Was versteht man unter Zeit?

Dieses Thema im Forum "Kryptozoologie" wurde erstellt von Darksnow, 23. März 2015.

  1. Darksnow

    Darksnow Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    282
    Registriert seit:
    10. April 2010
    Ist Zeit eine Maßeinheit die wir Menschen erschaffen haben?

    Ist es eine berechenbare Maßeinheit?

    Kann man in der Zeit reisen?
    Kann man in der Zeit zurück reisen?

    Tut man nur durch die eigenen Gedanken in der Zeit reisen, oder kann man mit den eigenen Gedanken die Zeit verändern?

    Bisher wurde mir nur ein Schild aus einer U-Bahn gezeigt. Ein Mensch steht mit ausgestreckten Armen vor einem Einbahnstraßen Schild.

    Kann man die Zeit verändern?
     
  2. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.904
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Ich denke, dass alles gleichzeitig passiert, wir als dreidimensionale Wesen dies aber nur linear wahr nehmen können.
    Falls es Zeitreisende geben wird, die unsere Vergangenheit geändert haben, werden wir Gegenwärtigen dies nie erfahren, denn für uns war es ja schon immer so.
    Ich denke auch, dass durch einen Eingriff in die Vergangenheit eine alternative Erde erschaffen wird, in die der Zeitreisende dann zurück kehrt.
     
  3. Darksnow

    Darksnow Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    282
    Registriert seit:
    10. April 2010
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Naja ich selbst, denke wie ich es gelernt habe, das Zeit gar nicht existiert, was recht Klugscheißerisch ist.

    @a-roy Es ist aber interessant wie du in drei Dimensionen denkst und das es ein Paralleluniversum gibt, oder durch Zeitreisen entsteht.

    Ich bin überzeugt das es eine Art Wurmloch im Universum gibt durch das man in der Zeit Reisen kann. Und sei es nur eine Linie ohne Wiederstand um mit dem richtigen Antrieb zb. schneller als das Licht zu sein.



    Ich denke dazu das Menschen nicht ohne weiteres Ideen zu Zeitreisen haben. Wenn man sich jetzt sicher ist das Zeitreisen möglich sind und sei man darüber nur diskutieren, ist Zeitreisen auch möglich.
    All diese Informationen waren wahrscheinlich schon da bevor der erste Mensch daran dachte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2015
  4. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Endlich wieder Odenwalds Universum...: Stellen wir uns das Universum falsch vor?: Alles nur eine Illusion? Forscher versuchen, die Zeit zu enträtseln - Alles nur eine Illusion? Wie Forscher versuchen, die Zeit zu enträtseln - FOCUS Online - Nachrichten

    Was ist Zeit - da winkt ein Nobelpreis. Mit der Schleifen-Quantentheorie ist sogar die Frage aufgeworfen, ob die Zeit eine fundamentale Größe ist wie der Raum. Die Relativität vereint diese Größen und sieht sie unmittelbar miteinander verknüpft. Mit der Quantelung von Zeit und Raum ergebe sich jedoch eine Abfolge von Konfiguration und diese sorgen für die Illusion der Zeit.
    „Geschehen Dinge, weil Zeit vergeht, oder vergeht Zeit, weil Dinge geschehen?“ ist die Frage, über die gestritten wird. Für beide Sichten gibt es Lager, jedoch scheinen sich zunehmend Experten für letzteres auszusprechen. Stimmt letzteres auch in der Tat, verliert die Zeit seine Rolle als fundamentale Größe.
    Nun dehnt sich bekanntlich das Universum aus. Das würde bedeuten, dass neue Raumquanten entstehen. Die schon zuvor bestehenden Quanten können deswegen nicht mehr zurückfallen, da sich neue Raumquanten zwischen ihnen gesetzt haben. Das wäre nämlich einer "Zeitumkehr" gleichgekommen. Zeitreisen also adé?
     
  5. Veritas79

    Veritas79 Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.283
    Registriert seit:
    8. November 2012
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Filme ein Auto bei voller Fahrt. Beschleunigt man die Bilder ins Unendliche wird das Auto verschwinden. Welchen Beweis hat man für seine Existens? Allein die Zeit ermöglicht seine Existenz.
    Zeit ist die einzige wahre Maßeinheit. Sie beweißt die Existenz von Materie. Ohne die Zeit existieren wir nicht.
     
  6. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.119
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Falsch, Veri. Wird das Tempo zu hoch, können wir etwas nicht mehr wahrnehmen. Geringes Tempo ermöglicht also nicht Existenz, sondern Wahrnehmung.
     
