Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Und immer hilft Gott?!

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Es ist furchtbar! Nach dem Anschlag auf das WTC kam folgender Satz in jedem zweiten Interview von Bush vor:

"Möge Gott uns beistehen (oder helfen)"

Kein besonderer Grund sich darüber aufzuregen (auch wenn ich nicht gerade sehr gläubig bin und ein solches Gerede für überflüssig halte, tut mir ja leid!)!
Aber dann wurden die Bäner von Bin Laden gezeigt und natürlich musste der folgenden Satz bringen:

"Gott möge uns beistehen!"

Also entweder muss Gott nun Partei ergreifen oder er hält sich natürlich wie immer raus ...

:wink:
 

Nachtmahr

Großmeister
10. April 2002
90
Gott kann sich nicht einmischen. in diesem Moment wäre er auf einer Seite. Das ist meiner Meiunung nach unmöglich denn dann wäre er kein Gott. Ein gott kann nicht verurteilen wenn er uns alle so nimmt wie wir sind.

Ich weiss ich weiss!!! habs bestimmt mal wieder sch... erklärt :oops:
hoffe aber ihr wisst wie es gemeint ist!


auf bald

Nachtmahr
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Nachtmahr schrieb:
Gott kann sich nicht einmischen. in diesem Moment wäre er auf einer Seite. Das ist meiner Meiunung nach unmöglich denn dann wäre er kein Gott. Ein gott kann nicht verurteilen wenn er uns alle so nimmt wie wir sind.
Das wollte ich gerade sagen: Gott kann nicht Partei ergreifen, weil er in dem Moment ein polares Wesen sein würde. Gott muss aber unpolar sein. Sonst wäre er nicht Gott. :D

Nachzulesen in: "Schicksal als Chance" von Thorwald Dethlefsen.
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Gott muss aber unpolar sein. Sonst wäre er nicht Gott.
Wenn ich jetzt sagen würde ich habe jetzt keine Lust ein Dethlefsen Buch zu lesen, würdest Du mir dann eben in Deinen eigenen Worten erklären warum das so ist ?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
gott wäre bescheuert, sich in den mist, den wir uns selber durch unsere arroganz und dummheit und sog. absoluten wahrheiten in irgendwelchen büchern, reinzumischen.

nee, der lehnt sich zurück und grinst sich eins, wie bescheuert wir sind. wir sind mit sovielen gaben ausgestattet, und nutzen sie am liebsten, um gegeneinander und den rest der schöpfung zu kämpfen. und nennen uns selber denn auch noch intelligent.
jede bakterie verfügt über mehr intelligenz als ein sog. zivlisierter mensch.

liebe grüsse
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Es geht doch aber darum, dass Gott natürlich nicht Partei ergreift, aber dennoch "beanspruchen" beide Parteien seinen "Segen" für sich! Und das ist doch vollkommener Schwachsinn ...[/quote]
 

mr. nevercash

Geselle
11. August 2002
8
Tarvoc schrieb:
Nachtmahr schrieb:
Gott kann sich nicht einmischen. in diesem Moment wäre er auf einer Seite. Das ist meiner Meiunung nach unmöglich denn dann wäre er kein Gott. Ein gott kann nicht verurteilen wenn er uns alle so nimmt wie wir sind.
Das wollte ich gerade sagen: Gott kann nicht Partei ergreifen, weil er in dem Moment ein polares Wesen sein würde. Gott muss aber unpolar sein. Sonst wäre er nicht Gott. :D

Nachzulesen in: "Schicksal als Chance" von Thorwald Dethlefsen.
in wirklichkeit ist gott weder polar noch unpolar, sondern ÜBERpolar, was bedeutet, dass er sowohl polar als auch unpolar ist.

nachzulesen in: "chick-sal als chance - heile eine frau!" aka "first woman on earth" vom bruder, den thorwald dethlefsen nie hatte
:wink:

nc

"what this world needs is third-eye politicians!"
 

Aaron

Geselle
10. Juli 2002
12
Keine Panik Leute!!

Bis jetzt hat er noch nie geholfen! Besser noch: Jene, die im Namen Gottes, für Gott oder wie auch immer gehandelt haben, haben meist recht schnell von ihrem Gott ein auf den Deckel bekommen.... Die Amis bekommen auch noch ihren "Göttlichen Segen"!! Ganz sicher!! :twisted:
 

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
wenn er uns nach seinem ebendbild geschaffen hat
um vielleicht ein wesen zu finden das es so zusagen mit seinem interlekt ansatzweise aufnimmt(eine art laborversuch)
hat gott wohl daneben gegriffen gerade erst wegen dieser dummen apfel sache aus garten eben rausgeflogen schon dezemieren wir uns übelst
dabei töten wir noch unsere gemeinschaft erde ohne reue
komisch er zeugte wesen nach seinem ebenbild und diese nach ahmung ist wie ein virus
der alles um sich rum tötet
das wäre ja ein beweis für gott das sowas wie wir in der normalen auslese der natur eigentlich nie hätte zustande hätte kommen soll
god(b)less america

da auch in amerika die todesstrafe verwert sie aber nach gesellschaftlichen und humanitaären grundsätzen nicht zu vereinbaren ist sagt man einfach es wäre gottes wille
ich frage mich ob diese personen nach denken bevor sie sowas gewehrleisten bush musst doch sicherlich klar sein wenn das alte bild von
himmel und hölle existiert er nicht einen der besten plätze bekommt :twisted:
schmor in der :twisted: hölle bush
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Wisst ihr was ich dazu sage? Gott hilft dem, der sich selbst hilft! Wer darauf wartet das anderer und nicht er selber seine Taten übernimmt, soll sich bloß nicht auf Gott berufen.

