1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unser Staatssystem! Eure Meinung???

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Inoad, 12. April 2002.

  1. Inoad

    Inoad Großmeister

    Beiträge:
    87
    Registriert seit:
    11. April 2002
    hi leute!
    ich wollte mal von euch wissen, was ihr so von unserem staatssystem haltet - also jetzt mal speziel in deutschland! glaubt ihr, dass auch wir in deutschland von einem geheimbund, z.b. den illuminaten kontrolliert werden? seit ihr mit der regierungsform zufrieden? und wenn nicht was schweben euch für wünsche vor? glaubt ihr, dass ihr euch in unserem staat frei entfalten könnt? glaubt ihr an das recht der meinungsfreiheit? glaubt ihr, dass wir überwacht weden, ob vom bnd oder einem anderem geheindienst ist egal? was haltet ihr davon?
    so zu einigen meiner fragen möchte ich jetzt mal meine eigene meinung schreiben!
    also ich bin eigendlich nicht mit unserem staat zufrieden! ich finde nämlich, dass wir alle - oder die meiste - zu ja-sagern erzogen wurden und dass unsere freie entwicklung und unsere eigene meinung sehr stark durch geschickte veröffentlichungen in den medien oder durch verdrehung von fackten beeinflusst wurde! warum genau bin ich dieser meinung! nun, ich habe in letzter zeit sehr häufig in meinem bekanntenkreis gemerkt, dass viele von ihnen die einstellung haben, dass es eh keinen sinn hat für seine eigene meinung einzutreten, da man eh nichts ändern kann! daraus resultiert dann auch die haltung, dass ihnen alles am arsch vorbei geht! sie nehmen einfach alles hin, was ihnen von ihren vorgesetzten oder von politikern erzählt wird ohne sich noch große gedanken darüber zu machen! ich habe mir dann gedanken gemacht, woran dies liegen könnte und bin zu den folgenden schlussfolgerungen gekommen:
    ich meine in den medien wird uns ja immer wieder gezeigt, wie sinnlos eine demonstration doch eigendlich ist! mir fallen hier gerade die bilder von atomkraftgegnern ein, die sich an den bahnglaisen anketten und dan oft mit gewalt (vll sogar übertriebener) von den bahngleisen entfernt werden (dies soll jetzt nur ein beispiel sein!). schaut sich nun ein bürger, der eigendlich auch gegen atomkraft ist diese bilder im fernsehn an, stellt er fest, dass er nichts gegen atomkraft tun kann! irgendwie fühlt er sich nun trotzdem schuldig nicht für seine eigene meinung eingetretten zu sein! um diese schuld gefühle zu vermeiden nimmt er dann z.b. die meinungen, von politikern an, die ihm erzählen, dass der atommüll gar nicht gefährlich ist! nun ist er beruhigt und kann wieder ruhig schlafen! tief in seinem innerem weiss er aber, dass es falsch ist was er getan hat! und somit wird er irgendwann an den punkt gelangen, wo er sich gar nicht mehr über irgendetwas gedanken macht - weil er den daraus resultiernten problemen aus den weg gehen will - und nimmt gleich die ihm vorgespielte meinung an! ich weiss jetzt net ob des so passt! allerdings ist es eine mögliche erklärung! ich habe diese haltung schon bei so vielen menschen elebt. um nur einige zu nennen: meine eltern, mein exfreund, meine klassenkameraden etc. und es sind noch einige mehr! was haltet ihr davon???
    für kritik bin ich immer dankbar! den ich will die eventuellen fehler in meiner denkweise gerne entdecken!
    zu den anderen punkten werde ich mich dann äußern, wenn ich schon mal ein paar argumente und statements von euch bekommen habe!
    cu und danke Inoad
     
  2. psst

    psst Gast

    Kontrollierte Meinungsfreiheit ist das wirklich die Freiheit ?

    Was mich an diesem System stört :

    1. Geld zählt mehr wie der Mensch und natülich das Tier (ist ja nur ne Sache)
    2. Die Verlogenheit des Systems.
    Alle schimpfen immer so auf die sogenanten Sozialschmarotzer die doch kein bock zu arbeiten haben. Das liegt aber daran, das der Staat es so aufbaut. Wenn noch der schwache auf den Schwächsten schimpfen kann, geht es ihn doch viel besser und er fühlt sich noch zu den Gewinnern der Gesellschaft zu gehören.
    Die Sozialschwachen und Sozialschmarotzer muss es aber geben, ansonsten könnte unser System nicht funktionieren.
    Ein Beispiel :
    Ein Arbeiter verdient 5000 Euro
    Ein anderer verdient 2500 Euro
    macht zusammen 7500 Euro
    Diese beiden sind am schimpfen, das es leute gibt die nicht Arbeiten und vom Sozialamt leben.
    Der Sozialhilfe Empfänger bekommt ca. 600 Euro
    OK sagen wie die beiden zahlen je 300 Euro für den sogenanten Schmarotzer.
    So hat Arbeiter A immer noch 4700 Euro
    und Arbeiter b immer noch 2200 Euro
    Würde der sogenante Sozialschmarotzer jetzt aber Arbeiten vielleicht in der gleichen Firma. Da ja alle Gerechtigkeit wollen. Könnte die Firma aber nicht nocheinmal 2500 oder sogar 5000 euro bezahlen.
    So müsste es so aufgeteilt werden.
    Arbeiter a - 2500 Euro
    Arbeiter b - 2500 Euro
    Arbeiter c - 2500 Euro
    Was meint Ihr was sich dann erst der Arbeiter A aufregen würde.
    So können doch alle froh sein, das es Sozialschmarotzer gibt. Es sind Menschen die für am existenzminimum leben. Und weniger Angestellte mehr Lohn.
    Also könnten doch alle glücklich sein.

    Das stört mich zum beispiel. Bin aber kein Sozialhilfe empfänger.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

    Bis auf einige Ausnahmen, daß wir in Deutschland in einer Scheindemokratie leben, zuviel Steuern zahlen, eine schlechte Nationalmannschaft haben, einen bayrischen Kanzler bekommen werden, zuviel Rechte haben, zuwenig Linke haben, die sich wehren, eine vorgetäuschte Arbeitslosenzahl haben, Zuschläge für den "Aufbau-Ost zahlen müssen,ein miserabeles Image im Ausland haben, bin ich eigentlich gaaaaannnnz zufrieden!

    Ich hoffe keinem auf die Füße getreten zu haben.
     
  4. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    hi

    vor einigen jahren wollte vw ein neues modell anleiern, dass alle mitarbeiter den gleichen lohn kriegen. weil: jeder trägt seinen teil dazu bei, dass die prodution läuft. die arbeit der putzfrau is genauso wichtig wie die des abteilungsleiters. das modell sah vor, die wenigverdienenden mehr verdienen zu lassen und die mehrverdienenden weniger. so dass sich die löhne und gehälter in der mitte treffen sollten. und dieses dann für alle dasselbe wäre.
    seltsamerweise hat es sich nicht durchgesetzt, nicht dass die chefetage dagegen gewesen wäre.. nein, die gewerkschaft wars, und da frag ich mich.. für wen nochmal sind die gewerkschaften da??? schade dass das gescheitert ist, denn mE ist das das modell der zukunft.

    ansonsten denke ich, sind sich doch zumindest die leute HIER ;-) darüber im klaren , dass die medien uns die welt vorgaukeln, von denen andere meinen, dass es "gut für uns wäre". an irgendwas erinnert mich das..
    ob hinter all dem eine organisierte verschwörertruppe mit hochtrabenden zielen steckt, oder "nur" die politiker mit solch niedrigen zielen wie macht und geld für sich selber, macht mE nicht viel unterschied. und dass letzteres in D (wo nicht auf der welt?) an der tagesordnung ist, zeigen nicht nur die spendenaffären im grossen, sondern auch die, die sicher jeder von euch von zeit zu zeit in der örtlichen tageszeitung liest.

    gut, diese affären wie sie dargestellt werden, sollen ja jeweils dazu dienen, die jeweils andere partei gut dastehen zu lassen (an was erinnert mich das nur, andere schlehctmachen um selber gut dazustehen.. ?)
    dennoch können sie über eins nicht wirklich hinwegtäuschen: dass alle dreck am stecken haben.

    was man dagegen tun kann? wann immer einem dieser dreck in die finger kommt, nicht vertuschen sondern an die öffentlichkeit bringen. und auch wenn manche vielleicht nicht viel sinn darin sehen: wählen gehen! jeder der nicht wählen geht, "schenkt" seine stimme den grossen. stillschweigende zustimmung nennt man das.
    also, dass es mit unserer ach so tollen demokratie so toll gar nicht ist, kann sich jeder an den finger abzählen. wer aber nicht mal wählen geht, hat mE nicht das recht, sich darüber aufzuregen.
    wählt die gummibärchen-parteien! es gibt heutzutage echt für jeden mist (sorry) ne partei. und ich bin mir sicher, dass da für jeden geschmack was dabei ist. die stimmen, die diese kleinstparteien bekommen, fehlen auf jeden fall den grossen. und so rein theoretisch, wenns 21 parteien gibt (ich weiss icht obs wirlich soo viele sind), würde rein rechnerisch keine die 5 % hürde schaffen. ;-)

    neulich meinte eine arbeitskollegin ich wäre anarchist. ich liebe komplimente.. ;-)

    es grüsst
    das zauberweib
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

    Die Sache von VW nennt sich "Projekt 5000x5000"

    Ist eigentlich eine gute Idee. Volkswagen-Mitarbeitern geht es hervorragend wie keinen anderen! Die haben sogar Fitness-Studios, Parks etc. in Wolfsburg!

    Mehr zu dem Thema: www.wsws.org/de/jul2001/vw-j25.shtml

    Das Projekt hat Vor-und Nachteile.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Gast

    @Roswell: So ein Blödsinn. Wie kommst du darauf das wir in Deutschland mehr Rechte als Linke haben. Und gegen wenn sollen sich die Linken den wehren. Die haben doch den Staat hinter sich.
    Im allgemeinen ist ausserdem unsere "Meinungsfreiheit" zu kritisieren.
    Danke.
     
  7. Turgor33

    Turgor33 Großmeister

    Beiträge:
    66
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @roswell das mit 5000*5000 is was ganz anderes weil da hat VW nur versucht Arbeitsplätze zu schaffen indem sie den Normalverdienern weniger bezahlen. Die Manager kriegen aber jetzt nicht weniger sondern mehr.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

    @ IncomingForces

    Ich glaube Du hast in der Schule nicht so gut aufgepasst.
    Linke wehren sich grundsätzlich aufmüpfig gegen das Staatssytem und in bestimmten Situationen auch gegen Rechte.

    Wann haben wir die letzte autonome Steinewerfer-Demo beobachten können?(in Deutschland natürlich).
    Wieviele Rechte Demos kommen auf wieviel Linke Demos???
    Die Rechten sind klar in der Mehrzahl. Schon seit Jahren kursieren Gerüchte, daß eine Parteien(das ist die, die einen leidenschaftlichen Fallschirmspringer in ihren Reihen haben)
    zum linksextremismus neigt:

    Ich würde sogar so weit und behaupten, daß Leute, die sich gegen den Rechtsextremismus stellen(aktiv), Links-Orientiert sind.
    Politik ist in Deutschland nun mal ein heißes Thema. Lass uns in vernüftigem Rahmen darüber reden.

    Lieber linksdrehend als rechtsdrehend. Verstehe mich nicht falsch, ich gehöre keinen von beiden an.

    :wink:
     
  9. Sephiroth

    Sephiroth Geheimer Meister

    Beiträge:
    253
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Kurze Antwort:

    Ich habe an jeder Staatsform, in der ICH nicht die alleinige Entscheidungsgewalt in mir vereine, immer etwas auszusetzen.
    Jedes andere System hat seine Fehler, die man nur ausmerzen kann, wenn man eine breite Mehrheit schafft, die die Änderungen herbeiführt.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Gast

    es gibt da nen nettes zitat.
    ich glaube das war von roosevelt: demokratie ist scheisse, aber ich kenne nichts besseres.

    sicher gibt es systeme, die auf dem papier besser aussehen, aber jeder versuch, diese umzusetzen endete, bisher, in einer katastrophe...

    ich denke einfach mal, dass es uns in diesem system relativ gut geht, gemessen an dem, was vor der brd war, ist dies das beste system, was auf deutschem boden umgesetzt wurde...
    die tatsache, dass wir uns darueber gedanken machen koennen zewigt doch schon, wie gut es uns eigentlich geht.

    sicher gibt es imense soziale ungerechtigkeiten, aber wo gibt es die nicht?
    das system muss zwar, immer der entwicklung folgend, reformiert werden, ist aber an und fuer sich zu gebrauchen.
     
  11. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das zitat ist von Truman.
    Ausserdem kann ich nur sagen, dass es generell zu wenig Leute gibt, die versuchen ihre Meinung durchzusetzen, immer mit der Einstellung : "Ach ich bin doch nur einer und kann nichts erreichen!".
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    @tortenhuber: danke fuer die erweiterung meines allgemeinwissens:)

    ansonsten erreicht eine person wirklich nur selten etwas, der trick ist halt mit gleichgesinnten etwas zu verfolgen ;)
     
  13. prometheus

    prometheus Geselle

    Beiträge:
    42
    Registriert seit:
    12. April 2002
    das zinssystem stört mich ganz gewaltig
     
  14. Inoad

    Inoad Großmeister

    Beiträge:
    87
    Registriert seit:
    11. April 2002
    hi
    also erstmal danke für eure nachrichten!

    so dann möcht ich mal zu manchen sachen auch meinen senf dazu geben!

    @ articOne
    ja, du hast schon recht, dass unsere staatsform momentan das beste ist was wir in den letzten jahrzehnten auf die beine gestellt haben! natürlich geht es uns auch einigermassen gut! aber kann das schon das ende der entwicklung sein? ich finde, dass mal abgesehen von unserem geistigen wohl das geistigewohl auch einen großen stellenwert ein nimmt! und ich finde, dass wir uns geistig nicht frei entwickeln können! ich fühle mich eingesperrt! ich fühle mich wie in eine rolle gepresst! jeder schreibt mir vor was ich tun und was ich lassen soll! denn wenn ich es nicht tue kann ich sehen wo ich bleibe! freiheit für den geist, dass ist das wichtigste - in meinen augen! und dafür würde ich auf luxus verzichten! ich will meinen interessen nachgehen, egal wer dagegen ist! meinungsfreiheit? ja, es ist uns gestattet über unsere meinung zu sprechen, aber ist es uns auch erlaubt unsere meinung durch zu setzen?
    ja, natürlich hast du auch recht, dass die meisten systeme nur auf dem papier schön aussehen, weil sie in wirklichkeit nicht durchgesetzt werden konnten! ich kann dir aber auch einen möglichen grund sagen, weshalb es nicht funktionierte! der mensch, also die bürger, waren noch nicht soweit! jeder großen veränderung im staassystem muss auch eine große geistige veränderunge vorraus gehen! wenn man mehrere leute endlich dazu bringen könnte ihr meinung auch in der öffentlichkeit zuvetreten wäre schon mal ein wichtiger schritt getan! wir solten zu unseren meinungen stehen und diese verteidigen! unser geist is frei - oder sollte es sein! er hat ein recht darauf! ich will mich nicht länger in eine rolle pressen lassen!

    @tortenhuber
    ja, genau das ist das problem, dass ich auch sehe, dass zu wenige ihre meinung durchsetzen wollen, weil sie der meinung sind nichts ändern zu können! und ich weiss nicht wie man diese denkeweise aus den köpfen raus bekommen könnte! hat irgend jemand ne geniale idee???
    cu Inoad
     
  15. Anonymous

    Anonymous Gast

    Die Staatsgewalt geht vom Volke aus.



    Das bedeutet nur ein Diktator kann Deutschland noch retten...
     
  16. Heimdall

    Heimdall Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    10. April 2002
    tach zusammen

    1.Demokratie ist die beste Staatsform der Welt aber nicht durchzuführen weil 51% für irgendwas sind und 49% sind angearscht und schon sind sie unzufrieden ich glaub Lincoln hat mal gesagt ..Demokratie ist vom Volk durch´s Volk für´s Volk.. und wo ist Demokratie gab es eine Abstimmung ob wir in die Nato wollen und so im kalten Krieg das Schlachtfeld der Grossmächte USA und Russland geworden währen wo war die Abstimmung füt die Europäsche Gemeischaft ich wollte nich in die EU und wollt auch nich den Euro mich hat keiner gefragt und deshalb geh ich auf die Strasse auch wenn ich dann bei Demos den Knüppel in´s Gesicht kriege oder einen Tag im Knast verbringe es ist mir Scheissegal und wenn das alles nicht´s bringt muss man eben andere Mittel einbringen

    2.Meinungsfreiheit ich sag es malo wie Rosa Luxemburg ..Meinungsfreiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.. und das idt in unserem Land noch nie der fall gewesen den es kann nich sein das ich füt ein Zeichen das schon über 3000 Jahre alt ist wenn ich es in der Öffentlichkeit zeige für 2 jahre in den Knast gesteckt werden kann und für einen Satz 5 Jahre

    und noch zu dem dem alleswisser mit linken und rechten ...wenn Rechte Demos abhalten sind sie gestattet aber bevor sie gestattet werden müssen sie immer erst über etliche Gerichte sogar bis zum BGH gehen und deine linken Steineschmeisser sind nur auf Gewalt aus man siehe 1.Mai in Berlin Tag der Arbeit wenn die Arbeiten würden oder Chaos-Tage in Hannover
     
  17. Atlan

    Atlan Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    752
    Registriert seit:
    10. April 2002
    schön mal hier verschiedene meinungen zu lesen!

    natürlich ist unser staat nicht das nonplusultra, es gibt natürlich viel zu meckern... aber meiner meinung nach leben wir hier sehr gut. deutschland ist für mich das freieste land auf der erde. ich kann dies aus erfahrung sagen, weil ich lange zeit in den USA gewohnt habe und hinter die kulissen schauen konnte.
    was unser solzialsystem angeht, es ist alt, marode und kaum noch zu finanzieren. doch bist du mal arbeitslos bekommst du wenigstens etwas... wenn auch nicht viel. wirst du in deutschland krank musst du für deine operation nicht selbst zahlen bzw. nur einen kleinen teil. is doch positiv für uns?
    uns was die menschen angeht... die halte ich hier in deutschland für das größte problem. sie werden erzogen die schwarz-weiß schemen aus den medien zu übernehmen und tun dies als eigene meinung kund, sofern sie überhaupt eine haben. das ist leider das produkt der spaßgesellschaft *würg*. jetzt will man sich irgendwie absondern und geht zu den linken oder rechten und übernimmt wieder ein schwarz-weiß schema! und wenn man die leute auch mal kritisiert (ich war lange zeit bei den linken politisch aktiv) wird man rausgeschmissen, weil man seine eigene meinung hat (bei allen politische gruppierungen der fall!).....
     
  18. Inoad

    Inoad Großmeister

    Beiträge:
    87
    Registriert seit:
    11. April 2002

    hallo!

    @heimdall
    genau das ist es was mich so stört! jeder sagt zwar, dass du deine meinung in der öffentlichkeit vertreten darfst, ohne dafür bestraft zu werden, aber wenn du es dann tust, dann wirst du mundtot gemacht!
     
  19. Anonymous

    Anonymous Gast

    Ich finde unser Staatssystem einfach besch... Ein System das auf Schulden aufgebaut ist kann doch nicht ewig funktionieren, außerdem begeben wir uns damit in die Abhängigkeit der Banken und somit haben wieder einige wohlbekannte Personen die Kontrolle. Aber dass ein begrenzter Personenkreis, Politiker genannt, darüber entscheidet ob wir neue Schulden aufnehmen sollen oder erst mal alte abbezahlen ist schon eine Frechheit. Auch wenn es heißt alle Macht geht vom Volke aus, wenn sie erst mal gewählt sind, wie können wir sie dann noch groß beeinflussen. Meiner Meinung nach sind alle zurzeit in Deutschland regierenden Machtbessene Leute, die die wirklich etwas verändern würden haben von vornherein keine Chance. Ich tendiere eher Richtung Anarchismus, lest euch mal hier durch:
    http://www.geocities.com/CapitolHill/1931/
    Wenn das in der Theorie wie in der Praxis funktionieren würde...
     
  20. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    1. glaubt ihr, dass auch wir in deutschland von einem geheimbund, z.b. den illuminaten kontrolliert werden?

    ----------------

    jap das glaube ich


    2.seit ihr mit der regierungsform zufrieden?

    -----------

    nein über haupt nicht, ich fühle mich hier nicht wirklich frei, körperlich sowie geistig.


    3. und wenn nicht was schweben euch für wünsche vor?

    --------------

    wahre Meinungsfreiheit und nicht nur der Schein einer. Ich würde gerne das sagen dürfen was ich wirklich denke und nicht vorher 5 mal überlegen müssen ob ich dafür evtl. ins Gefängnis wandern kann. Ich würde gerne jedem menschen der mir auf der Straße begegnet offen ins Gesicht sehen können ohne mir die Frage stellen zu müssen ob er mir gut gesobnnen ist oder nicht.


    4. glaubt ihr, dass ihr euch in unserem staat frei entfalten könnt?

    -----------

    wie bereits erwähnt nein. Ich bin kein mensch der sich zwischen Mauern, Gittern, Grenzen und Stacheldraht (symbolisch gesehen) entfalten kann. Ich habe ein ganz großes Bedürfnis danach meine Arme zum Fliegen auszubreiten und dabei nicht an irgendetwas zu stoßen.

    5. glaubt ihr an das recht der meinungsfreiheit?

    ---------------

    ich glaube daran, aber ich weiß dass sie momentan leider nicht exestiert.


    6. glaubt ihr, dass wir überwacht weden, ob vom bnd oder einem anderem geheindienst ist egal?

    -------------


    jap das glaube ich auch, nicht alle aber die die auffällig sind.



    liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen