Freimaurer Abgetrennt von: „Die Zukunft der Freimaurerei“

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Feuerseele, 15. März 2018.

  1. Kadosch

    Kadosch Vollkommener Meister

    Beiträge:
    512
    Registriert seit:
    21. März 2014
    Im Grunde, feuerseele, bist du ein ziemlich "armes Menschenkind"!
    Vielleicht irre ich mich, aber mich befällt, nach dem lesen deiner letzten Posts so etwas wie eine Ahnung, dass du wirklich auf der Suche nach etwas bist, von dem du selbst nicht weißt was es ist oder sein soll.
    Vielleicht hast du ja auch bei deinem Logenbesuch dort nach Menschen gesucht, die
    "deine Sehnsucht nach Menschen die dich verstehen"
    hätten befriedigen sollen.
    Das konnte nicht funktionieren - weil eine Loge keine Selbsthilfegruppe und auch kein Hort "perfekter Menschen" ist, der Lösungssuchenden entsprechende Antworten geben will.
    Dort kommen, in der Regel, Menschen zusammen, die - jeder für sich - auf der Suche nach Erkenntnis( über sich selbst) und nach dem Sinn ihres Daseins in der Welt suchen.
    Es sind also Menschen, die im weitesten Sinn gewisse Prozesse bereits durchlaufen haben, und nun, zur Abrundung ihrer Gedanken Gleichgesinnte suchen, mit denen sie sich asustauschen und ihre EIGENEN ERKENNTNISSE vertiefen können.

    Das sind "freie Menschen" im Sinn von Freiheit des Denkens, ohne Beschränkungen von Dogmen jedweder Art.
    Das sie "guten Rufes" sein müssen, ist ein Zusatzkriterium, das " angeschlagene oder gescheiterte Menschen" von den Logen fernhalten sollen - die Loge ist auch keine caritative Einrichtung.

    Mir scheint, dass DU im Augenblick kein wirklich "freier Mensch" bist, weil du, wie ich das beobachte, im wesentlichen dir selbstgeschaffenen Dogmen - Glaubenssätzen - Einstellungen unterliegst.

    Du beurteilst stets aus DEINER Position alle Aussagen!

    Du nimmst Aussagen von Anderen nicht einfsach als Meinung hin, sondern versuchst s o f o r t die Meinung eines anderen dadurch zu zerpflücken, indem du deine eigenen Thesen als Kontraponkt dagegen setzt, ohne dich wirklich mit dem Standpunkt des Gegenüber auseinander gesetzt zu haben.

    Du erwartest, dass man dich versteht - aber du hast keine eindeutige Position, weil deine Ausführungen den Eindruck hinterlassen, dass du dir selbst über das was du denkst und mitteilen willst, nicht im Klaren bist.

    DAS provoziert bei Menschen, die klare Positionen haben, Widerspruch.
    DAS verursacht Missverständnisser - beiderseits!
    DAS kann Grund für Agression - beiderseits sein, weil man dich einerseits gerne ernst nehmen möchte, aber andererseits deine widersprüchlichen Positionen für Veralberung der Diskussionsteilnehmer empfinden kann, und empfindet!

    Hinzu kommt, dass du, wie du selbst zugibst, erhebliche Wissenslücken, im Vergleich zu anderen, hast, aber keinerlei Bereitschaft erkennen lässt, deine Lücken zu füllen - nein du erwartest, dass man dir das Wissen "frei Haus" lieferrt und bist beleidgt, wenn man von dir Vorleistungen im Sinn von (Er)Lernen erwartret, ja du Lernen für überflüssig hälst, oder meinst, dass du das entweder sowieso nicht brauchst, oder Lernen an bestimmte wirtschaftliche Verhältnisse gebunden sei.

    Das deckt sich - meist - nicht mit den Erfahrungen der Anderen - und wieder redt man aneinander vorbei!

    Ich könnte mir vorstellen, dass Du ein sehr einsamer Mensch bist - und mir scheint, dass du nach - intellektueller - Liebe und Anerkennung schreist.

    Vielleicht denkst du einmal intensiv darüber nach, was die Gründe für die vielen >Missverständnisse und Ärgernisse < sind, die du hier erlebst.

    Nein, nicht sofort, nicht öffentlich, sondern ganz alleine und sehr aufrichtig dir selbst gegenüber!

    Mit etwas Glück gelingt dir dieser Selbsterkenntnisprozess, der dich auf dich selbst zurückführt, der dich Gründe für deine Fehlschläge erkennen lässt.

    Du findest Lösungen nur in dir selbst - es gibt sie - du solltest danach suchen!

    Nein, umbringen darfst du dich nicht!
    Versuche erst die positiven Seiten in dir heraus zu finden - es gibt sie ganz sicher!

    Dann kennst du deinen Weg!
     
  2. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Das ist doch der Grund warum ich da bin. Ich veruche seit 4 Jahren per Foren auf etwas aufmerksam zu machen, dass ein jeder FREIWILLIG und ohne Zwang SELBER unter die eigene Lupe nehmen kann.
    Aber ständig wird mir eine Meinungsaufdrängung angedichtet. Keiner ist hier in der Lage frei und ohne Vorurteil über einen Menschen zu denken und ihn zumindest NEUTRAL zu behandeln.

    Mein Ziel war es nur etwas mitzuteilen. Etwas dass mir in meinem Leben aufgefallen ist. Und dass ist nun mal eine Art Denkmodel. Aber genau dass wurde z.B. im "Wert des Menschen Thread", als unmöglich bezeichnet und dort wurde meine Person so hingestellt als wäre ich in meinem Denken eine menschenunwürdige, unmögliche Person.
    Ihr habt nichteinmal verstanden warum ich Grund zur Aggression habe.

    Mein Aussage hat sich nicht auf das Forum bezogen.

    Wenn man im Vorfeld weiß dass eine Veränderung ein Finanzloch zur Folge hat, welches man nicht mehr stopfen kann, dann wäre es schlecht sich für eine Veränderungen zu entscheiden die Geld kostet.
    Der Jetztzustand ist dann besser.
    Ich verstehe nicht wie du auf Angst kommt.

    Der Forum-JetztZustand ist scheiße. Aber ein Forum ist immernoch besser wie überhaupt keine Diskusionsmöglichkeit über die Dinge die mein Denken bewegen.
    Und die echte Menschen die ich kenne, haben kein Interesse für derartige Diskusionen.
    Ich nutze die Existenz von Foren aus.
    Ich habe keine ander Wahl wenn ich mein Ziel weiter verfolgen will.
    Wird was klar?
     
  3. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.591
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Letztere Frage war wohl eher rethorisch gemeint. Aber gut: Nö - sollst Du nicht.

    Der Punkt ist eigentlich ein anderer. Wenn Du das Ruder selbst in die Hand nehmen willst, und der Ist-Zustand unerträglich ist, dann musst Du eben was tun. Und da ist es nun mal so: You can‘t make an omelette without braking eggs. Du kannst es auch bleiben lassen, dann verewigt sich der Ist-Zustand eben.

    Bleib aggressiv - dann schallt es aus dem Wald so zurück, wie Du hineinrufst. Manchmal sogar mit Verstärker. Wenn Du damit umgehen könntest, wäre das ja auch ok. Dann wird das eben auch mit dem Wunsch nach Mensch nix.

    Wäre jetzt die Frage, ob die Aggressivität wirklich so wertvoll ist, dass sie Dir wichtiger ist als der Wunsch nach Mensch. Und was spricht dagegen, den ersten Schritt zu tun? Es liegt alles an Dir. Wenn Du Dich nicht änderst, ändert sich in Bezug auf Dich auch nix.

    Und bevor Du Dich jetzt aufregst - das war jetzt keine Diagnose, und auch keine Beleidigung, sondern einfach nur ein Gedankenanstoß.
     
  4. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Zu Beitrag Nr.43

    Selbst wenn ich mich von allen Menschen fern halten würde, bin ich selbst als Mensch unter den Menschen. Soll ich mich deswegen jetzt umbringen -denn nur so wäre es 100% gesichert, dass mein ICH keinen anderen Menschen zur Last fällt.
    MIT oder OHNE den anderen Menschen, es geht nur mit den anderen Menschen.
    Das IST der Ist-Zustand. Die Gemeinschaft ist ein mit-ein-ander, kein ohne-ein-ander.
    Die Menschen haben keine andere Wahl, es läßt sich nicht verändern, es ist unveränderbar und unumstreitbar, dass der einzelne Mensch immer in Kontakt mit den anderen Menschen kommt.
    Alles hängt unweigerlich total zusammen. Niemand hat das LebensRuder je selbst allein in der Hand.
    Wir stehen immer in einer gegenseitigen Verantwortung, wie im kleinen Leben so auch im Großen, die gesamte Menschheit und jedes Leben.

    Darum kann auch kein einziger Mensch jemals vollkommen schuldlos sein an einer Schuldigkeit eines Menschen und im umgedrehten Sinn, ist auch kein einziger Mensch allein vollkommen rein geworden nur durch sich Selbst.
    Auch die Reinheit (Veredelung) eines Menschen wird durch das gemeinsame Umfeld erzogen. Das fängt in der Erziehung an, geht über den gesamten Lebensweg mit all seinen Begegnungen und Kontakten/Beziehungen.
    Guter oder böser Mensch,... wir erziehen uns immer gegenseitig. Es gibt also nur die Gemeinschaftsschuld und die gemeinsame Arbeit an der Reinheit jedes Menschen.
    Keinen einziger Menschen kann ohne einen anderen Menschen vorwärtskommen und erfolgreich sein. Irgendwo ist immer einer der zu einem IstZustand Beigetragen hat.
    Kein einziger Mensch wird automatisch ein reiner/guter Mensch und kein einziger Mensch wird grundlos zu einem schuldigen/bösen Menschen.
    Das eigene Selbst kann nicht allein an seiner Selbstveredelung arbeiten weil es NIE alleine IST.
    Die Veredelung, das gewünschte Ergebnis, das Omlett... bedingt nun mal auch die Pfanne und die Energiequelle.

    Es gibt im Leben für jeden Menschen Stationen in denen ANDERE Menschen helfen müssen um weiter gehen zu können.
    Der Lebensweg ist ein Kreuzweg (Jesus-Symbol) und es gibt immer Momente im Leben in denen ein Mensch hinfällt und nicht alleine aufstehen kann. Das Selbst ist selbst nicht immer in der Lage aufzustehen ohne dass ein anderes Selbst zur Hilfe kommt.

