Welche Dimensionen gibt es?

Dieses Thema im Forum "Neues aus Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von olaf, 23. November 2002.

  1. olaf

    olaf Geheimer Meister

    Beiträge:
    102
    Registriert seit:
    15. September 2002
    Dürfte ja allgemein bekannt sein, dass es 4 Dimensionen gibt (X,Y,Z -> Raum) und die Zeit.

    Aber gibt es noch andere Dimensionen? Wenn ja, welche? Gibt es dafür auch wissenschaftliche Belege oder so?
     
  2. SentByGod

    SentByGod Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.675
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Selbst wenn ... dann sind die Beweise so unnachvollziehbar wie sonst irgendwas.

    Achja wie soll man mit einer Wissenschaft die ihre Gesetze in einer 3fachen Dimension ( X,Y,Z ) hat eine andere Beweisen??

    An die Zeit als Dimension glaub ich nicht ... ist ne Menschliche angewohnheit seine Lebenspanne wahrzunehmen was alle anderen Lebewesen nicht tun.
     
  3. DominusTempus

    DominusTempus Geheimer Meister

    Beiträge:
    100
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Laut String-Theorie gibt es 26 Dimensionen
     
  4. QuadWord

    QuadWord Vollkommener Meister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    also wenn man die dimensionen dannach zählt, das sie immer um eine weitere "achse" erweitert werden, müsste ZEIT ja demnach gleich nach RAUM kommen, und über die nächste achse sich als EINE ART EREIGNISSHORIZONT des jeweiligen zeitpunkts fächern (also alle alternativen realitäten) ... oder so ... :wink:

    - QuadWord
     
  5. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    ich glaube es gibt noch eien gravitonen und/oder quantendimension, denn ich kann mir einfach nicht erklären wieso quanten einfach so erscheienen sollen udn dann wieder verschwindet wie eine quadratische ergänzung und wieso wir den gravitonenäther nicht fühlen können oder wahrnehmen können, könnte DAS auch nochma ne neue dimension sein ...
    naja beweise nur dürftig udn alles nur vermutungen, aber ansatzweise wenigstens interresant !
     
  6. antimagnet

    antimagnet Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.888
    Registriert seit:
    10. April 2002
    es gibt nicht die anzahl von dimensionen.
    betrachtest du einen "echten" raum (lassen wir die diskussion, was "echt" ist mal beiseite), hast du die dimensionen höhe, breite, tiefe. ist aber kein problem auch mit mehrdimensionalen räumen zu arbeiten - in der geometrie zum beispiel. die anzahl der dimension, die du benötigst, hängt in der geometrie davon ab, wieviele koordinaten du brauchst, um einen punkt zu beschreiben. in einem 1000-dimensionalen raum sind das 1000. abstrakt: in einem n-dimensionalen raum sinds halt n dimensionen.
     
  7. Sickhead

    Sickhead Geheimer Meister

    Beiträge:
    181
    Registriert seit:
    6. August 2002
    quanten kommen nur wenn ein totales vakuum irgendwo entsteht weil es ein gesetz gibt das besagt das nichts auf 0,0000zurück zurechnen ist
    also nichts darf 100% sein deshalb kommen kurzseitig quanten
    die sind aber so klein das sie untern den plankschen kreis fallen(die kleinste raumeinheit ) und deshalb hier nicht existieren können und verschwinden
    diese gesetz ist auch der auslöser für denn urknall
    irgendwann mal als es die zeit noch nicht gab :D
    entstand eine quantenfluaktion denn damals war alle energie unter dem plankschen kreis und alles was unter den kreis fällt besitzt keinen raum und keine zeit denn raum und zeit sind eins unterm dem punkt(muss man nicht verstehen)als war da etwas 100% und das darf ja nicht sein also gabs ne fluaktation oder eher gesagt einen riesigen knall
     
  8. yoshware

    yoshware Geheimer Meister

    Beiträge:
    100
    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    In unserer Welt braucht man, um die Position eines Körpers die 4 o.g. Koordinaten. Um aber ein Ereignis zu beschreiben, muss man auch die spezielle Änderung einer jeweiligen Größe beschreiben.
    Das hieße, die Zeit ist die wichtigste aller Dimensionen.
     
  9. Ducknail

    Ducknail Großmeister

    Beiträge:
    84
    Registriert seit:
    21. April 2002
    In welchen Bereich der Wissenschaft fallen diese Überlegungen? Ist das Quantenphysik? Wär gut, wenn ich ne ernsthafte Antwort bekommen könnte.
     
  10. cadaei

    cadaei Geheimer Meister

    Beiträge:
    162
    Registriert seit:
    30. November 2002
    Passt vielleicht nicht so ganz, aber in der Mathematik kann es für bestimmte Rechnungen beliebig viele Dimensionen geben. Die kann man natürlich nur mit Zahlen ausdrücken. Das wird z.B. bei dem "Sintflutverfahren" angewendet.
     
  11. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    neulich habe ich irgendwo gelesen, das man von insgesamt 6 Dimensionen ausgeht.
    die drei räumlichen Dimensionen sind ja klar und weil man es in der Physik gerne symmetrisch hat, geht man von drei zeitlichen Dimensionen aus. Hab allerdings gerade keine passende Quellenangabe zur Hand.
     
  12. Dotzdoc-1

    Dotzdoc-1 Geheimer Meister

    Beiträge:
    260
    Registriert seit:
    20. September 2002
    Punkt.
     
  13. LtHinterheimer

    LtHinterheimer Geheimer Meister

    Beiträge:
    494
    Registriert seit:
    7. Januar 2003
    da weis ich was. die zahl der dimensionen in den string theorien, zu der es dort diverse angaben gibt, ähneln zum teil typischen zahlen aus der kabbala und dem menschlichen körper, isb skelett und gene. schreibt sylvah sehr genau recherchiert unter seinen kunst seiten: http://www.psi5.com/~silva/personal/kadmon/kabgen.txt ich werde trotzdem nicht ganz schlau draus und offenbar ist es nicht mehr als eine art des staunens.
     
  14. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    da die wissenschaft immer versucht, alles zu vereinfachen,
    und schon immer die bestrebungen da waren, die theorien zu einer großen theorie zu vereinigen (elekromagnetismus, quantenmechanik, usw.),
    das aber in unserem dimensionalem denken nie hinbekommen hat,
    hat man sich einen mathematischen trick einfallen lassen.

    wir erweitern die dimensionen, in denen diese gesetze gültig sind einfach - solange, bis es passt.

    so hat man dann festgestell, daß sich alle theorien in einem mehrdimensionalen universum wunderbar ineinanderfügen.

    und das ist bei - wie dominustempus schon sagte - 26 dimensionen.

    mathematisch beweisbar leben wir also in einem 26 dimensionalem raum.
    (wie es in wahrheit aussieht werden wir erst sehen, wenn wir wirklich die weltformel gefunden haben.)
     
  15. Ain Soph Aur

    Ain Soph Aur Geselle

    Beiträge:
    21
    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Dimensionen?!

    es gibt mehrere Dimensionen und sie sind NUR wissenschaftlich belegbar :o Sie sind mit dem menschlichen Vorstellungsvermögen nicht mehr fassbar. Aber auf wissenschaftlicher Ebene gibt es auf jeden Fall 7 Dimensionen. Ob es noch mehr gibt, kann sein, weis ich nicht. Dazu müssten wir einen Wissenschaftler fragen...
     
  16. Stigmata

    Stigmata Geselle

    Beiträge:
    23
    Registriert seit:
    29. November 2002
    Es gibt viiiiieeele Diminesion laut diese String theorie abe die sind alle so klein dass man sie nicht erkennt...

    das is so wie ein strohalm dass aus der näe 3d wirkt aber aus der ferne nur 2d....
     
  17. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    in fachkreisen auch kompaktifizierung genannt - aber leider auch nur ein rein mathematisches modell.
     
  18. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    also letztens hab ich für abi wieda gelernt thema lineare algebra udn da is mir was aufgefallen:

    wenn ich das kreuzprodukt bilde von 2 vektoren entsteht ein neuer vektor, dessen länge beschriebt der flächeninhalt des parallelograms der 2 vektoren aus dem es gebildet wurde !

    wenn ich nun das kreuzprodukt von 2 kreuzproduktvektoren bilde, kann ich einen 4-dimensionalen körper in einem (3dimensionalbeschriebenen) vektor darstellen und habe das (4-dimensional)volumen von einem körper der aus 2 parallelogrammen entsteht, hab mir da smal versucht im kopf vorzustellen, geht aba nit ...

    theorethishc können wir mit der mathematik x-dimensionale volumen berehcnen ... also gitb es unendlich viele dimensionen ...

    oder ?
     
  19. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    mathematisch gesehen - ja

    wie auch schon antimagnet geschrieben hat.
     
  20. Ain Soph Aur

    Ain Soph Aur Geselle

    Beiträge:
    21
    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Kleine Dimension?

    Was is das den für ein Blödsinn? Kleine Dimensionen?? Eine Dimension kann nicht klein oder groß sein. Also gilt auch das Argument 'so klein dass man sie nicht erkennt' nicht. Dimensionen sind unendlich groß. Sie sind aber ab der 4ten Dimension verschachtelt oder hab ich etwa nicht recht?
     

Diese Seite empfehlen