Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Selbstmordanschläge wirklich so unmenschlich?

spriessling

Vorsteher und Richter
11. April 2002
769
Die palästinensischen Selbstmordanschläge werden immer auf's schärfste kritisiert und als äußerst unmenschlich bezeichnet. Ich frage mich, ob sie wirklich so unmenschlich sind, oder ob es nicht noch viel unmenschlicher ist, einen Anschlag zu verüben, bei dem das eigene Leben geschont wird. Liegt es vieleicht daran, das wir die Attentäter einfach nicht verstehen können? Müssen die 'Anschläge' der israelischen Armee nicht in ihren Augen noch viel unmenschlicher sein?
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Ja, müssen sie, aber nicht deshalb, weil die Täter überleben, sondern weil sie mit Billigung des israelischen Staates und der ganzen Welt durchgeführt werden.
 

Omnibrain

Geheimer Meister
10. April 2002
400
um die geschichte der selbstmordattentäter zu verstehen muß man sich mit der geschichte der assassinen auseinandersetzen... in kurzen worten: dem attentäter wird beigabracht, daß er als märtyrer (ist das so richtig geschrieben??) das paradies sicher hat, völlig egal, was er in seinem leben getan hat. wird dies ab der kindheit täglich beigebracht und mit einigen zitaten aus dem koran untermauert, so ist es für mich sehr gut nachvollziehbar warum sie das tun.

unmenschlicher als jedes andere töten von menschen finde ich das nicht!
 

Arthuro2

Geheimer Sekretär
10. Mai 2002
605
@spriessling

allein schon diese Frage zu stellen ist der Gipfel der Verblendung !!!
Wenn du in Jerusalem TelAviv oder am 11.Sep im WTC wärst(und überlebt hättest") ..würdest du solche bekloppten Fragen nicht erst stellen. Vielleicht willst du "hart" oder besonders "differenziert" erscheinen, aber für mich bist du einfach nur blöde!!

ein angekotzter A!
 
A

Anonymous

Gast
Die Selbstmordanschläge sind doch überhaupt nicht schlimm-ganz im Gegenteil! Sie sind doch ein Akt des Humanismus! Was können denn schon einige heilige Krieger dafür,daß sie immer nur böse böse bös Zivilisten treffen? Die heiligen Krieger suchen sich doch immer Ziele für ihre Anschläge aus,die nicht von Zivilisten besucht werden. Wie z.B. Billiardcafes, Ausflugsziele usw.
An solchen Orten würde doch NIEMAND Zivilisten vermuten. Mallorca ist in Wirklichkeit ja auch kein Urlaubsziel,sondern ein Zentrum des Millitärs!

Nein...die Palästinenser handeln immer nur mit besten Absichten!
 

BigIgnazion

Großmeister
10. April 2002
81
@spriessling:

selbstmordattentate sind weder menschlicher, noch unmenschlicher als andere attentate, lediglich effizienter. das problem bei deinem posting ist, das du durch deine wortwahl "unmenschlich" eine (wahrscheilnich) unterbwußte wertung eingebracht hast, was dann gleich ein paar unebsonnene gestalten dazu gebracht dich zu kritisieren antatt sich mit dem posting inhaltlich auseinanderzusetzen. dein letzter satz sollte diesen effekt zwar eigentlich verhindern, doch wie du siehst ist dir dieses nicht geglückt (was nicht unbedingt deine schuld ist)...

die frage ob man eine "besatzung" und sog. "vergeltungsaktionen" mit einem attentat gleichsetzten kann ist eigentlich für sich schon wieder ein neues topic wert, doch denke ich nicht das es in der momentanen verfassung der wv zu einer wirklichen inhaltlichen auseinander setzung über dieses oder ein ähnliches thema kommen würde.

big
 

Turgor33

Großmeister
10. April 2002
66
Na ich weiß nicht was schlimmer is. Israelische Panzer die in Flüchtlingslagern alles niederwalzen und Soldaten die teilweise auch Unschuldige töten oder Selbstmordattentäter die keine andere Lösung mehr sehen sich zu wehren? Übrigens ich will nicht Menschenleben gegeneinander aufrechnen aber das Verhältnis sieht so aus, dass auf jeden toten Israeli zwei tote Palestinänser kommen.... hm.
Ein schlauer Kopf hat mal gesagt, dass man ein Volk niemals so in die Enge treiben darf, dass die Menschen Selbstmordattentate verüben.
 