    Der Prozess zum Omlett:
    Niemand der Eier besitzt und ein Omlett/Idee zum Ziel hat und sich das Erreichen des Zieles erfüllen will, kann ohne die eigene WillensKraftEnergie zum Eieraufschlagen, einer Pfanne und einem HerdEnergieQuelle dieses Ziel erreichen.
    Sowie nur der Wunsch/OmlettZielIdee und der Wille zur Tat/Handlungsfähigkeit vorhanden ist aber auch nur eines der anderen Dinge fehlt, gibt es kein Omlett.
    Die pure Zielstrebigkeit mit der Bereitschaft ein Ei zu zerschlagen um an ein Omlett zu kommen, würde als Ergebnis nur ein kaputtes Ei ergeben welches auf dem Boden landet.
    Um ein gewünschtes Ergebnis wirklich erfolgreich erreichen zu können braucht es mehr als die Vorstellung, die Materie und die eigene Tatkraft.
    Die Realität erfordert immer mehr als dass. Ohne andere Äußerlichkeiten, die Pfanne und den Herd, kann das Ziel nicht erreicht werden.

    Ja ich weiß, wenn es ein Omlett geben soll, dann ist der Schlag unumgänglich und unveränderbar, - egal wer ein Omlett will.
    Wenn man ein Ergebnis/OmlettZiel vor Augen hat, kann man NUR das Notwendige dazu tun. Man muß schlimstenfalls auf das Omlett verzichtet wenn die eigene Kraft nicht ausreicht. Wer nun mal keine Pfanne und Herd hat, dem nutzt das alles nix.
    Da kann man das Ei nur einem anderen Menschen geben, damit es nicht verdirbt und wenigstens von einem anderen Menschen verwendet wird.
    Oder man verzichtet auf das Omlett und brütet ein Ei aus. Aber ob dass dem Nachbar gefällt wenn der Nachbar das Hühnerzüchten anfängt. Mit dem neuen Leben aus dem Ei gibts jedenfalls dann weitere Eier, und vielleicht hat man bis dahin ja eine Pfanne und einen Herd. Oder der Nachbar freud sich und hat sogar eine Pfanne und einen Herd.

    Alles ist vergänglich. Ein Ei das nicht verwendet oder ausgebrütet wird, verdirbt von selbst. Sein Dasein, war nur ein Dasein ohne ein neues Werden zu werden.
    Und wer zufällig ein Ei zerbrochen hat, muß schaun wie er schnell zu einer Pfanne und einer Energiequelle kommt bevor das offene Ei verdirbt. (Kaputt/Zerschlagen und verderben sind zweierlei).
    Wenn ein Ei bereits aufgeschlagen ist, kann man nur aus der aktuellen Situation schnell was machen. Man lernt wärend das Ereignis stattfindet also durch den aktuellen Ablaufprozess das Folgerichtige, das was gerade für das Selbst neu entsteht, wie man ein Omlett macht. = Lernen beim Tun. Top oder Flop. Entweder wird es was oder nicht.
    Das ist die letzte Hoffung um aus dem aktuellen Ist-Zustand (dem zufällig kaputtgegangenem Ei) noch etwas zu machen.
    Der Istzustand verändert sich ständig von selbst mit. = Ablauf. Folge. Reihe. Werden. Zeit... ...
    Jeder Istzustand ist kein fest stehender Zustand.
    Kein Mensch kann einen Istzustand vollkommen allein in seiner Gewallt haben. Das Unbe-rechenbare wirkt immer mit ein.

    Aus der Sicht des Eies:
    Dem Ei selbst ist es egal wer den Schlag vollzieht, es wird so oder so aufgeschlagen mit oder ohne Küken.
    Selbst wenn ein Ei überhaupt nicht aufgeschlagen wird, weder von Innen noch von Außen, wird sein inneres arbeiten und irgendwann verderben/austrocknen und als Dünger im boden landen. Im Inneren ist immer eine Bewegung bis es ganz von selbst zerfällt.
    Das Ei zerbricht von selbst o d e r durch das Innere o d e r vom Äußeren Einflüssen.
    Nichts auf der Welt hat eine ewige Haltbarkeit. Selbst der Urknall kann vielleicht sowohl von Innen wie auch von Außen erfolgt sein, oder ein Selbstzerfall gewesen sein. Jaaa ich rede da jetzt wieder über eine Sache die ich eh nit verstehe. Aber genau dass bin ich. Ich bin eine die über Dinge redet die sie nicht versteht. Ich denke auch über Dinge nach die ich nie ganz verstehen werde oder nicht kann weil ich dazu nun mal nicht fähig bin. Das finde ich gut. Es nicht zu tun, wäre m.E. schlecht.
    Weiß von euch einer sicher wer oder was das Kosmische-Erden-Ei mit einem Knall aufgemacht hat aus dem dann die Erde geschlüpft ist? Vielleicht ist der Kosmos im Großen und Ganzen in einem weiteren Ei und die Erde ist ein Wachstumsprozess und sprengt den Rand oder ein Fäulnisprozess und alles zieht sich wieder zurück, oder sie ist wie ein Hefeteig etwas fängt noch das Gären an und ein paar Stoffe entwickeln sich noch hinzu. So ein paar Gärungsblasen könnten dann schon mal stinken und die Luft verpesten. Wer weiß was am Anfangspunkt, dem Zentrum/Eidotter, jetzt gerade passiert?

    Jaaa, der Text ist ein Rührei, ich habe alls zerpflückt damit es Omlett gibt.
    Bilder sprechen. Wer lesen kann, kann ohne Worte hören.

    Ja, ich bleib aggressiv - dann schallt es der Wald als Verstärker weiter und die Reichweite erweitert sich almählich.
    Ja, ich kann mit meiner Aggression umgehen, sie ist meine Antriebskraft. Früher oder Später wird man mich verstehen, ich muß nur energisch/aggressiv an meinem eigenem Ziel dran bleiben.
    Ja die Aggressivität ist wirklich sehr wertvoll, dass lernt der Mensch schon im Babyalter. Das ist doch die erste Erkenntis die ein Mensch macht. Ohne Aggressives Babygeplärre kann sich doch ein Baby sprachlich nicht ausdrücken.
    Warum sollte der Mensche dieses Wissen vergessen?
    Es war ja noch nichteinmal ein aufwendiger Denkprozess dazu notwendig um das Schreien zu lernen.
    Das erste was der Mensch aktiv im Außenbereich macht, wenn er aus der Dunkelheit ans Licht geboren wird, ist nun mal ein Schrei.
    Das ist also eine ganz natürliche menschliche Energie und Antriebskraft.
    Die Mutter, der Vater, das Umfeld muß ja aufmerksam darauf gemacht werden, dass es da jetzt etwas zu tun gibt.
    Je nach Lautstärke und allen Verhältnissen die zur RufTragweite gehören, erweitert sich der HörRadius. Irgendwie muß ein BabySelbst ja eine AußenReaktion erreichen. Immerhin kann das Selbst da ja noch nicht selbstständig laufen und sprechen auch wenn es zu der Zeit schon Hunger hat.
    "Wie im kleinen so im Großen."

    Wenn das Selbst noch nicht laufen kann, spricht die Natur dagegen, den ersten Schritt zu tun.
    Wenn sich ein Selbst in einem Zustand der Unfähigkeit befindet, kann sich das Selbst nur noch selbst schreien oder/und sich ggf dabei selbst zerstören.
    Es wird ihm alles egal, es hat nur noch sein Selbst um anderen Selbsten auf den Nerv zu gehen.
    Die letzten Handlungen/Bewegungen eines Selbstes sind endweder ein Sterbeprozess oder eine Notlage oder ein Verlangen nach Aufmerksamkeit weil da etwas zu sagen ist.
    ...WerdeISTzustand (Jetzt) ... FertigISTzustand (Vergangenheit) .... Soll/Ziel-Zustand (Zukunft).

    WER den äußeren IstZustand nicht 100% erkennt, und nur Wert auf seinen eigenen inneren IstZustand Wert legt, der wird den IstZustand früher oder später als Außendruck wahrnehmen, zu spühren bekommen.
    Egal welcher IstZustand flasch gedeutet wird, ein deuten des Zustandes kann verheerende Folgen haben, weil keine Deutung eine 100% Sicherheit trägt. 1% ANDERS und es platzt wenn das Maß erreicht ist.
    DER Tropfen der das Fass zum Überlaufen bringt, reißt mehr als einen Tropfen zu Boden.
    Wenn kein Interesse am IstZustand des anderen Menschen besteht, dann füllt sich ein Fass.
    Früher oder später läuft die Säure im Fass über. Es brodelt in den Fässern.
    Jede BewegungsEnergie im Inneren eines Behälters (Selbst) bewirkt aus sich SELBST heraus einen Innendruck.
    Das lebendige Leben ist nichts was zu 100% still steht, selbst wenn es nur die Erddrehung ist, die etwas bewegt.
    Die ewige Ruhe existiert nicht.

    Und bevor IHR EUCH jetzt wieder aufregt - das war jetzt einfach nur ein Gedankenanstoß.
    Jedes Wort trägt noch mehr Information.
    Bilder sprechen. Wer lesen kann, kann ohne Worte hören.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2018
  5. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.826
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Joah... aber trotzdem habe ich "What the fuck" gerade über meinem Kopf stehen...
    Was hat dieser ganze - Sorry - "Mist" mit Lupos Post zu tun?
     
  6. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Dann verfolge deine Ahnung und schau zu dass du irgendann zum Ganzen kommst und die Wahrheit in der Hand hast.
    Ich kann dir leider nicht sehr gut vermitteln was ich weiß. Ich kann dir nur sagen dass ich etwas weiß von dem du viellcht noch keine Ahnung hast.

    Ich wünsche euch viele Erkenntisse auf eurem Weg zur eurer Einzel-Perfektion im GemeinsamsDaseinsSinn eures EinzelSeins.

    Viel Glück bei eurer Suche nach AußerlogischenFreimauren.

    Ja ich weiß. Wäre scho blöd für euch wenn ihr ständig die Zeche des anderen bezahlen müsstet.

    Du ahnst alles mögliche über mich und es scheint dir xyz 123 abc... ja ja ja... das ist zumindest ein Anfangsprozess des Denkens.

    Niemand kann mit bloßer Ahnung über einen Menschen diesen anderen Menschen wirklich ernsthaft verstehen.
    Suche weiter nach dem Ernst.

    Denke auch an deine eigenen Wissenslücken.
    Das wenige Wissen des anderen Menschen ist auch Wissen. Vielleicht ist es ausgerechnet der Teil den du Suchst und noch nicht gefunden hast.
    Also sei nett zu den scheinbar Unwissenden.

    Das ist doch sehr vernünftig. Das solltest du auch mal für dich fordern.

    Der Grund ist eure restliche Ahnungslosigkeit zu eurer Ahnung.

    Mit etwas Glück gelingt dir dieser Ahnungserkenntnisprozess, der dich auf viele Ideen führt, der dich Gründe für deine Fehlschläge erkennen lässt.
    Du findest Lösungen - es gibt sie - du solltest danach suchen.
    Versuche erst die positiven Seiten in allem heraus zu finden - es gibt sie ganz sicher.
    Erkenne deinen Weg und nimm ab und zu ein paar Abzweigungen, mach deine Augen auf damit du alles zusammensammeln kann was du brauchst.
    Sehe genau hin was es alles zu erkennen gib, achte dabei auch auf das Unsichtbare.
     
  7. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.591
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    ???

    Das und die dem Zitat folgenden Absätze kann ich nicht nachvollziehen.

    Selbst bei einem Baby nervt die Schreierei irgendwann. Man kann es ihm eben nicht krumm nehmen, weil man genau weiß, dass es sich nicht anders bemerkbar machen kann, macht aber drei Kreuze, wenn das Kind aus diesem Alter raus ist.

    Das Schöne an Sprache ist, dass man damit Informationen direkt übertragen kann. Das ist ein ungeheuerer Vorzug gegenüber "Schreien On/Off" und es den anderen zu überlassen, heraus zu finden, was denn jetzt schon wieder los ist. Einem baby lässt man's durchgehen, weil es noch nicht anders geht, einem Erwachsenen würde man zu Recht den Vogel zeigen.

    "Schreien, bis man wahrgenommen wird" als Kommunikationsstrategie führt dahin, bestenfalls wahr-, aber keinesfalls ernst genommen zu werden. Es gibt also durchaus ein paar gute Gründe, den Babyhabitus irgendwann mal zu verlernen bzw abzulegen.
     
  8. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Lupo hat mir mit seinem Eintrag gesagt dass ich den Istzustand selber verändern muß in dem ich das Ruder selbst in die Hand nehme. Dabei hat er einen Omlett-Vergleich verwendet.
    Es entspricht der Tatsache, dass man die Eier aufschlagen muß um so den EiIstZustand zu verändern und um anschließend einen ZielZustand zu erreichen - das Omlett.
    Er meint wenn ich einen besseren Forumsverlauf will, was eine Veränderung des derzeitigen IstZustandes ist, sei allein ich dafür zuständig. Er ist der Ansicht, dass nur ich diesen IstZustand verursacht habe und nun auch allein dafür verantwortlich bin diesen Zustand zu verändern, ....wenn ich es will.
    Nun da es, laut dieser Aussage, nur an meinem Willen liegt dass sich der Zustand verändert, ist der ÄnerungsWille der anderen ggf nicht vorhanden. Den IstZustand habe nicht nur ich zustande gebracht. Alles hängt immer mit anderen zusammen. Auch dieser Zustand.
    Wenn es nur mein Wunsch ist, dass sich der Formu-Ist-Zustand verändert, brauche auch nur ich das Ruder zu übernehmen und so muß ich selber die Eier aufschlagen und in der Pfanne braten um wirklich an das Omlett zu kommen.
    Um diesen ForumEierIstZustand zu verändern erfordert es zwischen dem ForumSollZustand und dem ForumIstZustand einen ZwischenZustand.
    Der GanzEizustand.... der aufgeschlagene EiZustand....der gebratene EiZustand. = Reihenfolge der Ei-Zustände.
    Die Aktion des Eierbratens ist der ArbeitsTeil der LeserUser.
    Ich habe die EierbratIstZustansVeränderungsPfanne nicht in der eigenen Hand.
    Das Omlett, den endgültigen ForumSollZustand, kann ich leider nicht alleine herstellen. Es kommt also erneut zu Streigikeiten wenn die User ihre Reaktionen nicht unter kontrolle haben. Ich spiele hier nicht euer Arschloch.
    Da ich der Überzeug bin, dass ich diesen F-Ist-Zustand nicht alleine herbeigeführt habe, fühle ich mich nicht allein zuständig. Ich kann die Eier aufschlagen, aber ich habe keine Pfanne um den endgültigen gebratenen Eierzustand in gewünschter End-Form herzustellen.
    Lupo meint also dass es nur meine VeränderungsKraft ist die einen gemeinsam ablaufende SachZustand verändern und erhalten kann. Ich bin da anderer Meinung.
     
  9. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Im Baby-Vergleich geht es darum dass der Mensch in gewissen Situationen sich nicht anders bemerkbar machen kann und auch nur diese "Schrei-Kraft", also AggresionsKraft zur Verfügung hat.
     
