Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.537
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

*respekt, noch die "alte schule" :pfeife:

ich nehme übrigends die gilette- und wilkinson 4-klingen-dinger, ohne extra schaum
Ja. Ich nutze nur die besten Rasierseifen, das ist dann eine Investition von etwa 30€ pro Jahr. Ich lass mir das schenken.
Natürlicher dezenter Duft, gut für die Haut, Spaß beim benutzen. 30€ im Jahr ist vermutlich noch billiger als
irgendein Schaum aus der Dose. Mit richtiger Seife habe ich auch keine Hautprobleme mehr.

Klingen nehme ich auch die bessere Sorte für 1.50€ 10 Stück, eine ist gut für 7-10 Rasuren. Auch das ist billiger als
moderne Alternativen die "so scharf sind das sie hinter Gitter müssen". Müll wird dadurch natürlich auch viel viel weniger.

Rasieren mit einem richtigen Messer zu lernen hat enorme Vorteile, da man damit eben lernt richtig zu rasieren (wuchs Richtng der Barthaare) und
auch das reduziert klar das Pickelaufkommen.
Ausserdem ist das sozusagen mein "Wellnessprogram" am Sonntag. Glatter als mit dem Messer geht es auch nicht, das ist deutlich(!) besser.

Früher habe ich rasieren gehasst, jetzt macht mir das Spaß, ich nutze quasi Luxusgüter (Seife, Pinsel, Messer) und das ganze ist am Ende deutlich(!) billiger
als dieser übliche plaste Mist der auch noch zum Müllberg wird.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Der Titel heißt ja, eine Statistik der gequälten Männer. Ist es euch eher lästig dieses ständige rasieren oder seit ihr Stolz auf euren Bartwuchs? Ich hab gelesen das Indianer und Japaner so gut wie keinen Bart haben, weil sich der Körper den veränderten Klimabedingungen anpasst und da würden die Haare wohl im Geschicht einfrieren.

Haben Indianer Bartwuchs? | wissen.de

Aussehen kann es ja ganz gut, aber beim Küssen ist ein Bart eher unangenehm, besonders der drei Tage Bart......:lol:
 

Luchs

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
26. Januar 2010
1.021
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

@Malakim

Hast du dir dein equipment im I net bestellt, oder in einem Fachgeschäft gekauft mit Einführung inklusive ?
Die teile sind ja auch nicht gerade billig, scheinen aber ihr Geld wert zu sein.
Mich juckt das jedenfalls auch, auf Messer umzusteigen.
 

lava

Gesperrter Benutzer
30. Mai 2011
1.766
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

...
Mich juckt das jedenfalls auch, auf Messer umzusteigen.
aufs messer umsteigen ?
damit würde ich früh wahrscheinlich mehr schaden verursachen als nutzen :dkr:
"mann" will früh solange schlafen wie möglich deshalb muß es beim rasieren schnell gehen
(womit bonas frage auch beantwortet ist)
 

Luchs

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
26. Januar 2010
1.021
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Mit einem Plastick Nassrasierteil von billigst einweg bis Mach 3 oder was weis ich.
Kann man sich auch ganz schön malträtieren wenn man zu hecktisch ist.
 

elyias

Geheimer Meister
18. Januar 2013
364
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Als ich stehe auf meinem Bart, also kommt nur ´ne Schere und ein Barttrimmer zum Einsatz. :derweise: Na solang nicht, vernünftig kurz muss er schon sein. :)

BONA-DEA schrieb:
Aussehen kann es ja ganz gut, aber beim Küssen ist ein Bart eher unangenehm, besonders der drei Tage Bart......:lol:
Na na , aber sich ´nen Hund oder Katze samt Fell durchs Gesicht ziehn. :lach2::lach2::lach2:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ewolver

Geheimer Meister
3. Dezember 2012
380
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Klingen nehme ich auch die bessere Sorte für 1.50€ 10 Stück, eine ist gut für 7-10 Rasuren. ...

Rasieren mit einem richtigen Messer zu lernen hat enorme Vorteile, da man damit eben lernt richtig zu rasieren
Rasierst du dich jetzt mit dem Messer oder mit Klingen oder verstehe ich was falsch?
Ich überleg auch schon, ob ich auf Messer umsteigen soll. Im Forum auf nassrasur.com wird das ja sehr empfohlen. Mir sind nur die Vorteile noch nicht so ganz klar...

Ewolver (heute mit 3-Tage-Bart)
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.537
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Nur mit dem Messer ist mir zu anstrengend.
Ich nutze unter der Woche einen Plattklingen Rasierer (Rasierhobel), sowas hier:
Edwin Jagger - Rasierer Classic, elfenbein The Different Scent:
Die Handhabung davon ist nicht viel schwieriger als die Plasterasierer mit 1-4 Klingen, macht nur weniger Müll und kostet weniger.
Dazu dann eben Rasierseife und Pinsel.

Am Sonntag dann mit einem Messer von Wacker:
Schärfe ist unsere Leidenschaft

Dafür braucht man dann noch den Riemen, dieser ist klasse:
Old Traditional - Streichriemen fr Rasiermesser, handgearbeitet The Different Scent:

Wenn Du ein Messer nehmen willst, such Dir einen Laden oder Versender der das Ding auch wirklich scharf ausliefert.
Die Jungs hier aus Berlin von "the Different Scent" sind wirklich gut. Auch klasse ist Rasurpur.de
Shop von Rasurpur.de - Alles für die perfekte Nassrasur

Wenn Du Dich täglich mit dem Messer rasieren willst, dann benötigst Du eigentlich zwei Messer. Um das zu lernen und sich damit wohl zu fühlen
brauchts einige Rasuren. Ich habe mit einem Vollhohl geschliffenen Messer (singend) gleich angefangen und habe mich in 2 Jahren 3 mal geschnitten.
Oh achso ... dann würde ich noch einen Alaun Stein anschaffen ... den sollte eigentlich jeder Nassrasierer haben:
Alaunstein mit robuster Kordel The Different Scent:

Bei der Seife geht es um den Schaum und den Duft. Für mich sollte der Duft dezent sein.
Durch meine Schwiegereltern nutze ich ganz gerne Nomad von Crabtree & Evelyn, die "Sandalwood" ist auch gut.
Davon brauche ich aber auch echt nur eine alle 1.5 Jahre, bei dem Nachfüllpreis von 7€ möchte ich mal sehen wie das mit Schaum aus der
Sprühdose erreicht werden kann. Für Dienstreisen habe ich seid 3 Jahren(!) die Klarrasierseife:
Klar's - Rasierseife Sandelholz in Blechdose: Amazon.de: Parfümerie & Kosmetik

Zusätzlich habe ich noch die ein oder andere Rasierseife die sich angesammelt hat und die mir Spaß macht.

P.S.:
Die Klingenform beim Messer hängt ein wenig davon ab ob man Bartträger ist und also eine Bartkante zu rasieren hat. Das geht mit dem Messer
meiner Meinung nach am besten.
Natürlich muß man keine 200€ für so ein Messer ausgeben, die einfachen liegen um die 70€, alles andere ist Spaß an der Sache und nicht unbedingt nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luchs

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
26. Januar 2010
1.021
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Die Damast Messer sind ja sowas von edel und schick, das ich mich kaum noch beherrschen kann. *seufz*
 

Ewolver

Geheimer Meister
3. Dezember 2012
380
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Ich hab mir heute einen Rasierhobel gekauft (Merkur25), samt Rasierseife, Pinsel und Klingen und hab mich das erstem mal mit sowas rasiert. Ergebnis: Mein Hals sieht aus, als wenn eine Horde Vampire reingebissen hätte. :argh:
Ewolver
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Ich hab mir heute einen Rasierhobel gekauft (Merkur25), samt Rasierseife, Pinsel und Klingen und hab mich das erstem mal mit sowas rasiert. Ergebnis: Mein Hals sieht aus, als wenn eine Horde Vampire reingebissen hätte. :argh:
Ewolver
Ich hab mich einmal beim Friseur rasieren lassen, mach ich auch nie wieder - ganzes Gesicht voller Löcher.

Aber Nassrasieren macht schon Spass ;)
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.900
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

High, friends
z.Zt. hab' ich keinen Bock aufs Rasieren + lass' wuchern.

Wenn, dann benutze ich einen 3-Klingen Rasierer, als Schaum irgendwas mit Aloe Vera, als Aftershave Wilkinson(Einwegrasierer sind 'tödlich')

Ich trage sonst einen Schnurr- + Spitzbart(Kommt gut: Mein langes(das hab' ich immer 'geliebt'+ schneide es nur ab, wenn ich eine 'innere Veränderung' vornehmen will), mittlerweile leicht schütternes Oberhaar ist nach wie vor kastanienbraun, der Schnurrbart dunkel + der Spitzbart weiss), den ich regelmäßig trimme(ich träume von einer Bartschere, ist mir aber eine zu teure-unnütze-luxuriöse Anschaffung) + rasiere den Rest 2x die Woche.

Als ich noch in 'verantwortlicheren' Positionen war, musste ich mich tgl. rasieren.

In jungen Jahren trug ich immer einen recht kümmerlichen Schnurrbart(by the way: Der hat die holde Weiblichkeit bei diversen Aktivitäten meistens erfreut :zwinker:), aber wollte immer einen á la 'Jason King'(aus der Serie Twen Police)haben.
Na ja, ich wollte auch immer Korkenzieherhaare á la Marc Bolan haben(mein Haupthaar ist fein-glatt)+ da hab' ich mir mal 'ne Dauerwelle machen lassen. Zusammen mit rotem Henna sah das schon geil aus, richtige Löwenmähne.

Ich möchte noch erwähnen, dass ich überhaupt nicht eitel bin + auf mein Äußeres keinerlei Wert lege.:zwinker:
 

lava

Gesperrter Benutzer
30. Mai 2011
1.766
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Ich hab mich einmal beim Friseur rasieren lassen, mach ich auch nie wieder - ganzes Gesicht voller Löcher.

...
mein ehemaliger friseur meinte mal das er es hasst wenn er kunden rasieren muß,
und ehrlich gesagt würde ich auch keinen anderen mit einem messer an meinem hals herumschaben lassen ^^

(ehemalig deshalb weil ich jetzt eine haarschneidemaschine habe, sehr praktisch)
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Hallo lava;
mein ehemaliger friseur meinte mal das er es hasst wenn er kunden rasieren muß,
und ehrlich gesagt würde ich auch keinen anderen mit einem messer an meinem hals herumschaben lassen ^^
Das gehört auch zu den Pflichten einer Pflegefachkraft, die alten Herren zu rasieren, soweit ich weiß leben meine Kunden alle noch.....:rofl:
 
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Ja, habe auch noch nicht gehört, dass einer meiner Herren ausgeblutet ist... Aber ernsthaft, für mich war es auch gewöhnungsbedürftig nass zu rasieren- trocken ist ja nicht weiter problematisch. Aber geschnitten habe ich noch nie jemanden.
 

Ewolver

Geheimer Meister
3. Dezember 2012
380
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Also ich hab mich vorher auch schon nass rasiert, allerdings stillos mit Dosenschaum und 3-Klingen-Rasierer.
Ich wollte mich jetzt halt mal etwas stilvoller meiner Barthaare entledigen und habe mir einen Edelstahl-Rasierhobel gegönnt und diesen mit einer superscharfen Japanischen Klinge bestückt. Wahrscheinlich muss ich für diese Kombination noch etwas an meiner Feinmotorik arbeiten...
Ewolver
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.900
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

Ich hätte Probleme damit, einen anderen Menschen mit etwas Scharfen an meinen Körper ran zu lassen.
Da bin ich irgendwie paranoid(vllt. hab' ich da auch zu viele dementsprechende Filme gesehen?)!
 

Ewolver

Geheimer Meister
3. Dezember 2012
380
AW: Rasur, eine Statistik der gequälten Männer

oder beides!
Zum Geburtstag bekomme ich ein Rasiermesser. Dann wird's spannend...
Ewolver
 
Oben Unten