Was sollte das, Herr Möllemann?

A

Anonymous

Gast
Was sollte das, was der FDP Politiker da getan hat? Seine Äußerungen waren so überzogen, daß in Zukunft wohl Niemand mehr ein Wort gegen die israelische Politik sagen kann.
ich glaube, daß Möllemanns Äußerungen nichts anderes als ein großer Fake waren. Warum sollte er sonst plötzlich umschwenken und sich für etwas entschuldigen, hinter dem er so "vehement" gestanden hat?
Im Klartext-ich denke in Zukunft wird es dank dieser tollen Aktion schwer sein, BERECHTIGTE Kritik an der israelischen Politik zu äußern, ohne das man gleich mit der Antisemitismus Keule geschlagen wird.
Damit mich hier niemand missversteht-das ist kein Statement für oder gegen Israel-aber ich denke,es muss in einem demokratischen Land seine Meinung frei über jedes andere Land zu sagen-solange sie nicht verfassungswidrig ist. Egal ob dieses Land Israel,USA oder China heißt,oder auch Deutschland. Und dieses PR-Maneuver der FDP hat das sowieso problematische Verhältnis zwischen Deutschen und Juden unnötig verschärft, obwohl die Äußerungen letztendlich nichts als Selbstdarstellung waren.
Ich möchte hier Michel Friedmann zitieren:".....Geblubbere.....Nichts als Geblubbere...". Das ganze Geschehen ist meiner Meinung nach symptomatisch für die bundesdeutsche Politik. Schon lange geht es nicht mehr um Inhalte,sondern nur noch Image und....Geblubbere.
Ich wünschte mir für die Zukunft, daß sich viele deutsche Politikers einmal ihre israelischen Kollegen als Vorbild nehmen-die Reden zmindest TACHELES.
Auch Friedmann oder Spiegel haben in meinen Augen mehr Profil als 90% der deutschen Politiker.
Aber wir haben im September ja wieder die Wahl, oder aber engagiert sich wirklich mal jemand um diese Welt des schönen Scheins, die leider zu 100% substanzlos ist(nämlich die Welt der Politik), zu erschüttern. Und ich Rede jetzt nicht von zwingend den Rechtsradikalen, oder den Kommunisten oder anderen Extremparteien,sondern auch von liberalen Menschen, die es leid sind mit Medienspektakeln für dumm verkauft zu werden.... Vielleicht kommt dann einmal das zustande,was landläufig als "Demokratie" bezeichnet wird....und vielleicht würde mich eine wirklich Demokratie auch wirklich überzeugen-weil so wie es momentan ist, bedeutet für mich das Wort "Demokratie" in Deutschland soviel wie "Geblubbere,nichts als Geblubbere..." - auch von kleinen Leuten, die sich zu bequem sind, etwas anzupacken,anstelle immer nur zu nörgeln.
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
@ Ritter

Habe ich in einem anderen Thread schon mal geschrieben.
Sinngemäss:Dieses Kaspertheater wird zur Folge haben dass die
Meinungsfreiheit(alleine schon der verlogene Begriff(würg)) alles
was die Juden und Israel betrifft, empfindlich eingeschränkt werden
wird.

Es nützt also auch überhaupt nichts darüber nachzudenken wer was in der
Politikerriege der Bundesrepublik von sich gibt.
Ist eh' durchgeplant.

Die Menschen glauben tatsächlich noch an die Politik so wie sie
gezeigt wird.(und ihr Funktionieren wie es in den Schulen gelehrt wird)
Von mir aus.

L & L

stupy
 

Tortenhuber

Meister vom Königlichen Gewölbe
Naja, dass hatte ich auch gleich vermutet, als ich ein Foto von ihm mit 2 Zeigefingern drauf sag. 8)
 
A

Anonymous

Gast
Er hält bald einen Vortrag bei uns an der Uni, da werd ich ihn mal darauf ansrechen.
 

Sephiroth

Geheimer Meister
Noch hat er sich ja nicht entschuldigt, nur gesagt, seine Wortwahl hätte besser ausfallen können, und das bedauert er.

Wenn alles nur Taktik gewesen wäre, dann eine sehr wählerstimmengefährdende. Ich glaube, er meinte es ernst!! Und weiterhin hoffe ich, daß irgendwo Menschen sich zusammenschliessen, und für ihn Partei ergreifen!
 

Lief2k

Geheimer Meister
Sephiroth,

Habe wir nicht schon Partei für ihn ergriffen!?

Aber ich finde diese Debatte zu diesem Zeitpunkt sehr unpassend, da ja schon im September die Wahlen sind! Da beleibt wenig Spielraum für ein neue Partei "freiheitliche bürgerlichen Partei" (oder so ähnlich) zu gründen.

Anderseits finde ich das noch die FDP ausreichend ist! (Wobei mich der Westerwelle ein wenig nervt!)

mit freiheitlichen Grüssen Lief
 

Sephiroth

Geheimer Meister
@ Lief2k

Aber wer nimmt HIER von uns Kenntnis? Recht wenige Leute.
Habe noch von keiner ÖFFENTLICHEN VERANSTALTUNG FÜR HERRN MÖLLEMANN gehört.
Auch eine Verbreitung in den Medien findet nicht statt. Es wird totgeschwiegen, daß die Mehrheit der Deutschen zu Herrn Möllemann steht!
Im Sat1-Videotext läuft eine Umfrage, ob Herr Möllemann die Partei verlassen sollte. Zur Zeit sagen 92% (!!), er darf nicht rausgeschmissen werden. Wetten, daß niemand von solchen Umfrageergebnissen erfahren wird? Das wird keine Nachrichtensendung bringen.
Man muß die Medien dazu "zwingen", daß sie von der Meinung des Volkes berichten, und nicht nur von der künstlichen Empörungs-Propaganda der Grünen, der SPD und des Zentralrates.
Dazu müssen sich VIELE Menschen erheben!!
Und nicht nur einige verstreut in unbeachteten Internetforen...
 
Oben Unten