dann auftritt wird als Aids bezeichtnet,
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
@lightning
wenn du dich auf der seite die genannt wurde ein bischen umschaust.
Wird deine Frage beantwortet.

http://aids-info.net/micha/hiv/aids/ain_index.htm
Dieses Buch zeigt, daß ein humanes Retrovirus, das sog. HIV, niemals die primär kausale Ursache von AIDS sein kann. Trotzdem dient HIV zur Beschaffung von Forschungsgeldern, zur Angstmache in der Bevölkerung, als Umsatzmotor für Pharmaindustrie und Medizin und als Druckmittel in der Gesundheitspolitik. Alles dies geschieht höchst erfolgreich, obwohl dieses Virus trotz rund 20 Jahren intensivster und extrem kostspieliger Forschung nicht ein einziges Mal nach den Regeln der klassischen Virusforschung isoliert und einschließlich seiner molekularen Komponenten biochemisch und biologisch eindeutig charakterisiert worden ist.

(...)Aufgrund meiner eigenen wissenschaftlichen Erfahrung bin ich in der Lage, mir ein Urteil über die Isolierung, Reindarstellung und biologisch-biochemische Charakterisierung von Viren sowie von viralen und zellulären Nukleinsäuren zu bilden, auch wenn diese aus tierischen, menschlichen oder mikrobiellen Zellen stammen. Bis Ende 1996, dem Zeitpunkt meiner Emeritierung, hat mich das HIV- AIDS-Problem naturgemäß nur am Rande interessiert, und ich habe die entsprechenden, vorwiegend in Englisch abgefassten Publikationen zur „Isolierung“ und „Charakterisierung“ des HIV ohne eingehende Prüfung ihrer Stichhaltigkeit als selbstverständlich korrekt akzeptiert.

Als ich dann die Diskussionen über die in Wirklichkeit offensichtlich fehlende Reindarstellung des HIV kennenlernte, war ich so schockiert, daß ich mich entschloß, nun endlich einmal selbst alle diese Arbeiten kritisch unter die Lupe zu nehmen. Ich hielt es geradezu für undenkbar, daß man von einem Virus redete, das man im Gegensatz zu den vielversprechenden Titeln in den entsprechenden Publikationen nicht nach den Kriterien der klassischen Virologie gereinigt und in hochreiner Form im Reagenzglas verfügbar hatte. Erst unter diesen Voraussetzungen kann man nämlich das virale Genom und die spezifischen viralen Proteinkomponenten biochemisch detailliert charakterisieren, d.h. vor allem sequenzieren. Erst dann hat man einen Standard in der Hand, auf den man sich verlassen kann, wenn man anschließend „Sonden“ konstruieren möchte. Erst mit deren Hilfe ist ein virusspezifischer Nachweis möglich. Das ist übrigens mit dem sog. „Goldstandard“ gemeint, der immer wieder in den Diskussionsbeiträgen der HIV-Kritiker auftaucht.

Als Ergebnis meiner intensiven Literaturstudien hat sich gezeigt, daß bisher keine einzige Publikation existiert, in der beschrieben wird, daß das HIV nach den Kriterien der klassischen Virologie isoliert, gereinigt und charakterisiert wurde. Es erhebt sich somit die Frage, wie es möglich war, daß alle diese Arbeiten zur angeblichen HIV-Isolation und -Charakterisierung veröffentlicht werden konnten, obwohl sie nicht halten, was ihre Titel versprechen.

Manchmal wird mir ganz schlecht wenn ich über solche Sachen nachdenke
Was doch alles so getrieben wird ...da reicht die phantasie manchmal nicht aus sich das vorzustellen .... was Macht so alles macht

Und es ist so einfach heutzutage an Informationen heranzukommen ...
Allerdings ist die Fülle auch so groß ...das es ein bischen mühe bedarf sie zu sortieren.
Heutzutage kann keiner mehr sagen das er keine chance hat etwas nicht zu wissen ....(zumindest nicht wer einen computer hat und Internetanschluß)
.... die Medien die einem alles Mundgerecht vorsetzten ...
Da steckt so viel Manipulation dahinter ....kaum zu glauben
Gruß
Lilly :evil:
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
Na ja, das andere Problem am Wissen ist das Dir jeder vorgaukeln kann er hat es...oder Seine Info Seite hat es... doch in wahrheit ist das alles Quatsch... so viel zum Thema Internet...
 

Hesinde

Großmeister
1. Oktober 2002
79
Es gibt weltweit so viel HIV-Infizierte bzw. an AIDS erkrankte Menschen (besonders in Afrika), dass sich der Einsatz eines Medikamentes (auch wenn es extrem verbilligt angeboten werden müsste) durchaus lohnt, medizinisch eh, wirtschaftlich sowieso.

