Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Tote irakische Zivilisten-Pentagon will nicht zählen

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
warum sich die mühe machen, sind ja "nur" iraker, namenlose, deren leichen jetzt in der sonne liegen oder die schon längst irgendwo in der wüste verscharrt worden sind.
ob es da familien gibt, die gerne wissen würden, wie es um ihre angehörigen, freunde steht, egal.


Das US-Verteidigungsministerium will die im Irak-Krieg getöteten Zivilisten nicht zählen. Das berichtete die „Washington Post“ unter Berufung auf einen Pentagonsprecher. Am Wochenende hatte der Kongress das Verteidigungsministerium in einer Erklärung aufgefordert, Angehörige von getöteten irakischen Zivilisten ausfindig zu machen und ihren Verlust „angemessen zu kompensieren“. Die irakischen Behörden hatten von etwa 1.200 getöteten Zivilisten gesprochen. Unabhängige Angaben gibt es nicht.

http://www.n-tv.de/3154161.html
 

Moppelkotze

Geselle
11. April 2003
38
Da kenne ich auch eine Meldung:

Von einer anderen Lobby berichtet die syrische Tageszeitung "Teshreen" und porträtiert den irakischen Oppositionellen Achmed Chalabi. Dieser sei "der Busenfreund von Rumsfeld und gehört außerdem zu den berühmtesten Bankräubern. Unter anderem hat er die Petra-Bank in Jordanien ausgeraubt und entkam damals ins Ausland. Seit vielen Jahren ist er mit dem amerikanischen Geheimdienst verbunden". Der auch als "Dieb von Bagdad" bezeichnete Exil-Iraker gilt im Pentagon als Hauptanwärter für eine Führungsposition nach der Besatzungszeit. [/quotte]http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,244915,00.html

Achmed Chalabi ist auch gegen einen Irak unter UNO Mandat.

 

Ordnungszahl94

Geheimer Meister
9. Oktober 2002
141
Warum werden auf Seite der Iraker eigentlich immer nur die Zivilisten erwähnt? Die Toten Soldaten zählen anscheinend nur wenn sie Allierte sind oder wie kann man das sehen? :evil:
 
Oben Unten