Verdummung der Menschen

Eskapismus

Großmeister-Architekt
agentp schrieb:
@Legionär
Das ist soweit richtig, aber es gibt eines, was ein Film selten leistet, nämlich Dein Gehirn herauszufordern, sich mit Sprache und Inhalt abstrakt auseinanderzusetzen. Im Gehirn passieren andere Dinge beim Lesen, als beim betrachten eines (bewegten) Bildes. Bei einem Buch ensteht das Bild in Deinem Kopf. Im geschriebenen Wort ist zudem eine andere Komplexität möglich, das Gehirn muss "härter" arbeiten. Einen abstrakten, komplexen Textabschnitt liesst man oft mehrmals bis man ihn versteht. Man passt sich an die Sprache des Autors an und versteht ihn im Laufe der Lektüre immer besser, dh. man hat etwas gelernt, völlig unabhängig vom Inhalt des Buches. Natürlich umso besser, wenn man aus dem Inhalt auch noch etwas für sich ziehen kann.
(Nur so für diejenigen die das noch nicht begriffen haben:) Genau das ist ja das Problem beim Lesen und damit sind wir wieder beim Thema. Wir sind halt einfach zu bequem um zu lesen sprich, wir sind zu dumm um unser Hirn mit einem "abstrakten, komplexen Textabschnitt" zu beschäftigen. Deshalb wäre es ja eigentlich wichtig, die Qualität des TV's und des Kinos auf zu werten, da man damit auch die breite Masse erreichen und somit ein wenig bilden kann. Ein gutes Beispiel ist dafür Bowling for Columbine, ein Dokumentarfilm, der sehr plakativ und unterhaltsam ist, dabei aber Probleme der Gesellschaft aufzeigt. Und niemand muss sich dabei anstrengen, man kann einfach in den Kino Sessel sitzen und konsumieren. Ich denke, ein umdenken der Breiten Masse ist zu viel verlangt, man müsste die Produkte, die Konsumiert werdern verbessern. Bildung kann auch unterhaltsam sein.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
Ich denke ein Umdenken wäre ..... nicht mehr zu erwarten, das der Anfang einer Veranderung von Außen kommen muß .... sondern die ärmel hochzukrempeln ... bei sich und im eigenen Umfeld anzufangen ..... und dann kann man ja weitersehen :wink:
vielleicht hat sich dann ja schon was verändert

Namaste
Lilly
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
TV ist ganz sicher nicht böse....
Ich bin bekennender Konsument von meinem Kabelanschluß, und wenn ich die Glotze anhabe, guck ich auch gern Action und Comedy statt Länderzeit, aber erstens lese ich parallel dazu z. Zt. Darkover, wo ich bald durch bin, und zweitens beziehe ich alle "seriösen" Informationen aus Internet oder Zeitschriften, das muss ich meist nicht in der Glotze gesehen haben.
Abgesehen davon bringen Filme wie erwähnter Fight Club einen beim denken wirklich weiter, jedenfalls wenn man bereit ist, sich auf den Film einzulassen. Ich erinnere mich da mit Horror, das wir in der Schule den Film 1986 geguckt haben, und die einzige allgemeine Reaktion meiner Mitschüler war, als "die Nutte nur fünf Dollar" haben wollte. Sowas ist einfach armselig.

ParaM!nd
 

agentP

Ritter Kadosch
Wir sind halt einfach zu bequem um zu lesen sprich, wir sind zu dumm um unser Hirn mit einem "abstrakten, komplexen Textabschnitt" zu beschäftigen. Deshalb wäre es ja eigentlich wichtig, die Qualität des TV's und des Kinos auf zu werten, da man damit auch die breite Masse erreichen und somit ein wenig bilden kann
Genau ! Bombenidee ! Anstatt sich anzustrengen, daß man vielleicht seine eigenen Fähigkeiten verbessert, soll es einem gefälligst die Umwelt leichter machen.


http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/news/20533/
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/pza/2000-35/medizin2.htm
http://www.hr-online.de/fs/hauptsachekultur/themen/011208thema5.html
http://www.br-online.de/bildung/tk-deutsch/medien/folge_10/
http://www.zeit.de/2000/42/Media/200042_m-kindertv.html
 

BeAwake

Geheimer Meister
@AgentP&Rosskeule

Fast kam mir euer "Zusammenspiel" wie eine Lehrstunde im Fach
"Wie neutralisiert man einen Thread?" vor. :wink:

@all

Noch ein paar Worte zur Verdummung der Menschen

Es ist doch eher so das es in einer "modernen" Konsumgesellschaft üblich ist die Masse bewusst in ihren Fähigkeiten zu unterdrücken.
Die so hochgeschätzten Werte der modernen Welt, vor allem die verblödende Unterhaltung, dienen eher der Unterdrückung als dem Fortschritt.

Die wirklichen Bedürfnisse der Menschen werden negiert und dadurch der marktwirtschaftliche Mechanismus von Produktion und Konsumtion aufrecht erhalten.
Intellektuelle und ökonomische Kreativität und Produktivität werden weitgehend durch überflüssige Freizeitaktivitäten wie z.B. Baseball oder Fussball-Veranstaltungen ausgegeglichen.

Natürlich ist das Leben eines jeden sein eigen Werk aber eben diese Unterdrückung, mit der alle "modernen" Menschen aufwachsen, erschwert eine vernüftige und freie Entfaltung der menschlichen Bedürfnisse,ihren Fähigkeiten und die des eigenen Willen.

Die bewußte Ablenkung der Massen durch "Brot und Spiele", ob jetzt dummes Fernsehen,Sport usw.., verhindert das sich Menschen, unter anderem, ernsthaft mit gesellschaftlichen Fragen beschäftigen.
Und die soziale Unzufriedenheit als Folge der "Lohnsklaverei" wird durch den zunehmenden Konsumterror an der Wurzel bekämpft.

Sicher gibts auch einen Teil...sagen wir mal "erwachter" Menschen...der weiß das man was besseres, als nur Konsumzombie zu sein, leisten kann.
Aber ein "Erwachen" wird durch die zunehmende Konsumsteuerung eben nicht gerade erleichtert.

Alles in Allem - bewußte "Verdummung" der Menschen eben....


BeAwake
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
Alles in Allem - bewußte "Verdummung" der Menschen eben....
bewußte Verdummung .....
von außen oder von innen ?
Wem ist es bewußt ?

Wie groß ist der Faktor der eigenen Bequemlichkeit, sich des eigenen Anteils an der "Verdummung" bewußt zu werden?

Wenn ich die Außenwelt als verdummt ansehe .... trage ich damit nicht auch einen Teil zur bewußten Verdummung bei?

Namaste
Lilly
 

Horusauge

Großmeister
Ich kann euch versichern das das alles nicht nur ein Prozess ist der allein in Deutschlang von statten geht ... diese Verdummung ist auch hier in Österreich programm. Langsam aber sicher wird schon seit Jahren kulturhaltige Sendungen nach und nach von seichtem us-sitcom-schmutz erstezt ...hausgemachtes Fernsehen wird immer mehr zur Rarität.
Den meisten von euch wird es ja vielleicht auch bekannt sein das das meiste Programm bei uns auch schon mal einen vorgänger in Deutschland hatte und ihr bekommt das meiste von Übersee geliefert. So leiden auch wir derzeit ganz gewaltig an einem "...sucht den Superstar"-Klon der sich hierzulande einfach "Starmania" nennt.
Also ob ein und derselbe Kopf dafür verantwortlich wäre so zeitgleich kamen sie ins Programm.

Was ich allerdings, da ich auch Deutsches TV empfangen kann, anprangern muss sind eure Comedy Shows ... Holzhammer-Humor sagt man bei uns zu sowas ... und ich hab nicht ein müdes lächeln dabei herausgebracht. Zum heulen find ichs eigentlich.
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
In Amerika wird das wahrscheinlich auch so gemacht.
Zumindest wird die Bevölkerung dort von den Medien in Angst und schrecken gehalten.
in den täglichen Nachrichten sieht man immerwieder das selbe
(Die Rolltreppe- Eine Todesfalle die ihre kinder zerquetschen könnte,
der U Bahnschlitzer, die Killerbienen aus Mexico, giftige KLapperschlangen im Vorgarten etc) und vor allem die schwarze Bevölkerung ist
Opfer dieser riesigen Medienkampagne. In der TV serie
'Cops' sieht man meistens wie irgendwelche schwarzen von Polizisten
die Starße heruntergejagt und schließlich gestellt werden.
Obwohl die Verbrechensrate in den letzten Jhren um 8% zurückging
stieg die Berichterstattung über Gewaltverbrechen im gleichen Zeitraum um 600%.
Die Folge. Die Weißen die es sich leisten können verbarikadieren sich
in ihren kleinen Vororten, ständig in der angst ein schwarzer Mob
kommt um ihre Idylle zu verwüsten.
also müssen Waffen zur selbstverteidigung her.Insgesammt 250Mio Waffen befinden sich in den USA in privatem Besitz.

Wenn Waffen Sicherheit bringen würde, dann wären die USA das sicherste
Land der Welt, das gegenteil ist der Fall.

Sorry für dieses doch sehr USA lastige posting (Meine Quellen
kommen übrigens überwiegend aus 'Bowling for Columbine')

Ach ja, noch was in eigener Sache 'Nie wieder Krieg ohne Deutschland!!'
(haha Spaß)
 

BeAwake

Geheimer Meister
sillyLilly schrieb:
bewußte Verdummung .....
von außen oder von innen ?
Wem ist es bewußt ?

Wie groß ist der Faktor der eigenen Bequemlichkeit, sich des eigenen Anteils an der "Verdummung" bewußt zu werden?

Wenn ich die Außenwelt als verdummt ansehe .... trage ich damit nicht auch einen Teil zur bewußten Verdummung bei?

Namaste
Lilly
Durch äußere Einflüsse im Inneren herbeigeführte Zähmung des Geistes zum Zwecke der leichteren Kontrolle des Volkes.

Bewusst herbeigeführt durch die machtgierigen, geldgierigen und erbarmungslosen Führungskräfte aus Kirche, Staat, Unterhaltungsbranche....
Bewusst all denen die mit der Verdummung der Menschen arbeiten, sie fördern, dazu beitragen und ihren Nutzen daraus ziehen...

Jemand der eine Tatsache erkennt muss nicht unbedingt auch einen Teil dazu beitragen.
Die Verdummung zu beobachten bedeutet nicht gleich daran teilzuhaben.
Es gibt einen Unterschied zwischen
"sich der Verdummung bewusst sein"
und
"die Verdummung bewusst fördern"
Ich verdumme die Menschen nicht...ich bin mir nur dessen bewusst das es passiert.


sillyLilly schrieb:
Wenn ich die Außenwelt als verdummt ansehe .... trage ich damit nicht auch einen Teil zur bewußten Verdummung bei?
Wenn ich mich belüge und die Außenwelt nicht so sehe wie sie ist...trage ich damit dann zu einer Besserung des offensichtlichen Zustandes bei?


Grüße
BeAwake
 

Blubb

Geheimer Meister
Ist euch schonmal aufgefallen, dass die Demokratie besser funktioniert, wenn die Bevölkerung dumm gehalten wird? Als Beispiel muss man nur die USA betrachten ... 8O
 

argos

Geheimer Meister
Ich denke, würden von jetzt auf gleich die Fernseher aller Menschen zerstört werden, dann wäre binnen kürzester Zeit der Teufel los. Menschen würden Amok laufen, einige besännen sich selbstverständlich auf andere Dinge, was weiß ich, Modellbau oder Malerei, Hausmusik oder Gartenarbeit.

Aber ein beträchtlicher Teil würde durchdrehen vor Langeweile und irgendeinen Scheiß anstellen.

P.S. Kann man auch als Waffe benutzen.
 

Blaze

Lehrling
Ich glaube nicht das wenn alle TV´s auf der Welt aufeinmal kaputt gehn würden alle Menschen durchdrehn würden.Ich würde eher denken das die Menschen nach und nach wieder ins richtige leben finden würden das heisst kommunkikation mit anderen Menschen Spass am leben Gesellschaftliches leben.Und nicht immer nur alleine Fernseh gucken oder zu zweit oder dritt.....Von meinem Standpunkt aus könnt ich sofort aufs Fernsehn verzichten zwar würde mir eine Informationsquelle flöten gehn aber es gibt ja das Internet. :wink:.Aber ohne Fernsehn würde da nicht eine der schnellsten Quelle für Informationen abhanden kommen.Siehe doch ma 11 september 2001 ohne Fernsehn hätte man davon erst Tage später mitgekriegt.
 
Oben Unten