  10. Kadosch

    Kadosch Vollkommener Meister

    Beiträge:
    512
    Registriert seit:
    21. März 2014
    @Feuerseele
    wenn ich deinen Post # 46 lese, dann kommst du mir vor wie der in einem anderen Thread sich "austobende" >manden<.
    Der postet seit Jahren immer das gleiche, ist resistent gegen jedes logiosche Argument und weiß alles besser und ist der Einzige, der die Erleuchtung hat.
    Kann es sein, dass DU das "weibliche Gegenstück" zu >manden< bist?
    Du lehnst selbst wohlwollende Kommentare ab und verkriechst dich hinter deinen immer gleichen - und nichtssagenden - Schwurbeleien.
    Ich denke, dass du n i r g e n d s die Antworten findest, von denen DU anscheinend selbst nicht weißt, welche du suchst.

    So gerne ich "intellektuelle Kämpfe" austrage, erscheinst du so, als wärst du absolut "unbewaffnet".
    Sich mit dir zu streiten ist ebenso nutzlos, wie es dir gegenüber unfair zu sein scheint.
     
  11. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.591
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Völlig falsch. Es ist vollkommen wurst, wer den Forumsverlauf verschuldet hat. Es geht hier nicht um Schuld, sondern Verantwortung. Und jeder der hier schreibt, hat eine Mitverantwortung am Forenverlauf.

    Die Sache sollte doch recht einfach sein: Wem der Unrat in einem Forumsverlauf nicht gefällt, sollte selbst nicht noch neuen Unrat dazukübeln. Völlig egal, wer jetzt das erste unansehnliche Teil dahindrapiert hat. Das sollte doch das nahe liegenste sein. Wie soll sich jemand glaubwürdig beschweren können, der weiterhin fleißig selbst mitmacht?

    Was gibt es denn für Alternativen? Die Spirale, die man nicht will, mit dem wohltuenden Gedanken „Ich hab ja nicht angefangen...“ ewig in die gleiche Richtung weiter drehen, wenn man am Zug ist? Klar, kann man machen, aber dann ändert sich eben nichts.

    Was spricht dagegen, gutes Beispiel zu zeigen? Was für ein Schaden kann entstehen? Gar keiner. Wenn gutes Beispiel nicht fruchtet, sich nicht auf Andere überträgt und der Forumsverlauf sich nicht innerhalb von ein paar Runden bessert, dann hätte man wenigstens die Bestätigung, dass es nicht oder nicht mehr an einem selbst liegt.

    So - das war jetzt ganz allgemein gesprochen. Was spräche dagegen, diese Gedanken auch auf Dich zu personalisieren?
     
  12. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Zustimmung! Nichts anderes habe ich gesagt. Nur dass deine Formulierung leider den Rückschluß ergeben, dass nur ich es sei.
    Die derzeitigen Kommentare von deinen Freimaurerbrüdern kannst du ja auch mal lesen und mit deiner Meinung in diesen Eintrag vergleichen.
    Meinst du wirklich im Ernst es kann funktionieren wenn nur ich aufhöre? Damit würde ich mich doch nur freiwillig Unterdrücken lassen. Ich habe auch eine Verantwortung zu meinem eigenem Selbst.

    Wenn mein Text nicht gefällt, sollte man nicht noch mehr darauf rumreiten und weitere unnütze Kommentare abliefern. Diese helfen weder mir noch euch. Was wirklich hilft ist ein brauchbarer Rat den ich wirklich befolgen kann. Ich kann nicht von heut auf morgen eine andere Person werden, schon garnicht unter diesen Umständen. So kann keine Verbesserung entstehen.

    Negatives kann man grundsätzlich nicht mit Negativen zum Positiven machen!

    Zustimmung!
    Die Beschwerteart von FM´ler hört aber leider nicht auf. Meine Antworten versuche ich so neutral wie mir möglich zu geben. Wenn diese dennoch nicht gefallen und trotzdem weitere sinnlose Beschwerteformulierungen, insbesondere von Freimaurern kommen, so muß ich als Nichtfreimaurer die Selbstveredelungs-Methode der FM zwangsläufig in Frage stellen.

    Mit artikulierten realistisierbaren Veränderungsmöglichkeiten in verständlicher Formulierung.
    Praktisch brauchtbare Aussagen machen es aus, nur eine Zustandsbeschreibung aus der Sicht des Lesers Wahrnehumnung bringt da nix. Damit weiß ich ja NUR dass der Text nicht gefällt.

    1. Den Gedanke "Ich habe ja nicht angefangen" dient NUR zur Mitteilung nach Außen, damit ein anderer sich ebenso seine Beteiligung bewusst werden kann. Wenn er diesen Anreitz zum Nachdenken bekommt, hören will und ernst nimmt, kann er eine Selbstreflexion betreiben.
    2. Den Gedanken "Ich habe ja nicht angefangen" nur sich SELBST zu sagen (also ein Inneres zu sich Denken), bringt keine Veränderungen im Außenbereich, und dient nur der künstlichen Selbstberuhigung. Damit kann man 1 eigene Situation abdämpfen und harmonischer Gestallten. ABER eben nur eine eigene Situation. Das erschafft einen Trauerschleier-Schatten im Unterbewusstsein.
    Dieses Problem hier ist aber leider kein Einzelfall in der Welt des Internets. Wollt ihr FM euch eigendlich nur um eure eigenen Belanage kümmern oder habt ihr auch das Weltganze im Auge?
    "Wie im Kleinen so im Großen."