Das HI-Virus mutiert so schnell, dass es zur Zeit nicht möglich ist, einen entsprechenden Impfstoff oder ein ursachenbekämpfendes Medikament zu entwickeln.

Wir erinnern uns an den Grippe-Virus, der so schnell mutiert, dass eine jährliche Impfung - angepasst auf die jeweilige Mutation - nötig ist.
 

Dotzdoc-1

Geheimer Meister
20. September 2002
260
agentp schrieb:
Ja ? Warum gibt´s dann nur ein Viagra ?
Wenn ein Konzern das Medikament in der Schublade hätte, dann könnte er immerhin den ganzen Gewinn abstauben. Wenn mehrere das Medikament in der Tasche hätten, dann würde sicher einer anfangen das auf den Markt zu werfen um möglichst viel Gewinn einzustreichen bevor die anderen es tun.
Zumindest sind das die Taktiken, die man bei Pharmaunternehmen immer wieder beobachten kann.

Die Taktiken die man immer wieder beobachtet sind Preisabsprachen und unterdrückung der Naturheilkunde.

Ich glaube das Problem ist nicht das man ein wirksames Medikament unterdrücken will sondern das man gar keines finden möchte. Und selbst wenn es ein Medikament gibt, KNECHTEN wird sie das GELD...
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
Der Zusammenhang zwischen der Immunkrankheit Aids und dem HI-Virus ist wissenschaftlich gesichert. Gleichzeitig narrt dieses Virus die Wissenschaft und entzieht sich durch die rasche Änderung seiner Oberfläche allen Versuchen, einen Impfstoff zu entwickeln. Die HIV-Infektionsraten und die Aids-Erkrankungen steigen weltweit. Die Meldungen, die sich vor jedem Welt-Aids-Tag häufen, verwirren viele Menschen. Wird nicht alle paar Wochen von einem „sensationellen Durchbruch“ in der Aids-Forschung berichtet? Tatsächlich hat man in den letzten Jahren wirkungsvolle Medikamente produziert und dies auch verkündet. Von Heilung kann aber noch lange keine Rede sein.

Unerfreulich sind Seiten im Internet, die zweifelhafte „Informationen“ in Sachen Aids anbieten. Da wird auf einer „Selbsthilfetreff“-Seite berichtet, dass man nicht gesund werden könne, wenn man mit dem Begriff des Todes konfrontiert wird. Die unterschwellige Nachricht lautet hier, dass man Aids vom Geruch des Todes befreien müsse, und schon werde jeder HIV-Positive gesund und erkranke nicht an Aids. Die Selbsthilfegruppe bietet dabei jedem HIV-positiven Menschen Hilfe zur Selbsthilfe an und verkündet, dass gerade diejenigen überleben, die alternative Wege der Heilung beschreiten. Ein geradezu ultimatives Angebot.

Bedrohlich wird es, wenn auf einer Internet-Seite, die sich „Aids-Kritik“ nennt, behauptet wird, die Krankheit Aids sei lediglich eine Erfindung und in keiner Weise durch Infektion übertragbar. Da heißt es unter anderem: „Die Existenz des sogenannten Human Immunodeficiency Virus (HIV) ist niemals wissenschaftlich gezeigt worden!“ und weiter: „Das Aids-Syndrom ist nicht infektiös! Es ist kein Immunschwächesyndrom!“ Die trügerische Botschaft heißt hier sinngemäß: HIV (das Virus) und Aids (die Krankheit) sind politische Erfindungen, um die Menschen zu unterdrücken. Aids ist eine Inszenierung der Politiker und Wissenschafter, denn die Menschen sollen ihr Sexualverhalten ändern, sie sollen Medikamente schlucken, und sie sollen Kondome kaufen.

Der aufgeklärte und kritische Leser wird nun argumentieren, dass es sich hier um wirre und alberne Wortmeldungen handelt, die man eben im Internet regelmäßig findet. Das ist richtig, aber leider wiederholen sogar Staatspräsidenten den eben erwähnten Unsinn. Auf der BBC-Nachrichtenseite lautete kürzlich eine Schlagzeile: „Mbeki accuses CIA over Aids“ (Mbeki beschuldigt CIA wegen Aids). Thabo Mbeki ist der Präsident Südafrikas. Wenn führende Politiker dubiosen Verschwörungstheorien eher Glauben schenken als wissenschaftlichen Erkenntnissen, dann fehlt bis zum Untergang nur ein Schritt.

Quelle: http://members.vol.at/roemer/2000/roe_0047.htm

Die Wahrheit tut immer weh...