ilek

Geheimer Meister
18. Mai 2002
266
Ich möchte 'mal auf Art. 20 IV GG verweisen:
Dort steht geschrieben:
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordung zu beseitigen, haben alle Deutsche das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Und jetzt versuchen wir diesen Grundsatz auf Palästina und israel zu projezieren:
Die Palästinenser werden z.Z. aus ihren Gebieten, Ländern, Geburtsorten vertrieben oder dort werden einfach Siedlungen gebaut. Widerstand ist zwecklos, die Israelis setzten sich aufgrund ihrer militärischen Überlegenheit durch. Demonstrationen stoßen auf taube Ohren! Darüberhinaus werden die Palästinenser immer wieder auf verschiedenster Weise gedemütigt und entmoralisiert. Bei Aufständen sind auf der einen Seite die High-Tech-soldaten und auf der anderen Seite die Steinewerfer!!! Palästinensische Männer werden willkürlich verschleppt und hingerichtet. Aufstand, Widerstand zwecklos, Demonstration zwecklos, internationale Hilfen eine Farce !!! Unser Grundsatz hat hier absolut keine Bedeutung!!!! Komisch, was!!!Was bleibt übrig euer Meinung nach? Die Frage stelle ich speziell dem Arthuro2, der andere Leute einfach nur blöde nennt und wahrscheinlich selbst noch nie das Gefühl der Unterdrückung kennen lernen musste !!!! P.S. auf Quell-Angaben wurde wegen allgemeiner Kenntnis der Umstände verzichtet, wenn aber das Bedürfnis besteht, werde ich auf links verweisen!!
Shalom 4ever
 

EvilEden

Geheimer Meister
10. April 2002
421
ilek hat recht! die palestinänser haben nunmal keine hightech-panzer, mit denen sie wie die israelis alles niederwalzen können! was ist in solch einer positioon die beste waffe? richtig, selbstmordattentäter. nur so kann man den feind dann noch in angst und schrecken versetzen, weil dieser nicht mehr weiß, von wem gefahr ausgeht und von wem nicht!
 

Gwen

Großmeister
10. April 2002
52
Wo leben wir bitte!!!! ¨In was für einer heilen Welt!!!

Wo Menschen aufs tiefste gedemütigt, kontrolliert, vertrieben , gefoltert und verunmenschlicht werden, dass sie sogar bereit sind, ihr eigenes Leben zu Opfern!!¨ Ihr eigenes Leben, für ihre Brüder und Schwestern, für ihre Frauen und Kinder, für eine Freiheit , die sie nie erlangen werden!! Ihr Leben, für einen nebensächlichen Beitrag unserer Achtuhr -Nachrichten, zwischen den neusten technischen Errungenschaften und lausigen Wettervorhersagen. Diese Menschen sind keine Helden, keine Märtyrer und auch keine Krieger, sie sind Opfer unserer Gesellschaft. Opfer genauso, wie diejenigen die sie mit sich in den Tod reissen. Wie gross muss die Verzweiflung sein, das man bereit ist, für eine ungewisse Sache zu töten?
Und wie gross erst die Verzweiflung auch noch dafür zu sterben?
Der Tod die einzige Möglichkeit ist, um dieser Welt für den Bruchteil einer Sekunde die Augen zu öffnen!
Selbstmordanschläge, wohl einer der schrecklichsten Schreie dieser Welt. Einer der letzten naiven Versuche etwas an diesem System zu ändern.

Wo leben wir bitte! In was für einer heilen Welt
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Scheiße, mach' mich nicht noch deprimierter, als ich ohnehin schon bin!
 

Gwen

Großmeister
10. April 2002
52
Wahr bestimmt nicht meine Absicht.

bist jedenfalls nicht der einzige deprimierte hier
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Schön, nicht alleine zu sein. Da hellt sich der Horizont doch gleich ein bisschen auf. :D

Aber nur ein bisschen. :?
 

Amrei

Geheimer Meister
10. April 2002
375
Ich frage mich, ob sie wirklich so unmenschlich sind, oder ob es nicht noch viel unmenschlicher ist, einen Anschlag zu verüben, bei dem das eigene Leben geschont wird.

--------------------------

diesen Satz finde ich äußerst interessant.

jeder mord ist zu aller erst einmal ein verbrechen. Nur kommt es darauf an

1. Wie
2. Warum
3. Wodurch

gemordet wurde. Die Morde der Israelis an den palestinänsern sind genauso schlimM wie die morde der palestinänser an die israelis. Denn es ist immer Leben was dabei erlischt.

