Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
6.017
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi Lupo, so einfach wie mit der Algebra ist es natürlich nicht. ....

Natürlich ist es nicht so einfach. Aber genau das ja das Wesen einer Analogie, dass man Sachverhalte und Zusammenhänge sozusagen auf eine Tonart transponiert, die jeder einfach mitsingen kann. Das setzt natürlich die Bereitschaft, zu einem konstruktiven Mitdenken voraus ... da kommst Du mir gerade vor, wie jemand, der Angst hat, sein Treppengeländer auch nur mal kurz loszulassen, um mal eine Stufe frei zu gehen.

Statt dessen flüchtest Du Dich wieder in (a-b)² = a²-2ab+b² ohne zu erkennen, dass von Dir nichts anderes gewünscht wird als eine Herleitung für diesen Satz. Meine Güte - Du behauptest, er sei das Ergebnis jahrelangen Nachdenkens ... dann kann es doch nicht so schwer sein, Andere an den Gedanken, die Dich dahin geführt haben, teilhaben zu lassen! Das wäre dann die fehlende Herleitung.

Oder betreibe ich gerade intellektuelle Leichenfledderei mit Dir?
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.431
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

High, Lupo
du hast es noch nicht verstanden:
manden hat seine eigene 'Logik' entwickelt + ist der Meinung, dass wir zu dumm/ignorant/verbohrt seien, um diese zu kapieren.
Er sieht sich wohl gerne in der Rolle des 'Rufers in der Wüste' + ich hoffe für ihn, dass er im RL wenigstens ein paar Menschen hat, die ihm glauben+bewundern, damit er nicht total 'abkackt'.
Seine Forderungen sind ja nicht falsch, nur dass er diese aus seiner abstrusen Logik herleitet..
 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
6.017
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Moin a-roy,

das habe ich durchaus verstanden. Mich würde es eben trotzdem interessieren wie manden's Privatlogik funktioniert.

Ich nehme nochmal die binomische Gleichung als Beispiel - hier kommt eine Methode der Algebra (Ausmultiplizieren) zum Einsatz, um den mathematischen Ausdruck von der einen in die andere Form zu überführen. Die Methodik des Ausmultiplizierens ist dabei völlig unabhängig davon, um welchen mathematischen Ausdruck es sih gerade handelt. Hat man das Ausmultiplizieren mal begriffen, kann man sich die binomische Gleichung auch selbst herleiten und sich davon überzeugen, dass der alte Binomi :) doch recht hatte .

Übersetzt in manden's Gedankenwelt: Wie ist seine Methodik beschaffen, mit der er von der Existenz des Universums zu seinem UüSmuüL *) und HaevuwL **) kommt? Wenn man's nachvollziehen könnte, dann müsste man nicht blind glauben, was einem manden da so vorsetzt. Und wenn's doch so völlig logisch und einsichtig ist, dass müsste es sich ja vermitteln lassen.




*)Unendlich überlegener Schöpfer mit unendlich überlegener Logik
**) Hoffnung auf ein völlig unvorstellbares wahres Leben
 

manden

Meister des Tabernakels
27. Januar 2013
3.604
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

" liebevoll und verantwortungsbewusst
um alle Mitmenschen"(manden)
Das meinte ich mit 'netter Mensch' sein. Schweine schlacht ich nach wie vor!

"und die Natur kümmern"(manden)
+ wie soll ich das machen?
Hi a-roy, bei beidem gibt es so viele Möglichkeiten, sich informieren und wo eine Hilfe dringend nötig auf dieser Welt, und wenn man die Fähigkeiten und Möglichkeiten dazu hat, sollte man helfen.

- - - Aktualisiert - - -

Natürlich ist es nicht so einfach. Aber genau das ja das Wesen einer Analogie, dass man Sachverhalte und Zusammenhänge sozusagen auf eine Tonart transponiert, die jeder einfach mitsingen kann. Das setzt natürlich die Bereitschaft, zu einem konstruktiven Mitdenken voraus ... da kommst Du mir gerade vor, wie jemand, der Angst hat, sein Treppengeländer auch nur mal kurz loszulassen, um mal eine Stufe frei zu gehen.

Statt dessen flüchtest Du Dich wieder in (a-b)² = a²-2ab+b² ohne zu erkennen, dass von Dir nichts anderes gewünscht wird als eine Herleitung für diesen Satz. Meine Güte - Du behauptest, er sei das Ergebnis jahrelangen Nachdenkens ... dann kann es doch nicht so schwer sein, Andere an den Gedanken, die Dich dahin geführt haben, teilhaben zu lassen! Das wäre dann die fehlende Herleitung.

Oder betreibe ich gerade intellektuelle Leichenfledderei mit Dir?

Hi Lupo, in #539 habe ich die "Herleitung" der Existenz des Schöpfers noch einmal beschrieben. Damit muss man sich auseinandersetzen .
Das Wissen über Universum und was dazu gehört - die Erkenntnisse der Naturwissenschaften - mit einfliessen lassen , und dann komme
ich zu dem völlig klaren Ergebnis , dass das nur ein unvorstellbar überlegener Schöpfer(völlig unvorstellbar) mit unvorstellbar überlegener
Logik (z.B. erschaffen aus nichts) erschaffen haben kann .
Da helfen keine Analogien , das muss man bis zur letzten Konsequenz durchdenken.
 

dreiundzwanzigfuffzich

Großmeister
10. Oktober 2012
68
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Voraussetzung 1: Es regnet Voraussetzung 2: Ich befinde mich unter freiem Himmel Schlussfolgerung: Ich werde nass Voraussetzung 1: Das Universum existiert und ist ein ganz unglaublicher Ort [DAS bestreite ich sicher nicht] Schlussfolgerung: Es muss von einem Schöpfer erschaffen worden sein, der ein genau definiertes Verhalten von uns erwartet Manden, magst du nicht statt Logik bitte "Macht" oder "Kraft" oder "Mojo" oder so benutzen? Ich lese hier im Thread gerne mit, aber die ständig sich ändernden Definitionen dieses Worts (neuerdings "Erschaffen aus nichts") sind schmerzhaft. Ich appelliere hier an deine Nächstenliebe.
 

manden

Meister des Tabernakels
27. Januar 2013
3.604
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi, Du musst eben dringend dazulernen, sonst kommst Du nie auf dreissig!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.071
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Ein Beitrag mit beleidigendem Inhalt gelöscht. Jg, Mod
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.431
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

manden, für mich bist du ein selbstverliebter, diskriminierender Rechthaber!
Aber du kannst dich freuen, dass ich so langsam meine Kreide aufgegessen habe :evil:
 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
6.017
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi Lupo, in #539 habe ich die "Herleitung" der Existenz des Schöpfers noch einmal beschrieben. Damit muss man sich auseinandersetzen .
Das Wissen über Universum und was dazu gehört - die Erkenntnisse der Naturwissenschaften - mit einfliessen lassen , und dann komme
ich zu dem völlig klaren Ergebnis , dass das nur ein unvorstellbar überlegener Schöpfer(völlig unvorstellbar) mit unvorstellbar überlegener
Logik (z.B. erschaffen aus nichts) erschaffen haben kann .
Da helfen keine Analogien , das muss man bis zur letzten Konsequenz durchdenken.

Hi Manden,

sorry, in Deinem Beitrag #539 finde ich nichts, was einer Schritt für Schritt aufgebauten "Herleitung" entsprechen würde. Dein Wissensstand über das Universum und die Erkenntnisse der Naturwissenschaften ist mir außerdem auch nicht bekannt, aber - sei mir nicht nicht bös - ich erwarte da auch nichts, was mich jetzt unmittelbar von Hocker hauen würde.

Die Analogien, die ich gebracht habe, beschreiben auch nicht Deinen Punkt an sich, sondern lediglich die Methodik, mit der Du Deinen Punkt erarbeitet hast - sofern Du eine angewandt hast. Und hierauf richtet sich meine Frage. Wie kommst Du auf Deine Aussagen? Zwischen "Das Universum existiert" und dem UüSmuÜL müssen doch noch mehr gedankliche Schritte liegen. Wa ist so schwer, diese einmal darzustellen?
 

Nachbar

Ritter Kadosch
20. Februar 2011
5.078
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Moin, manden

Soweit ich informiert bin, hat der Schöpfer seit mehreren Milliarden Jahren ein latentes Problem mit einigen uns völlig unvorstellbaren Drogen, weshalb ihm immer wieder bizarre Ausrutscher passieren. Beispielsweise die Sache mit den Lungenfischen.
Ich würde mich also nicht unbedingt darauf verlassen, daß die Sache mit dem wahren Leben ganz so rund läuft, wie Du dir das gern vorstellen möchtest.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.431
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Wie soll man etwas darstellen, Lupo, wo man nix darstellen kann, weil man keine Methodik/gedankliche Schritte angewendet, sondern diese Aussagen aus den Fingern gesogen hat?

Es ist eine Tatsache, dass das Universum + unsere Erde existieren!
Die Erde hat die Form eines Ei's + deswegen muss ein Huhn mit unvorstellbarer Logik + uns unvorstellbar überlegen der Schöpfer von ALLEM sein!
Das hab ich nach langem Nachdenken festgestellt!
Das kann jeder logisch nachvollziehen + wer das nich kann, ist dumm!
Deswegen müssen wir alle Hühner lieben + müssen unser Ei so umgestalten, dass viele Hühner hier leben können. Wir müssen logischerweise deswegen auch alle Feinde der Hühner ausrotten, damit sie sich unendlich vermehren können. So ehren wir HUHN + werden mit dem ewigen Hühnerstall, von dem wir nicht wissen können, wie der aussehen wird, belohnt!
Aber die dummen, egoistischen Menschen essen ja noch Hühner + es wird tausende von Jahren dauern, bis sie ihr egoistisches Hühneressen aufgeben + nur noch Schweinefleisch vertilgen!
 

mmkretsch

Erhabener auserwählter Ritter
17. Mai 2008
1.113
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hallo a-roy,
hätte ich beim Lesen deines Beitrages Kaffee getrunken, wäre er mir aus den Nasenlöchern wieder rausgekommen - selten so gelacht, danke auch.

