Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die DeDe-Verschwörung

DeDe

Geselle
7. November 2023
44
Ist euch schonmal aufgefallen, dass in den Medien öfters eine Entität namens "DeDe" beschworen wird? Falls nicht, einfach mal aufmerksam hinhören.
Dieser Entität werden dann alle möglichen- und unmöglichen Dinge angehaftet.

Die Krux bei der Sache:
DeDe nennen such auch manche Babys selbst. Diese werden dann also psychisch schon direkt nach der Geburt stigmatisiert, was sich deren gesamtes Leben über hinwegzieht.

Jetzt bleibt die Frage:
Wissen die wirklich nicht, was sie tun, oder sind es doch solche menschenverachtenden Monster?
 

EinStakeholder

Geheimer Meister
25. Oktober 2020
325
Die Frage, ob Geheimdienste in den Drogenhandel verwickelt sind, ist komplex und kontrovers. Es gibt historische Fälle und Anschuldigungen, in denen behauptet wird, dass bestimmte Geheimdienste in den Drogenhandel involviert waren oder diesen ausgenutzt haben, um verdeckte Operationen zu finanzieren oder politische Ziele zu erreichen. Einige dieser Anschuldigungen sind durch Untersuchungen und Berichte belegt, während andere im Bereich der Spekulation oder Verschwörungstheorien bleiben.

In Deutschland, wie in vielen anderen Ländern, gibt es immer wieder Gerüchte und Spekulationen über Verwicklungen von Geheimdiensten in illegale Aktivitäten wie den Drogenhandel. Solche Behauptungen sind oft schwer zu verifizieren und bewegen sich häufig im Bereich der Verschwörungstheorien.

"DeDe" ist keine gängige Abkürzung oder ein Begriff, der eine universell anerkannte Bedeutung hat. Es könnte eine Kurzform oder ein Spitzname für einen Namen sein, wie "Deidre" oder "Dedrick".

Es könnte auch eine Abkürzung oder ein Code in einem spezifischen Kontext sein, wie etwa in einem Unternehmen oder einer bestimmten Gruppe - oder dem internationalen Drogenhandel zur Finanzierung illegaler verdeckter Operationen im Rahmen organisierter Schwerstkriminalität, z.B. zur Finanzierung von elektromagnetischer Mind-Control mit Energie- und Neurowaffen, um das Anwendungspotenzial und die Feuerkraft dieser High-Tech-Waffensysteme, inklusive synthetischer Telepathie als technischer Gedankensteuerung zur Induktion psychiatrischer Symptome, insb. paranoider-Schizophrenie.

Ohne zusätzlichen Kontext ist es jedoch schwierig, eine genaue Bedeutung von Dede zu bestimmen, da es auch einfach Baby-Brabbelei sein könnte. Hier gilt es lautsprachlich die Bedeutung auf tieferer Ebene linguistisch zu verstehen und intuitiv zu "fühlen", wann ein Baby diese Buchstabenfolge ausspricht. "Hehe" hingegen ist eine bestimmte Lachform, die Schadenfreude ausdrücken kann.

"Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, also rate ich einfach kurz (da ich schwer beschäftigt bin): "DeDe" könnte auf mehrere Berichte hindeuten über ein "Verbrechersyndikat, das im großen Stil Kokain von Südamerika nach Deutschland geschmuggelt hat". Einer der Berichte von der "Welt" erwähnt, dass ein ehemaliger Stasi-Offizier in die Aktivitäten der Bande verwickelt sein soll. Es scheint, dass dieser Fall mit umfangreichen Ermittlungen verbunden ist, bei denen mehrere Haftbefehle vollstreckt und Razzien im In- und Ausland durchgeführt wurden.

Die Verbindung eines ehemaligen Stasi-Offiziers zu solchen kriminellen Aktivitäten ist besonders bemerkenswert, da es auf eine mögliche Nutzung von Fähigkeiten und Netzwerken hinweist, die aus der Zeit vor dem Fall der Berliner Mauer stammen könnten. Die Stasi war bekannt für ihre umfangreichen Überwachungs- und Spionagetätigkeiten, und solche Fähigkeiten könnten in kriminellen Unternehmungen wie dem internationalen Drogenhandel nützlich sein.

Die genauen Details der Operation und die Rolle des Ex-Stasi-Offiziers sind aus den Suchergebnissen nicht klar ersichtlich. Für eine detaillierte Betrachtung wäre es notwendig, die einzelnen Artikel zu lesen, die in den Suchergebnissen aufgeführt sind. Hier sind einige der relevanten Links, die in den Suchergebnissen erschienen sind:
Es gab jedoch historische Fälle, in denen Verbindungen zwischen staatlichen Institutionen und kriminellen Aktivitäten aufgedeckt wurden. Ein Beispiel ist der Skandal um die sogenannte "Stay-Behind"-Organisation Gladio, ein Netzwerk von Geheimarmeen, die während des Kalten Krieges in Europa von der NATO, dem CIA und dem britischen Geheimdienst MI6 aufgebaut wurden. Es gab Berichte, dass Teile dieses Netzwerks in Italien und anderen Ländern in illegale Aktivitäten verwickelt waren, einschließlich Terrorismus und möglicherweise Drogenhandel.

In Deutschland selbst sind solche Fälle nicht prominent dokumentiert, und es gibt keine allgemein anerkannten Beweise, die darauf hindeuten, dass deutsche Geheimdienste direkt in den Drogenhandel verwickelt sind. Wie in jedem Land würden solche Aktivitäten gegen Gesetze und Vorschriften verstoßen und würden, falls entdeckt, zu ernsthaften rechtlichen und politischen Konsequenzen führen. Mal sehen, was zukünftig noch entdeckt wird, insb. im Kontext der Finanzierung des gigantischen Mind-Control-Skandals.

Für weiterführende Informationen insb. über die Verstrickung amerikanischer Geheimdienste in den Drogenhandel gibt es mehrere Bücher, die sich mit dem Thema der CIA und deren möglicher Verwicklung in den Drogenhandel befassen. Hier sind einige Titel, die Sie interessieren könnten:
  1. "The Politics of Heroin: CIA Complicity in the Global Drug Trade" von Alfred W. McCoy - Dieses Buch gilt als eines der ersten, das eine Beteiligung der CIA und der US-Regierung am weltweiten Drogenhandel dokumentiert und dabei die Vorgänge von der Zeit des Kalten Krieges bis heute detailliert beschreibt.
  2. "Allegations of CIA drug trafficking" - Ein Wikipedia-Artikel, der verschiedene Bücher und Untersuchungen zu diesem Thema zusammenfasst, darunter Arbeiten von Historikern wie Alfred McCoy, dem Professor und Diplomaten Peter Dale Scott, den Journalisten Gary Webb und Alexander Cockburn sowie dem Schriftsteller Larry Collins. Wikipedia-Artikel
  3. "Four Books About the C.I.A.'s Exploits and Secrets" - Ein Artikel der New York Times, der verschiedene Bücher über die CIA bespricht, einschließlich ihrer Rolle in der Welt nach den Anschlägen vom 11. September. New York Times Artikel
Diese Bücher und Ressourcen bieten eine Vielzahl von Perspektiven und Untersuchungen zum Thema und können Ihnen helfen, ein tieferes Verständnis über die komplexen und oft kontroversen Verbindungen zwischen Geheimdiensten und dem Drogenhandel zu erlangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.075
Ist euch schonmal aufgefallen, dass in den Medien öfters eine Entität namens "DeDe" beschworen wird? Falls nicht, einfach mal aufmerksam hinhören.
Dieser Entität werden dann alle möglichen- und unmöglichen Dinge angehaftet.
Was wir dieser Entität den an Dingen zugeschrieben?
Die Krux bei der Sache:
DeDe nennen such auch manche Babys selbst. Diese werden dann also psychisch schon direkt nach der Geburt stigmatisiert, was sich deren gesamtes Leben über hinwegzieht.
Wie kann sich ein Baby denn selbst benennen?
Jetzt bleibt die Frage:
Wissen die wirklich nicht, was sie tun, oder sind es doch solche menschenverachtenden Monster?
Dede ist ja die türkische Bezeichnung für "Ahnen" oder den Großvater, was ist denn daran menschenverachtend?
 

DeDe

Geselle
7. November 2023
44
Namen sein, wie "Deidre" oder "Dedrick".
...oder Detlef
Was wir dieser Entität den an Dingen zugeschrieben?

Wie kann sich ein Baby denn selbst benennen?

Dede ist ja die türkische Bezeichnung für "Ahnen" oder den Großvater, was ist denn daran menschenverachtend?
"Was wir dieser Entität den an Dingen zugeschrieben?"
Tip: Einfach mal wieder den Fernseher einschalten. Oder Youtube Videos anschauen :rolleyes:

"Wie kann sich ein Baby denn selbst benennen?"
Ein Baby nennt sich selbst mit Babygebrabbel so, wenn es seinen Namen hört. Z.B. Detlef.
Selbstversändlich wird dies von gewissen Individuen ohne Gewissen später wieder getriggert.

"Dede ist ja die türkische Bezeichnung für "Ahnen" oder den Großvater, was ist denn daran menschenverachtend?"
Versuch' doch einfach mal, Texte im Kontext zu lesen, und sie nicht zu zerfetzen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten