Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

somebody

Illuminat
Teammitglied
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Ums mal wieder zu erwähnen und zurück zur Ursprungsidee des Threads zu kommen, Apfelsaft enthält mehr Zucker als Cola. Insofern ist deine Argumentation nicht so ganz richtig. Der Zucker ist nicht das Problem, war es nie. Problem ist die ausgewogene Ernährung...

Es auf den Zucker zu schieben ist natürlich wesentlich einfacher. Fragt sich nur warum light-Produkte dann dick machen und Bananen im allgemeinen nicht?! (für die die keine Lust haben zu googlen, Banane enthält viiiiiiiiiiiel Zucker. Wenn das mal jemand im Elternbeirat mitbekommt wirds direkt aus dem Kindergarten entfernt. Ich will endlich Soylent Green :lol: ...)
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Ums mal wieder zu erwähnen und zurück zur Ursprungsidee des Threads zu kommen, Apfelsaft enthält mehr Zucker als Cola. Insofern ist deine Argumentation nicht so ganz richtig. Der Zucker ist nicht das Problem, war es nie. Problem ist die ausgewogene Ernährung...

Es auf den Zucker zu schieben ist natürlich wesentlich einfacher. Fragt sich nur warum light-Produkte dann dick machen und Bananen im allgemeinen nicht?! (für die die keine Lust haben zu googlen, Banane enthält viiiiiiiiiiiel Zucker. Wenn das mal jemand im Elternbeirat mitbekommt wirds direkt aus dem Kindergarten entfernt. Ich will endlich Soylent Green :lol: ...)
Ich hab nix vom Dickwerden gesagt some. Es ging mir um den Diabethes.

Dass Apfelsaft also reiner Apfelsaft mehr Zucker enthält als Cola gaub ich nicht wirklich. Es gibt allerdings Säfte (Nektar) die werden mit Zucker versetzt, da könnte deine Theorie dann schon hinkommen.

Nun gut die Leute ernähren sich selbstverständlich z. T. falsch. Dennoch darf man nicht vergessen, wie unsere Lebensmittelindustrie mit verstecken Zucker und Fettbeigaben nicht gerade zur Gesundheit der Bevölkerung beiträgt.

Im grunde macht alles dick, wenn man zuviel davon aufnimmt und sich zuwenig bewegt.

Zuviel Zuckerkonsum allerdings und wie gesagt es gibt schon fast nichts mehr was keinen Zucker entählt, erhöht das Diabethesrisiko immens. Zuviel Kohlenhydrate zuviel Fett zuviel zuviel zuviel macht einfach krank und ggf übergewichtig. Leider sind die Meisten von uns keine Selbstversorger mehr, sodass es nicht so einfach ist sich gesund zu ernähren.

Wie schnell und ob ein Mensch krank oder übergewichtig von falscher Ernährung wird hängt A von der Genetik ab und B von seinem ureigensten Stoffwechsel. Die Nahrunsverwertung ist so individuell und deshalb helfen leider Ernährungspauschaltips nicht wirklich weiter.

Generell ist aber wie gesagt in vielen Nahrungsmitteln Zucker enthalten, deshalb sollte man evtl. weder Coke noch Apfelnektar zu seinem Standardgetänk machen. Mal ne Cola im Club ist wohl entwas anderes als täglich zwei Liter davon zu konsumieren. Apfelsaft hat im Übrigen noch Vitamine und Mineralsoffe, die in der Cola nicht vorhanden sind also im Zweifelsfalle ist Apfelsaft das gesündere Getränk.

Gruß

Baronesse
 

somebody

Illuminat
Teammitglied
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Doch Baro, reiner, natürlicher, frisch gepresster Apfelsaft enthält mehr Zucker als Cola. Immer. Das ist keine Theorie von mir, das ist halt so. Hab ich nichts mit zu tun. Insofern kann man sich deine restliche Argumentation sparen zumal eine ausgewogene Ernährung garnicht zur Debatte steht. Es geht hier um Cola, und es muss festgestellt sein das Cola kein Terrorgetränk ist. Zucker ist nicht böse.

Was glaubst du denn warum diese blöde Nahrungsmittelampel nicht kam?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Ok is möglich ...ehrlich gesagt hab ich nicht nachgegoogelt ob der Apfelsaft oder die Cola ich vertraue dir da jetzt mal ;) Ja Nahrunsmittelampel ;)...Ernährungspyramide und Co ... Irreführung des Verbrauchers mehr ist das nicht.

Gruß

Baronesse
 

Dirtsa

Meister vom Königlichen Gewölbe
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Baro hat nicht geschrieben, dass Zucker krank macht, sondern dass zuviel Zucker in Verbindung mit anderen Faktoren das Diabetis Risiko erhöht
Im grunde macht alles dick, wenn man zuviel davon aufnimmt und sich zuwenig bewegt.

Zuviel Zuckerkonsum allerdings und wie gesagt es gibt schon fast nichts mehr was keinen Zucker entählt, erhöht das Diabethesrisiko immens. Zuviel Kohlenhydrate zuviel Fett zuviel zuviel zuviel macht einfach krank und ggf übergewichtig
Lebensmittel in grundsätzlich gesund oder ungesund einzuteilen, macht meines Erachtens keinen Sinn ,weil es immer auf die Menge und die Begleitumstände ankommt
LG
Dirtsa
 

Simple Man

Kanonenbootdiplomat
Teammitglied
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Natürlich enthält Apfelsaft mehr Zucker ... er enthält aber auch mehr Vitamine und andere eher nützliche Dinge ... und schmeckt auch noch, wenn man ihn als Schorle trinkt ... verdünnt mal eure Cola mit Wasser, das schmeckt wie Pisse mit Koffein ... gut, imhO schmeckt Cola so schon wie Pisse mit Koffein, das Wasser lässt das nur noch mehr zum tragen kommen ... ^^
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

verdünnt mal eure Cola mit Wasser, das schmeckt wie Pisse mit Koffein ... gut, imhO schmeckt Cola so schon wie Pisse mit Koffein, das Wasser lässt das nur noch mehr zum tragen kommen ... ^^
Das ist doch mal eine objektive Darstellung.
So lob ich mir das.
Da sollten sich alle user ein Beispiel dran nehmen.
 

Simple Man

Kanonenbootdiplomat
Teammitglied
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Du willst sowas subjektives wie Geschmack objektiv diskutieren? ^^
 

Reader

Gesperrter Benutzer
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

über geschmack kann man nicht diskutieren, zum glück. das ist ansichtssache.fakt ist aber nun mal, dass cola niemals auf einer liste zum thema gesunde ernährung zu finden sein wird. ansonsten soll´se doch trinken wer will.

reader
 

dtrainer

Wiedergänger
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

. verdünnt mal eure Cola mit Wasser, das schmeckt wie Pisse mit Koffein ... gut, imhO schmeckt Cola so schon wie Pisse mit Koffein, das Wasser lässt das nur noch mehr zum tragen kommen ...
Bin nicht bereit zu überprüfen wie Pisse mit Koffein schmeckt. Was machst du nur für verrückte Sachen...;-)
 
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

also, der in Cola enthaltene Zucker ist etwa zu 60% Fruchtzucker, also Fructose, 40% ist wie du fälschlich annimmst kein Rübenzucker, sondern Glucose.

So, das eine ist jetzt ein Monosaccharid , das andere ein , ähm, Monosaccharid ...

verdammt. Zusammengesetzt ergeben sie jetzt ein Disaccharid, deinen Rübenzucker...


...also was du meinst ist Saccharose. Das ist der Zucker den du dir in den Kaffee schüttest. Weisst du was der Unterschied zu einem Monosaccharid ist? Nun, es wird vorher aufgespalten, erst dann schiesst es in die Zellen. Deswegen wird ja auch Traubenzucker empfohlen um schnell Leistungsfähig zu sein (ist übrigens ein Trugschluss!)

Jetzt noch was zu Fruchtzucker vs Industriezucker:

Ist Fruchtzucker gesünder als Kristallzucker? (Forenthema) :: Landlive :: Community Imkerei

Also, wo genau ist jetzt der Unterschied ob Cola zusammengesetzter Zucker oder Einzelzucker beigesetzt bekommt? Solange sich an der Menge nichts ändert ist das verfucht egal...
Guck mal... Coca-Cola GmbH - Produktinformation > Inhaltsstoffe Coca-Cola verwendet SACCHAROSE..

Du kannst nicht einfach Traubenzucker und Fruchtzucker zusammenmischen und hast dann den "normalen" Haushaltszucker.. das sind Biochemische Vorgänge... Außerdem wäre dein Mischungsverhältnis (60%-40%) FALSCH Je EIN Molekül Traubenzucker und EIN Molekül Fruchtzucker ergeben ein DISACCHARID... (durch Wasseraustritt verdichtet) mit dem ENZYM SACCHARASE bzw INVERTASE wird der Rübenzucker in seine beiden Zuckerbausteine zerlegt (invertiert) ein Gemisch der beiden nennt man dann INVERTZUCKER... Einfachzucker kannst du mit der FEHLINGSCHEN LÖSUNG nachweisen ( auch wenn 2 EINFACHZUCKER "gemischt" werden... )

Erzähl mir bitte nix von ZUCKER ... habe KOCH und KONDITOR gelernt... und die oben gennanten FAKTEN stehen in meinen Lehrbüchern....

Wenn du schon Fruchtzucker mit Rübenzucker vergleichst, könntest du auch erwähnen das der Fruchtzucker von ALLEN Zuckerarten die stärkste Süßkraft hat.... (also niemals zu Hause beim Backen od. Kochen die beiden im Verhältnis 1.1 tauschen)

Könnte dich jetzt noch verwirren mit Mehrfachzucker (Oligosaccharide) oder Dreifachzucker (Trisaccharide) Bie Wikipedia findest du auch Infos

Wie oben auch genannt ist viel Zucker im Brot enthalten...allerdings größtenteils in der Stärke des Mehls- Stärke ist ein POLYSACCHARID also ein Vielfachzucker) entsteht bei der Assimilation durch Verdichtung der Traubenzucker-Moleküle
 

beast

Moderator
Teammitglied
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Word...


Aber dennoch ist die Rübe eine was?

Richtich, eine Frucht...und somit ist der Zucker der Rübe was? Richtich, Fruchtzucker...

Touchee...
 
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Word...


Aber dennoch ist die Rübe eine was?

Richtich, eine Frucht...und somit ist der Zucker der Rübe was? Richtich, Fruchtzucker...

Touchee...
Du hast keinen Plan... Eine Rübe ist eine WURZEL.... Und nach deiner Logik wäre TRAUBENZUCKER ja das selbe wie FRUCHTZUCKER... weil TRAUBE = FRUCHT wenn man von Ernährungslehre keine Ahnung hat einfach mal die FR**** halten

BTW Rohrzucker ist chemisch identisch mit Rübenzucker... also auch ein Molekül Traubenzucker und ein Fruchtzucker Molekül... die Zuckerrohrpflanze ist ebenfalls KEINE Frucht.... Von BIOLOGIE hast du auch KEINE Ahnung
 
Zuletzt bearbeitet:

somebody

Illuminat
Teammitglied
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Wenn ich dir jetzt einen Doktor in Chemie gegenübersetzte, ist das dann besser als dein Konditor?

die Zuckerrohrpflanze ist ebenfalls KEINE Frucht
Oje. Bleib bei deinen Plätzchen. Denn bei deiner Konditorausbildung hast du anscheinend ignoriert das man JEDEN Einfachzucker zu einem Mehrfachzucker umwandeln kann. Also auch Fruchtzucker + Fruchtzucker ergibt Mehrfachzucker. Tolle Wurst oder?
 
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Wenn ich dir jetzt einen Doktor in Chemie gegenübersetzte, ist das dann besser als dein Konditor?

Oje. Bleib bei deinen Plätzchen. Denn bei deiner Konditorausbildung hast du anscheinend ignoriert das man JEDEN Einfachzucker zu einem Mehrfachzucker umwandeln kann. Also auch Fruchtzucker + Fruchtzucker ergibt Mehrfachzucker. Tolle Wurst oder?
FRUCHTZUCKER + FRUCHTZUCKER ergibt DOPPELZUCKER da 2 Moleküle..
Über den DOKTOR würde ich in diesem Fall lachen....

Du meinst sicher OLIGOFRUCTOSE.... (besteht aus mehreren FRUCTOSE Einheiten) kann man als Präbiotikum z.B Joghurt zufügen um die Darmflora anzuregen.....
 

somebody

Illuminat
Teammitglied
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

FRUCHTZUCKER + FRUCHTZUCKER ergibt DOPPELZUCKER da 2 Moleküle..
von dir

vs.

EDEN Einfachzucker zu einem Mehrfachzucker umwandeln kann.
Ein doppelzucker ist ein Mehrfachzucker. Doppelt = zwei, mehrfach = mehr als einfach; Doppelt = Mehrfach.

Ganz logisch oder?

anbei, WAS genau hat das mit dem Thema zu tun das du als Konditor lernen musst wie sich Zucker zusammensetzten kann? Das ist sowas von Offtopic...


Noch was, könntest du mir in deiner Weisheit noch beantworten WO genau jetzt nährwertmäßig der Unterschied zwischen Einfach- und Mehrfachzucker zu suchen ist? ausser das ein Mehrfachzucker vorher enzymseitig aufgespalten (in, oh wunder, Eionfachzucker) wird gibt es da nämlich KEINEN.

In einfachen Worten, nur für dich.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Oh doch es gibt einen Unterschied zwischen den Monosachariden oder den Polisachariden in der Auswirkung für unseren Körper.

Einfachzuckerarten haben eine schnelle Engeriegereitstellung, da sie nicht so aufgespalten werden müssen wie die Mehrfachzuckerarten. Die Einfachzuckerarten geben schnell, kurzeitig Energie, sodass diese entweder gleich gut umgesetzt werden kann oder aber sofort zur Speicherung führt, falls diese Energie nicht benötigt wird. Du wirst fett...Ausserdem sind plötzliche nicht Blutzuckerschwankungen nicht wirklich gesund.

Die Polisacharide sind allso für kontinuierliche, längerfristige Energiegewinnung "gesünder", da sie gleichmäßiger und langfristiger verwertet werden. Themenbezug: Im Cola befinden sich überwiegend Saccharose= Disacherid...

Was dann wohl bedeutet, dass das nicht besonders gesund ist?;)


[OTOP]
Ich finde die Ausführungen von BigNutChruncher recht anschaulich und der kennt sich anscheindend beim Zucker oder den Kohlehydaraten richtig gut aus auch biochemisch
[/OTOP]

Gruß

Baronesse
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
AW: Thema Cola, woher kommen die Vorurteile?

Gibt es nicht auch schon eine V-Theorie, dass Coca-Cola des Teufels ist? :)

Weil man da irgendwie die Zahl 666 damit konstruieren kann? :)
 
Oben Unten