Aber das ist es nur im Grundsatz, denn bei dieser feststellung hat man meine 3 "W´s" nicht beachtet. geht man diese durch, dann kommt (für mich) herraus, dass die Morde der israelis an den palestinänsern schlimmer sind.


_______________________________


@spriessling

allein schon diese Frage zu stellen ist der Gipfel der Verblendung !!!
Wenn du in Jerusalem TelAviv oder am 11.Sep im WTC wärst(und überlebt hättest") ..würdest du solche bekloppten Fragen nicht erst stellen. Vielleicht willst du "hart" oder besonders "differenziert" erscheinen, aber für mich bist du einfach nur blöde!!

ein angekotzter A!


@ Arthuro


1. ist es immernoch nicht bewiesen, dass es WIRKLICH die Talibans waren. Die einzigen "beweise" sind so erdrückend dass die amis sie zurückhalten müssen *vorspotttrief*

2. In jerusalem ist der teufel los. Beide seiten begehen schlimme Verbrechen, also bitte tu nicht so als ob nur die palestinänser die verbrecher wären, gleiches trifft nähmlich auch auf die israelis zu! waffentechnischer Fortschritt macht Töten nicht humaner!

3. Dein letzter Satz ist wirklich der gipfel. Wie kannst du dich mit deinen vorurteilen über eine bloße Frage als richter aufspielen? Les deine "Meinung" doch bitte nochmals durch und frage dich dann bitte noch einmal wer hier in Wirklichkeit "einfach nur blöde" ist!

liebe Grüße
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Mir ist schlecht...

vor Sprachlosigkeit!!!

Was ist das denn bitte für ein absolut überflüssiges Thema???
Mord ist Mord!!!
Wer, wen, womit, wie und warum killt spielt doch gar keine Rolle...

ODER???

schnell... einen Eimer.......
 

Choronzon

Vorsteher und Richter
21. April 2002
704
8) Allen willkommen in der "Hölle"!Aber nichts des so trotz mache ich mich,gleich morgen auf ,und werde das "Edle und hülfreiche im Menschen"anfangen zu suchen....
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Hey Cho...

Ich hoffe, Du hast gaaanz viel Zeit... :wink: :evil: :wink:

Und nimm besser ´ne Lupe mit!!!

Gruß.......
 

Bundeskanzler

Auserwählter Meister der Neun
11. April 2002
991
Soviel dazu...

"Ich halte nichts von internationalen Prinzipien, ich schwöre, daß ich jedes Palästinenserkind, welches in dieser Gegend geboren wird, verbrennen werde. Denn palästinensische Frauen und Kinder sind gefährlicher als die Männer da die Kinder den Fortbestand der Generationen bedeuten, der Mann bedeutet
eine begrenzte Gefahr. Ich schwöre, wäre ich ein israelischer Zivilist und ich träfe einen Palästinenser, würde ich ihn verbrennen - aber ich würde ihn leiden lassen, bevor ich ihn töte. Mit einem Schlag tötete ich 750 Palästinenser (in Rafah 1956) Ich möchte meine Soldaten ermutigen, die palästinensischen Mädchen zu vergewaltigen, denn die Palästinenserin ist eine Sklavin des Juden und wir
können mit ihr machen was wir wollen und keiner kann uns daran hindern, denn wir haben zu befehlen !"
Ariel Scharon (1956 in einem Interview mit General Merham)
Quelle

NACHTRAG: Habe die Website-Betreiber angeschrieben, man hat mir folgendes geantwortet. Ich lass das "Zitat" hier trotzdem stehen. Entweder ist es wahr oder unwahr. Wenn es unwahr sein sollte, wird deutlich, mit welchen propagandistischen Mitteln in der Auseinandersetzung gearbeitet wird. Wenn es wahr ist, hat es doppelt und dreifach die Berechtigung, hier zu stehen.

Sehr geehrte...,

wir haben das Zitat von zuverlässigen Personen zugesandt bekommen, sind aber selbst darüber unglücklich, dass uns bisher keine nachprüfbare Quelle genannt werden konnte, daher werden wir noch eine Weile danach suchen und falls wir es nicht nachweisen können, das Zitat wieder herausnehmen.

Wir bitten um Verstädnis.

Ihr Muslim-Markt-Team
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Ich finde, für solche volksverhetzenden Aussagen sollte ihm die Meinungsfreiheit und für deren Umsetzung jetzt auch die Freiheit genommen werden!

Urgh, da wird's einem ja wirklich übel.

Die Palästinenser werden wohl, wie ihre Vorfahren, die Phillister, von den Israelis ausgerottet werden. :(
 
Oben Unten