Warum wehren wir uns nicht???

forcemagick

Ritter der Sonne
wenn die politiker, die das volk ja nur vertreten sollen, mitlerweile auf teufel komm raus in ihren sesseln kleben, wenn gelogen und betrogen wird, das sich die balken biegen, wenn recht zu unrecht wird, dann wird widerstand zur pflicht!
richtig...

ich rede mit leuten...ob nun bekannte oder nur mein vordermann im supermarkt, ich sammle meinungen, stimmungen und säe meine saat.
ich versuche dieser ,von den machthabenden gewünschten verblödung, spaltung und selbstzerfleischung entgegen zu treten.

das man damit keine große revolution anzetteln kann, ist mir klar, aber wenn ich in meinem umfeld ein paar leute zum nachdenken bringe, ist das schon ein guter anfang.

ich denke die große revolution macht ja auch gar nicht so viel sinn... schließlich haben revolutionen so an sich, dass sie relativ schnell ablaufen und mehr oder weniger gewaltvoll das alte ablösen und durch das neue ersetzen...
dabei ähnelt dann das revolutionäre konzept oft mehr und mehr dem alten oder ist sogar noch schlimmer....

ich denke eher an eine art evolution an der man mitarbeiten kann..

dabei sehe ich den informationsfluss als besonders wichtig an... je mehr die leute wissen und je mehr die leute anfangen ernsthaft nachzudenken, desto eher wird sich das in irgendeiner form im medialen echo manifestieren und um so eher kann sich etwas ändern.

ausserdem bin ich gespannt, was passiert, wenn der irakkrieg beginnt.
dann wird es hoffentlich auch wieder große demonstrationen geben, und der so freigesetzte protest und die wut, kann sich durchaus auch auf die anderen bereiche ausdehnen.
ja ich hoffe auch dass sich diese energie insgesamt in nachdenklichkeit und eine gewisse widerspenstigkeit gegen das kanalisieren lässt was da mit uns gemacht wird...

ich denke viel zu verschlafen nehmen wir z.b diese form der europäischen union hin in der wir eu-bürger ja überhaupt nichts mehr zu melden zu haben scheinen...

wir haben nicht wirklich einen eu-präsidenten von dem man sagen könnte "he das ist unser präsident... den habe ich gewählt" das gleiche gilt für die abgeordneten im parlament.. immer wieder kommen mehr oder weniger merkwürdige entscheidungen von oben heruntergefallen und selbst angeschlagene deutsche politiker treten lieber auf eu-ebene auf weil sie dort nicht so merkwürdi angesehen werden wie im eigenen land... kunststück... auf eu-ebene spielen ja eh bloß die "großen" jungs...

schon allein das kann ja irgendwo nicht sein....




paramind hat die idee angeregt, dass man sich vielleicht stärker organisiert... entweder im rahmen von wv oder auch später außerhalb mit einer eigenen page...

ich find die idee einfach gut und möchte schon mal anfragen wer von den hier diskutierenden interesse an einer organisierteren form der widerstandsarbeit interesse hat.

wie das aussehen könnte ist mir jetzt auch noch unklar.. naja ich denke halt an eine art ngo lobby... eine art informationsnetzwerk...

es wäre schön wenn ein bisschen was zusammenkommt


@ paramind

ich hab deine privatnachricht erhalten und wollte dir antworten aber ich bekomm vom system immer nur fehlermeldungen...


sag doch einfach bescheid, ob du was von mir bekommen hast
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
paramind hat die idee angeregt, dass man sich vielleicht stärker organisiert... entweder im rahmen von wv oder auch später außerhalb mit einer eigenen page...

ich find die idee einfach gut und möchte schon mal anfragen wer von den hier diskutierenden interesse an einer organisierteren form der widerstandsarbeit interesse hat.

wie das aussehen könnte ist mir jetzt auch noch unklar.. naja ich denke halt an eine art ngo lobby... eine art informationsnetzwerk...

es wäre schön wenn ein bisschen was zusammenkommt
wenn du eine konkrete idee hast, her damit!
 

forcemagick

Ritter der Sonne
nun ja ich denk mir dass wir vielleicht anfangen links zusammenstellen hin zu entsprechenden info-seiten, dass wir hier ausklabüstern wie wir uns in unserer wirkung verstärken können ( z.b. flugblattaktionen ) , dass wir vielleicht auch anfangen kontakte zu schmieden zu bereits existierenden gruppierungen und so aktiv an der vernetzung des widerstandes mitwirken.

so als ein paar anregungen in diese richtung...

manchmal kann man ja schon mit zwei drei flugblättern, die man zufällig im zug liegen läßt zwei leutchen erreichen.

vielleicht können wir auch newsletter übers web verteilen... dazu bieten wir dann vielleicht eine einschreibliste an und dann brauchen wir nur noch engagierte köpfe, die gedankenanrgende artikel schreiben....
 

ric

Großmeister
forcemagick hat folgendes geschrieben

ich find die idee einfach gut und möchte schon mal anfragen wer von den hier diskutierenden interesse an einer organisierteren form der widerstandsarbeit interesse hat.
ja, von meiner seite besteht auch interesse.
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
Kennt denn jemand noch solche Gruppen, mit denen wir uns zusammentun könnten?
Ich finde es ist langsam echt Zeit, mal was dagegen zu machen, und irgendeiner muss ja mal den anfang machen!
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
So, zunächst mal, ich habe jetzt nachm Weihnachtsurlaub einige Wochen Prüfungsvorbereitung, und muss meine Flut von Ideen, Konzepten und Eifer abwürgen, da ich mich sonst tagüber absolut nicht konzentrieren kann, daher werde ich vorläufig nicht agieren.
Bis dato:
Bis auf weiteres sollte es ein WV-internes Projekt sein, alleine deswegen, weil wir sonst unwillkürlich gegen WV arbeiten würden, und auch deshalb, weil es elendige Mühe macht, mit einer unbekannten Site Leute anzusprechen, erst recht bei so winziger Zielgruppe. Natürlich passt es mir altem Nörgler nicht wirklich, den alleine beim nennen der Addy sieht man sofort diesen "wissenden Blick" bei den Leuten (ich denke mir, so einige wissen was ich meine :wink: :( ).
Wie erwähnt, müssen wir erst einmal "Alliierte" suchen, nicht feste Glaubensbrüder oder umgedrehte 0815, sondern Leute, die überhaupt FÄHIG sind, eine alternative Ansicht zu teilen. Dazu gehört aber erst einmal eine fest stehende, ausformulierte Ansicht. Wir brauchen eine Liste mit Grundsätzen, gewaltloser Widerstand ist ein solcher, kein Angriff auf Otto Kleinnorm, sondern nur auf das System (=>genauer definieren, nicht alles ist übel, was steht).
Solche Leute können wir finden bei Hackern (Hackerethik sehr ähnlich), in anderen WV-Foren (Angriff auf Szenenvermarkter wie Jo Conrad oder Wasserauto.de), Literatur-Konsumenten jeglicher Art (Bücher eröffnen alternative Sichtweisen), Schul- und Bildungsforen (für jene, die zu intelligent fürs Schulsystem, 90 %, und denktechnisch zu hyperaktiv für Playstation, 1%, sind.
Es sollte eine Art eigene Loge werden, nicht lokal bedingt, sondern durch die gemeinsame Richtlinie.
Sowas wie Email-Rundschreiben und Flugblätter sind nicht sinnvoll, den ersteres läuft für DAU unter Spam, letzteres kostet Geld (ich habe keine Schwarzgeldkonten der FDP, ihr, denke ich mir, auch nicht) und landet ungesehen im Altpapier. Sowas macht erst dann Sinn, wenn unser "Neo-Illuminatis-Clan" (den Namen habe ich heut früh aus dem Kaffeesatz gelesen :D ) allgemein bekannt ist. Fast Jeder würde heute ein Möllemann-Flugblatt ausm Briefkasten lesen, egal welche Gesinnung und egal das die Wahl vorbei ist.
Eine interne Liste mit Mailaddy und evtl. Identitäten wäre sinnvoll, wenn aber, sollte sie unbedingt einseitig verschlüsselt sein und der Schlüssel auf NoTech-Basis übertragen werden. Damit No Chance für das System, ausser durch Verrat oder Dummheit oder evtl. ner nichtroutine-Aktion des Systems.
Der Name war mehr als Gag gedacht, aber einen zumindest vorläufigen Projektnamen brauchen wir auch, eine Art Keyword, damit unsereins sofort weiss, was gemeint ist.

Ich glaube, das war alles geistige Material von einem Tag, es sei nun bis auf weiteres in Eure Hände gelegt. Werde gelegentlich mal vorbeischauen, eine große Hlfe bzgl. KornyRoach`s Frage dürfte ein sich in Arbeit befindlicher Artikel (vernetzte Widerstandsgruppen) sein.

ParaM!nd
 

esato

Geselle
es müssten ausgewählte Personen sein, leute die schon angefangen haben ihr gehirn zu nutzen.

Sonst macht das keinen Sinn


@ParaM!nd: RESPECT !
 