Ohne zu behaupten das an den ganzen Verschwoerungstheorien zum Thema AIDS allen was dran ist folgende überlegung:

Wo brach AIDS zum erstenmal aus?

In Afrika. Nach einer Gratis-Schutzimpfung des amerikanischen Militärs an Afrikanern.

Wie stehts um die Zeit des Ausbruchs in den USA selbst? Wo taucht es auf?

In der Schwulenszene, wiederum nach einer Gratis-Impfung, dieses Mal in New York.

Wer stirbt an AIDS?

Die überbevölkerte dritte Welt, Schwule und Junkies...
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Der Zusammenhang zwischen der Immunkrankheit Aids und dem HI-Virus ist wissenschaftlich gesichert.
*lach*
Das es auf der Seite einfach so in den Raum gestellt wird, sagt gar nichts aus.
Außer das man sich jetzt schämen sollte sich weiter seine eigenen Gedanken zu machen, falls sie in andere Richtung gehen, als die "wissenschaftliche Sicht"....damit würde man sich zum umwissenschaftlichen volltrottel machen :wink:

Die Selbsthilfegruppe bietet dabei jedem HIV-positiven Menschen Hilfe zur Selbsthilfe an und verkündet, dass gerade diejenigen überleben, die alternative Wege der Heilung beschreiten. Ein geradezu ultimatives Angebot.
*kopfschüttel*
oh manno ... wer hat diesen Text im Internet denn geschrieben?
Statt sachlicher Fakten Ironie ... und dann paßt das schon ?

Bedrohlich wird es, wenn auf einer Internet-Seite, die sich „Aids-Kritik“ nennt, behauptet wird, die Krankheit Aids sei lediglich eine Erfindung und in keiner Weise durch Infektion übertragbar. Da heißt es unter anderem: „Die Existenz des sogenannten Human Immunodeficiency Virus (HIV) ist niemals wissenschaftlich gezeigt worden!“ und weiter: „Das Aids-Syndrom ist nicht infektiös! Es ist kein Immunschwächesyndrom!“ Die trügerische Botschaft heißt hier sinngemäß: HIV (das Virus) und Aids (die Krankheit) sind politische Erfindungen, um die Menschen zu unterdrücken. Aids ist eine Inszenierung der Politiker und Wissenschafter, denn die Menschen sollen ihr Sexualverhalten ändern, sie sollen Medikamente schlucken, und sie sollen Kondome kaufen.

Ich habe die Seite angesehen.
http://www.aidskritik.de/
Auf der Seite habe ich die Behauptung das es "in keiner Weise durch Infektion übertragbar" wäre, nicht gelesen. Und auch nicht das die Krankheit Aids eine erfindung ist. Nur das der Ansatz das es eine reine Viruserkrankung ist, eine Erfindung ist oder sein könnte.

Die Aids-Tests weisen nicht, wie man denken sollte, den HIV-Virus nach, sondern das Vorhandensein angeblicher oder tatsächlicher Antikörper gegen diesen Virus. Selbst, wenn es das HI-Virus geben sollte, ist es nicht sicher, ob es tatsächlich AIDS verursacht. Umso fraglicher die Anwesenheit der Antikörper (= testpositiv) als Beweis für eine AIDS-Erkrankung zu bewerten. So soll denn auch in den Beipackzetteln zu den AIDS-Tests der Hinweis stehen, daß ein positives Ergebnis nicht unbedingt bedeutet, daß die getestete Person HIV-positiv sei. Recht makaber, wenn man bedenkt, welche menschlichen Tragödien positive Testergebnisse bereits verursacht haben und weiter verursachen. Nochmals zur Verdeutlichung: HIV-positiv zu sein ist kein Beweis für eine Infizierung mit diesem Virus oder gar eine AIDS-Erkrankung. Und umgekehrt sind viele angeblich AIDS-Kranke testnegativ.

Auf der Seite wird die Frage gestellt : Aids ein großer Irtum?
und auf der Seite schreibt der Autor unter anderem :

"Darum mein Appell an den Leser: Hinterfragen (auch diesen Artikel!), Informieren und ev. neu bewerten. Nicht nur Geld ist Macht, auch Wissen ist Macht, und umgekehrt kann Unwissenheit Manipulierbarkeit bedeuten."

wahre worte und tun auch gar nicht weh :wink:

Die Wahrheit tut immer weh...
welche Warhheit siehst du denn in dem Text den du gepostet hast?

Gruß Lilly
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
sillyLilly schrieb:
Der HiVirus konnte bis jetzt noch nicht isoliert oder wirklich konkret nachgewisen werden.


http://www.hiv-info.de/info.html#nachweis
http://www.aidsaufklaerung.de/









Alle auf dem Holzweg?
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten