Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
Je mehr Menschen krank werden, desto mehr verdient man durch die Verschreibung durch Medikamente, die wiederum kranker machen.
Ein Teufelskreis. Arbeiten bis 65 und dann die Pharmaindustrie bis zum Tode bewirtschaften , wenn die Zwielichtzone nicht schon mit 40-50 erreicht wurde.

Ich weiß es nicht , aber ich fühle es. Ein gewisser Teil der Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie haben sich abgesprochen um Menschen mit derartigen Mechanismen in ihrer Wirtschaftsspirale einzufangen und zu halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grubi

Moderator
Teammitglied
Klar... wenn wir schon nicht an Hunger und mangelnder medizinischer Versorgung und grundsätzlicher Zukunftsperspektive leiden, können wir ja wenigstens ein bischen so tun als würden wir in unserer Überflussgesellschaft an Ausbeutung durch finstere Mächte leiden um uns ein bischen mit der dritten Welt solidarisch verbunden fühlen zu können.
Wir können ja praktisch garnichts in unserem Leben selbst bestimmen.

Komisch... ich bekomme diese heuchlerische selbstbemitleidende Grundhaltung garnicht auf die Kette, es will mir einfach nicht gelingen einen leidenden Eindruck in diesem Wohlstandsstaat an den Tag zu legen.
Aber ich kann ein bischen so tun als würde ich euch bedauern....ohhhh.

Könnt ihr eure Not mal einem echten Sklaven aus einem Elendsland vortragen und mir ein Video von dessen Gesichtsausdruck schicken?
Ihr werdet ihm bestimmt total leid tun...
Oder er sagt "euer Elend kotzt mich an"... ich wäre total gespannt auf den Bericht...

Gruss Grubi
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
Ein Teufelskreis. Arbeiten bis 65 und dann die Pharmaindustrie bis zum Tode bewirtschaften , wenn die Zwielichtzone nicht schon mit 40-50 erreicht wurde.

Ich weiß es nicht , aber ich fühle es. Ein gewisser Teil der Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie haben sich abgesprochen um Menschen mit derartigen Mechanismen in ihrer Wirtschaftsspirale einzufangen und zu halten.
Ganz richtig. Die Menschen werden als Arbeitssklaven verbraucht und dann noch ne Weile experimentell benutzt, dann weg geworfen. Die sogenannten Autoritäten und deren oktroyiertes System sollten unbedingt boykottiert werden und endlich das eigene Hirn benutzt werden.

Guck dir nur mal den ganzen Industriemüll an den sie den Sklaven zu fressen geben. Willst du da bewusster konsumieren und gesünder, ist ein gewisses monatliche Kapital notwendig. Für qualitativ hochwertige Produkte musst zu zahlen wie der letzte Depp. Das können in diesem perversen System notwendigerweise nur die wenigsten. Das ist alles gesteuert. Es wäre anders möglich, aber man will es schlicht nicht, stattdessen desinformiert man weiter. Natürlich gibt es da Absprachen. Es ist ein Geschäft, ein blutiges und krankes. Es zu boykottieren unbedingt notwendig.

Denn solange die Schafe konsumieren und sich hirnwaschen lassen geht das so weiter und wird die Ungerechtigkeit und Destruktion und Perversion auf allen Ebenen zunehmen.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
einen leidenden Eindruck in diesem Wohlstandsstaat an den Tag zu legen.
omg Du lebst offensichtlich in einer Scheinrealität. Wer lebt im Wohlstand? Wer hat Probleme seine Miete zu zahlen oder Wohnungen zu finden überhaupt die bezahlbar sind? Wer muss kürzer treten obwohl er sein Leben lang schuftete oder Flaschen einsammeln gehen? Der Banker? Der Politiker der die Bürger betrügt? Wer? Wieviele sind das denn?

Die normalen Menschen leben in einem kranken System das sie nur noch kranker macht und die spirituellen Werte werden weiter vernichtet. Ein "armes" spirituelles Volk im Dschungel ist eine Milliarde mal reicher, als alle Länder der EU zusammengenommen, aber selbst ihnen nimmt man, so wie durch den Holocaust an die Indianer durch die Pädoelite, ihren natürlichen Lebensraum weg, zerstört ihre Kultur und zwingt sie dieselbe perverse und krankmachende Kultur zu leben wie die Sklaven der Pädoelite der Skull&Bones.

Die anderen die dreimal jährlich in den Urlaub gehen können und recht gut leben von ihrem Geld sind nicht weniger geistig pervertierte Sklaven die das Maul halten solange sie ihre materiellen Bedürfnisse befriedigen können.

Diejenigen die aber nach echter spiritueller Reife suchen, die haben sich diesem System gänzlich zu entziehen, einen anderen Weg gibt es nicht oder sie werden zu denselben kranken Individuen aus denen die Gesellschaft mehrheitlich besteht, weil das System der Pädoelite sie zwingt. Denn am meisten Mut benötigt man wenn man einen Weg sucht und findet sich dem Sklavensystem gänzlich zu entziehen. Daher müssen mehr Menschen über diesen Schwachsinn informiert werden, dass das so keine Zukunft hat.

Ohne spirituelle und geistige Reife kann keine Zivilisation dauerhaft bestehen. Gibt es eine Kraft die diese kollektive Kultivierung bremst oder verhindert, muss sie boykottiert und beseitigt werden. Das geschieht sobald eine bestimmte Anzahl von Menschen diesen Grad an Bewusstsein erreicht hat. Und die Natur wird ihren Teil dazu beitragen diese Veränderungen zu erzwingen. Alles was die Natur zerstört, der Erde oder des spirituellen Menschen, wird die Zerstörung in höheren Maße zu spüren bekommen.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
Jedenfalls ist Cola schädlich, wenn man zuviel davon konsumiert.

Daher verstehe ich denn Unsinn des Threaderöffners auch nicht.

Was will er eigentlich damit sagen? Das Cola so ungesund ist wie Apfelsaft?LOL
 

almende

Noachite
Apfelsaft ist völlig ungesund .. egal ob Direktsaft oder rückverdünntes Konzentrat.
https://www.fruchtsaft.de/saftwissen/ernahrung/inhaltsstoffe
Auch nur Zuckersaft und wie kommt das Fett da rein?
Und Schorle - da ist Gelatine mit drin .. mhh lekker.
Von den ganzen gespritzten Äpfeln mal abgesehen.

Und Unsinn ist die Frage nicht > Cola ist ein USA Produkt - vom gehaßten
Amerikaner - der Welt aufgezwungen und abhängig gemacht wie ein Junkie.

Funktioniere endlich einwandfrei Du Konsum&Produktions-Einheit 0.1,
sonst wirst Du noch re-kalibriert.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
Gibt es keinen Unterschied zwischen Industriezucker und "Zucker" in einem Apfel?

Du kannst Cola nicht mit gesunden ungespritzten Äpfel vergleichen.

Der Saft eines Glases solcher Äpfel zu trinken und ein Glas Cola ist wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Aus der Nummer kommst du nicht mehr raus.LOL
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
Junge Menschen bis 30 haben noch viel Regenerationspotenzial. Der weiter anhaltende Missbrauch wird erst im Alter richtig spürbar.

Es ist und bleibt jedem selbst überlassen für welche Produkte Mensch sein Geld ausgibt. Noch stand kein Vertreter von Nestle , Coca-Cola , Unilever , Merck oder sonstwer vor der Tür , um mich mit einem Spieß zum Konsumieren ihrer Produkte zu zwingen.
-Das ist die Freiheit die wir zum Glück haben.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
"Fructose ist natürlicherweise in Obst und Gemüse enthalten und in dieser Form nicht schädlich."
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/fruchtzucker.html

Der Wissenschaft ist in vielen Bereichen nicht wirklich bekannt , warum die Naturform mit seinem Spektrum an Stoffen funktioniert , während der isolierte industrielle Klon nicht funktioniert oder gar das Gegenteil bewirkt.
Früchte und Gemüse geben gesunde Nährstoffe , und industrielle Nährstoff- Vitaminpräparate sind ungesund.

Es ist auch ein Mysterium warum Zitrusfrüchte trotz ihrer Säure das Blut nicht übersäuern.
Die Nährstoffe sind chemisch zwar identisch , aber es muss einen anderen Unterschied geben , womöglich durch den Prozess der Entstehung , welches die Materie in einer anderen Form "informiert" und der Körper mit Harmonie/Disharmonie darauf reagiert.
 

dtrainer

Wiedergänger
Der Wissenschaft ist in vielen Bereichen nicht wirklich bekannt , warum die Naturform mit seinem Spektrum an Stoffen funktioniert , während der isolierte industrielle Klon nicht funktioniert oder gar das Gegenteil bewirkt.
Soso, was erzählst Du da? Das stimmt nicht. Früchte enthalten nicht nur Fruchtzucker, sondern auch Vitamine und Mineralstoffe, die benötigt werden um Zucker abzubauen. Fehlen sie (reiner Rübenzucker), "räubert" der Körper sie, nimmt sie etwa aus Zähnen oder Knochen. Passiert das öfter, schadet es, weil keine Zeit ist, die fehlenden Stoffe wieder zu ergänzen. Ursache ist, daß reiner Zucker "zu rein" ist, also von allen "unnötigen" Bestandteilen "befreit", was etwa Früchte nicht sind. Er ist gerade kein Klon, sondern versimpelt. Kommt solcher Zucker, etwa in Cola, vor, ist es das Gleiche. Es kommt auch auf die Menge an - viel schadet viel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
Stimmt , der Körper zieht sich was er braucht aus den "nicht so wichtigen" Bereichen , wenn an wichtigerer Stelle etwas fehlt , um die Lebensfunktion möglichst aufrechtzuerhalten.
Der Körper baut ab was nicht benutzt wird , bzw aufgrund Mangel irgendwo fehlt.
Die Wissenschaft weiß zwar viel , aber nicht alles , sonst müsste sie nicht betrieben werden. Die Kristallbilder von Wasser geben den Hinweis dass es "informiert" werden kann , und H2O nicht einfach H2O ist.
 

dtrainer

Wiedergänger
Über den Abbau von Zucker bestehen keine Unklarheiten, es ist schon lange bekannt, wie das abläuft. Daß Wasser Informationen speichern kann, ist hingegen eine unbewiesene Behauptung. Da gehen wir in das Reich esoterischer Träumereien (oder auch nicht).
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
Ja , und das Wissen wird genutzt um die Menschen süchtig zu machen. Zucker schüttet im Gehirn Dopamin aus. In fast allen Supermarkt-Fertignahrungsmitteln ist Zucker , Glukose , etc. enthalten. Die Menschen werden süchtig gemacht , gehalten und am Ende medikamentiert.
 

dtrainer

Wiedergänger
Einerseits stimmt das, andererseits sind alle nötigen Informationen frei verfügbar und was drin ist, steht auf den Packungen. Wer es will, kann es vermeiden, zuviel Zucker zu konsumieren.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
Einerseits stimmt das, andererseits sind alle nötigen Informationen frei verfügbar und was drin ist, steht auf den Packungen. Wer es will, kann es vermeiden, zuviel Zucker zu konsumieren.
Das ist recht schwierig. Am besten man wandert dann in den Dschungel zu den Ureinwohnern, mit ihren extrem gesunden und weissen Zähnen und ohne Zahnärzte. Fragt man sie was sie tun, sagen sie sie kauen bestimmte Pflanzen, die natürlich zahnreinigend sind und fressen natürlich nicht den Industriemüll der achso wohlhabenden dekadenten und geistig paralysierten und durch die Technisierung völlig verblödeten modernen Zivilisation. Dadurch werden sie nicht krank. Überall wo die Errungenschaften der modernen Zivilisation ihre Krallen ausfahren, herrscht Zerstörung und Entmenschlichung, physischer und psychischer Natur. Das erschwert natürlich die spirituelle Progression in die fünfte Dimension. Aber davon verstehst du vermutlich nicht das geringste. lol
 

William Morris

Prinz von Jerusalem
Deswegen sind die Forscher im Dschungel immer so erstaunt, wenn sie auf Naturvölker treffen: alle glatte Haut, muskulöse Körper, perfekte Zähne und mindestens 200 Jahre alt und mit unsichtbaren Tentakeln für die Kommunikation in der achten Dimension.
 

Giacomo_S

Großer Auserwählter
Es ist auch ein Mysterium warum Zitrusfrüchte trotz ihrer Säure das Blut nicht übersäuern.
Das ist keineswegs ein Mysterium. Denn der Körper hält durch verschiedene Systeme, mit dem CO2-Puffer als dem wichtigsten, den pH-Wert des Blutes konstant. Abweichungen in Höhe von nur Bruchteiles des pH-Werts des Blutes (7,4) sind pathologisch und führen i.d.R. zum Tode.

Die Fähigkeit der Nieren, Protonen auszuscheiden, gilt als unbegrenzt. Eine oft (von Außenseitern) postulierte "Übersäuerung" des Körpers ist unbewiesen und in der Ernährungswissenschaft und -medizin zumindest umstritten.

Die Nährstoffe sind chemisch zwar identisch , aber es muss einen anderen Unterschied geben , womöglich durch den Prozess der Entstehung , welches die Materie in einer anderen Form "informiert" und der Körper mit Harmonie/Disharmonie darauf reagiert.
Das ist alchemistisches Denken. Es gibt keine eindeutige Grenze zwischen belebter und unbelebter Natur. Synthetisch hergestellte Verbindungen haben keine anderen Eigenschaften als aus Naturstoffen isolierte.

Beispiel: Vanillin.
Lässt man eine Vanilleschote länger liegen, dann kristallisiert an deren Außenhaut ein weißes Pulver aus. Es handelt sich um reines Vanillin, das ca. 80% des Aromas der Vanilleschote ausmacht. Isoliert man dieses Vanillin, dann hat es dieselben Eigenschaften und auch denselben Geschmack wie synthetisch hergestelltes Vanillin.
Gleichwohl lässt sich ein Unterschied im Geschmack der Vanilleschote und von Vanillin feststellen. Die Ursache dafür ist aber, dass in der Vanilleschote zusätzlich vorhandene, andere Verbindungen den Unterschied ausmachen und nicht etwa postulierte "dotierte" Eigenschaften. Durch diese anderen Verbindungen, ca. 80 an der Zahl, enthält die Vanilleschote ihr vollmundiges Aroma im Vergleich zum eher flachen Aroma des Vanillins.
 
Oben Unten