Religion

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Miranda, 7. Januar 2019.

  1. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.373
    Registriert seit:
    31. August 2004
    ?
    Ich muß sicher ewig suchen aber das hast Du hier wehement vertreten. War ja auch nur Aberglaube und nix echtes war so in etwa Deine Argumentation. Ich bin sicher es erinnern sich auch andere alte Hasen. Aber, ausserdem, Lügen hat mit Vorsatz zu tun, hier irre ich mich allerhöchstens.
     
  2. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Mußt Du unbedingt behaupten, was nicht stimmt? Wäre etwas dran, könntest Du es ja zitieren. Was ich gesagt habe, war, daß ich ich Bonifatius verstehe, aber auch, daß er wohl ein grober Klotz war und ich von Mission nichts halte, egal, mit welchen Methoden. Aber ich habe nicht einen über 1000 Jahre alten Vorgang bewertet, von dem wir beide nur eine Legende kennen.
    Belegst Du diese Lüge nicht, mußt Du Dich nicht wundern, wenn ich Dich einen Lügner nenne. Verstehen und notwendig nennen, sind ja zwei paar Schuhe.
     
  3. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.373
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Oh bitte, als ob Du Dich nicht an diese Diskussion erinnern würdest. Es bist Du der hier lügt und ja man könnte es zitieren wenn man stunden lang in den Archiven von vor 8 Jahren sucht.
    Aber es ist ja auch irrelevant denn Dein Verhalten das ich skizziert habe kann ja jeder sehen.
    Alles was nicht zu Deinem Glauben gehört (also die alle nicht Buch Religionen) sind für Dich "nur" Aberglaube und Du zögerst kein Stück das schlecht und dumm zu machen.

    Lüge unterstellt Vorsatz, hier liegt aber eher vor das wir einen Vorgang unterschiedlich erinnern. Wie oben gesagt irrelevant, ich räume ein das ich mich irren kann, das ändert aber an Deinem Verhalten garnichts.
     
  4. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Mal, das wird langsam lächerlich. Ich habe es in vielen Jahrzehnten noch nicht erlebt, daß einer versucht, eine längst abgeschlossene Diskussion Jahre danach wieder anzufangen, und dabei noch falsch darstellt.
    Ja, ich halte Animismen für Aberglauben, und nichts, was Du sagst, ändert etwas daran. Gleichwohl laufe ich nicht herum, fälle Bäume und erzähle allen Leuten, sie sollen die Finger davon lassen - und selbst wenn, es wäre völlig okay und wenn Du das nicht magst, eine Vielgötterwelt mit unsinnigen Ängsten muß ich nicht gut finden, und wenn es Dich noch so stört. Auseinandersetzungen über was weiß ich für Themen gehören zum Leben.
    Aber gut, man muß nicht jeden Schwachsinn, wie Du so gern sagst, episch ausdehnen. In diesem Sinne, machs gut und ich halte nichts von Mission - auch wenn sie von Dir kommt.
     
  5. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.050
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Ich finde eine Eingötterwelt mit unsinnigen Ängsten nicht gut.
     
  6. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.699
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Eine polytheistische Religion kann so fortschrittlich und aufgeklärt sein wie sie will, ohne Offenbarer oder Manifestation Gottes (lese ich gerade zum erstenmal, den Begriff) handelt es sich um Heidentum, das ein Bahai nicht gut finden kann. Einen Blutsäufer wie den Propheten Mohammed muß er dagegen gut finden, und zwar ganz objektiv. Ich weiß nicht, was man da noch diskutieren kann.
     
    Malakim gefällt das.
  7. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Quatsch. Den Begriff "Heidentum" verwenden die Christen gerne, wir nicht. Wenn ich Polytheismus für einen Irrtum halte, gibt es da in der Tat nichts zu diskutieren. Das ist, wie seine Bejahung, eine Glaubensfrage und daher intim und kein Diskussionsthema.
     
  8. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.050
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Trotzdem hältst du Polytheismus für falsch, weil deine Religion monotheistisch ist. Redest also nur nach, was sich dein Religionsbegründer ausgedacht hat und machst das noch zum Tabu.
     
  9. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Völlig falsch. Woher willst Du eigentlich wissen, was ich warum denke? Ich halte Polytheismus für falsch, und das viel länger als ich Baha'i bin. Mach Dir lieber Gedanken darüber, was Du für richtig hältst, und warum
     
  10. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.373
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Niemand wollte die Diskussion anfangen ausser Dir.
    Ich habe etwas zu Deiner Heuchelei geschrieben und die ist für jeden sichtbar.
     
  11. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.699
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Ich verwende ganz gerne mal eingeführte Begriffe, wenn ich etwas deutlich darstellen will, auch wenn die von mir in diesem Zus.hang beschriebene Gruppe sie vermeidet. Je nachdem. Ich könnte mir gegebenenfalls auch vorstellen, den Offenbarer in Anführungszeichen zu setzen oder zu kursivieren.
     
  12. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.050
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Zumindest gibt es für Polytheismus genauso viele Beweise wie für Monotheismus: Keine.

    Wenn ich was für richtig halte, werde ich mir schon ein paar Gedanken dazu gemacht haben.
     
  13. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Stimmt, aber welche Rolle spielen Beweise in Glaubensfragen? Richtig, keine....:naund:
     
  14. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.699
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Solange der Glaube keine widerlegbaren Aussagen trifft...
     
  15. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.373
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Selbst DANN kann das jemand noch Glauben wie wir ja hier im Forum damals schön erwiesen haben :)
    Es ging darum ob man den Glauben anderer respektieren muß oder nicht. Das scheint für dtrainer ebenfalls eine Glaubensfrage zu sein. Das würde dann ja notwendig zur Folgerung aufrufen das ein Atheist den ganzen Zirkus nicht respektieren muß.
     
  16. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.050
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Respekt muss man sich verdienen, den bekommt man nicht automatisch, weil man an einen Gott glaubt oder an keinen oder an mehrere. Bisher kommt dieses Respektdingens immer nur von den Eingottgläubigen, von anderen habe ich das noch nie gehört.

    Und reden sollte man eigentlich über alles können.
     
  17. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.699
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Weder den Respekt vor meiner Weltanschauung, noch den vor meinem Gartenzaun muß ich mir erst verdienen. Den schulden Sie mir einfach und damit fertig.
     
  18. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Es geht nicht um den Begriff, das wäre allerdings egal. Aber Menschen in Schubladen wie Gläubige/ Ungläubige zu stecken, hat schon zu schweren und unnötigen Feindschaften geführt, tut es z.T immer noch. Besser, man läßt den Unsinn: Menschen sind Menschen, egal wie gläubig, welcher Partei angehörig, kunstsinnig oder nicht, was auch immer.
     
  19. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.050
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Ich kann sie als Person respektieren, aber man hat jetzt nicht mehr oder weniger Respekt verdient, weil man Christ, Muslim oder Atheist ist oder einer bestimmten Weltanschauung anhängt.

    Den Gartenzaun muss auch jemand aufgestellt haben.
     
  20. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.699
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Darum geht es auch gar nicht. Malakim hatte gefordert, den Glauben anderer zu respektieren, speziell sollen seiner Ansicht nach die Bahai die Polytheisten respektieren, statt ihnen auf den Wecker zu gehen. Das ist fremder Leute Privatsphäre, und die respektiert man, wenn man einen Funken Anstand oder Erziehung hat, genau wie man Gartenzäune respektiert, völlig unabhängig davon, wer sie aufgestellt hat. Sie haben in meinem Garten schlicht nichts verloren und ich bin gegebenenfalls geneigt, Sie unter Anwendung unmittelbaren Zwanges daraus zu entfernen.
     

Diese Seite empfehlen