Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Verschwörung in den Chefetagen?

DarkEmperor

Geheimer Meister
4. Juli 2003
126
Also, ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, das Konzernchefs, Direktoren der Stadtverwaltung, Gerichtspräsidenten und ähnliche "Würdenträger des öffentlichen Lebens" offenbar allesamt Mitglieder in Freimaurerischen Logen oder ähnlichen Organisationen sind.

Ich hatte die Gelegenheit bei einer Veranstaltung an meiner Arbeitsstelle ein Gespräch mitzubekommen, nach dem offenbar diverse Persönlichkeiten aus den Chefetagen der öffentlichen Verwaltung gemeinsam in solchen Logen herumklüngeln.

Kann hierzu jemand von Euch etwas näheres sagen oder hat bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt, Einblicke gesammelt oder nähere Kenntnisse???

Würde mich einfach nur mal so interessieren. Was ist von solchen Umtrieben dieser Leute zu halten? Eher Positiv oder eher Negativ?
 

Gestreift

Vollkommener Meister
12. Juli 2003
516
DarkEmperor schrieb:
Also, ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, das Konzernchefs, Direktoren der Stadtverwaltung, Gerichtspräsidenten und ähnliche "Würdenträger des öffentlichen Lebens" offenbar allesamt Mitglieder in Freimaurerischen Logen oder ähnlichen Organisationen sind.
Das diese Leute Freimaurer oder ähnliches (Was ist denn der Freimaurerei ähnlich?) sind, hat für sich genommen nichts zu sagen.

Ich hatte die Gelegenheit bei einer Veranstaltung an meiner Arbeitsstelle ein Gespräch mitzubekommen, nach dem offenbar diverse Persönlichkeiten aus den Chefetagen der öffentlichen Verwaltung gemeinsam in solchen Logen herumklüngeln.
Sie klüngeln herum? Das klingt nicht gut. Willst Du damit sagen, dass sachfremde Entscheidungen getroffen wurden bzw. getroffen werden, weil in erster Linie die Interressen der Verbindung Vorrang haben, der diese Leute angehören?

Kann hierzu jemand von Euch etwas näheres sagen oder hat bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt, Einblicke gesammelt oder nähere Kenntnisse???
Kann ich nicht, wobei ich mich manchmal wundere, wie es zu der einen oder anderen Personalentscheidung kommt. Da geht es nicht unbedingt immer nach Kompetenz, sondern Hauptsache man hat das richtige Vitamin B.

Würde mich einfach nur mal so interessieren. Was ist von solchen Umtrieben dieser Leute zu halten? Eher Positiv oder eher Negativ?
Wenn die Klüngelei dazu führt, dass Entscheidungen getroffen werden, die gegen das Interesse der Allgemeinheit oder demokratisch gewählten Mehrheit verstossen, dann ist das sehr bedenklich. Ich weiß aber immer noch nicht, was Du eigentlich genau für Umtriebe meinst.
 

Hyperkriticus

Geselle
27. Mai 2003
25
:) Einen illustren Umgang scheinst Du zu pflegen, DarkEmperor. Ich muß zugeben, daß ich zwar auch einige Verwaltungsbeamte, Richter und Wirtschaftsbosse kenne, aber: Viele sind es nicht. Und Logenmitgliedschaften habe ich auch noch keine feststellen können.

Wie stelle ich fest, daß jemand Maurer ist?

Im übrigen: Wie sollte das aussehen? Wenn nämlich die Herrschaften in der Loge sein sollten, warum sollten sie gerade vor Deinen Ohren und Augen "herumklüngeln"? Wieso wird dies nicht in der Loge gemacht, wo kein Außenstehender etwas davon mitbekommt :) ?


Und: Wie sieht der Klüngel aus?

Gruß, HK
 

DarkEmperor

Geheimer Meister
4. Juli 2003
126
@Gestreift
Wie Du das schon richtig beobachtet hast geht das in diese Richtung. Es werden offenbar Planungen, Absprachen und Verinbarungen über alle Zuständigkeiten und Bereiche hinweg auf der Basis der Logenzugehörigkeit der Bosse getroffen. Vor allem, was die Verfahrensweisen im Hinblick mit dem "regulären Personal" angeht.

Meine Einblicke konnte ich bei einem feucht-fröhlichen Gelage erhaschen, als sich drei dieser Personen in einem Eckchen unbeobachtet gefühlt hatten.

So wurde z.B. darüber Verhandelt, die Kantine neu zu belegen und Einverständnisse eingeholt, Unterstützung gesucht usw... um den Sachbearbeiter des Ordnungsamts zu umgehen bzw. auszuschalten, das der Deal trotzdem zu stande kommt, obwohl einige Vorschriften nicht eingehalten werden können, so das ein allgemeines "stillschweigendes augenzukneifen" ausgeschnapst wurde.

Aktionen solcher Art beschränkten sich bisher meines Wissens nach auf Kleinigkeiten solcher Coleur.

Genauso sieht das auch im Hinblick auf die "richtige" oder "falsche" Parteizugehörigkeit aus. Und in diesem Falle geht es eindeutig um die Stellenbesetzung und den Klüngel dabei.



@Hypercriticus
Tja, mehr unfreiwillig pflege ich solchen Umgang und dieser Umgang tritt nur ausgesprochen selten so offen zu Tage. Das ist auch bisher die einzige Gelegenheit, wo ich das gemerkt habe. Allerdings habe ich auf solche Dinge ein besonderes Augenmerk, da mich soetwas nunmal halt interessiert.

In der Regel wird eine Mitgliedschaft in diesen Gruppierungen versucht, möglichst im Verborgenen zu halten, aber wie gesagt, alle Menschen machen mal Fehler und das eine oder andere Bröckchen kommt da zum vorschein.


Und im Allgemeinen:
Solche Absprachen finden nur im kleinen, verborgenen Rahmen statt, immer mit der Option, Hintertürchen offen zu lassen. Die ganz große Nummer wird da sicherlich nicht gerissen. Aber trotzdem finde ich das zuweilen bedenklich und stehe dem Ganzen ausgesprochen Argwöhnisch gegenüber.
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
DarkEmperor schrieb:
Meine Einblicke konnte ich bei einem feucht-fröhlichen Gelage erhaschen, als sich drei dieser Personen in einem Eckchen unbeobachtet gefühlt hatten.

So wurde z.B. darüber Verhandelt, die Kantine neu zu belegen und Einverständnisse eingeholt, Unterstützung gesucht usw... um den Sachbearbeiter des Ordnungsamts zu umgehen bzw. auszuschalten, das der Deal trotzdem zu stande kommt, obwohl einige Vorschriften nicht eingehalten werden können, so das ein allgemeines "stillschweigendes augenzukneifen" ausgeschnapst wurde.

Aktionen solcher Art beschränkten sich bisher meines Wissens nach auf Kleinigkeiten solcher Coleur.
:?: :?: :?:
Was hat diese Beobachtung mit Freimaurerei zu tun?
Was ist daran ungewöhnlich?
Warum erwähnst Du die Kleinigkeit solcher Coleur, wenn Dir Deines Wissens nach wesentlich brisantere Aktionen solcher Art bekannt sind? Oder soll dieser Satz da oben ausdrücken, dass es auch noch um unwichtigere Dinge geht, z.B. dem Büroklammerlieferanten?
:?: :?: :?:

Selbstverständlich schaffen rechtliche Verordnungen mal Probleme für einer unkomplizierten Lösung, schön wenn der klassische Amtsschimmel noch nachdenkt, wie man dieses (teilweise) überholte System umgehen oder ausschalten kann, bevor zum Paragrafenreiter mutiert.
 

DarkEmperor

Geheimer Meister
4. Juli 2003
126
@Rosskeule
Es sind bei dieser Unterhaltung die Worte gefallen, "das man sich demnächst beim Treffen in der Loge" genauer darüber unterhalten wolle. Daraus entnehme ich den Schluss, das dem so ist. Ebenso sind ähnliche Worte bei einem anderen Anlass kurz gefallen.

Weiterhin habe ich nicht gesagt, das mir brisantere Aktionen bekannt sind, sondern will damit nur sagen, das in diesen "Regionen" offenbar nur solche Kleinigkeiten verhandelt werden. Schließlich müssen ja diese Dinge weitgehend im Rahmen der Gesetzt bleiben.

In der Politik mag das durchaus anders sein als auf lokaler, kommunaler Ebene.
 
Oben Unten