GreetZ
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Aber es soll sich auch bitte nicht der auf Gott berufen, der Kriege plant! Du kannst doch nicht ein anderes Land angreifen und sagen, Gott würde auf deiner Seite stehen, aber das scheint ja zur Zeit total in zu sein!
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Wenn es einen Gott gibt und dieser nicht helfen kann, hat er wohl nicht die Allmacht, die viele ihm zuschreiben! Aber wozu braucht er als Unpolarer noch einen Teufel, der ihn ausgleicht, wenn er schon so ausgeglichen ist??! :lol:
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
metropolis schrieb:
Es ist furchtbar! Nach dem Anschlag auf das WTC kam folgender Satz in jedem zweiten Interview von Bush vor:

"Möge Gott uns beistehen (oder helfen)"

Kein besonderer Grund sich darüber aufzuregen (auch wenn ich nicht gerade sehr gläubig bin und ein solches Gerede für überflüssig halte, tut mir ja leid!)!
Aber dann wurden die Bäner von Bin Laden gezeigt und natürlich musste der folgenden Satz bringen:

"Gott möge uns beistehen!"

Also entweder muss Gott nun Partei ergreifen oder er hält sich natürlich wie immer raus ...

:wink:
Bush und bin Laden sind ja nicht gegeneinander polar. Sie sind ein Pol. Ihr "Gott" muss ein Berserker sein. :wink:
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Jetzt will ich mich als ungläubiger, nichtsnutziger Realist auch mal einmischen.

Wer oder was ist denn dieser GOTT?
-Alle Religionen behaupten es nur Ihren.
-Alle behaupten er hilft in der Not.
-Alle führen Kriege, um Gottes Liebe zu ereichen.

Wenn dem so sei das wir nach Gottes Ebenbild erschaffen worden sind, dann ist er ein rachsüchtiger, egoistischer, machtbessener schizophrener in Licht gehüllter Unbekannter weder Mensch, noch Tier noch Materie.

Fresst mich wenn Ihr wollt, doch seht die Welt mal mit offenen Augen. Und seht richtig hin und nicht nur weg. Denn meiner Meinung nach ist die Gottesgestalt nur eine Erfindung um Massen zu polen, manipulieren und Besitz zu verteidigen.

Don
 

Paradox

Geheimer Meister
16. Juli 2002
110
zauberweib schrieb:
gott wäre bescheuert, sich in den mist, den wir uns selber durch unsere arroganz und dummheit und sog. absoluten wahrheiten in irgendwelchen büchern, reinzumischen.

nee, der lehnt sich zurück und grinst sich eins, wie bescheuert wir sind. wir sind mit sovielen gaben ausgestattet, und nutzen sie am liebsten, um gegeneinander und den rest der schöpfung zu kämpfen. und nennen uns selber denn auch noch intelligent.
jede bakterie verfügt über mehr intelligenz als ein sog. zivlisierter mensch.

liebe grüsse
Aha. Gott hat uns doch als sein Ebenbild geschaffen. Wenn wir das alles sind was du sagst muß Gott ja ein allmächtiges A******** sein.

Wenn wir mal von der Bibel weggehen bedeuten deine Aussagen immer noch das er sich nicht einmischt und er deswegen genausogut nicht vorhanden sein könnte.
 

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
Dieser jemand den man "Gott" nennt wird niemandem helfen das es ihn nicht gibt! Er ist doch nur aus einem alten Märchenbuch die sich "Bibel" nennt entstanden...
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
@Atheisten...

*gähn* warum mischt ihr euch ständig in diskussionen über gott ein? es geht doch nicht um gott ja/nein, sondern um besondere Aspekte seiner Person oder Züge seines Wesens..

Was bringt es effektiv, ständig zu sagen, ich lgaueb ncith an Gott?

Das erinnert mich imerm nur an Hans Schnier aus Büchners: "Ansichten eines Clowns": "Atheisten langweilen mich, weil sie immer von Gott reden..."
 

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
"Ansichten eines Clowns": "Atheisten langweilen mich, weil sie immer von Gott reden..." FALSCH

Ich rede nur darüber wenn man mich fragt oder es irgendwo (wie hier) das Thema "Gott" gibt...

Und sich auf so Zitate zu beziehen ist schon etwas schwach, besonders wenn man es einer ganzen Gruppe vorwirft!!
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
@Eazyyy

Das hat damit zu tun, dass ich nicht länger die musse habe, mit Atheisten zu Diskutieren... Wenn es um das Thema geht, "ob es Gott gibt", dann habe ich für solche Statements verständnis, wenn es "über" Gott geht und man sich darüber austauschen will, dann sind atheistische bekundungen off-topic und damit für mich spamming.
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Wenn kritische Stimmen nicht erwünscht sind, und das Wort Atheist wie ein Schimpfwort benutzt wird ist wohl hier kein Platz für mich. Macht einfach weiter. Ich bleibe wohl besser weg, wenn andere Meinung als Angriff betrachtet wird.


Don
 
Oben Unten