Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wahrheit vs Religion

Hinz

Vorsteher und Richter
24. Januar 2015
766
AW: Wahrheit vs Religion

Das sind zwei verschiedene Substantive mit unterschiedlicher Bedeutung. Das Substantiv Wahrheit tangiert aber das Substantiv Religion.
 

FIOLA

Gesperrter Benutzer
22. Januar 2016
185
AW: Wahrheit vs Religion

Ob Glauben - Wahrheit sein kann?? Tatsächlich ist zuschauen!! Finde ein Gott der das Gut heißt-- das Menschen zusehen wie Menschen leiden --ertrinken --or...or????
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Wahrheit vs Religion

Popocatepetl schrieb:
Wahrheit vs. Religion

wo ist der Unterschied?

Ein Unterschied ist an der Stelle zu finden, an der Objekte, die sich in eine gemeinsame Kategorie einteilen lassen, voneinander abweichende Merkmale zeigen. Das Wikipedia-Beispiel hierzu sind die beiden Objekte "Hund" und "Katze"; beide lassen sich in die Kategorie "Tierarten" einteilen. Als Unterschied zwischen den beiden Tierarten wird das typische Verhalten von Hunden und Katzen aufgeführt. Als Gemeinsamkeit wird angeführt, dass Hunde und Katzen vier Beine haben.

Die Objekte "Wahrheit" und "Religion" lassen sich aber zumindest nicht im Sinne dieses Threads in eine gemeinsame Kategorie einteilen. Die Aussage von "Wahrheit vs. Religion" soll vermutlich lauten, dass Wahrheit und Religion sich gegenseitig ausschließen, dass Wahrheit und Religion im Gegensatz zueinander stehen. Während das Objekt "Wahrheit" für sich allein steht, wird das Objekt "Religion" mit "Falschheit", bzw. "Unwahrheit" gleichgesetzt. Die Aussage lautet "Wahrheit ist wahr, im Gegensatz dazu ist Religion falsch, bzw. unwahr." Ein Vergleich, der (einen) Unterschied(e) und Gemeinsamkeiten aufzeigen könnte, ist gar nicht möglich, weil Wahrheit und Religion nicht zuletzt durch diese Aussage als vollkommen verschieden definiert werden.


almende schrieb:
Beides ist aber nicht die objektive Realität.

Für "viele" sind z.B. die Überlieferungen (im Christentum) der Bibel wahr.
Und sie richten danach ihr Leben aus - beinflüßen so die tatsächliche
Realität.
Weil sich beides nicht sinnlich erfassen und nicht mit Meßinstrumenten messen lässt? Wenn aber der Glaube an bestimmte Werte und Lebensstile die tatsächliche Realität beinflußen, dann müßten sie auch sinnlich erfassbar und sogar mit Meßinstrumenten messbar sein. Wenn z.B. der Glaube an Frieden (oder auch die pure verstandesmäßige Einsicht, dass Friede besser ist) den tatsächlichen Frieden in Gemeinschaften vergrößert, dann müßte die Vergrößerung statistisch darstellbar sein, z.B. im Vergleich von Daten zu Kriminalfällen verschiedener Jahre. Wenn die Gewalt prozentual zurückgegangen ist, dann ist der Friede größer geworden.
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Wahrheit vs Religion

Implizierst du nicht mit dieser Frage, das Religion nicht die Wahrheit beinhaltet, womöglich das Gegenteil von Wahrheit ist? ;-)
Er sagt mMn, dass Religion das Gegenteil von Wahrheit ist. Damit sagt er, dass auch Werte wie z.B. Menschenwürde und die Erhaltung der Umwelt falsch sind.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Wahrheit vs Religion

Das kann man gar nicht so betrachten. Einmal sind das verschiedene Begriffsarten, Religion ist eine gesellschaftliche Organisation oder ein Gedankengebäude, Wahrheit ein abstrakter Begriff, der gar nicht aussagt, wenn er nicht konkreter wird: in der Physik bedeutet er etwas Anderes als in der Philosophie. Sie in Gegensatz zu bringen, ist unsinnig.
Es ist aber auch zu pauschal: welche Religion, welche Aussage? Verglichen mit genau welcher Wahrheit, biologisch,physikalisch, philosophisch?
Was ist besser, ein Apfel der ein Schraubenzieher? :rofl:
 

Popocatepetl

Ritter der Sonne
27. August 2013
4.695
AW: Wahrheit vs Religion

intressant, was so alles in den threadtitel hinein interpretiert wird, ohne die eigentliche frage zu beantworten...

insofern, danke FIOLA :) solltest das 'DUMM' aus deiner signatur streichen :)


in der tat ist wahrheit und religion oft das gleiche...
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Wahrheit vs Religion

