Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

WV-Paranoia-Faktor

Wie sehr beeinflusst die Vorsicht euer Forenverhalten ?

  • Ich halte mich mit Äusserungen, die zur Erstellung eines Persönlichkeitsprofils verwendet werden kön

    Stimmen: 0 0,0%
  • Vorsicht nach Thema. Ich trete den Mächtigen nicht auf die Füße.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Schreibe unbeeinträchtigt, was mir gerade einfällt.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich bin Gefahrensucher. Beim ersten Hauch von Angst, sammle ich jede Info, die mir in die Finger kom

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    276

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
Wie sehr beeinflusst die Vorsicht/Angst vor Konsequenzen euer Forenverhalten ?
Mich interessiert, wie ihr ernst ihr die Verschwörungsthematik nehmt, bzw. welche Rolle ihr euch in diesem kleinen Sub-Theater des Lebens zuteilt.

Anlass :
Ich lese öfter hier im Forum, das das Veröffentlichen von "Informationen" und Meinungen mit Befürchtungen, Vorsichtsmassnahmen, zumindest aber mit Nervenkitzel verbunden ist. Da wird sich gegenseitig gewarnt, bedauert, das man da nicht konkreter schreiben dürfe, und der BND wird nicht immer nur im Scherz genannt.

Poll Struktur :
Ich schmeisse mal alles was gefährlich sein könnte in einen Topf (Illuminaten, BND, Echsenmenschen usw.) und ermuntere jeden, seine Ängste aufzuwerten - statt Paranoia von gesunder Vorsicht im Gegensatz zu fahrlässiger Naivität zu sprechen.

Auch bei den Antwortmöglichkeiten muss ich verallgemeinern. Bitte klickt an, was am ehesten euren Vorsichtsgrad entspricht. Wenn eine sehr abweichende Alternative besteht, füge ich sie vielleicht (verfälscht die Statistik) noch ein.
(mit der Dunkelziffer für "Ich bin so vorsichtig, das ich hier nur lese und erst recht nichts schreibe oder klicke" werden wir leben müssen.)

Mein Standpunkt :
Halte einige Themen theoretisch für möglich. Je nach Stimmungsphase halte ich sie für mehr oder weniger wahrscheinlich. Da ich ausserhalb von WV kaum mit Verschwörungstheorien direkt zu tun habe, prägen andere Eindrücke meine Gemütslage.
Am konkretesten wird es vielleicht beim Thema Überwachung/filesharing.
Naja, und der eine oder andere Präsident bzw. Interessengemeinschaften haben zumindest Leichenteile im Keller, wo es sich also lohnt mal genauer nachzusehen - auch als Präventivmassnahme.

Also treiben mich Neugier und Unterhaltung durch interessante Themen (Gehirnjogging muss sein). Den mir selbst auferlegten Minimalanteil an politischem Engagement decke ich damit auch ab - diene in diesem Sinne dem Freundes-Bekanntenkreis als Cyberschnittstelle.

Auf meine Identität zu schliessen ist nicht schwer, trotzdem hat das kaum Einfluss auf das was ich poste. Alles andere würde ja eine Erpressbarkeit ermöglichen. Als Lebenswert empfinde ich aber nur ein Leben in Freiheit und "Wahrheit" ( neben ein paar anderen Werten). Wo diese nicht sind, kann man was ändern. Insofern oute ich mich mal als Gefahrensucher (KFM :wink: ).

Bin gespannt auf Klicks und Meinungen.
 

DarkEmperor

Geheimer Meister
4. Juli 2003
126
Ich schreibe, was mir grade so einfällt.

Ich denke, wenn hier jemand wegen seinen Äusserungen verfolgt wird und irgendwie beeinträchtigt dann kann davon ausgegangen werden, das derjenige von der Wirklichkeit nicht allzuweit entfernt war mit dem was er gesagt hat. Eine solche Verfolgung dieser Person wäre dann ein weiteres, sehr starkes Indiz dafür, das es Verschwörungen größeren Stils wirklich gibt.

Man wäre dann zwar soetwas wie ein "WV-Märtyrer" :wink: .... aber dafür wüsseten wir wieder ein wenig mehr bescheid.

Und ich denke, so lange es beim geschriebenen Wort und der Diskussion bleibt, wird auch niemand etwas unternehmen ausser beobachten und Infos sammeln. Würden wir dagegen konkret planen, die Verschwörung an Licht zu zerren und womöglich versuchen, sie durch gewaltsame Aktionen zu zerschlagen wäre das sicher etwas anderes.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Moinmoin :)

Also ich würde mich eigentlich nicht unbedingt als Gefahrensucherin bezeichnen *g* , aber ich schreibe das was ich möchte. Wenn du das in deinem Poll, mit Gefahrensucherin gleichsetzt *schulterzuck* Dann bin ich das wohl in manchen Augen

Ich bin, wie ich bin ... und denke, das was ich denke ... und schreibe oder zeige das auch so...
Ich sehe keinen sinnvollen Grund, etwas daran zu manipulieren oder zu verfälschen.
Wenn jemand daraus ein Persönlichkeitsprofil machen möchte, dann kann er das tun oder auch lassen 8)
Ich habe keine Angst, daß sich daraus Gefahren ergeben .... und kann für das, was ich tue, sage und bin, stehen.

Namaste
Lilly
 

sechsplusneungleichacht

Geheimer Meister
30. Juni 2003
324
Nun ja noch leben wir ja in einer(Schein?) Demokratie und so lange mir niemand auf die Füße tritt ,und mir unter dem Vorwand der inneren Sicherheit verbietet meine Meinung zu äußern sag ich was ich denke.

Auch wenn hier alle "einsam" vor dem Rechner sitzen so sind wir doch nicht alleine .
Im Sinne von wir sind das Volk
 

StephiKrycek

Geheimer Meister
26. Januar 2003
359
Ich nehme diese Sachen zwar sehr ernst,glaube an die einen oder anderen Theorien,aber das heißt nicht,dass ich deswegen vorsichtiger schreibe. Ich bin nur zu Hause vorsichtiger, Ich dreh mich ab und zu um,um zu sehen,ob ich verfolgt werde, ich schlafe nachts nur selten bei offenem Fenster....Aber hier fühle ich mich sicher :wink:
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
DarkEmperor schrieb:
Ich denke, wenn hier jemand wegen seinen Äusserungen verfolgt wird und irgendwie beeinträchtigt dann kann davon ausgegangen werden, das derjenige von der Wirklichkeit nicht allzuweit entfernt war mit dem was er gesagt hat. Eine solche Verfolgung dieser Person wäre dann ein weiteres, sehr starkes Indiz dafür, das es Verschwörungen größeren Stils wirklich gibt.
Man wäre dann zwar soetwas wie ein "WV-Märtyrer" .... aber dafür wüsseten wir wieder ein wenig mehr bescheid.
Dem stimme ich zu.
"weltverschwoerung.de - did you märtyr today ?" wäre dann der neue Slogan
Gegenbeispiele wären Leute wie Phil Schneider, Willam Cooper, zahlreiche Unfälle und verschwinden von Autoren, Wissenschaftlern, Zeugen vor Gericht usw. - alles nur Amerika und lange her ?

sillyLilly schrieb:
Wenn du das in deinem Poll, mit Gefahrensucherin gleichsetzt *schulterzuck*
die letzten beiden Stufen unterscheiden sich dadurch, das in der Vorletzten frei gepostet wird, was da ist, während die "GefahrensucherInnen" durch die Brenzlichkeit zusätzlich motiviert werden. (penibles/strukturierteres Posten, verstärkte Recherche, überflüssiges Anbieten von Angriffsfläche)
Von der Logik ist die letzte Stufe eher eine Sonderform (Motivation) als Extremgegensatz (Infozurückhaltung - Informationsfluss)
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Aber ich könnte ja durch etwas anderes, als die Brenzlichkeit motiviert werden :roll:
so das eine verstärkte Recherche und ein stärkerer Informationsfluß stattfindet, ich eine Reibungsfläche biete ... und alles das .... aber nicht weil ich die Gefahr suche.

Mit dem vorletzten Punkt kann ich mich nicht identifizieren.
Und beim letzten finde ich mich. naja ... bis auf das mit dem "durch die Gefahr motiviert"
*nachdenk* wobei ich auch nicht so einfach sagen könnte, was die die genaue Motivation ist.


Namaste
Lilly
 

JimmyBond

Einsamer Schütze
7. Mai 2003
1.593
ich fuerchte mich nicht vor irgendwelchen institutionen.
ich glaube noch an die freiheit an eines jeden einzelnen.
und in mehr man mich fuer etwas bestraffen will, wo fuer ich glauben moechte, desto staerker werde ich in meiner ueberzeugung. man kann einen glaeubigen nicht vernichten, es macht ein nur staerker!
 

Tenshin

Geheimer Meister
13. Juli 2002
460
Konnichiwa allerseits :D

Ich lasse mich durch hypothetische Überwachungen nicht in meiner schriftlichen Selbstäusserung hier einschränken. :D

<gassho>

sayonara

Tenshin
 

Anemi

Großmeister
10. April 2002
77
Ich kann die Paranoia, die hier (im Board, nicht in diesem Thread - noch nicht) meines Erachtens herrscht, nicht ganz nachvollziehen. Die meisten "Informationen" die hier kundgetan werden, stammen doch aus allgemein zugänglichen Quellen - man denke nur an die Unzahl der Threads, die mit einem Link beginnen... - oder es handelt sich um *sorry für die Deutlichkeit* zusammengesponnenen Quatsch, schiere Vermutungen, schlecht recherchierte Zusammenhänge etc.
(Natürlich gibt es hier auch wirklich informative Themen - dort werden aber in der Regel keine Meinungen vertreten, die dem Schreiber Nachteile durch öffentliche Stellen bringen können!)

Ich schreibe hier allerdings ganz gerne anonym, weil ich beruflich mit vielen weniger netten (kriminellen) Leuten zu tun habe, und ich nicht von meinen "Kunden" auf meine Posts angesprochen werden möchte.
 

ZMobile

Geheimer Meister
23. März 2003
276
Moinmoin !

Ich schreibe auch was ich will! Und das mit Spuren verwischen ist eigentlich dummsinn, weil wenn sie mich finden wollen würden , würden sie es sowiso schaffen! Aber warum sollten sie das tun ???
 

Elbee

Vorsteher und Richter
28. September 2002
730
Nicht der geringste Paranoia-Faktor. Und wenn mir einer blöd kommt, dann haue ich ihn. Oder laufe ganz schnell weg, falls er über 2 Meter groß ist ;-)
 

Lindwurm

Geheimer Meister
29. Juni 2003
406
Da wir ja angeblich in einer funktionierenden Demokratie leben, und hier immer noch Meinungsfreiheit besteht sehe ich keinen vernünftigen Grund warum ich Paranoid werden sollte und mich vor Männer in Schwarzen Anzügen fürchten müsste :D

Falls mich jemand kriegen wollte, tät er es auch tun, egal ob ich nun Spuren verwische oder nicht. Aber so wichtig/gefährlich bin ich glaube ich nicht.. :wink:
 

Echelon

Großmeister
24. Juni 2003
74
Da wir ja angeblich in einer funktionierenden Demokratie leben
Gut, dass Du "angeblich" geschrieben hast... :wink:
Mir ist das eigentlich auch ganz egal: wenn der Geheimdienst (über den ich ja viel spekuliere :lol: ) mich suchen sollte, soll er mich halt suchen...
ICH BIN IHM SOWIESO IMMER EINEN SCHRITT VORAUS!! :twisted:
Mist, da kommt son dunkler Wagen mit 3 Männern in schwarzen Anzügen angefahren... :wink:
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Mal ehrlich, wer mich erst suchen muß ist nicht in der Lage das Telefonbuch zu lesen....

Angst vor Meinungsäußerung hatte ich nie, hat mich auch schon einen Job gekostet. Nur weil ich das sage/schreibe was ich denke kann ich nicht rechtlich verfolgt werden. Zumal ich der Meinung bin das ich persöhnlich noch sehr gesellschaftlich integriert lebe.

Das ich noch nie Obrigkeiten akzeptiert oder besonders toll gefunden habe ist nun mal ein Teil von mir. Wenn mich was stört mecker ich es eben an. Als Moderator hatte ich auch das Forum mitzu vertreten und wirkte daher etwas kleinlich ab und an. Doch das muß so sein.

Fazit:

Ich neige nicht zur Paranoia und habe auch keine Berührungsängste mit Behörden. Die machen ihren Job und ich meinen.


mfg Don
 
Oben Unten