Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Sind Illuminaten wirklich Weltherrscher?

policeman

Lehrling
27. April 2002
3
Hi,

oft liest man, dass die Illuminaten schon vor über 200 Jahren "gegründet" worden sein sollen.

Oft unterstellt man, dass die Illuminaten die "Weltherrschaft" anstreben.

Wenn die über 200 Jahre Zeit hatten (Geld und Macht vorausgesetzt), warum haben sie es zugelassen, dass es Demokratien gibt und neue hinzukommen?

Wenn man ihnen die "unsichtbare" Macht unterstellt, mit der sie an jede politische Schlüsselposition gelangen - direkt/indirekt - warum lassen sie Verfassungen und Grundgesetze zu?

Warum kaufen sie nicht einfach die Regierungen der mächtigsten Länder; hintan das Militär und bauen sich so ihr Imperium auf?

Oder ist die Macht der Illuminaten doch eher auf weltverbessernde Ziele gerichtet und wir verwechseln suspekte Aktionen der letzten Zeit, die eindeutig auf Herrschaft und Macht abzielen?

Policeman
 

^SpAWn^

Geheimer Meister
21. Juli 2002
364
Sie !wollten! keine Weltherrschaft , und auch keine Apokalypse ... das sind sowieso alles andere als realistische ideen ... JEDER Mensch ist irgendwie von anderen Menschen abhängig. Wir leben auf einem Planeten , alle zusammen.

Sowas dämliches , abgefucktes , dreisstes , wie eine "Weltherrschaft" trifft wenn überhaupt nur auf die Menschheit selbst zu ...

Die Illuminaten , die es kurzzeitig gab , vor 200 Jahren , hatten an die "Perfektibilisierung" des Menschen geglaubt , sprich jeder sollte sich bilden , Wissen anhäufen , seinen Beitrag zur Menschheit leisten , und sterben. Keine Kriminalität , einfach keine "SCHEISSE" , nur gutes. So wie es die Menschen wirklich machen sollten. Wenn die das geschafft hätten , würden wir heute in einer anderen Welt leben ...

NUR das wollten die.

PS : Und sowas scheitert nur am Faktor Mensch , wenn man nicht glaubt , dass die Menschheit das schaffen kann.
 

zian

Geheimer Sekretär
14. April 2002
664
policeman schrieb:
Wenn die über 200 Jahre Zeit hatten (Geld und Macht vorausgesetzt), warum haben sie es zugelassen, dass es Demokratien gibt und neue hinzukommen?
naja, das problem dürfte dabei auch sein, das man kaum über längere zeit die gleichen ansichten hat.
irgendwie entwickelt sich alles weiter: menschen, werte und auch ideen.
ich kann mir nur schwer vorstellen, das die heutigen illus noch den gleichen weg beschreiten wie die ersten (falls es die gibt)

policeman schrieb:
Wenn man ihnen die "unsichtbare" Macht unterstellt, mit der sie an jede politische Schlüsselposition gelangen - direkt/indirekt - warum lassen sie Verfassungen und Grundgesetze zu?
weil der schein alles ist
brot und spiele

policeman schrieb:
Warum kaufen sie nicht einfach die Regierungen der mächtigsten Länder; hintan das Militär und bauen sich so ihr Imperium auf?
vielleicht haben sie das schon
 

t-o-m-

Geheimer Meister
11. August 2002
108
ich denke jeder der sich ein wenig gedanken macht und nicht alles hinnimmt was man vorgelegt bekommt, hat keine zweifel an der existens der illuminaten. es ist doch auch irgendwo nicht verwerflich sich zu verbuenden um was zu bewegen zu koennen. selbstverständlich haben die sogenannten illuminaten keinen heiligen-schein. das ist klar.
Man kann ja einfach mal in einer suchmaschine nach illuminaten oder freimaurer suchen und man wird auf jeden fall fuendig. es gibt einige freimaurer-logen; die sache mit der one dollar note, ausgelutschtes thema, aber es zeigt wo die illuminaten stehen oder zumindest standen.
Das naechste ist, was fuer vorteile haetten die illuminaten wenn jeder ueber sie bescheid wissen wuerde? wenn die illuminaten gesellschaftsfaehig waeren, wuerde schnell eine unruhe entstehen, das sicherlich sehr gefaehrlich werden wuerde; und die andere seite ist, sie haette nichts davon.

aber ich glaube das was ich sehe. und die existens und ihre macht ist fuer mich klar. wenn man davon nichts wissen will und nicht sehen will heisst das nicht das es falsch ist. vielleicht hat man dann weniger probleme, zumindest mit sich selber
 

Der_illuminierte

Großmeister
15. August 2002
61
Ich denke ebenfalls so. Die illuminati existieren, dass ist mehr wie offensichtlich. Und die Demokratie wurde meiner Meinung nach sogar von ihnen geschaffen. es ist das einfachste Prinzip der Welt:
Schaffe eine rechte Partei und finanziere sie. Schaffe den gegenpol, die linke und finanziere auch sie.
Beide geraten aneinander und wenden sich schließlich an denjenigen, der sie finanziert- die Illuminati. Somit kontrollieren sie beide Seiten und jegleiche demokratie ist dann nur nochein schönes und teures Spiel für die Massen (teuer für die Parteien)
Durch die internationalen Bankiers und die unterwanderten Freimaurerllogen mit ihren mystischen Bräuchen wird die Macht verwaltet. Und wer sich mit Albert Pike auseinandersetzt und Weishaupts ideologie mal ein bisschengenauer studiert, wird feststellen, dass es sehrwohl sein Ziel war, "die Welt zu einen". Die Illuminati sind überigens nicht mit Weishaupts Illuminaten zu verwechseln, diese sind nach meiner Überzeugung lediglich ein Teil der Illuminati, die schon viel viel länger existieren soll und überall die fInger drin hat. Nur heute eben besonders in Wirtschaft und Politik, denn mit beiden lassen sich wie damals mit Religionen Kriege führen- und der dritte und letzte Krieg ist, so denke ich, gerade in Vorarbeit und ich glaube wir müssen nicht mehr lange warten, bis er kommt. Vorzeichen sollten laut einem 1996 erschienen Buch sein: Zerstöhrung von Hochhäusern in New York mit verheerenden Folgen (ich betone, das wurde 1996 geschrieben!), der 2. Golfkrieg (Bush macht ja grad Hetze gegeb Irak), ein Komet wird entdeckt, der die Bahn der Erde kreuzt (vor 2 Monaten hatte man diesen tatsächlich entdeckt) und ein sehr milder Winter. Ein Jahr darauf solls dann fetzen. Also, warten wir doch einfahc den winter und den nächsten Sommer ab- einfach und leichter gehts nicht. Und krachts, dann wissen alle, dass es stimmt, dass die Illuminati existieren und die Weltherrschaft anstreben, krachts nicht, dann ists noch einfacher: Es GIBT keine Illuminati!
 

Der_illuminierte

Großmeister
15. August 2002
61
Die Frage "Wann genau"ist ein heißes Eisen. Jahrhunderte alte Prohezeihungen legen sich immer auf bestimmte Zeitpunkte fest, aber die, die mit genauen Jahreszahlen angegeben sind, habe ich nachgeprüft, sind meist unzutreffend. Es wurden Termine von 1996, 1998, 2000, 2001 usw. gemacht. In dem, was prophezeiht wurde, waren sich alle stimmig: Der schlimmste und kürzeste der 3 Kriege. ("Wer einen Laib Brot dabei hat, muss sich nicht sorgen, denn er wird reichen, denn es wird schnell vorüber sein")
Ich bin der Meinung, man sollte weg von den JAhreszahlen und sich auf die Anzeichen an sich konzentrieren. Eine Prophezeihung ist nicht falsch, wenn sie nicht eintrifft, nur in der Angabe ungenau (der 2. WK wurde mit Anfang 38 angegeben, war aber 39). Die Zukunft ist auch variabel und nicht feststehend. Verstärkte Friedensbewegungen KÖNNTEN noch n Unterschied, Aufschub o.ä. geben, denn die Illuminati kontrollieren JETZT die Welt, und richten sich danach ja nicht nach Prophezeihungen, auf dass sie sie auch ja gut erfüllen.
Ich glaube, allgemein die jetztige Zeit um die Jahrtausendwende bis zum Jahr 2010 solltekrtisch begutachtet werden. Danach haben wirs denke ich geschafft- nach 2012 enden sämtliche Weltuntergangsvorhersagen und es folgen Beschreibungen eines "goldenden Zeitalters". Nun ja- mal sehen.
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
ein genaues datum kann deshalb nicht genannt werden, weil der termin innerhalb einer dynamik (einer entwicklung) unterliegt.

als beispiel:
wenn 100m laeufer starten, kann man "voraussagen", dass sie innerhalb von 10sec (plus/minus durchschnittlicher toleranz) ans ziel kommen. alles andere ist eher seltene ausnahme. wenn also zum jahre 2000 (punkt 12:00) kein weltuntergang stattfindet, ist er noch längst nicht dementiert.

- QuadWord
 

Newbie_

Großmeister
7. Juni 2002
75
welche Anzeichen werden denn kommen(oder mussen geschehen?)
Es wird also ein kurzer Krieg sein oder ?
Weiss wer gegen wem ?
Motiv ? > 1 Weltreligion 1 Weltregierung ?!?
 

Der_illuminierte

Großmeister
15. August 2002
61
genau meine Meinung. Wobei ich doch wirklich hoffe, dass einiges echt nicht eintritt, was da prohezeit wurde. So soll über ein Drittel der Bevölkerung ausgelöscht werden und besonders hier in Deutschland soll angeblich so sehr gewütet werden, das man, wenn man auf dem Land gelebt hätte, tage bräuchte, um jemand andren zu finden. Meine Heimatstadt soll total zerstört werden und wer überlebt, soll von Hunger und Durst überkommen werden und viele werden wahnsinnig.
Ich denke, dass es zu etwas wie dem 3. WK kommen wird, das glaube ich schon, aber ich denke nicht, dass er so schlimm wird, denn angeblich soll zusätzlich zu den ganz "normalen" Mitteln des Krieges noch irgend was "göttliches" mitwirken, als eine Art Strafgericht für all die Jahrhunderte des gottlosen Lebens (sollen Erdbeben, Finsternis usw. sein).
Naja wie schon gsagt, abwarten.

Zu den Anzeichen: Der 11. September war eines- bushs 2. (bzw. 3.) golfkrieg is n weiteres und Zeichen, dass es jetzt echt nimmer lang hin is. Straßenkämpfe in Paris könnten noch kommen, is aber eher unwahrscheinlich. N milder Winter dieses Jahr- darauf sollte man eher achten, der wurde auch vorhergesagt. Die 2. Intifada in Israel ist auch n Vorzeichen. (läuft ja schon seit 2 Jahren). Naja, wie gesagt, geschehen MÜSSEn tun diese Anzeichen alle nicht, aber OB sie geschehen, hängt von uns ab- denn jeder (auch die mächtigsten, die Kriege planen) ist für seine eigene Zukunft selbst verantwortlich und wenn verschiedene pazifistische Organisationen richtig handeln, kann es sein, dass z.b. Paris nicht in Flammen stehen wird durch Krawalle.

Zum Motiv: Also das ist echt schwierig. Nach meiner Ansicht nach dient der letzte Krieg der entgültigen etablierung der neuen Weltordnung und der "Eine-Welt-Regierung" mit dem Militär der "Uno". Dazu wirds aber laut den Prophezeihungen nicht kommen (schade für die großne, Jahrhundertelange Planung am Sack), da ja wie gesagt angeblich eine "göttliche Rache" für unsre Fehlverhalten alle Menschen auslöschen wird, die Selbstsüchtig sind und nicht das Prinzip der selbstlosen Liebe kennen. Das kennen heutzutage ja echt wenig und deswegen wird die Todeszahl auch so groß sein, mag man den Leuten glauben.
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
welche Anzeichen werden denn kommen(oder mussen geschehen?)
Es wird also ein kurzer Krieg sein oder ?
Weiss wer gegen wem ?
Motiv ? > 1 Weltreligion 1 Weltregierung ?!?
ebenso wie jegliches leben (in der regel) einer definierten prozedur (ähnlich wie bei einer spieluhr) unterliegt, trifft das auch auf das objekt "welt" und den untergruppen "nationen", "kulturen" usw. zu.

schauen wir uns doch mal eine blume an:
diese entwickelt sich (wächst), blüht auf, und vergeht ...

jetzt kannst du natuerlich nur schwer definieren, welche anzeichen bei der nächsten blume fuer das "vergehen" stehen. die prophezeihungen erklären uns nur die realistischen auswirkungen (blätter verwelken, fallen ab, usw.). natuerlich kann es von blume zu blume zu abweichungen kommen (die eine wird schon mal zertreten, ne andere bekommt dünger).

dann gibt es auch noch gruppierungen, die diese prozedur manipulieren wollen/können (sog. "kaputtmacher" und die gärtner). :wink:

-QuadWord
 
A

Anonymous

Gast
Die Weltherrschaft - finde ich - wäre ein zu hoch gestecktes Ziel.
Und je höher die Ziele, desto mehr Menschen werden eingeweiht.
Damit steigt doch das Risiko, aufzufliegen.

Vielmehr würde es sich für Verschwörer lohnen, auf einige wenige, aber extrem bedeutende Ziele hin zu arbeiten, besonders im wirtschaftlichen Bereich.

Das liefe dann so ab, wie man es von Kartellen her kennt.
Nur, daß alles noch etwas weiter geht, eben branchenüberschreitend und mit größeren Verpflichtungen und genaueren Absprachen.
Ganze Unternehmen und Wirtschaftszweige werden dann von den Verschwörern in einem Rat kontrolliert. Und wenn es dem Rat nutzt, dann gibt ein Mitglied auch sein eigenes Unternehmen her, da es ihm (und den Verschwörern) mehr Nutzen einbringt, da ein bankrottes, zerschlagenes Unternehmen der Wirtschaft und damit den verschwörerischen Wirtschaftsbossen finanziell gesehen hilft.

Und wer reich ist, kauft die Politiker, oder wird in die Politik berufen.
So orientieren sich die Gesetze an den Vorgaben der Verschwörer.
Neue, schweigsame Mitglieder lassen sich leicht finden. GELD und MACHT sind immer das beste Argument.
 

Newbie_

Großmeister
7. Juni 2002
75
eins ist mir nicht klar wieso soll Paris unter Flammen stehen ?
und wieso soll D verwüstet werden ?
eine göttliche Rache ? glaubt ihr wircklich an Gott < haä?

die werden doch nicht D und F bombardieren oder was auch immer wer ist so krank und macht das ? und vorallem wieso ?

ich glaub das geht jetzt entschieden zu weit.

Einen 3ten Weltkrieg ? bitte wer soll gegen wen den kämpfen EU und USA sind sich nicht feindlich abgestimmt und Afrika Sudamerika und der OSten sind sowieso keine Gegner (na ja vielleicht eher China)...ich versteh einiges nicht...

1/3 der Bevölkerung ist 1.5 Mrd ca
 

zian

Geheimer Sekretär
14. April 2002
664
Newbie_ schrieb:
Einen 3ten Weltkrieg ? bitte wer soll gegen wen den kämpfen EU und USA sind sich nicht feindlich abgestimmt und Afrika Sudamerika und der OSten sind sowieso keine Gegner (na ja vielleicht eher China)...ich versteh einiges nicht...
was sehr leicht passieren kann, sobald taiwan offiziell seine unabhänigkeit erklärt, das ist dir aber sehr wohl klar?
 

Der_illuminierte

Großmeister
15. August 2002
61
Ich hab echt keinen Zweifel, dass es krachen kann. Russland ist nicht sooo friedlich, wie es scheint- erst gestern hat doch Georgien die beschuldigt, sie ohne Grund zu bombadieren. Ich weiß jetzt nicht, ob Georgien Ölfelder hat, wenn ja, würde es eine Voraussagung bestätigen, dass die Russen kurz vorm 3. WK nochmal Einfluss auf Ölgebiete haben wollen.
Und USA kämpft sowieso nicht direkt mit, es werden, so wurde gesagt, die Russen sein.
Natürlich ist das Krank, aber der Grund ist offensichtlich: Wenn man D und den Rest von EU so richtig zermürbt, werden die wenigen Überlebenden FLEHEN, dass man alles zu EINEM Land vereint, damit man alles besser und schneller verwalten kann und es zu keinem unnötigen Sterben mehr kommt. Die UNO wird sich der Sache annehmen und als Retter der Stunde auftreten- später wird es dann das Weltmilitär.

Ob ich an Gott glaube? Ich glaube nicht an den, Gott, den uns die Kirche verkauft, denn das ist eigentlich der Satan. Der Gott des AT war Böse und hat die Menschen bestraft- der Gott, den Jesus beschrieb wars nicht. Auch sagte er mal bei einer Rede zu den Israeliten: "Ihr aber habt den Teufel als Vater"
WER Gott jetzt ist, das kann niemand sagen. Und ne göttliche Rache- damit können die ja auch n Meteorit oder sontwas gemeint haben.
Aber egal. ich selbst sage jetzt mal ganz frech:
Bush wird im Oktober den 2. Golfkrieg vom stapel lassen, der Winter wird dieses Jahr ausgesprochen mild überall und nächstes Jahr dann- wer weiß, das steht noch in den Sternen.
 

zian

Geheimer Sekretär
14. April 2002
664
Der_illuminierte schrieb:
Die UNO wird sich der Sache annehmen und als Retter der Stunde auftreten- später wird es dann das Weltmilitär.
was ich noch immer nicht verstehe, was ist so schlecht an einer art weltregierung? mit hinblick auf die erkundung und besiedlung des weltraumes macht alles andere keinen sinn, weil die ressourcen nicht effektiv eingesetzt werden können.

anfang des 19. jahrhunderts wird man einem nationalstaat deutschland ebenso skeptisch gegenüber gestanden haben, anfang des 20. jahrhunderts einem vereinten europa usw
 

^SpAWn^

Geheimer Meister
21. Juli 2002
364
zian schrieb:
was ich noch immer nicht verstehe, was ist so schlecht an einer art weltregierung? mit hinblick auf die erkundung und besiedlung des weltraumes macht alles andere keinen sinn, weil die ressourcen nicht effektiv eingesetzt werden können.
Stimmt , nur vereint kann die Menschheit wirklich "vorankommen". Dazu braucht man allerdings kein einziges "grosses Land". Das lässt sich auch so regeln.

Ich glaube ja auch nicht , dass wirklich "alles" Zufall ist , was weltpolitisch gutes und schlechtes passiert. In der Bilderberg-Gruppe , die ja nun mal unbestritten existiert , werden einmal Jahr ganz sicher schon mal die weltweit wichtigsten Entscheidungen der nächsten Jahre in Frieden getroffen. Das nehme ich an ;)
 

Staatsfeind

Geselle
26. August 2002
21
@ der iluminatierte also ich hab da n paar fragen wer hat diese prophezeiungen entworfen wo hast du die quellen hierzu!?
 
Oben Unten