Das kann man gar nicht so betrachten. Einmal sind das verschiedene Begriffsarten, Religion ist eine gesellschaftliche Organisation oder ein Gedankengebäude, Wahrheit ein abstrakter Begriff, der gar nicht aussagt, wenn er nicht konkreter wird: in der Physik bedeutet er etwas Anderes als in der Philosophie. Sie in Gegensatz zu bringen, ist unsinnig.
Es ist aber auch zu pauschal: welche Religion, welche Aussage? Verglichen mit genau welcher Wahrheit, biologisch,physikalisch, philosophisch?
Was ist besser, ein Apfel der ein Schraubenzieher? :rofl:
Ja, wenn dann müßte der Threadtitel z.B. "Wahres und Falsches in Religionen" heißen. Damit wäre die Basis dafür geschaffen, Aussagen, die sich grundsätzlich darauf beziehen, was Religion sein soll und Aussagen, die sich auf spezielle Bereiche einzelner Religionen beziehen, auf ihren Wahrheitswert hin zu untersuchen. Dann kann man auch Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausarbeiten. Das man unterschiedliche Perspektiven (z.B. eine biologische) auf ein und dieselbe Aussage anwenden kann, hast Du ja bereits ausgedrückt.
 

Popocatepetl

Ritter der Sonne
27. August 2013
4.695
AW: Wahrheit vs Religion

haben die herren denn eine allgemein gültige definition des begriffes 'religion' parat ?
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Wahrheit vs Religion

Die Wahrheit ist wie eine Zwiebel. Wenn du glaubst die Wahrheit gefunden zu haben,
wirst darunter eine weitere Wahrheit finden und darunter wieder eine andere.
So ist es mit der Religion auch.
Im laufe der Zeit haben sich in den Religionen ziemlich viele Wahrheiten angesammelt
... man könnte sagen Religion ist eine verdammt große Zwiebel :gruebel:
:razz:
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Wahrheit vs Religion

Ja nu, aber irgendwann ist eine Zwiebel doch komplett geschält. Und religiöse Erleuchtungen brennen doch gar nicht. Meistens.
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Wahrheit vs Religion

möglicherweise ist das Innere der Zwiebel die reinste Matschepampe. Ist nicht mehr nachvollziehbar und so wird aus den Wahrheiten nur noch Thesen & Theorien.
"So möge doch jeder seine eigene Wahrheit im inneren finden"
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Wahrheit vs Religion

Ja, vielleicht ist die Zwiebel matschig und pampig.

Was ist, wenn meine eigene Wahrheit im Inneren Hass ist und mich dazu motiviert, beim Holocaust mitzumachen?
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Wahrheit vs Religion

Möchtest du jetzt einen Bogen zum Holocaust schlagen oder war das jetzt nur ein Beispiel? Ist mir nicht ganz klar.
Ich wollte eher auf den Aspekt der Zeit hinweisen. Die Wahrheit wird im Laufe der Zeit verbogen, erneuert, überdeckt usw. Dadurch verändert sich das Gesicht der Wahrheit.
Um zu deiner Frage zu kommen. Wenn die Motivation beim Holocaust mitzumachen Hass ist, muss ich mich fragen, woher der Hass kommt. Wie tief ist er in mir verwurzelt? Wie ist er entstanden? Wer oder was hat den Hass hervorgerufen? War ich als Kind nicht frei von Hass?
Um zur Metapher der Zwiebel zurück zu kommen. Ich hatte gerade das Bild einer vergammelten Zwiebel vor Augen in dessen Mitte ein kleiner neuer grüner Spross entspringt. Eine neue Wahrheit! Oder im Falle deiner Frage, könnte es Reue sein die das alte Bild ablöst. Ich hoffe das war jetzt nicht allzu abstrak.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Wahrheit vs Religion

Wahrheit ist für mich etwas, was sich jeder zurecht biegen kann, je nach Blickwinkel.
Ansonsten bin ich aber davon überzeugt, dass es 'kosmische Gesetze' gibt.
Eines wäre: Was du tust, fällt auf dich zurück!
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Wahrheit vs Religion

Möchtest du jetzt einen Bogen zum Holocaust schlagen oder war das jetzt nur ein Beispiel? Ist mir nicht ganz klar.
Nein, ich wollte lediglich darauf hinaus, dass ich nicht so ganz daran glauben, dass ein Mensch allein dadurch gut wird, wenn er seiner eigenen inneren Wahrheit folgt. Ich vermute eher, dass der Großteil der Menschen rechtliche Schwierigkeiten bekommen würde, wenn die alle ihrer eigenen inneren Wahrheit folgen würde. So wie in der einen Simpsons-Folge, in der alle Einwohner Springfield's der Einstellung von Bart folgen. Daraufhin versinkt Springfield im Chaos. Immerhin eine zeitlang ein happy (frohgemutes) Chaos.

Ich hoffe das war jetzt nicht allzu abstrak.
Nein, war es nicht. Applaus. Schönes Bild von dem kleinen neuen grünen Spross inmitten der vergammelten Zwiebel.

Wahrheit ist für mich etwas, was sich jeder zurecht biegen kann, je nach Blickwinkel.
Ansonsten bin ich aber davon überzeugt, dass es 'kosmische Gesetze' gibt.
Eines wäre: Was du tust, fällt auf dich zurück!
Karma. Nichts in der Welt passiert rein zufällig, aber man erkennt gerade so den Sinn im eigenen Leben und vielleicht noch in den Leben von Leuten, die einem nahe stehen und über ihr Leben erzählen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten