Freimaurer Abgetrennt von: „Die Zukunft der Freimaurerei“

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Feuerseele, 15. März 2018.

  1. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ich fahre auf der ANDEREN Seite, weil die andere Seite die Richtige ist.
    Ich fühle mich wie ein Geisterfahrer, ja.
    Wenn alle Menschen falsch fahren und ein Mensch richtig U N D wenn einer richtig fährt und alle anderen falsch, so hat das für den einen Menschen das gleiche Ergebnis---> "Geisterfahrer" ...
    ...nur halt nicht aus dem selben Denken.
    Der eine ist eine Gefahr und der andere will in wirklichkeit nur was zur "Heilung" beitragen.
    1 Geisterfahrer im sinne von Flaschdenker als Politiker reißt alle in den Krieg.
    1 Geisterfahrer im sinne von Andersdenker wird ans Kreuz genagelt
    Da braucht man sich nicht wundern wenn ein MedicusJesus ans Kreuz genagelt wird, nur wei er ganz anders Wunde n heilen konnte als die alte Buben zur damiligen Zeit an geistiger Erfahrung im Wissen waren.

    Dein Vergleich hat übrigens Ähnlichkeit mit dem Höhlengleichnis von Platon.
    Nochwas:
    :ahoi:1 Geisterfahrer ist einer der auf den Geistern der Zeit segelt... oder auf den Zeitwellenlinien gegen Störwellen sein "Pferdeschiff" reitet". Na ja wie auch immer man das noch ssagen kann....einer der gegen den Strom schwimmen kann und so in Richtung Quelle schwimmt.
    :geist:1 Geist erfahrer ist ein Denker der die alten Geister wiederbelebt.
    :gub:cooooool ich habe weitere Smilies entdeckt, ich bin ein Entdecker. Ich habe etwas endeckt was schon immer da war. .... ha ha ha.... freu. ...ohje jetzt wirds bunt.

    :wvler::omanorma::redner:


    :jongleur::lagerfeuer::metal:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2018
  2. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Nö, wenn weiterhin ständig faule Eier nach mir geworfen werden, ist mein Tun vergeblich, weil mir der Threadverlauf dann ja immernoch nicht gefällt. Solange sich die anderen nicht auch verändern ist dass für mich doch logisch eine Nullnummeraktion.

    Wenn ich den Threadverlauf ändern will, muß ich also genau so handeln wie ich es tue.
    Der Threadverlauf bleibt für mich doch doof, wenn die anderen sich nicht auch benehmen.
    Es geht eben nicht nur darum was ich machen kann. Alles hängt zusammen.
    Eine Veränderung nur bei mir, würde nur für euch eine Änderung sein.

    Ohne den Gesamtprozess zu analysieren und die Gesamteinflüssen zu sortieren, erkennst du den Kontext nicht im Ganzen.
    So arbeitst du nur mit der halben SachlangenWahrheit.
    In den Gesprächsverlauf (Reihenfolge) haben auch andere "Geister" ihren Einflußfaktor gebracht.
    Um m e i n Ziel wirklich erreichen zu können, hätte mein Tun allein überhaupt keine Wirkung. Das Ergebnis wäre für mich das gleiche.

    Das ist m.E. ein Fehler.
    Bei einer Situation die durch mehrere verursacht wurde, sind auch mehrere anzusprechen.

    UND von der Denkart und der Sichtweise.
     
  3. Aurum

    Aurum Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.669
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Verstehe das nicht, was ihr da ewig mit dieser Freimaurerei habt.
    Natürlich kann jeder im freien frei Mauern wie er will, solange eine Baubewilligung vorliegt.
    Oder geht es um die Freiheit zu verbarrikadieren und blockieren?
     
  4. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.597
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Wenn doch alles zusammenhängt, sich durchdringt und gegenseitig beeinflusst, dann kann eine Veränderung, die von Dir ausgeht, doch gar nicht lange ausschließlich nur bei Dir bleiben.

    Und eine Anmerkung: Du beginnst gerade, meine Geduld zu strapazieren. Wenn ich mich an Dich wende, um Dir eine Handlungsmöglichkeit aufzuzeigen, dann adressiere ich das auch an Dich. Ich bin hier nicht der Forenschiedsrichter, der allgemeine Ordnungsrufe austeilt. Auch mein Beitrag an Dich war kein Ordnungsruf, sondern lediglich ein Empfehlung an Dich, die Du annehmen oder verwerfen kannst.

    Mich nervt es allerdings, wenn Du hier für Dich und Deine Beiträge einen Freiraum einforderst, weil ja niemand alle Gedanken von Dir kennt, weil Dir Formulierungen missglücken usw. - und Dich gleichzeitig über mehrere Beiträge hinweg an einer von mir gewählten Anredeform hochziehst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2018
  5. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Nö, da muß man ja ständig nach dem Erkenntisweg fragen. Und dann wirds sowieso auch lang.
    Wie eine Formel, auch nur das Kurze eines langen Denkprozesses ist, so ist eine kurze Aussage auch nur das Konzentrat einer längeren Überlegung.

    Das Wissen dass es ein zentralen Punkt im Labyrint gibt, zeigt nicht automatisch auch den Weg dorthin.
    Der Erste der ein Labyrint begeht muß zwangsläufig einen längeren Weg gehen, er kann nur für die Nachkommenden Zeichen am Wege anbringen, damit diese einen kürzeren Weg gehen können.

    In der Kürze liegt nicht immer die Würze....oder kennt hier jemanden einen Menschen, der froh ist wenn er früh sirbt?
    Oder: Wer den Schatz am Meeresgrund will, muß eine weite Strecke nach unten tauchen. Eine kurze Tauchtiefe, führt nicht zum Grund... ...der Tatsachen.

    Oder: Die Essenz (das Kurze) ist als Essenz in einem Größerem.

    Ja, wegen der Zeit, der Geduld und der Lust. Die Ursache liegt nicht unbedingt beim Interesse.
    Das was ich sagen will, kann niemals in kurzen Sätzen verstanden werden. Es wird überhaupt erst richtig verstanden wenn man es selber erlebt.

    Der Erkenntisweg ist ein länger Weg zum Verstehen. Wer die Dinge nur zur Kenntins nimmt, kann nix verstehen.
    An der Oberfläche gibt es das wahre Wissen nicht.

    Das was man in kurzen Sätzen verstehen kann, ist nur das Ergebnis aus einem langen Weg.
    Das was ich meine, gibt es für Menschen die es verstehen wollen nicht in Kurzform. Es IST ein langer Prozess.

    Das ist definitiv nur die halbe Wahrheit!
    Genau darum geht es mir.... auch die ANDERE Seite der Wahrheit aufzudecken.
    ALLES hat 2 Seiten! = Die Wahrheit hat 2 Seiten.
    UMDREHEN! = Schlüsselfunktion!

    Warum gleich die ganze Tür abschrauben, wenn man auch den Schlüssel auch umdrehen kann?
    Wortbrocken zum selber denken:
    Auf dem Kopf stehend... ist kein "Innside out", also ein Außen nach Innen / Innen nach Außen.... ...

    Ich wusste von Beginn an dass ich etwas zu sagen habe dass ggf noch keiner bedacht hat. Ich wusste nur nicht wie schwer eine Erklärung ist. Und so habe ich gemerkt, dass jeder Erklärversuch Lösungen hat.

    Etwas dass man selber entdeckt und so auch leichter versteht, ist nicht automatisch mit einer kurzen Erklärung verständlich im Kopf des anderen.
    Du/Ihr habt nicht einmal eine Ahnung davon, um was es geht. ....zumindest merke ich nix davon.

    Das Zerreden gehört leider dazu.
    Ein Wissenschaftler muss den den Körper zerrlegen um ihn zu Erforschen. Der kann auch nicht nur mal kurz aufschneiden und dann "Aha alles klar" sagen.
     
  6. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Es könnte sein, dass trotz Baubewilligung, der Nachbar die Mauer nicht will. Er wird den Maurer die Mauer ständig einwerfen oder von der Fertigstellung abhalten.
    Oder wenn ein paar Buben ständig Ballspielen wollen oder dem Maurer ins Handwerk pfuschen, wird die Mauer ggf auch nie fertig.
    Oder wenn der Maurer seine Mauer nicht alleine mauern kann, weil er das Wissen dazu nicht hat, oder 2 linke Hände oder keine Kraft/Energie/Geld dazu hat, dann kann er sein Ziel auch nicht erreichen.
    Nur eine Mauer zu wollen und die Bewilligung zu haben, reicht nicht immer.
    Wer nicht SELBER dafür sorgen kann, kann automatisch keine Mauer maueren.
    Es entsteht keine Mauer nur weil 1ner eine Mauer will.
    Der Wille allein hat dazu keine Macht.
    Kein Menschenwille ist allein auf der Welt.
     
  7. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.597
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    ... deshalb mauern wir auch nicht im Freien, sondern in der Abgeschiedenheit der Loge.
     
  8. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Gerade weil alles zusammenhängt, hängt auch der Veränderungsprozess der zur Veränderung führt nicht nur an mir.
    Was du hier von mir verlangst ist es, dass ich Gold herstellen kann.

    Weiß du oder jemand wie man Gold oder ein anderes Edelmetal macht? Kann Stroh oder ein anderes Material zu Gold gemacht werden?
    Ein vorhandenes "Produkt". ....Dinge die sind. ..... Dinge die so sind wie sie sind, SIND.
    Das was zu etwas wird oder werden kann, unterliegt einem Werdeprozess der Veränderung.
    Kann man Gold "rückwerts" in seinem Prozess, aus seinem Seinszustand verändern, so könnte man auch Gold wiederherstellen. Aber was würde das bringen (außer viel Arbeit), wenn es das Anfangsmaterial für Gold nicht öfter gibt?
    In dem man Gold mit anderen Dingen vermischt, um es zu verändern, ist nur das Verlassen eines reinen Zustandes.
    Dann aber, ist es kein reines Gold mehr.

    Wenn etwas fertig ist, also in einem reinen Zustand gekommen ist, der nicht mehr weiter gehen kann, dann kann dieser Zustand nun mal nichtmehr weiter verändert werden, weil es ein Reinzustand ist.
    Mankann es nur zu etwas ganz anderem verändern.
    Ein Endzustand ist und bleibt ein Endzustand. Das sind die Dinge, die die Dinge ausmacht.
    Mit diesen Dingen können nur ANDERE Dinge gemacht werden.
    Das Ding selbst ist unveränderbar als dass Ding dass es ist.
    ---
    Wenn ein Ding verändert werden soll, ist eine Reaktionsfähigkeit des Dinges von nöten. Jeder Veränderungsversuch muß auch greifen können. Nicht alles geht in Resonanz oder wie kann man dazu sagen, ...nicht alles zeigt eine Wirkung der Einwirkung.
    Die Abstoßung... die Abstoßung der Einwirkung....also der Veränderungseinwirkung....
    Eine willendliche und aktive Veränderungseinwirkung wirkt nicht ohne dass das Andere diese Einwirkung annimmt.
    VeränderungsFaktor (Einfluß) und der Ort wo Veränderung stattfindensoll (Empfängnis-bereitschaft), haben ihren jeweiligen Zustand.
    Das Verändernde muß auf das Veränderbare treffen.
    Wenn ich nun das Verändernde sein soll, dann muß der Zustand des anderen veränderbar sein. Also ohne die Veränderbarkeit des anderen kann ich nichts verändern.
    (Anderer Gedanke dazu: Wenn eine Frau nicht schwanger werden kann, dann kann sie kein Kind empfangen. ...es sei denn die Natur, der hl.Geist ändert das. Plötzlich doch Schwanger.)

    DER Wille ZUR Veränderung ist auch am Anderen notwendig.
    Die Aktion greift nicht ohne Reaktionsfähigkeit.
    Aktion ist nicht immer Reaktion.
    Wie im Leben... viele Bemühungen vergebens sein können.
    Wenn es zu keiner Reaktion kommt, gibt es keine Verbindung der Dinge.
    Wenn ein Ding keine Reaktionsfähigkeit hat, dann kann man da eine Ewigkeit Veränderungsversuche machen, das Ding bewegt sich nicht aus seinem Zustand heraus.
    "Ich bin der ich bin."
    Kannst du Gold machen?

    Oder ist Gold dass was es ist, nämlich Gold. 1 Ding in seiner puren Reinheit, also seinem e i g e n e n SeinsZustand.
    Jede Veränderung des Goldes ist kein reines Gold mehr.
    Wer andere Dinge zu Gold machen kann, würde die Welt der Dinge aus den Fugen der SeinsZustände heben, also jeder Materie.
    Jede Dinge wäre dann herstellbar.
    Ist das wirklich machbar?
    Oder gibt es das Unveränderbare dass unsere Welt der Dinge ausmacht, und nun mal die einzelnen Bausteine sind mit der der Mensch rumbauen und mauern kann.
    Kann der Mensch (das Selbst) die Bausteine des lebendigen Lebens selber herstellen?

    Ich meine, dass der Mensch mit keiner seiner Bemühung (Bewegung) erfolgreich zu einer Veränderungen beisteuern kann wenn der Andere "Ort" keine Veränderbarkeit hat.
    Des Menschen Wille ist oft der UnveränderbarkeitsFaktor.
    Wenn ich nun in meinem SchwurbelTextSein nicht richtig wahrgenommen und richtig verstanden werde, werden meine Texte immer unbeliebt sein. Das führt dazu dass ich mich nicht wohl fühlen kann! Diesen Zustand will ich nicht!
    Ich kann mein Schrreiben nur automatisch mit verändern wenn ihr euch gleichzeitig mitverändert. Dazu braucht es die veränderte EINstellung bei euch. Meine Texte ändern sich, aber sie ändern sich nur wenn insgesamt eine anderer ton+Musik spielt.
    Die Veränderung bei mir, erfolgt dann automatisch... WEIL alles zusammenhängt.
    alles hat 2 Seiten, bedeutet auch dass alles 2 bedingt.
    Ich bin nur 1. Ihr seid das ander 1.
    1+1=1 (oder ohne ganze Zahl: 1/2 + 1/2 = 1) oder (1 Sein +1 Sein =2Seine die 1 GegenPaar SIND)

    Dieser Text gefällt euch/dir wahrscheinlich wieder nicht. Aber dass BIN ICH nun mal!

    Eben darum wäre ein Nachfragen vernünftiger als diese ständigen Beleidigungen und Anschuldigungen bezogen auf einem unverstandener Text, der auch nur einen Teil meiner Gedanken beinhalten kann.
    Es besteht so auch kein Recht zu einer negativ formulierten Äußerung eurerseits.
    Meine missglückten Formulierungen sind nun mal so, weil ich so bin.
    Aber Formulierungen im Gebrauch von beleidigenden Worten, unterliegen dem Gebrauch der reinen Vernunft!
    Jemand der so ist wie er ist, dem nutzt die Vernunft auch nix.
    Es wäre unvernünftig sich gegen ein Sein zu stellen, dass nun mal die Schwäche eines Seins ist.
    Das Schwache kann nicht das Starke werden, weil das Schwachsein eben durch das Schwachsein bestimt ist.
    Durch sein schwachsein ist ja etwas schwach. Im Sein ist es schwach und NICHT stark.
    Die Schwäche. Die Hingebung... ...die schwache Kraft...Energie....

    Gefallen oder nicht gefallen ist jedem Leser selber überlassen, dass muß nicht diskudiert werden, weil das diskriminiert. Vorallem wenn etwas eh nicht verstanden wird.
    Da kann man nur vernünftig nachfragen. Und eine RückAntwort erfolgt auch wieder nur nach dem Wesen des Useres.
    Diese Werturteile über meinen Text sind definitiv unhuman.
    Niemand außer mir selbst, hat das Recht meine Texte als "Müll" zu bewerten!
    Über meine Texte kann JEDER Leser denken was er will, aber ÜBER meinen Text darf er nicht berichten.
    Jeder kann das für sich SELBST entscheiden.
    DAS unnötige Wort!
    Sucht auch nach den unnötigen Wörtern. ....
    Wörter lösen Reaktionen aus. Die AUSwirkung...
    Aktion = Reaktion ....und ggf Nichtreaktion (Ignoration)
    NichtAktion = Reaktion (selbst Suche) oder Nichtreaktion (Egalzustand, freiwillig dem Zufall überlassen)
    Gut+Böse Aktion. ... EIN+AUS Wirkung. ... ...
    Meine Texte wollen etwas essentieles erklären. Denkt selbst mit eurem SELBST.

    Das muß m.E. sein, WEIL dir vieles nicht klar ist, zumindest ist da kein anderes AnZeichen.
     
  9. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Dann pass auf wenn du aus der Loge herausgehst und deine schmutzig gewordene Mauererklamotte noch trägst. Welchsel am besten auch deine Schuhe wenn du die Loge verläßt und einen anderen Bereich, der nicht den FM gehört, betrittst. Bereiche die der Allgemeinheit gehören, sollten von FM sauber gehalten werden.
    Den eigenen Schmutz in fremde Gebiete zu tragen, wäre unmenschlich, da drückst du ja anderen Menschen die Reinigungsarbeit auf.
     
    Lupo gefällt das.
  10. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.597
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Nö. Ich verlange gar nichts von Dir. Ich sage lediglich, dass der einzige Hebel, den Du in der Hand hast, den Forenverlauf direkt günstig zu beeinflussen, Deine eigenen Beiträge sind. Und zwar ging es konkret um die Aggression darin.

    Aggressivität wird als Feindseligkeit empfunden und führt dazu, dass man sich zur Wehr setzt. Und, je nach Naturell, auch nicht zimperlich mit seinen Abwehrmaßnahmen ist und durchaus auch zur künftigen Abschreckung noch einen drauf setzt. Es wäre naiv zu erwarten, dass auf eine Aggression eine Antwort mit genau abgemessener Verhältnismäßigkeit kommt. Also eskaliert die Lautstärke kontinuierlich.

    Und ich habe Dir entsprechend, weil Du einerseits Unzufriedenheit nit dem Threadverlauf geäußert hast, andererseits den Wert Deiner Aggression betont hast.

    Ich glaube, mir ist mehr klar als Du denkst. Die meisten der Leute, mit denen Du hier regelmäßig aneinander gerätst (mich inbegriffen), sind hier schon seit vielen Jahren im Forum. Viele davon sind mir auch persönlich bekannt. Ich weiß, dass keiner von Ihnen eine aggressive Grundhaltung befürwortet. Ich weiß, dass man mit allen von ihnen vernünftig reden kann. Und - wie Du an der kleinen Episode zwischen Kadosch und mir siehst - auch Auseinandersetzungen vorkommen können, aber eben nicht ausarten.

    Diese Leute - so weit es sich um Freimaurer handelt - sind hier, weil sie gerne über Freimaurerei reden und zunächst erstmal grundsätzlich jedem, der eine Frage hat, freundlich begegnen.

    Es geht also. Man muss diesen Leuten nur vernünftig begegnen. Und das ist keine Meinung, sondern eine erwiesene Tatsache. Deshalb bin ich mir ziemlich sicher, dass der Hebel (siehe oben), den Du in der Hand hast und dessen Wirksamkeit Du nicht traust, sehr wirkungsvoll ist.
     
    Nachbar gefällt das.
  11. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.597
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Stimmt. Das ist ein echtes Problem. Am schlimmsten dran ist unser armer Kleistermeister, der in schwarzem Anzug und mit weißen Handschuhen den Mörtel anrühren muss. Auch haben wir ständig Ärger mit der BGU, die den Zylinderhut nicht als Schutzhelm anerkennen will, so lange er nicht aus gelbem Plastik ist. Nicht auszudenken sei es, wenn jemand, der so ein schwarzes Ding trägt, mal so von einer richtig ordentlichen, schwerwiegenden Erkenntnis getroffen wird. Ist aber bisher noch nie (etwas) passiert.

    Aber das sind so die Probleme im Logenalltag, über die in der Öffentlichkeit nie so richtig was bekannt wird.
     
    Nachbar gefällt das.
  12. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Ach hör doch bloß auf. Wir haben eine Mischmaschine anschaffen müssen, um das Amt des Kleidermeisters endlich wieder zu besetzen. Und das war's dann auch mit der Logenkasse. Nicht mal für die Opferhühner ist noch Geld da, wir müssen die Übungshühner aus Gummi nehmen. Niemand, NIEMAND!, interessiert sich für diese Probleme!

    Für die Zylinderhüte haben wir aber eine provisorische Lösung: Wir hatten nämlich beschlossen, in 2017 eine richtig ordentliche, schwerwiegende Erkenntnis zu haben. Zu dem Zweck haben wir einfach 10 Brüder mit DREI ... ZWO ... EINS runterzählen lassen, und die hatten die Erkenntnis dann gleichzeitig. Das verringert die Belastung pro Kopf so sehr, daß es der Hut aushält.
     
    Lupo gefällt das.
  13. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.597
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Genial. Ich konnte vor zwei Jahren gerade noch verhindern, dass Aluhüte angeschafft werden.
     
  14. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ich kann an meine Beiträge nicht nach eurem Geschmack gestallten.
    Euch schmecken vom Anfang an meine Beiträge nicht, dass laßt ihr mich deutlich mit MüllBegriffsÄußerungen wissen, das führt zur Aggression. Desweiteren macht es mich ... wenn ihr nix von all dem versteht, was ich sage.

    Last halt a die ganze Gefühlsduselei weg. Also komplett, im Ganzen.
    Das bedeutet die Arggression zu ignorieren, denn diese ist auch nur ein Gefühl. (Es gibt nur 2 GrundEnergien als Gefühl.)
    Konzentriert euch nur auf den Sachinhalt.
    Wenn ihr den Inhalt nicht gelesen habt, weil euch der Text nicht nach eurem Geschmack ist und somit nicht gefällt, dann unterlasst es halt auch einen Kommentar zum Erscheinungsbild abzugeben. Damit nährt ihr doch logisch nur Aggressionen in einem Menschen. "Wer Wind sät, wird Sturm ernten."
    Diese subtile Diffamierungen sollte m.E. ein sich zur Freimaurerei bekennender FM auf jeden Fall unterlassen können, bevor er sich öffendlich zur FM bekennt. So viel Vernunft sollte vorhanden sein, wenn man den Weg der Freimaurerei geht.
    Na ja zumindest ein FM mit Meistergrad sollte dazu in der Lage sein, andere Begriffe für seine Äußerungen zu finden.

    Ich versucht zu erklären, dass Aggression auch nur eine Antriebskraft ist.

    Ach was, dass ist doch nur wegen eurerm Bruderschaftsbund.
    In den Logen und untereinander verhaltet ihr euch zueinander veredelt, aber zum Nächsten ... ... ich sag nix mer... ..
    Ich dachte das die FM innerhalb ihren Logen ihr Selbst veredeln DAMIT sie nach Außen (zum Nächsten) edel Handeln.
    Eine Forumshandlung besteht da halt nun mal nur aus Wörtern.

    Vernünftig nach wessen Maßstab?
    Ich finde dass dieses Gedönse sein muß. Es ist das vernünftigstes was ich machen konnte.
    Die Zeiten haben sich verändert.
    Humanität im Internet ist dringend notwendig.
    In aller Öffendlichkeit auf Humanisten zu stoßen, die keine gute Wortwahl besitzen ist ja gruselig.

    Na, dann schau mer mal, was mit Hebelwikung aus den Fugen zu hebeln ist.
     
  15. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.597
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    :mrgreen: Klar. Wenn jemand da nicht den richtigen Stallgeruch hat: :biss: ... nimm ein bisschen rohes Fleisch mit, das hilft!

    Wie lautet doch der (nichtmaurerische) Spruch: Gewaltig wird des Meisters Kraft, wenn er mit nem Hebel schafft.

    Viel Erfolg!
     
  16. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Von Ihnen gar nichts, darauf verwette ich glatt meinen roten Plüschhasen.
    Sie werden nämlich zehn Mal eher ihre Dreifaltigkeit von Hebel, Wirkung und Fugen in einen unstrukturierten, kaum leserlichen und vor falschen Annahmen nur so strotzenden Text quetschen, als einen Moment darüber nachdenken, was Lupo Ihnen hat sagen wollen.

    Mit Ihnen ist nicht zu kommunizieren, Sie sind dazu nicht fähig. Ich bin Lupo aber sehr dankbar, daß er es dennoch mit aller Geduld probiert hat. Nun kann man das Experiment wenigstens als vollständig durchgeführt betrachten und einen Haken machen.
     
  17. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.597
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Ich bin doch noch eine Antwort schuldig geblieben. Liefere ich gerne nach:

    Da nirgends ein Stück Urvernunft herumliegt, das als objektiver und allgemeingültiger Maßstab genommen werden könnte, wäre mein Vorschlag: Nach dem Maßstab, wie Du selbst gerne behandelt werden möchtest.
     
  18. Kadosch

    Kadosch Vollkommener Meister

    Beiträge:
    531
    Registriert seit:
    21. März 2014
    feuerseele,
    ich habe selten größeren Schwachsinn gelesen als diesen Post von dir!

    Etwas Gutes haben deine Aussagen aber doch:

    Du hast erkannt, dass DU DER GEISTERFAHRER bist!
    Deine Aussagen sind genauso einzuordnen wie die Aussage: Fresst Scheiße, Milliarden Fliegen können nicht irren!

    Sorry für die harte Ausdrucksweise, aber feuerseele, du hast dich dieses Mal selbst übertroffen.

    Dein Vergleich mit Platons Höhlenbeispiel zeigt, dass du entweder diese Parabel nie gelesen hast, oder sie nicht verstanden hast.

    Glaubst du tatsächlich, dass DU das richtige Denken hast?
    Verbünde dich mit "manden", der palavert auch schon seit Jahren in diesem Forum, dass er der erste und EINZIGE ist, der die "Wahrheit" erkannt hat.

    Ihr Beide habt bisher nur schwadroniert und nicht einen einzigen wirklichen Nachweis oder Beweis eurer Aussagen gebracht.
    Hört auf damit!
    Ihr seid Beide u n e r t r ä g l i c h!
     
  19. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Diese Urvernunft bildet sich aus dem Logischen der Dinge und dem Sein! = Augen selber aufmachen + Hirn selber anschalten.
    Was ist vernünftiger....wenn man sich in einer Wüste verirrt hat? Sich hinsetzen und warten bis einer zur Hilfe kommt oder mit allen Kräften umherirren?
    Die Frage wie ich gerne behandelt werden will... ist mir zu flach.
    Es gibt zu viele Fragen mehr. Diese Fragen greifen sowieso untrennbar INEINANDER und werden immer auf das eigene Ich zurückfallen.

    Das Leben hat sehr viel mehr Fragen meines Erachtens sogar noch wichtigere.
    Die Grundsätzlichen Fragen müssten deutlich bewusster in jedem Menschen sein. Erst diese Fragen bilden das Fundament um sich überhaupt diese Kant-Frage stellen zu können.
    Die Grundfragen DES lebendigen Leben, incl. SEINEM SEIN, dem ERLEBEN.
    Sie sind wie einen Felsen auf dem alle anderen Fragen erst aufgebaut werden.
    Es gibt so viel grundsätzlich wichtiges zu beachten.
    Der Zusammenhang Aller Dinge. Alles ist Eins. Mit und ohne direkte Wechselwirkung sondern indirekte Wirkungen über einen anderen Weg gehendes. UMgedrehtes, gespiegeltes usw.,... ich will jetzt nicht wieder so lange Erklärungen machen.
    UND vorallem darf DAS UR-Logische niemals vergessern werden. = Zeit!
    DER Tag HAT für jeden Menschen NUR 24 Stunden!
    Der FOLGE-Tag IST nur eine Wiederholung!
    Die Reihenfolge endet täglich nach 24 Stunden!

    Ihr könnt ja mal 365 Tage mal 24 Stunden ausrechnen... und dann stellt euch mal vor ihr würdet diese StundenSumme, also das gesamte Jahr als Arbeitszeit sehen, also durcharbeiten. Stellt euch weiter vor ihr würdet 10 Euro die Stunde bekommen und täglich 10 Stunden arbeiten. Stellt euch nun dieses Brutto-ExtremBeispiel und das Nettogehalt vor.
    Das ist jetzt ein extrem höchst Maß und unrealistisch weil Menschunwürdig!
    Denkt vom Guten UND vom bösen EXTREM aus ZUR Mitte hin! = Maß Anlegemethode.

    Welchen logische EinkunfstMöglichkeit habt ihr IN dieser HÖCHSTMaß-EXTREM-Vorstellung?
    Mehr ZEIT als der Tag hat, hat der Tag nun mal LOGISCH nicht.
    Die ZeitLogik!
    Die Arbeitszeiten des Menschen sind natürlich begrenzt!
    Der arbeitender MenschenKörper incl. Psyche bekommt für die 1 KörperKraft die jeder hat Geld-Energie zurück.
    Daraus entsteht die jeweilige würdevolle Lebensqualität und die Möglichkeit sozialer Kontakte.
    Der Lohn zeigt automatisch DEN Wert eines Menschen, das ist vielen Menschen nur nicht so gedacht bewusst, weil es zu subtiel ist. Jeder der das liest MUSS es automatisch verstehen, WEIL es viel zu logisch ist.
    Die Würde ist bereits in Ketten gefesselt, versteckt in einem Felsengrab, ein dicker Stein wurde vor dem Eingang hingerollt, damit kein einziger Mensch aus eigener Kraft heraus kommen kann. Niemand soll bemerken dass es dort draußen, außerhalb der Gefangenschaft Freiheit gibt, Luxus, Stromversorgung und echten Sternenglanz, statt ein ewiges Feuer in der Höhle.
    Wie ich einen Menschen behandle und was ich ihm für seine Arbeit gönne ist auch 1 sehr wichtige Frage!!!

    Diese Fragen muss sich jeder stellen. Da gibt es keine Weichspühler-Formulierversion!

    Ein "sollte" ist dass was das Ego sowieso draus macht. Wir sind alle "Sünder" und darum ist dieser "Sollte-Faktor" doch sowieso schon in jedem Menschen einprogrammiert. = Gewissen.
    Also ehrlich m.E. ist diese WeichspühlSprechVersion eine unmündige Wahrheitvertuschende Lügenbaronmethode im Hirn.
    Die essenzielen DINGE des lebendigen Lebens sind niemals mit dem Weichspühlbegriff "sollte" dem eigenem Hirn zu vermitteln.
    Das ist SELBSTbetrug bei der Veredelung.
    Der Begriff "sollte" kommt aus dem Mund des Gewissens. Der Mensch muß sich nur der Stimme des Gewissens bewusst werden.
    Ein "sollte" schwächt doch die eigenen Maxime viel zu sehr ab.
    (Ich weiß, um das Sollt+Muß-Denk-Gedönse der Humanisten kontra den Religösen)
    Der Mensch ist von Natur aus schwach genug, da darf man doch nicht auch noch mit Hirnstreichelformulierungen sein eigenes

    Noch eine Frage wie behandle ich m e h r e r e Menschen auf 1x zur gleichen Zeit?
    Was ist wenn einer für alle entscheiden muß?

    Wenn der Stein der FM nicht von Grund auf ein edler Stein ist, sondern ein Bimmstsetein, dann ... ....
    Na ja...aus einem Bimmstein, kann man die Löcher nicht herausfeilen. Der Bimmststein bleibt auch mit Klarlack innen ein löchriges Ding. Wenn da ein verderbliches winziges Lebewesen eingeschlossen wurde, ...
    Noch eine Frage: Was ist wenn 1 Mensch von vielen falsch behandelt wird, nur weil VIELE denken das es nur so vernünftig ist?
    Das ist mir also ein viel zu schwammiger Maßstab.

    Viele angeblich intelligente Menschen verwenden häufig Schimpfwörter und keine Erklärungen, weil sie selber keine vernünftige Formulierung im Verstand haben. Wie vernünftig sind intelligente Menschen? Ist Intelligenz wirklich mit Vernunft gleichzusetzen?
    Also wenn die eigenen Anstrengungen der Formulierung nicht erfolgen, kann das Hirn nicht in der Lage sein eine Sache zu verstehen.
    Weder hat der Schimpfwortbenutzer etwas wirklich verstanden, weil er ja NUR oberflächlich über einer Sache nachgedacht hat, noch kann derjenige der beschimpft wurde etwas mit der Schimpfformulierung anfangen.
    Das gedachte zur Form zu bringen nennt sich Formulieren. Das ist ein Tun.
    Ein Handeln!!! Das Ausformen der Form... FORMT die Meinung anständig aus. ..ein Tempel will auch schöne Säulen und Figuren. ... ..
    ----
    Es folgt nun ein nicht fertiger Text eine Art Nebenproduktion, die ich am ende des Eintrages in Fetzen da stehen lasse und nicht weiter fertigerkläre, weil der Text zu lang werden würde.
    Löschen will und werde ich ihn aber nicht!
    ...das Sichtbare, das Hörbare, das Fühlbare, das Schmeckbare, das Riechbare IST für den Menschen ... ...
    Sinn des Lebens DURCH die Sinne im wesendlichen ist. = ER-Leben.
    ....sich seiner Sinne sehr bewusst werden, damit er weiß was Gut und Böse ist. Dazu muß er den Weg über den Verstand gehen und alles bedenken was ihm in seine eigenen Sinne gekommen ist. Dann muß der Mensch sozusagen die gemeinsame Wurzel ziehen, also den BestimungFaktor der für alle Menschen zählt.
    Dieser Faktor ist dann das Grundwissen des Maßstabes.
    Der Maßstab der Mäßstäbe.... ....linearem, anstigegsmäßigem auf und ab.. .... rundes sich wiederholendes, wie eine Uhr....
    Man könnte 360° Aufteilungen machen um WIE eine Uhr daran ablesen zu können.. ....dann sind da noch alle Perspektiven die jeweils alle gespiegelt und gewendet werden müssen.
    Das ist sozusagen der goldene Schnitt der Vernunft.

    Menschen im eigenem Land im wahrsten sinne des Wortes abzuspeisen und gleichzeitig Gelder über ihren Köpfen hinweg zu verteilen, wiederspricht dem "Gesetz der Reihenfolge". Das Nahe und das Ferne.
    DIE Stufe Unten und die Stufe Oben sind nur über Stufen dazwischen zu begehen. Das oben und das Unten ist getrennt DURCH die Stufen.
    Keine Stufe darf ÜBERgangen werden um des Ganzen Willens.
    Es ist sehr logisch dass die Schere im Land immer weiter aufgeht. Stufenreihe...Abfolge...Kettenreaktionen...ihr wisst schon diese Schlangenreihen. ...
     
  20. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Den kannste selber verstärken. Nutze dein eigenes Wissen und deine eigenen Überlegungen.

    Jeder nach seiner Art. Fiegen sitzen auf Scheiße und dann setzen sie sich auf dein Essen dass du ist.
    Wisch ab und zu mal die Fliegenscheiße vom Stein weg. So eine Steinveredelung will sauber gehalten und muß gepflegt werden.

    Ich habe sie gelesen und nur weiter gedacht. Das verstehst du nur nicht, wenn du nicht selber weiter denkst.

    Es ist eine Denkmethode für das täglich Denken. Wenn ich sie nicht anwende dann denke ich auch nicht richtig.
    Mein Hirn braucht auch mal seine Freizeit. Also behaupte ich nicht, dass ich immer richtig denken kann.

    Ja, den Buben habe ich wegen euch glatt vernachlässigt. Da gehe ich nacher gleich mal in den manden-Thread.
     

Diese Seite empfehlen