Gradualmesser

Geheimer Meister
Oha! wieder eine kleine Gruppe von Menschen die versuchen die BRD zu stürzen und sich verfassungsfeindlich zusammenschließen. Diese Gruppierung muss in den Anfängen zerstört werden, sonst könnte sie den Bestand unseres Freiheitlich demokratischen Systems *finsteres grinsen* gefährden...

*BND anruf, SEK bereitmach*

*ironie aus*

Tolle Idee, ähm nur was bringt´s?
 

DasUntier

Geselle
sowas bringt nicht das was enige villeicht meinen.

Aber wenn es genug leute werden

die laut genug rufen

gibt es villeciht einige die hinhören werden

und das alleine rechtfertigt den versuch

count me in
 
Die Zeit rennt uns davon...

Warum wir uns nicht wehren ist schnell erklärt.

Auf der einen Seite gibt es die Jugendlichen, die mit neuen Ideen und ihrem Blick fürs Wesentliche die Welt verändern könnten und auf der anderen Seite die Erwachsenen, die entweder zu schwach zum kämpfen sind, da sie zu sehr in Beruf und Familie eingebunden sind, als das sie stetig die Augen offen halten könnten, oder aber die Sorte von Erwachsenen, die mit der Lage deutschlands zufrieden sind.
Das sind dann meistens Politiker, Bonzen, oder Personen die hier nur Urlaub machen.

Die Frage die sich mir stellt, bzw. es ist mehr eine Feststellung:

Man sollte kämpfen solange man noch jung ist, denn ich befürchte wir werden irgendwann selbst wie unsere Eltern es heute schon sind.

Guten Tag !
 

esato

Geselle
hier geht es in erster linie nicht drum die BRD zu ändern, sondern das primäre ziel ist ein gruppe von leuten an zusprechen die die selbe meinung teilen und leute zum nachdenken zu bringen.

Danach können andere ziele als aufgabe genommen werden, mann kann nicht von nichts auf alles um steigen, alles step by step.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
Re: Die Zeit rennt uns davon...

Unknown-User schrieb:
Man sollte kämpfen solange man noch jung ist, denn ich befürchte wir werden irgendwann selbst wie unsere Eltern es heute schon sind.
Da ist etwas wahres dran.
Zum Glück kann man es nicht verallgemeinern das es bei allen so ist.
Aber die Energie in der (und noch eine Weile nach der) Pupertät ist in ihrem Kern schon aufrüttelnd und Veränderungen bringend.
Hinterher verändert sich die Energie ..... es werden damit aber auch andere Sachen möglich, deswegen würde ich es nicht als grundweg negativ sehen.
Aber auf jeden Fall ist die "neue Generation" immer ganz wichtig um Veränderungen in die Gesellschaft zu bringen.
Klare Augen, starke Herzen, frischer Atem, neue Visionen .....
Namaste
Lilly
 

cyberwotan

Geheimer Meister
sagt mal habt ihr euch schonmal gedanken darüber gemacht, was genau eugentlich euer ziel sein soll? oder isses ersma nur alles was momentan blöd wegzumachen? ich glaube man braucht mehr als die zielsetzung "eine friedliche, gerechte welt". warum nutzt ihr nicht die zeit die ihr mit diskutieren und kritisieren verbringt um alternative lebensweisen für euch ganz persönlich zu suchen? solange ihr auto fahrt, werdet ihr die ölmultis unterstützen, solange ihr fleisch im normalen supermarkt kauft werdet ihr die leidvolle massentierhaltung unterstützen, solange ihr für eine firma arbeitet werdet ihr das jetztige system unterstützen ob ihr euch nun zusammen schliesst und das diskutiert oder nicht. man muss bei dieser sache konsequent sein. entweder oder... entweder akzeptieren oder es anders machen, informatioinen haben wir doch eigentlich alle genug um zu erkennen, das es ein misstand ist. ich brauch euch doch nicht erzählen das unser system den menschen nicht gut tut. wir persönlich sind davon garnichtmal so betroffen, eher andere, ärmere länder, ihr habt hier die möglichkeit auf andere art und weise zu leben, warum nutzt ihr die nicht? dadurch dass ihr ein netzwerk gründet wird es anderen menschen nicht besser gehen...

hmmmmm mist so kritisch sollte es eigentlich garnicht klingen... :oops:
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
cyberwotan schrieb:
sagt mal habt ihr euch schonmal gedanken darüber gemacht, was genau eugentlich euer ziel sein soll? oder isses ersma nur alles was momentan blöd wegzumachen? ich glaube man braucht mehr als die zielsetzung "eine friedliche, gerechte welt". warum nutzt ihr nicht die zeit die ihr mit diskutieren und kritisieren verbringt um alternative lebensweisen für euch ganz persönlich zu suchen? solange ihr auto fahrt, werdet ihr die ölmultis unterstützen, solange ihr fleisch im normalen supermarkt kauft werdet ihr die leidvolle massentierhaltung unterstützen, solange ihr für eine firma arbeitet werdet ihr das jetztige system unterstützen ob ihr euch nun zusammen schliesst und das diskutiert oder nicht. man muss bei dieser sache konsequent sein. entweder oder... entweder akzeptieren oder es anders machen, informatioinen haben wir doch eigentlich alle genug um zu erkennen, das es ein misstand ist. ich brauch euch doch nicht erzählen das unser system den menschen nicht gut tut. wir persönlich sind davon garnichtmal so betroffen, eher andere, ärmere länder, ihr habt hier die möglichkeit auf andere art und weise zu leben, warum nutzt ihr die nicht? dadurch dass ihr ein netzwerk gründet wird es anderen menschen nicht besser gehen...

hmmmmm mist so kritisch sollte es eigentlich garnicht klingen... :oops:
Unser Ziel sollte sein, den menschen unsere Meinung klar zu machen, sie wachzurütteln....
Und ich glaube Jugendliche sind sehr gute Zuhörer dafür, vielleicht auch welche denen es dreckig geht, die (sei es durch den staat oder durch andere sachen) leiden....und die noch nicht "zu satt" sind...
 

cyberwotan

Geheimer Meister
huii ok ich muss mein posting eben nochma n bisschen entschärfen :wink:
also es wird bestimmt schon was bringen, aber eben nicht den effekt, den ich mir wünschen würde. und ich galube andere menschen erreiche ich am besten durch vormachen. also zb mach ich seit längerem sport. dafür könnte ich glaube ich jemanden begeistern, weil ich es selber mache und es mich flasht. aber wenn ich jetzt sage: "pass ma auf, wenn alle das jetzt so und so machen würden, dann...". ich glaube damit erreciht man keinen. da ist noch nix konkretes hinter. wenn ihr jetzt aufhört auto zu fahren um ölmultis zu boykottieren und ihr dabei nicht frustriert seid weils nix bringt sondern für euch sagen könnt "das ist die logische konsequenz meines denkens, egal obs was bringt oder nicht" dann wird das andere zum nachdenken bringen. ich esse zb kein fleisch, nicht weil es mir nicht schmeckt oder weil ich tiere essen falsch finde, sondern weil ich denke man darf kein tier leiden lassen. ob das nun verhindert, dass es massentierhaltung gibt weiss ich nicht, aber das macht nix. es ist die logische konsequenz meiner überzeugung und das regt andere leute an. nicht meine theoretische erklärung "wenn wir jetzt alle kein fleisch mehr essen, dann wird alles gut, aber solange es nicht alle machen, mach ich es auch nicht..."

ansonsten aber coole idee :wink:
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
In aller Kürze:
(1) @ cyberwotan, es geht darum, den Widerstand zu "fokussieren", damit eine Art Schneeballeffekt entsteht. Desweiteren ist es eine Präventivmaßnahme, sollte uns die Möglichkeit genommen werden, uns über WWW zu organisieren.

(2) "Erwachsene" sehen meist genug bodenständigere Probleme als WV, es sollte unser bestreben sein, die Wichtigkeit des Widerstandes auch für erwachsene 0815 klarzumachen. Ich bezweifle, das wir als seriöses Projekt alle Members verlieren, die geheiratet und/oder ihre Partnerin geschwängert haben, neue Mitglieder aus dieser Gruppe sind da eine größere Herausforderung.

ParaM!nd
 

forcemagick

Ritter der Sonne
naja

zum zweiten teil würde ich sagen

:wink:

das uns wv usern es vielleicht notwendiger erscheint widerstand zu leisten als so manchem anderem menschen, der sich nicht so viel mit den schweinerein im land beschäftigt....

es geht nicht zuletzt darum eben auch jene zu erreichen und ihnen klar zu machen, dass es schon genug grund gibt die augen aufzumachen und sich zur wehr zu setzen gegen das was da mit uns gemacht wird....

zum ersten teil:

man versucht mehr leute zu erreichen und da diese neu erreichten leute wiederum leute erreichen werden es immer mehr.... zum anderen ist die gefahr schon auch groß dass das mit dem netz nicht mehr ewig so weitergeht.. vielleicht wird es bald wieder wichtig kontakte zu haben weil man eben nicht mehr so einfach "verschwörung" in eine suchmaschine eingeben kann und dann bei kritischen denkern wie wvlern landet....

zensur ist bei google ja schon tagesgeschäft....

wer weiß was wir schon nicht mehr sehen....
 
Oben Unten