=] schräge Fun-Fortsetzungsgeschichte [=

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Trasher, 15. April 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Er erkannte die Umrisse von Dorothy´s makellosem Körper - die Fangarme waren verschwunden, auch ihr Gesicht war wieder jung und strahlend, wie am Abend zuvor. Nur das eine Auge störte noch ein wenig...
    Aber was war das? Was hielt sie da in ihrer Hand? Das Bild klarte weiter auf und er sah...
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    das es der Teddybär war. Ohne Kopf, ohne Stofffüllung. Doch was hatte Dorothy da in den Mundwinkeln? Es...es sah aus, als ob es Federn sind. Wollte sie den Teddy etwa auffressen? Angsterfüllt realisierte der Typ...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

    ...dass -aua- das Streichholz bis zu seinen Fingern heruntegebrannt war. Er schmiss es weg. Doch es wurde nicht dunkel, wie er erwartete... Ein gleißend helles Licht strahlte hinter Dorothy hervor und verwischte ihre Konturen.
    Er (er braucht endlich einen Namen) war geblendet und kniff die Augen zusammen. Undeutlich konnte er erkennen, wie Dorothy sich langsam auf ihn zu bewegte.
    Er hielt einen Moment inne und versuchte, seine Gedanken zu sammeln. Was hatte sie vor?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    Wollte sie ihm die Gehirnmasse mit einem Strohhalm durch die Ohren aussaugen? Ihr küssen und bei der Gelegenheit auch gleich die Zunge abbeißen. Ein Schwindelgefühl machte sich bemerkbar...alles wurde dunkel...
    Er(den Namen sollten wir bis zum Schluss aufsparen) erwachte in einem weißen Raum auf einem Untersuchungstisch gebunden. Eine Person, weiblichen Geschlechts und ganz in schwarz gekleidet betrat den Raum, ...
     
  5. spriessling

    spriessling Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    769
    Registriert seit:
    11. April 2002
    "Alberto", sagte sie,"komm mal her". Sie sprach wie seine Mutter zu ihm. "Was habe ich dir schon tausendmal gesagt, na? Du sollst...
     
  6. Anonymous

    Anonymous Gast

    (Heißt er jetzt Alberto? Ich dachte, das ist eine Pizza...)

    ...wieder wie ein Tier werden! Kannst du nicht einmal auf mich hören?" Sie kam näher znd entfernte den Schleier von ihrem Gesicht. Ja, es war das hübsche Gesicht von Dorothy. Wieso sprach sie wie seine Mutter zu ihm? Seine Mutter hatte re doch etwas anders in Erinnerung...

    Dorothy zückte ein Skalpell. Mit freundlichem, aber bestimmtenm Ton sagte sie: "Wer nicht hören will, muss fühlen." Ihm stand der Angstschweiß auf der Stirn, er zitterte. Hatte jetzt sein letzes Stündlein geschlagen? Er wurde ohnmächtig.

    Als er wieder zu sich kam, sah er das helle Licht über dem Untersuchungstisch, es brannte in seinen Augen. Er konnte sich nicht bewegen.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

    Quängel...mit euch spiel ich nicht mehr!!
    Mein Posting, das 1 min. schneller war, ist übergangen worden..*buäähhhhhh*

    *gehtfürimmerundkommtniewiederindiesespostingvielleichtsogarinsboardzurück*
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

    CEEEOOOOS! Nich traurig sein! Spiel doch wieder mit :cry:
     
  9. SimoRRR

    SimoRRR Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.419
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Als er sich zu seiner linken umsah, verstand er auch plötzlich, warum er sich nicht mehr bewegen konnte, denn 4 Meter weiter links lag einer seiner beiden Arme und an der Decke hing der andere.
    Er hatte noch immer keine Ahnung, wo seine Beine abgeblieben waren, als er die Worte "Aber ich heiße doch gar nicht Alberto!" mit seinen Lippen formte und sich plötzlich 5,6 Millionen Liter süßsaure Tomatensauce über den Nebenraum ergossen, worauf diejenigen, die in dem Raum waren, mit leisem Stöhnen vergingen...
     
  10. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    .. als er dann eine dunkle säuselnde Stimme hörte *mprf*++#*gagblub*. erh höhrte genauer hin und konnte die Worte "Ich bin dein Vater..." verstehen, jedoch hatten sie einen blechernen Klang. Plötzlich stiess jemand die Wand zu seiner linken ein : es war Götz von Berlichingen, mit seiner eisernen Faust.
     
  11. SimoRRR

    SimoRRR Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.419
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Götz von Berlichingen hatte jedoch vergessen, dass 5,6 Millionen Liter süßsaure Tomatensauce ziemlich weh tun können, wenn sie plötzlich ohne Vorwarnung über einem hereinbrachen! Auf der Stelle war er tot!
    Den namenlosen Typen störte das nicht weiter, denn er konnte seinen Vater sowieso schon lange nicht mehr ausstehn! Er konzentrirte sich wieder darauf, an seine Gliedmaßen ranzukommen, bevor Dorothy zurückkommen würde...
     
  12. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Als er nun also auf seinem Tisch so dahin schwindet merkt er plötzlich die Console an der Decke, auf der deutlich lesbar "linguistic input device activated" steht. Also sagt er einfach : "Computer, Programm beenden." und liegt nun auf gelb karierten Boden.
     
  13. SimoRRR

    SimoRRR Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.419
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Er fand zu seiner Überraschung auch ganz schnell seine fünf Gliedmaßen, konnte sie zu seiner noch größeren Überraschung auch ohne viel Aufhebens einfach anstecken und sie hielten, waren wieder voll funktiontüchtig aber sahen noch ein wenig blau aus...
    Aber der namenlose Typ bemerkte nicht das kleine Kabel, das ihm immer noch an den Kopf angeschlossen war und begann ohne jeglichen Grund und Vernunft mit einem Rosa Mob, die Tomatansuce vom Boden zu wischen... es sollte viel Arbeit werden.....
     
  14. Anonymous

    Anonymous Gast

    Er versuchte seine Arme zu bewegen - ja, es ging, er war wieder vollständig.
    Langsam stand er auf, seine Schuhe fingen wieder an zu tanzen. "Nicht schon wieder!" dachte er. Es ertönte Musik; Sie schien von überall her zu kommen. Er blickte sich um. Es war kein Raum in dem er war, es war eine scheinbar endlose, gelbkarierte Fläche.
    Am Horizont stieg Rauch auf...
     
  15. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Was nun =!=?=
     
  16. SimoRRR

    SimoRRR Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.419
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Aber die gelbkarierte Fläche war immer noch über und über mit Tomatensauce bedeckt, so dass unser Typ nun auch Fußspuren erkennen konnte, die eindeutig von einem seltenen Nutella-wesen stammten, dass sich verlaufen haben musste.
    "Wo es Nutella-wesen gibt, da kann Nutella auch nicht weit sein!", dachte sich der Typ und nahm die Verfolgung auf...
     
  17. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    OK SimoRRR war eher :

    Als er nun stundenlang putzte und putzte bemerkte er die Sinnlosigkeit seiner Handlung. Es war niemand da. Gar keiner. doch plötzlich höhrte er diese Stimme wieder. Nein, Götz war tot, also was war es dann ?
    Er dreht sich um und ein 2 Meter hoher Dackel stand vor ihm und hebte das Hinterbein.
     
  18. SentByGod

    SentByGod Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.675
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Und ehe er sich es versah kam ihm ein gewaltiger urinstrahl entegen und schoss ihn 100000km weiter in ein kleines dorf wo die einheimischen gerade ein seltsames fest vorbereiteten. es roch seltsam nach verschiednen düften und die personen die dort um ein riesiges lagerfeuer tanzten sahen ziemlich hungrig aus...
     
  19. Anonymous

    Anonymous Gast

    Einer von ihnen trat vor und sprach mit erhabener Stimme: "Wir haben dich schon erwartet, du bist spät dran..."
    Er drehte sich zu den anderen um: "Bereitet unserem Gast einen gebührenden Empfang!"
    Hinter den kleinen Buschhütten sprangen einige Männer in weißen Marineuniformen hervor. Sie stellten sich auf und fingen an auf ihren Trompeten zu spielen. Es klang wie der "Imperial March".
    Von weiter hinten wurde ein roter Teppich ausgerollt. Eine der seltsam aussehenden Eingeborenen stand am Ende des Teppichs und winkte "ihn" zu sich. Er fühlte sich wie ein König, wärend er den Teppich entlangschritt.

    Als er fast am Ende angekommen war, sah er...
     
  20. SimoRRR

    SimoRRR Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.419
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Als er diesen Teppich so entlangschritt, sprangen unter seinen Füßen kleine Rotdorsche hervor, die sich lachend die Bäuche rieben und sich gleichzeitig mit der anderen Flosse sanft auf den Kopf schlugen. Auf ihren Schwanzflossen saßen kleine Schmetterlinge, die jauchzend auf langen Trompeten das Lied des ewigen Glücks spielten und nebenbei auch noch glockenhelle Zimbeln erschallen ließen. Goldgelbe Blätter fielen von den Bäumen und hüllten den namenlosen Typen in ein königliches Gewandt, das er mit Ehren tragen wollte. Am Ende des Teppichs angekommen zog ihm die Tochter des Dorfältesten ihren Kosmetikspiegel über die Rübe, worauf er etwas verdutzt dreinschaute.....
     

Diese Seite empfehlen