Ich werfe hier mal ein, das es möglich ist, zu glauben, etwas verstanden zu haben, obwohl man es nicht verstanden hat.

Und dann bin ich auch schon wieder weg. War gar nicht wirklich hier.
mmkretsch

 

manden

Meister des Tabernakels
27. Januar 2013
3.604
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi, Lupo, bei das Universum existiert, setze ich Wissen über Grösse und Eigenschaften des Universums voraus.
Und daraus lässt sich direkt auf die Existenz eines Schöpfers schliessen. Da sehe ich keinerlei Probleme.
Wenn Du welche siehst, kannst Du ja gezielt fragen ?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
13.520
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi, Lupo, bei das Universum existiert, setze ich Wissen über Grösse und Eigenschaften des Universums voraus.
Und daraus lässt sich direkt auf die Existenz eines Schöpfers schliessen. Da sehe ich keinerlei Probleme.
Wenn Du welche siehst, kannst Du ja gezielt fragen ?

Warum ergibt sich aus Größe und Eigenschaften des Universums direkt ein Schöpfer? Warum scheint ausser Dir niemand diesen Zusammenhang gesehen zu haben,
obwohl gebildete und geniale Menschen den Gottesbeweis seid Jahrhunderten führen wollen. Menschen von denen ich stark annehme die mehr über die Eigenschaften des Universums wussten als Du (oder Ich).#

Leite doch mal logisch her:
Das Universum ist soundso groß und besitzt diese und jene Eigenschaften, daraus ergibt sich XY und daraus ergibt sich schlüssig ein Schöpfer.
 

manden

Meister des Tabernakels
27. Januar 2013
3.604
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi Nachbar, dass hier auf der Erde allerhand nicht rund läuft, ist klar ersichtlich. Aber das hat nichts damit zu tun, dass wir dem Schöpfer
vertrauen können(wir haben ja auch nichts anderes) . Hier greift der Schöpfer nicht (erkennbar) ein, hier müssen wir uns selbst kümmern.
Leider hundserbärmlich!
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
13.520
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi Nachbar, dass hier auf der Erde allerhand nicht rund läuft, ist klar ersichtlich. Aber das hat nichts damit zu tun, dass wir dem Schöpfer
vertrauen können(wir haben ja auch nichts anderes) . Hier greift der Schöpfer nicht (erkennbar) ein, hier müssen wir uns selbst kümmern.
Leider hundserbärmlich!

... da ist es wieder, Deine unglaublich negative Einstellung zum Leben bricht mal wieder hervor. Wartest Du darum auf das unvorstellbare super Leben weil Dein Leben "hundserbärmlich" für Dich ist? Warum glaubst Du das alle Menschen das Leben so unglaublich schlecht finden?

Ich z.B. bin recht zufrieden und glücklich, das Leben ist schön!
 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
6.017
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi, Lupo, bei das Universum existiert, setze ich Wissen über Grösse und Eigenschaften des Universums voraus.
Und daraus lässt sich direkt auf die Existenz eines Schöpfers schliessen. Da sehe ich keinerlei Probleme.
Wenn Du welche siehst, kannst Du ja gezielt fragen ?

Moin manden,

danke für das Angebot, aber wenn Du Deine Idee vorstellen möchtest, dann ist es eher eine Bringschuld von Dir, die notwendigen Details zu liefern, als eine Holschuld von mir, sie zu erfragen. Und Detailfragen kann ich erst stellen, wenn mir die Details bekannt sind.

Deshalb nur eine allgemeine Frage von meiner Seite: Welche Eigenschaften des Universums bringen Dich warum zu dem Schluss, dass es einen Schöpfer geben muss?
 

manden

Meister des Tabernakels
27. Januar 2013
3.604
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi Malakim, habe ich schon hergeleitet! Ich kann aus der Existenz des Universums auf die Existenz eines Schöpfers schliessen!
Ihr könnt das nicht! Schluss: dann müsst ihr gewaltig an euch arbeiten! Ob ihr es glaubt oder nicht!
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
13.520
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi Malakim, habe ich schon hergeleitet! Ich kann aus der Existenz des Universums auf die Existenz eines Schöpfers schliessen!
Ihr könnt das nicht! Schluss: dann müsst ihr gewaltig an euch arbeiten! Ob ihr es glaubt oder nicht!

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber das ist .... ziemlich Dumm was Du da gerade geschrieben hast.
 

manden

Meister des Tabernakels
27. Januar 2013
3.604
AW: Abgetrennt: manden über Glaube und Logik

Hi Lupo, in allererster Linie die unvorstellbare Grösse, und dann Dinge wie Raum, Zeit, Materie, Energie, Schwerkraft.

- - - Aktualisiert - - -

Hi Malakim, aber das macht doch nichts, wenn Du das glaubst. Musst halt etwas mehr an Dir arbeiten.
 
Oben Unten