1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was versteht man genau unter einem Atheisten?

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Ehemaliger_User, 10. Juli 2010.

  1. Feuerseele

    Feuerseele Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.084
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ja auch die Dualität ist Dreifalltig.
    Das hatte ich in diesem Forum mind. 1x im Dualitäts-Thread gesagt.
     
  2. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.696
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Jesus hat als Sohn auch ein eigenes Sein.

    Nein. Ich bin nicht dazu im Stande 2000 Jahre denken hier zusammenzufassen.

    Auch zum Zählen gibt es interessantes zu Entdecken insbesondere jenseits der Kirche.
    Du kannst das in der nächsten "oktave" weiterführen von 4, 5 und 6 und in der Nachfolgenden
    7, 8, 9. Das ist auch für Brüder Freimaurer interessant, die Positionen der 3, 5 und 7 sind zu betrachten.

    Ich dachte Dualistisch?

    4

    Es ist immer das einfachste das eigene Versagen bei der Kommunikation auf die mangelnde Intelligenz des Lesers zu schieben. Machen die VTler auch ständig.
    Es tut mir leid, aber ich kann in Deinem schreiben keinen überlegenen Intellekt erkenne, eher würde ich auf unterdurchschnittlich tippen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2018
  3. Feuerseele

    Feuerseele Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.084
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Hallo Malakim,
    ja, Jesus hat ein eigenes sein, er ist ein Teil vom "Schuh". Aber anderesherum geht es eben nicht.
    Der Schuh ohne Solle ist bestenfalls eine Socke, schlechtesten Fall eine Leder oder Stoffwicklung.
    ---
    Dass du nicht im Stande bist 2000 Jahre Denken hier zusammenzufassen, kann ich super gut verstehen. Aber nach dem du mit deiner Aussage Wind gemacht hast, muß du die Kernfrage beantworten können:
    Haben die Philosophen über den Unterschied diskudiert/philosophiert, der zwischen den Teilen, mit und ohne Eigenständigkeit in bezug zum Ganzen, liegt?
    ---
    Dualistisches ist Dreifalltiges weil alles was 2 Extreme hat, die Mitte in sich hat.
    Die Wahrheit und die Lüge sind 2 Extreme, zwischen denen die Illusion liegt.
    Die Wahrheit kann nicht zur Lüge werden, da sie ihr SoSein damit automatisch verlieren würde.
    Die Lüge kann nicht zur Wahrheit werden, sie kann nur verschwinden. Sie b r a u c h t für ihr Sein aber mind. einen Kern der Wahrheit als Grundstoff.
    Eine Lüge die absolut NULL Wahrheit in sich trägt ist eine Illusion und keine Lüge. Also die absolute Unrealität.
    ALS Illusion ist die Illusion dass was sie ist, wahre echte Illusion/Unrealität. Also das Dritte.
    Wahrheit ist und bleibt das Absolute und die Illusion als reine Illusion auch! = 2
    Es kann also kein absolut Böses geben! OHNE die Existenz von Wahrheit kann sich keine Lüge entwickeln.
    Als Dreiheit:
    100% Wahrheit---->Halbwahrheit+Illusion---->100% Illusion.
    Die 100% Lüge, die Falschheit, das Böse ist das Extrem das nur im irdischen Bereich erfunden werden kann, also 100% menschlich ist. DAS Böse ist nur DURCH den Menschen in Existenz.
    Also die Wahrheit und die Illusion sind EINS als Dualität, sie befinden sich auf 1 Linie, sie bilden das Sein und das Nichtsein.
    Als Sein und NichtSein sind sie eigenständiges und daher auch Polaritäten.
    Eine Münze kann nicht existieren ohne dass sie 2 Seiten HAT. DAS Untrennbare. DAS Unmögliche.
    DAS absolut Unmögliche, also das nicht Existierende. Das Null. (Nichts)
    DAS absolut Existierende, das Mögliche. Das Alles. (Wahre, Schöne, Gute).
    = 2x ABSOLUTES! = Dualität!...und damit Dreifaltigkeit, weil zwischen dem Existierenden und dem nicht Existierenden DAS WERDEN ist. DER Prozess.