  7. Veritas79

    Veritas79 Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.283
    Registriert seit:
    8. November 2012
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Exakt, unsere Wahrnehmung läßt es nicht zu Zeit wahr zu nehmen, zumindest nicht im vollen Umfang.
     
  8. Peavy

    Peavy Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    47
    Registriert seit:
    28. Mai 2015
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Sehe ich etwas anders:

    Zeit ist relativ die Wahrnehmung hat damit nicht oder nur sehr wenig zu tun. Nehmen wir mal einen explodierenden Stern. Je nachdem wo man sich befindet dauert das Licht des Sternes länger oder eben nicht so lange bis es zu sehen ist.

    [FONT=&quot]Also hat der Standpunkt bzw. Ort sehr viel mehr damit zu tun als nur die reine Wahrnehmung. Nimmt man die Wahrnehmung alleine her ist Zeit wieder relativ für den einen vergeht die Zeit schneller für den anderen langsamer je nachdem wo man steht[/FONT]
     
  9. Veritas79

    Veritas79 Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.283
    Registriert seit:
    8. November 2012
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Um noch mal auf das Beispiel mit dem Auto zu kommen... was ich damit sagen wollte war, das sich das Auto in der Zeit schneller bewegt als wir selbst. Und somit können wir es nicht mehr wahrnehmen. Das heißt aber nicht das es weg ist. Demnach ist der Standpunkt bzw. Ort auch relativ oder irre ich mich da? :gruebel: Licht bewegt sich mit Lichtgeschwindigkeit. Demnach haben wir Menschen die Wahrnehmung einer Eintagsfliege. Also hat Zeit eher was mit Geschwindigkeit zu tun als mit dem Standpunkt oder nicht? Daher reist man bei Lichtgeschwindigkeit auch durch die Zeit, sogar schon bei weniger....

    Ist Zeit nur eine Maßeinheit? Wie würde Jemand, für den Zeit nicht existiert, Zeit definieren?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2015
  10. Veritas79

    Veritas79 Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.283
    Registriert seit:
    8. November 2012
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    hmm würde ich nicht unbedingt sagen. Wenn man bedenkt das die menschliche Wahrnehmung sich nach dem evolutionären Prozessen entwickelt hat, kann man sagen das unsere Wahrnehmung nicht wahr ist, sondern zweckmäßig. Sie ist demnach nicht Vollständig. Gute Frage hierzu: warum nehmen wir die 4. Dimension nicht wahr, obwohl sie existiert?
     
  11. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.904
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Wir unterteilen 'Zeit' in Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft.
    Die Vergangenheit ist vorbei, die Zukunft noch nicht da, bliebe also nur dieser flüchtige Augenblick des 'jetzt'.
    Es heißt auch, dass ALLES gleichzeitig geschieht, wir dies aber nicht wahr nehmen können.
     
  12. Peavy

    Peavy Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    47
    Registriert seit:
    28. Mai 2015
  13. Veritas79

    Veritas79 Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.283
    Registriert seit:
    8. November 2012
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    was-ist-was ? :egal:
     
  14. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Geschwindigkeit wirkt sich auf die erlebte Zeit aus, wird mit dem Begriff der Zeitdilatation angesprochen: Zeitdilatation



    Das ist paradox. Dieser Jemand würde es vielleicht gar nicht definieren. Wozu? Sie existiert ja für ihn nicht.
    Der Zeitbegriff hängt mit dem Kausalitätsbegriff zusammen. Ursache -> Wirkung - es geschieht etwas. Es kommt zu einer Abfolge von Ereignissen, die nach den beiden Hauptsätzen der Thermodynamik höchst unwahrscheinlich umkehrbar sind. Also könnte doch eine Abfolge von Ereignissen die Wahrnehmung der Zeit erst möglich machen.
     
  15. rola

    rola Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.443
    Registriert seit:
    2. September 2011
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    In der Tat hat eine nicht wahrgenommene schnelle Veränderung (Autobeispiel) aufgrund der Begrenztheit der menschlichen Sinne, nichts mit der "Zeit an sich" zu tun. Der Mensch entwickelt ja immer bessere (Zeit-)Messmethoden und Messapparate um diese Wahrnehmungs-Manko zu korrigieren. Wir können mit ja selbst Licht und deren Geschwindigkeit messen.

    Ein fiktives Uhrenpendel, nahe der Lichtgeschwindigkeit bewegt, würde von einem stationären Beobachter verkleinert und seine Bewegungen verschnellert wahrgenommen werden. Für einen Reisenden, der MIT dem Uhrenpendel sich bewegen würde und dort eine Eigenzeit misst, passiert nichts.
    Beim theoretischen Modell "Urknall" führt dies dazu, dass die Eigenzeit im Urknall-Universum mit "Null", für einen fiktiven Beobachter außerhalb der Urknall-Universums aber UNENDLICH schnell vergeht. - Die alten Philosophen würden mit derartigen abstrakten Vorstellungen und mathematischen Grenzwertbildungen aber nichts anfangen können.
    Im Raum gibt es das Nebeneinander der Dinge. Die Zeit ist das Nacheinander der Dinge.
     
  16. Veritas79

    Veritas79 Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.283
    Registriert seit:
    8. November 2012
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Ich möchte noch mal zur menschlichen Wahrnehmung zurück kommen.

    "Die Wahrnehmung unserer Umwelt hat sich im Laufe von Jahrmillionen nach den Darwinschen Prinzipien, Variationen und Selektionen entwickelt. Das heißt sie beruht nicht auf Korrektheit oder Vollständigkeit, sondern auf Zweckmäßigkeit im Kampf ums Überleben. Kurz: unsere Wahrnehmung ist nicht wahr, sondern nützlich!!!
    Wenn unsere Umgebung in der 4. Dimension nur schwach strukturiert ist, ergibt sich möglicherweise aus der Wahrnehmung der 4. Dimension, verglichen mit dem Aufwand, ein zu geringer Aufwand in der Selektion. Obwohl wir rationalen Zugang zur 4. Dimension haben, ist sie für unsere Sinne und Vorstellung nicht existent."
    Zitat: http://www.zum.de/Faecher/A/BW/4d/Vierte_Dimension.pdf

    Die 4. Dimension (die Zeit) wird im Hyperwürfel oder auch Tesserakt genannt dargestellt:
    4-D ? Wikipedia

    Ein Zitat von Albert Einstein:
    "Es ist ... denkbar, dass unsere Welt von einer euklidischen [nur] wenig abweicht, diese Auffassung liegt umso näher, als die Rechnung ergibt, dass selbst Massen von der Größe unserer Sonne die Metrik des umgebenden Raumes nur ganz minimal beeinflussen. Man könnte sich vorstellen, dass sich unsere Welt in geometrischer Hinsicht analog verhält einer im einzelnen unregelmäßig gekrümmten Fläche, die aber nirgends bedeutend von einer Ebene abweicht, wie etwa die durch schwache Wellen gekräuselte Oberfläche eines Sees."

    Der Künstler Salvador Dali versuchte die metaphysischen Wirklichkeit in deinem Bild Crucifixion (Corpus Hypercubus) - Wikipedia, the free encyclopedia darzustellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2015
  17. Aurum

    Aurum Noachite

    Beiträge:
    3.204
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Ein Wort: Vergänglichkeit
    ob man Zeit auf Zukunft anwenden darf, ist fragwürdig, weil man nicht bestimmen kann, was die Zukunft ist.
    Bisher kannten wir nur den Fortschritt, ich nenne es mal Ausdehnung, vielleicht aber setzt in der Zukunft, nah oder fern, plötzlich das Gegenteil ein?
     
  18. paisley

    paisley Vollkommener Meister

    Beiträge:
    508
    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Zeit ist das was anklopft

    es wird Zeit was zu essen oder

    es wird Zeit zu schlafen
    Zeit dass die Sonne aufgeht
    Zeit dass die Sonne untergeht
     
  19. rola

    rola Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.443
    Registriert seit:
    2. September 2011
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Das stimmt, der Hund sieht nur schwarz-weiß und riecht viel besser als der Mensch. Das ist evolutionär sinnvoll, musste der Wolf seine Beute meist aus der Ferne an seinen Geruchsspuren erkennen. Wir Menschen sind den Tieren meist in der Sinneswahrnehmung unterlegen, bauen aber Messgeräte, die die Sinne der Tiere wesenlich "toppen" können. Wir "übertölpeln" damit unsere eigene Wahrnehmung.
    Diese These ist nun sehr gewagt. Wir haben doch eine Zeitwahrnehmung= 4. Dimension. Wir spüren, wenn Zeit vergeht und das nicht nur anhand unserer Uhren. Natürlich sind die drei Raum- und die vierte Dimension (die Zeit) im wesentlichen entkoppelt, (bis auf Höchstgeschwindigkeitsphänomene). Wie ja auch dein Einstein-Zitat zeigt.
     
  20. Veritas79

    Veritas79 Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.283
    Registriert seit:
    8. November 2012
    AW: Was versteht man unter Zeit?

    Eventuell kann man die Frage nach der Zeit mit dem "Höhlengleichnis" vergleichen.... Kann der Mensch die Wahrheit erkennen und wenn ja "wie"?
     

Diese Seite empfehlen