Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Verschwörungs Dingsda

Max Anger

Geselle
11. Dezember 2015
7
Ich beschäftige mich eigentlich nur mit Verschwörungen, weil ich denke das die Mainstream-Nachrichten einen ähnlichen Wahreitsgehalt haben, Verschwörungstheorien mich aber besser Unterhalten.

Trotzdem frage ich mich, wenn es keine Illuminaten gibt, was eigentlich schlimmer ist:
Das eine geheime Macht im Hintergrund die Fäden zieht wäre in Ordnung, aber das alle Menschen einfach geisteskranke Vollidioten sind, macht mit schwer zu schaffen.

Also meine Frage an euch:

Was zerüttet euer Weltbild mehr, Illuminaten oder menschlichkeit?
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.994
AW: Verschwörungs Dingsda

Was zerüttet euer Weltbild mehr, Illuminaten oder menschlichkeit?
Mein Weltbild ist garnicht zerrüttet. Ich finde, die ganze Angelegenheit läuft im Rahmen der Möglichkeiten insgesamt anständig.

Die Menschheit kriegt doch wirklich eine Menge hin. Das Bierbrauen zum Beispiel. Oder Zuckerwatte. Oder wirksame Betäubungsmittel (und ich denke tatsächlich an Zahnarzt, nicht an Feierabend), den aufrechten Gang (meistens), sowie einen Locher mit Konfetti-Auffangbehälter und Anschlag für DIN A4. Das ist, insbesondere wenn man bedenkt wo wir vor lächerlichen 5.000 Jahren noch standen, schon recht ordentlich. Da konnte man von Zuckerwatte nur träumen.
Verständlich, daß solch eine rasante Entwicklung Erwartungshaltungen schürt. Daß die Leute merken wie dämlich es ist, seinen 85-kg-Körper mit einem 2,5-t-Gefährt ein paar Kilometer durch eine Großstadt zu bewegen oder Hektoliter an Gift auf Felder zu sprühen oder Atombomben zu bauen. Zum Beispiel. Oder daß man es bleiben lässt, andere Lebewesen für ein bisschen Mehrwert wie den allerletzten Dreck zu behandeln. Das könnte man alles erwarten, ist aber vielleicht schlicht zu viel verlangt.

Es ist einfach total sinnvoll gewesen, Nahrung toll zu finden. Essen war wichtig, überlebenswichtig, zumal es nicht selbstverständlich immer vorhanden war. Und nun soll ein Teil der Weltbevölkerung diese Jahrtausende alte Prägung ratzfatz ablegen, weil innerhalb kürzester Zeit ein Zuviel an Nahrung das Problem ist? Es ist für einen Mann auch immer erstrebenswert gewesen, das beste Rind oder das größte Feld zu besitzen, weil er damit die größten Chancen auf die beste Frau hatte. Und nun soll er plötzlich freiwillig einen Kleinwagen fahren obwohl er sich einen Sportwagen leisten kann? Und so weiter.
Im Grunde müssten wir eine ganze Reihe an tief in uns Menschen eingebrannten Maßstäben neu kalibrieren lassen. Bloß gibt es dafür leider keinen Dienstleister. Nicht mal die Illuminaten.

[OTOP]Man könnte es statt dessen bei den Freimaurern probieren. :-D[/OTOP]
 

Dirtsa

Meister vom Königlichen Gewölbe
15. Januar 2011
1.314
AW: Verschwörungs Dingsda

....aber das alle Menschen einfach geisteskranke Vollidioten sind, macht mit schwer zu schaffen.

Also meine Frage an euch:

Was zerüttet euer Weltbild mehr, Illuminaten oder menschlichkeit?

[FONT=Arial, sans-serif]Mein Weltbild ist wandel- jedoch nicht zerrüttbar. Es besteht aus lauter bunten Splittern, die sich immer mal wieder neu ordnen. Und wie Weltbilder nun mal sind, eng verflochten mit meinem jeweiligen Blickwinkel, Erfahrungen und momentanen Verfassung. Nachbars Brauereiprodukte oder Zuckerwatte sind zum Aufhellen der Farben und ebnen der Konturen prima geeignet. [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Weltbilder sagen wenig über die Welt aus, wenig über den Einfluss von bösen Illuminaten oder Menschlichkeit, sie offenbaren lediglich mit welchem Bild von sich und anderen man aktuell durch die Weltgeschichte krebst.[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif] Und wie bunte Splitter in einem Kaleidoskop, ist es manchmal ganz gut wenn sie angestoßen werden. Eine angebotene Zuckerwatte mag so ein Anstoß sein, auch wenn die Lippen zusammen pappen. Hin und wieder auch die Begegnung mit von dir so genannten "Geisteskranken", die gar nicht selten zum Salz in der Suppe, in der wir alle schwimmen, gehören.[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif] Idioten sieht man hin und wieder, gelegentlich auch im Spiegel. Und das unwillkürliche Zusammenzucken, bei dem unverhofften Anblick, bringt auch wieder die bunten Splitter ins Rutschen und wieder sieht die Welt ganz anders aus. [/FONT]
 

Mayer

Geselle
28. August 2016
15
AW: Verschwörungs Dingsda

Was mit Sicherheit sehr viele erschüttert, ist der große Unterschied zwischen den Ausrichtungen.
Menschlichkeit braucht wohl nicht lange erklärt werden,

doch wenn die Beschreibung über die Iluminaten der Wahrheit entspricht, dann muß gehandelt werden.
 