    Die Illusion ist wiederum eine Dreiheit, sie besteht aus den 2 Extremen: Leeres und Volles.
    Dazwischen ist die Entstehung der Illusionsbilder, dem Material welches eine Illusion braucht UM Illusion zu SEIN.
    Die Menscheit liefert das Material für die Illusionen.
    Je mehr Böses in dieses Feld der Illusion geliefert wird (Kriege) desto mehr blödes Material IST in der Illusion. (und damit im Geistfeld und Bildlieferant im Sterbeprozess)
    Die IllusionsWelt und die fleischliche/körperliche Welt sind die 2 ursprünglichen WahlMöglichkeiten FÜR die Seele.
    Also die erste Wahl überhaupt.
    Die erste Wahl die eine Seele treffen kann muß m.E. logisch eine Wahl zwischen 2 Zuständen sein.
    Der freie Wille braucht nur 2 Wahlmöglichkeiten UM ein freier Wille zu sein!!!
    1 Wahl zwischen 2 ist vollkommen ausreichend um die Existenz eines freien Willens zu rechtfertigen!
    Um Wahlfreiheit zu "erschaffen" brauchte es NUR Zweierlei!
    2 Richtungen zur Auswahl ermöglichen EINE freie Wahl! 1 Richtung!
    Verstanden?
    Die Wahl zwischen Gut und Böse (od. Gott annehmen oder ablehen) IST definitiv ein logisches Konstrukt.
    Es muß nur saugut erklärt werden!....DAMIT keine Perlen vor die Säue geworfen werden!...und verhunst zertreten werden. Genau dass ist aber geschehen WEIL zu viel von der Lehre GEHEIM gehalten wurde!...und/oder weil die Oberen zu gierig waren.

    Aus 2 KOMMT das Dritte (Kind/Sohn/Jesus/Werdendes/Weg) die vielen Seitenverläufe, die zwischen A und B liegen können, das aus der HauptLinienRichtung fallende, die ABwege, Abzweigungen, Ausläufer usw., einschlagen, einschlängeln, kurven segeln, Schlangenlinien. Nebenlinien, Nebenprodukte... ...Kurvige Linien sind Schlangen-linien, Biegungen, Krümmungungen, Wölbungen, Vertiefungen, Täler, Löcher... Ach es gibt so unglaublich viele Deutungsmöglichkeiten, ich muß jetzt das Denken aufhören, sonst schreibe ich wieder aus e u r e r Sicht verrücktes Zeug!

    Beide versagen da!!!
    Das Denkmuster des Anderen ist nicht immer leicht zu finden!
    Das hat NULL und Nichts mit Intelligenz zu tun, es wird nur leider zum Intelligenzpotenzial gezählt.
    Jeder Mensch ist einzigartig.
    Es müsste logisch eine genaure Einzelbetrachtung des einzelnen Menschen gegeben sein um den einzelnen überhaupt fair berurteilen zu können.
    Mir ist es scheiß egal wie DU und andere meinen Intellekt beurteilen!...schaut zu wie ihr mit mir klarkommt.

    Ich weiß dass ich mit meinen Gedanken richtig liege und sie ihren Wert haben, sie sind deutlich näher an der Wahrheit WEIL meine Gedanken 2 Denkweisen vereinen können! Ich bin mir meiner Grundaussage und deren Worte und ihrer Richtigkeit sehr sicher! Es kann nur sein, dass einige Produktionsfehler in meinen Texten stecken, was ganz normal ist: "Wo gehobelt wird, da fallen Spähne."
     
  4. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.088
    Registriert seit:
    1. Juni 2008

    Bitte das Kernthema des Threads beachten und nicht ständig in Metadiskussionen über Deine herrausragende Fähigkeit schön denken zu können abgleiten, Feuerseele.
    Dass Dir die Belange der Community gleichgültig sind hast du wiederholt klargemacht, wir wollen das aber nicht in jedem Thread in jedem zwoten Beitrag lesen müssen.
    Wenn das nicht langfristig gelingt sind wir genötigt einen extra Thread für Dich einzurichten in dem Du die Themenvielfalt selbst bestimmen kannst ohne ein konkretes Thema berücksichtigen zu müssen.
    Der Moderation ist daran gelegen nicht jeden Thread zu einem Einheitsbrei verkommen zu lassen in dem nur deine Person thematisiert wird.
    Grubi/Mod
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2018
    Lupo, Nachbar und Malakim gefällt das.
  5. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.696
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Hihi. Du hast Dir gerade selber wiedersprochen, ist Dir das bewußt?
    Oben machst Du doch explizit einen Unterschied zwischen dem zusammengesetzten Ganzen aus der Dreifaltigkeit und dem zusammengesetzten Ganzen Schuh.


    Wie es in der Philosophie üblich ist, gibt es zu dem Thema mehrere Gedankengebäude.
    Aber da ich nicht ganz verstehe (nach den Sätzen oben nun garnicht mehr) wo Du nun den Unterschied machen willst zwischen dem einen und dem anderen zusammengesetztem Ganzen sehen willst. Geht es nur darum das die Teile selbst eine eigenständigen Zweck erfüllen oder in sich einen Sinn haben?

    Was soll das denn sein "Wahrheit" ich bin nichtmal sicher ob es im philosophisch, objektivem Sinne sowas überhaupt wirklich gibt.

    Ich kann in Deinem Denken nur sehr schwer Logik entdecken. Die Zuordnung zu Zahlen und die Beziehung zwischen den genutzten Begriffen (und Dingen) ist willkürlich.

    Wie kommt denn jetzt der Begriff des "Bösen" hier hinein?

    Warum nicht als 5 Heit mit 75% und 25% Wahrheit?

    Lüge = Böse?
    Dein Denken ist tierisch verworren. Es ist ersichtlich das Du Dir ganz viel Mühe gibst das Denken eines Philosophen zu imitieren, dies gelingt so aber nicht.
    1. Verwendest Du Begriffe nicht exakt sondern Du benutzt die fehlende Definition und Exaktheit um Deine Aussagen biegen zu können.
    2. Folgt das hier so richtig garnicht den Regeln der Logik. Ein Zusammenhang "Aus A Folgt B" sollte eindeutig hergeleitet und nicht nur behauptet werden.
    3. Du mischst Glaube in alles hinein

    Nein. Wenn Du aus der Monade das zweite erschaffen hast, dann entspricht das der Rechenoperation 1+1 = 2.
    Du hast also das eine mit sich selbst addiert.
    Nun kannst Du im nächsten Schritt zwei Rechenoperationen ausführen nämlich 1+2=3 und 2+2=4.
    Die Zahlen 3 und 4 werden in einem erschaffen.
    Im Kabalistischen Lebensbaum eröffnet sich dadurch die nächste Ebene. Du findest 3 UND 4 auch in der Bibel und zwar in der Schöpfungsgeschichte und kommentiert im sepher jezirah.


    In diesem Fall nicht. Du verlangst das man aus Deiner unexakten Nutzung der Sprache und Deinem wirren Denken versteht was Du wirklich meinst. Damit dieses Verständnis aber möglich wird, muß man die Sprache ganz genau verwenden und logisch schlüssig denken. Das ist Teil der Philosophie.


    Mir liegt es fern andere zu beurteilen. Ich habe das nur getan um Dir zu zeigen wie das so ist, denn Du urteilst ja ständig über andere die einfach nicht verstehen wollen was Du in diesen Redeschwällen wohl wirklich sagen willst.

    Na dann ist doch alles tuti bene. Es erschließt sich nur nun nicht mehr was Du willst? Nur Predigen?

    @Grubi
    entschuldige Ich habe Deine Moderation erst nach meinem Beitrag gelesen.
    Mit Atheismus hat das nun wenig zu tun.
     
  6. Feuerseele

    Feuerseele Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.084
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Sorry Malkim, diesen Thread habe ich vergessen.

    Ich habe mich nicht widersprochen.
    Ein Schuh ohne Sohle hat NUR ein anderes GanzSein. = 1+1=2, 1+2=3, 2+2=4 usw..
    Jesus als ein Teil eines Ganzen ist ein Teil von einem anderen Ganzen. = 1+1=3

    Ja ich weiß, dass ich die Begriffe ggf nicht exakt verwende, weil ich das nun mal nicht können kann. Dazu habe ich viel zu wenig Erfahrung über das Denken der Philosophen.
    Wie gesagt denke ich da nur selber mit meinem eigenem Denken. Ich habe das nie verschwiegen!

    Jaaa ich weiß, dass 1+1 = 2 ist, doch 1+1 ist auch 3
    1 Mann + 1 Frau = 1 Kind welches DAS Dritte ist!
    1 Apfel + 1 Apfel = 2 Äpfel! Aus 2 Äpfel kann der dritte Apfel nicht entstehen!
    Weitere Äpfel können nur den Samen eines Apfels entstehen.
    Es gibt also definitiv zweierlei 1+1 !!!

    Mit dem Kabalistischen Lebensbaum kenne ich mich nicht gut genug aus um da etwas sagen zu können.
    Aber m.E. sind ja schon 2 Ebenen da aus der sich jeweil ihre weiteren Ebenen ergeben können.
    Die Zahenebene: 1+1=2 Ebene.
    Und die Daseinsebene: 1+1=3.
    Die 1+1=3 Ebene hat ganz andere Ergebnisse oder wie man dazu sagen kann.

    Nein ich verlange nicht das man mich verstehen muß, ich wünsche es mir nur!
    Was ich wirklich meine müsste jeder für sich selber herausfinden. Das ist es ja, ich kann da selber nichts machen!
    Aus den wirren Texten könnte ein anderer eine Methode erkennen, nicht aber unbedingt auch meine Gedanken.
    Gerade das Nichtgenaue verwenden der Sprache ist der "Schlüssel" zu einem anderen Verstehen.

    Ja ich urteile über andere ABER ich VERURTEIL dabei niemanden!!!
    Ich weiß dass man mich nicht einfach so verstehen kann!!!

    Ich will nur darauf aufmerksam machen dass man viele Dinge auch ANDERS verstehen KANN!
    Das kann sich für euch nach einer Predigt anhören, das ist aber EUER Denken und Urteilen über mich und dieser "Sache"!

    LG
     
  7. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.696
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ich verstehe es wirklich nicht wie man, so wie Du alle Hinweise und Startpunkte verwerfen kann um weiter im selbstausgedachten Schwachsinn zu versinken.

    Schau Dir doch irgendwas von dem was Ich Dir als Quellen, Suchbegriffe oder Themen nennen einfach mal an.

    :don:
     

Diese Seite empfehlen