    Ich habe den Gedanken "Ich hab ja nicht angefangen" in dieser Wortkombination nicht geschrieben. Ich meinte: "Ich habe das nicht allein Verursacht". Ich wollte nur darauf Aufmerksam machen, dass ihr euch auch selber fragen könnt wie ihr reagiert habt.
    Wenn euch meine Zerpfückerei nicht gefällt solltet ihr darüber schweigen. Seht meine Text als mein virtuelles Äußeres an, kein Mensch kann etwas dazu wenn er hässlich geboren wurde.
    In Zeiten des Internets kommen m.E. viele Streiterein aufgrund unnötiger Kommentare zum Textbild eines Users zustande.
    Dass schürt Aggression in der gesamten Gesellschaft. Diese Texterscheinungen sind m.E. aber auch das Optische unveränderbare Aussehen eines Menschen. Im Internet wird man nicht des körperlichen Aussehens gemobbt, sondern des geistgen Aussehens.
    Es sind nicht immer nur die Meinungen, die Streitdiskusionen auslösen, Meinungen werden doch sehr oft nicht einmal richtig wahrgenommen und verstanden. Falsche Formulierungen und die Unterschiede der Wahrnehmung spielen m.E. eine größere Rolle.

    Das funktioniert nur wenn alle gleichzeitig aufhören. Lese deine "Kollegen" und versetze dich in meiner Lage.

    Und es funktioniert auch dann nicht wenn man meine Texte generell nicht akzeptiert.
    Ich werde doch der Texte wegen ausgegrenzt, da wäre ein Rauswurf ja noch humaner als dass was hier abläuft.
    Humanität und Freimeurerei?...welcher Nichtfreimaurer soll denn dass noch verstehen, wenn er dass Zeug liest?

    Das habe ich. Aber wieso nur ich?
    Bist du dir sicher dass deine Brüder das auch still und schweigend mitlesen?
    Warum sprichst du sie nicht auch MIT an? Warum sagst du NUR MIR das öffendlich?
     
  13. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ich bekomme Antworten am laufenden Band.
    Nur schade dass ich nicht weiß wie ich diese wahnsinns Menge an Antworten ordnen kann.
    Ich kann die Schriften nur sammeln, sammeln und sammeln.
     
  14. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.591
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Ganz einfach: Weil es ein guter Rat an Dich war und kein allgemeiner Apell.
     
  15. Sonsee

    Sonsee Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.068
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Man kann sich ein System erstellen also Tabellen. Auf die immer gleiche Frage soundso habe ich diese Antworten bekommen, auf die immer gleiche Anschuldigung diese Antworten und auf Beleidigungen jene Antworten. Da Daife is a Oachkatzal.
     
  16. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Diese Art Antworten habe ich zwar nicht gemeint. Aber cool, herzlichen Dank für den wirklich sehr guten Tip.
    Zum Forumschreiben ist und wird mir dein Rat sehr nützlich und hilfreich sein.
    Damit vergesse ich auch meine eigenen Fragen nicht mehr. Fragen die ich ja eigendlich unbedingt beantwortet haben wollte, aber im reitz+vollen Verlauf und durch die kanppe Zeit, keinen Raum mehr gefunden haben, sie erneut zu stellen.
    Ja und ihr habt meine Fragen anscheinend auch vergessen zu beantworten.
    Klar ist ja, dass die Vergesslichkeit gnadenlos und überall in der Menschheit zugeschlagen hat, also hat sie sicherlich auch in euren Köpfen Platz genommen.
    S e l b s t wenn es auch nur der geringste mögliche Teil der Vergegesslichkeit ist (der auch IN euch ist), dieser winziger Teil ist immerhin auch ein Deteil.
    JEDES kleinste Detail ist ein Teil zum großen Ganzen. Winzig wie ein Splitter aber für ein 100% Volles 100% dazugehöriges unglaublich wichtig. Voll ist ja nur dann voll, wenn wirklich alles voll ist.
    BibelTrigger: Sowie der Geringste.... fehlt?oder wie war das)...mißachtet)...verdammt wird?...geschändet wird?...ach mir fällt es leider nicht ein... ..dann irgendwas mit...habt ihr mir ....dem Ganzen ...nicht gedient?...oder dass habt ihr mir getan. Auf eine geringe Kleinigkeit muß man ja wirklich sehr oft im Leben achten. Das hat schon jeder mal erfahren, dass es verflixtnochmal, das kleine Teilchen war, dass alles besser gemacht hätte. Aber dass ist nur das geringe Problem in der Welt.
    Man muß ja nur Wissen dass es so ist, und dann d i e s e s Wissen nie vergessen.
    Also nicht vergessen: So ein kleines VergessensdeTail steckt in j e d e m Menschen.

    Es ist in der Menschheit sehr deutlich beobachtbar, dass die Menschen vieles Vergessen. Ja sie vergessen sogar das was sie WOLLEN. Der freie Wille ist sooooo frei, dass die Menschen ihren Willen ständig hinterherlaufen müssen und weil sie so vieles wollen, vergessen sie oft das Wichtigste.
    Die freie Wildheit ist die natürliche Eigenschaft des menschlichene Willen. Ein kleiner unbezähmbarer wilder Teil wird für alle Zeit in jeden Menschen sein.
    Das IST die Freiheit.
    Im Grunde ist das kleine V-Teil, das Vergessen, DIE Freiheit des Menschen.

    Darum mache ich mir absolut keine Sorgen darüber dass dieses unbezähmbare Biest, also meine eigene Vergesslichkeit, vorhanden ist. Ha, ich weiß ja dass dieses Biest in jedem Menschen feststeckt. Sorgenvolle Gedanken brauche ich da also keine anstellen. Aber über die Tatsache des Vergessens , ja daaarüber mache ich mir sehr ernsthafte Gedanken.

    Ach ja und wenn euch so ein Forum auch irgendwie wie eine unzähmbare wilde Kreatur vorkommt, geht es euch so wie mir. Aber ich denke, ihr habt alle diese -für mich geheimnissvollen- PC-Klick-Tricks.
    Ich kann leider diese PC-Klick-Tricks nicht. Dieses Rumschieben und Herholen von Seiten um nachzulesen und dabei die Schreibseite nicht zu verlieren usw., also ich kann die Seiten-Rumschieberei und Seiten-Wiederherholerei Klick-Tricks nicht, diese sind mir zu unheimlich. Ich habe immer Angst dass ich mich innerhalb den vielen Forum-Seiten verlaufe und nichtmehr zurecht finde. Und generell ist es so, dass ich Angst habe in den Tiefen des Internet-Waldes zu geraden. Ja hört sich an wie ein Märchen, aber...wenn sie ja nicht gestorben sind,... dann leben sie alle noch heute.

    Na ja, bin abgeschweift... ihr könnt diese KlickTricks sehr wahrscheinlich und daher ist für EUCH ein Forum sehr viel leichter zu verwenden als für mich. Aber, ich denke, ich darf und kann das bald auch erlernen. Das ist zumindest mein näheres Ziel.
    Das andere Ziel, dass welches weiter weg ist, das kann ich niemals selber miterleben. Dazu reicht meine Lebenszeit nicht aus. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja noch ein erreichbares Ziel, ein Ziel von dem ich nur nicht weiß, dass es existiert.
    Ich lasse mich vom Göttlichen überraschen. Das Göttliche wird mir sicher den Weg weisen, auf die Tür zeigen und und alles Eröffnen.

    Also nochmal herzlichen DANK für deine Idee!
    Deine Idee ist so super dass ich sie sogar doppelt und dreifach anwenden kann.
    Jetzt kann ich euch z.B. auch leichter daran erinnern, wenn ihr was vergessen habt zu beantworten.
    Wenn ich Zeit habe lese ich die Threads nochmal durch und schreibe alles nachträglich auf. Aber nur wenn ich Zeit habe.
    Super, danke...ja wahnsinn, dass ich darauf nicht selber gekommen bin..... wie gut dass wir darüber gesprochen haben!..denn nur so konntest du mir ja den Tipp geben.
    Es sit halt so...alles was im aktuellen Moment wichtig ist, fällt keinem Menschen immer zu 100% ein.
    Der Mensch ist keine Maschine.
    Das ist der Wert des Lebens.
     
  17. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    So wie ich deine Aussagen verstehe, sortierst du beliebig und subjektiv nach deinen BeliebtheitsGrad und denen die dir am Nächsten sind.
    Sorry, aber die Gedanken die in mir auftauchen sind nun mal einfach da. Ich wähle sie nihct, sie KOMMEN von SELBST.
     
  18. Sonsee

    Sonsee Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.068
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Sehr gerne, ich habe noch einen. In der Kürze, liegt die Würze! Wenige aber klar strukturierte Sätze werden eher gelesen und verstanden und somit auch klarer beantwortet. Der Volksmund sagt auch: " Reden ist Silber, schweigen ist Gold. Sonst besteht die Gefahr alles zu zerreden oder zu lange Texte, erst gar nicht mehr zu lesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2018
    Ein wilder Jäger gefällt das.
  19. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.591
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Nö. Ich sortiere da nichts, sondern folge dem Gesprächskontext. Und dabei ging es darum, was Du machen könntest, wenn Dir der Threadverlauf nicht gefällt. Also wende ich mich an Dich und eben nicht an die Anderen.

    Und, Überraschung: Nicht nur Du, sondern jeder hier schreibt genau das, was ihm gerade im Kopf herum geht. Auch ich. Und ja, das kann durchaus auch subjektiv und von Sympathie/Antipathie eingefärbt sein.
     
    Sonsee gefällt das.
  20. Kadosch

    Kadosch Vollkommener Meister

    Beiträge:
    512
    Registriert seit:
    21. März 2014
    Bist du eigentlich nie auf die Idee gekommen dich zu fragen, ob DU vielleicht auf der "falschen Seite fährst", oder bist du wie der "Geisterfahrer" der die Meldung, dass ein Auto auf der falschen Fahrbahnseite fährt mit dem Satz kommentiert:
    Einer? Hunderte!
     

Diese Seite empfehlen