William Morris

Ritter Rosenkreuzer
4. Mai 2015
2.771
AW: Verschwörungs Dingsda

Wie sollte eine Wahnidee wie die von den global Fäden ziehenden Illuminaten mein Weltbild erschüttern?

Das machen eher die, die diesen Blödsinn glauben.
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.465
AW: Verschwörungs Dingsda

Wo wäre überhaupt der Unterscheid ob nun geheime Mächte im Hintergrund die Fäden ziehen oder Regierungen insgeheim Dinge tun von denen wir nichts wissen?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Verschwörungs Dingsda

.... ? ....
:illu:
weil wenn Regierungen insgeheim Dinge tun von denen wir nix wissen,
sie dieses auf Order der im mHintergrund die Fäden ziehende Elite tut.
Mano ... wie beim wahren Erschaffer
:harhar:
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Verschwörungs Dingsda

Wozu braucht es Illus oder eine NWO, wenn die 60 reichsten Familien der Welt eh schon die Fäden ziehen.
Manchmal denke ich, dass diese ganzen VT in's Leben gerufen wurden, um von dieser Tatsache(?)abzulenken.
Menschlichkeit(Mitgefühl etc.) ist ja gut, allerdings bin ich nach wie vor der Meinung(im Sinne von Gurdjeff), dass 98% der Menschen 'Roboter' sind.
 

Aurum

Gesperrter Benutzer
26. September 2015
3.955
AW: Verschwörungs Dingsda

Absicherung des Reichtums über Generationen, ein guter Grund.
Profitgier kennt keine Grenzen, Geld allein macht nicht glücklich.
Ressourcen werden knapp, man benötigt uneingeschränkte Macht.

Es könnten aber auch spitz gesagt die 61-300sten sein, um nicht zu verlieren.
Es wird sich um eine Elite von Shareholdern handeln, Bankenvertreter, Investoren und Politgrössen.
"Bargeld abschaffen" ist wohl einer der grössten Coup der NWO, die Usurpation (Bemächtigung) von Konsument, Arbeitnehmer und teilweise Gewerbe mittels Enteignung/Veruntreuung, Zwangsregistrierung, usw...
Economy bemächtigt sich dem Staat, nur Auserlesene werden nachgezogen. Eine totalitäre Diktatur wie aus Science-Fictions

Von daher ist 09/11 durchaus einer VT wert, nur nicht so dämlich "Sprengung", sondern Planung, Akquisition und öffnen der Korridore zur Durchführung.
 
Zuletzt bearbeitet:

rola

Meister vom Königlichen Gewölbe
2. September 2011
1.462
AW: Verschwörungs Dingsda

Was zerüttet euer Weltbild mehr, Illuminaten oder menschlichkeit?
Wenn andere eine erwiesene Unwahrheit verabsolutieren wollen und anderen Leuten aufzwingen wollen, ist das ganz verwerflich. So ist der Kampf zu Zeiten der Aufklärung gegen die Dogmen der Kirche ein vollends gerechter. Den unterlegenen "Gegner" kann man dann aber auch leben lassen. Als Spätergeborener (nach einigen Jahrzehnten oder Jahrhunderten) kann man dann aus einer Sammlung der Ideengeschichte durchaus Vergnügliches oder sogar Lehrreiches in einer abendlichen Bettlektüre konsumieren. Seien es die christlichen Gleichnisse oder auch die Ideen der Illuminaten der Allchemisten ...

Vielleicht kann man ja wirklich gegenüber Verschwörungstheorien, sofern sie nicht allzu brachial daherkommen, ein paar "Hühneraugen" zudrücken, selbst wenn der Verstand nach absoluten Widerspruch schreit. Leider werden mit Verschwörungstheorien gerne auch Feindbilder bedient. Wenn hinter den Feindbildern reale Menschen stehen, die dann verdammt werden, ist das gefährlich. Negative Emotionen bewirken in der Regel nichts Gutes und können sich sogar gegen reale Menschen und Sachen richten.

Sehr schlimm finde ich auch sind Ignoranten oder die agressiven Dummen der Gegenwart , die gerne am lautesten schreien. gerade im Internet.
So ein Gebräu aus Wahrheit, Halbwahrheit und Falschen ist leider auch der Stoff von Verschwörungstheorien.
Die Mischung machts wahrscheinlich. Mancher Verschwörungstheorie muss die Existenz ganz abgesprochen werden, weil zu abstrus, bei mancher siegt das Lächeln. Ein Welt aus reiner Rationalität wäre zu leer und farblos.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten