Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

pyramiden auf der ganzen welt

ink1900

Geselle
17. Februar 2004
5
so wie ich mal gelesen habe ist ein paar jahre her soll es auf der ganzen welt pyramiden wie die von gizeh geben mal kleiner mal größer einige sind sogar seit tausenden von jahren unter wasser und keiner kann erklären woher die pyramiden kommen

vielleicht habt ihr ja dazu ein paar aktuelle antworten oder webpages
danke :D
 

Dagmar_Krause

Geheimer Meister
21. Februar 2003
114
Drunvalo Melchizedek hat zu dem Thema sich in seinen Büchern über die Blume des Lebens geäusert.
Allerdings weiß ich nicht mehr ob er eine Begründung dafür liefert, dass es auf der ganzen Erde verstreut Pyramiden gibt.
So weit ich mich erinnern kann stehen seiner Ansicht nach,
die Pyramiden auf den Gitterpunkten eines Energienetzes.
 
W

Weinberg, Oliver

Gast
ink1900@
"keiner kann erklären woher die pyramiden kommen"

..wenn sie gewachsen wären, könnte es keiner erklären.
Ansonsten ist der Tip mit dem Energiegitter (Kraftlinien
der Erde- wird im Feng Shui gut erklärt) ein heißer Tip.
Ebenso die Lektüre des Foucault'schen Pendels von
Umberto Eco, wo auch allerhand anderes drin steht,
auf dem man noch lange herum kauen kann, wenn
man dergleichen mag

(Buxtehude ist 'n netter Ort!)
 

Ramses

Geheimer Meister
2. Januar 2004
405
Da gabs mal eine faszinierende Doku im Fernsehen, hieß sogar "Planet der Pyramiden" oder so. Jedenfalls haben die wirklich auf jedem Kontinent, außer vielleicht Antarctica, Pyramiden gefunden!! Ganz interessant sind die Pyramiden in China, weitgehend unbekannt und weit abseits von Tourist-Attractions gelegen sind sie ein faszinierendes Beispiel der Pyramidenbaukunst ...

Ganz interessant könnte folgender Link sein: http://www.survive2012.com/asia_pyramids.html
 

MeisterEder

Geheimer Meister
16. Februar 2004
100
ahoi,
also wie ich auch schon in so einem ähnlichen post meinte
ist eine pyramide das einfachst was man aus steinen bauen kann ..ganz besonders wenn ein könig oder ein orden oder was auch immer ein extrem großes bauwerk bauen will. darüberhinaus wenn man die pryamiden vergleicht stellt man fest das nicht sehr viele übereinstimmungen zu finden sind. daher denk ich mal das die leute unabhängig auf die idee kamen sowas zu bauen und desahlb überall pyrammiden zu finden sind.
wie auch mein vorredner hab ich auch ne doku drüber gesehen und da wurde das recht eindeutig aufgeklärt. werd mal nach der doku suchen und euch dann bescheit geben.
greetze
MeisterEder
 

Lt.Stoned

Vollkommener Meister
12. Mai 2002
575
ist eine pyramide das einfachst was man aus steinen bauen kann

rofl dann hau ma rein...ich stell dir nen haufen steine zur verfügung und du baust mir ne pyramide... :lol: :lol: :lol:

ich bezweifle das ein durchschnittlicher heutiger gymnasiast die mathematischen fähigkeiten hat eine pyramide zu errichten.

immerhin hat man jahrhunderte gebraucht um nachzuvollziehen wie die dinger errichtet wurden.
 

KeepCool

Geheimer Meister
8. Mai 2002
370
1. Die Leute damals wahren nicht dumm!!! Sie haben das was sie getan haben mit Verstand getan.

2. Wenn man ein großes Bauwerk erichten möchte ist die Pyramidenform die Statisch günstigste Lösung - man sieht das daran, da man noch viele Heute begutachten kann.

Von daher liegt dies doch auf der Hand.
 

MeisterEder

Geheimer Meister
16. Februar 2004
100
also um eine pyramide zu bauien bracuht man kein abitur. damals hat man es durch ausprobieren einfach rausgefunden ..nur heutzutage benötigt man für alles ne komplizierte formel ;)

und vergesst nicht das man die pyramiden mit sklaven errichtet hat ...gib mir 100.000 sklaven und ich bau in deinem garten ne pyramide ;)
 

astraton2001

Großmeister
9. Mai 2002
98
es musste ja nur eine halbwegs intelligente person da sein, die etwas mathe konnte, den rest mussten die sklaven machen.

hier noch eine coole theorie bezüglich der tatsache das in letzter zeit immer mehr pyramiden gefunden werden...

was wäre denn wenn da zeitreisende am werk sind? in ein paar jahren ist vielleicht der ganze planet voll mit pyramiden :)

die reisen also einfach zurück, und bringen den urvölkern bei, das sie pyramiden bauen müssen und wie... und wenn sie in die zukunft zurückkehren, schwupp, schon wieder eine neue alte pyramide gefunden.

der zweck dahinter ist natürlich auch völlig klar. die wollen aus der erd-kugel einen würfel machen.
macht sich sowieso viel besser, so ein würfel im all 8O
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
Ach das besondere sind doch gar nicht die Pyramiden selbst, sondern ihre behauenen Steine, welche Luftdicht in einanderfassen.
Und die Bohrlöcher, welche wieauchimmer gemacht wurden.

Sklaven waren es sicher nicht!

Eher Gläubige Untertanen.

ausserdem sind das eh nur Theorien, wer weiß ob die die nicht mit antigravitation bewegt haben.

Ne pyramide selbst hebt nämlich auch Gravitation teilweise auf.

gruss
 

Osiris

Geselle
14. Oktober 2003
8
Hallo erstmal,
da sich meine bessere Hälfte :lol: im moment in Ägypten aufhält,
werde ich ihr nochmal ans Herz legen, mal genauer hinzugucken, ob sie irgendwelche ausserirdischen Artefakte ( Warp-Kerne, Plasmaleitungen etc.) im näheren Umfeld entdecken kann.
Dann könnte man schon eher die Behauptung aufstellen: E.T war das.

Oder sie packt halt eine Pyramide ein und wir "wurschteln" sie hier mal
auseinander, mal sehen, was wir finden.

Bis dahin

Euer Osiris
 

Glaurung

Geheimer Meister
4. September 2002
155
jaja, das foucaultsche pendel habe ich auch gelesen, sehr interessant, auch was dort über die pyramiden gesagt wird gibt einem zu denken. unter anderem dass sie an spezifischen punkten gebaut wurden um dort tellurische ströme zu beinflussen so wie andere bauwerke auch ob das jetzt stimmt oder nicht kann man natürlich letztlich noch nicht beweisen aber wie gesagt es gibt zu denken.
auch gibt es diese rechnungen mit der kreiszahl pi in der pyramide, dazu ist hier ein interessanter link http://www.planetenschirm.de/forum/messages/4.html
 

astraton2001

Großmeister
9. Mai 2002
98
also mal zur sache mit dem pi ...
ich meine, so eine pyramide ist nunmal ein geometrisches gebilde,
und der oder diejenigen die die pyramide geplant habe (so was soll es ja gegeben haben) werden wohl vorher ein bisschen gerechnet haben.
man fängt ja nicht einfach an zu bauen und landet dann rein zufällig bei einer pyramide. oder man sagt einfach zu seinen arbeitern pyramide bauen, dahinten recht, bis sonnenuntergang.
(ach ja und achtet auf pi!) :lol:

genausogut könnten man über die steine der pyramide sagen:
boahhh, die haben ja rechte winkel, da muss ja jeder stein exact geplant gewesen sein, woher wussten die nur vom rechten winkel?
das ist ja mysterious :) :lol:

vielleicht sollte man erstmal klären, ob es schwerer ist, eine pyramide mit pi zu bauen, oder eine ohne pi !? :?:

demnächst kommt noch irgendeine entdeckung eines uralten rades, und dann sagt einer, boahhh die hatten räder, aber keine ahnung von der zahl pi, ja wo gibts denn sowas? :wink:

das man auch etwas intuitiv so machen kann wie es am besten funktioniert, das kann sich heute kein lehrer kein wissenschaftler und schon gar kein politiker vorstellen.
gesetze regeln normen und patente, was wären wohl ohne sie...
 

ink1900

Geselle
17. Februar 2004
5
bombaholik schrieb:
Ach das besondere sind doch gar nicht die Pyramiden selbst, sondern ihre behauenen Steine, welche Luftdicht in einanderfassen.
Und die Bohrlöcher, welche wieauchimmer gemacht wurden.

Sklaven waren es sicher nicht!

Eher Gläubige Untertanen.

ausserdem sind das eh nur Theorien, wer weiß ob die die nicht mit antigravitation bewegt haben.

Ne pyramide selbst hebt nämlich auch Gravitation teilweise auf.

gruss

jupp das ist auch noch nen thema was mich richtig umhaut bei bestimmten bauwerken gibts heut noch nicht mal annähernd einen kran der die kolosse aus stein überhaupt anheben kann mit der gravitation ist mir neu aber danke werde darüber mal im netz schnüffeln 8O :D
 

MeisterEder

Geheimer Meister
16. Februar 2004
100
glaubt ihr wirklich daran das pyramiden zauberkräfte haben???

das die arbeiter (oh sorry: gläubige) damlas freiwillig riesige quarder aus fels gehauen haben und sie dann für ihren kaiser, könig, gott oder was auch immer einfach so zu einem tempel zusammen zu setzen??

...und heute sind klar nur noch noch die größten erkennbar die ganzen "test pyramiden" befidnen sich unter meter dicken sandbergen. es gibnt tausende von kleinen unglaublich häßlichen pyramiden (überhaubt nicht geometrisch) in ägypten die klar beweisen das sie es durch ausprobieren rausgefundne haben.

klar ist es ganz toll was se damals aus einfachsten mitteln gemacht haben, aber dat waren ja auch keine honks die zu blöd zum scheißen waren. es war eine hochkultur die viel mehr konnte als pryamiden zu bauen.
 

Booth

Großer Auserwählter
19. Oktober 2003
1.521
Also erstens glaube ich nicht, daß das alles Freiwillige vom THW oder so waren *g* - sondern zum (großen?!) Teil ziemlich entrechtete und geknechtete arme Schweine, die dazu gezwungen wurden.

Desweiteren glaube ich grundsätzlich an keine "Zauberkräfte". Eventuell gibt es irgendwelche Strahlungen, die wir nicht kennen, oder nicht hinreichend kennen, die aus bestimmten Gründen von bestimmten Materieformen beeinflusst werden (wie z.B. eine Pyramide eventuell gewisse "spiegelnde" Eigenschaften besitzt?) - vielleicht gibts da aber auch einfach nix.
Das Problem ist, daß ich nur sehr billige, auf "Zauberei" getrimmte Effekte, wie "Fleisch in der Mitte einer exakten Mini-Giseh-Pyramide legen, und es fault nicht" (oder so ähnlich) kenne.
Mir ist nicht bekannt, daß sich irgendwer mit wissenschaftlichen Methoden und umfassenden Experimenten an solche Effekte je herangewagt hat.
Falls jemand da irgendwelche fundierten Infos zu hat, wäre auch ich sehr daran interessiert :)

gruß
Booth
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
Du glaubst nicht an Zauberkräfte aber evtl. an Strahlungen?
Ist das nicht Magie? loool sorry das ich schmunzel (Rutengänger, Elemente- magie etc.


Übrigens das Herz hat auch eine Pyramiden Form.


(quelle: THOTH Ägypthischer Halbgott der Weisheit, griech. Hermes)

Vielleicht bringt uns das weiter.
 

hellas

Geheimer Meister
24. Mai 2002
418
:lol: hier machen es sich ja viele sehr einfach....

bevor ich selber was schreibe, zitiere ich hier apollon, der in einem anderen threat etwas dazu geschrieben hat:
Die Höhe der Cheops Pyramide entspricht einem Gebäude mit 45 Stockwerken. Sie besteht aus c a 2300000 Megalithen mit einem Gewicht von 2,5 bis 18 Tonnen (pro megalith) .Ganz zu schweigen von dem Gewicht des Seiles das für die Beförderung der Megalithen diente...Sicher ist dass das Schneiden der Megalithen mindestens mit Werkzeugen aus Eisern geschehen konnte. Die Ägypter hatten vor und nach 2800 v Ch Werkzeuge aus Kupfer. ...

also das erstmal als tatsache...


@meister eder
also um eine pyramide zu bauien bracuht man kein abitur. damals hat man es durch ausprobieren einfach rausgefunden ..nur heutzutage benötigt man für alles ne komplizierte formel
rausgefunden? klar, man schleppt erstmal für ne generlaprobe 10.000 megalithsteine in die wüste, und probiert erstmal aus... :wink: (probieren vor studieren :lol: :wink: ....natürlich haben die eine "komplizierte formel", sonst wären sie nicht so gleichschenklich geworden, und die seiten wären nicht rechtwinklig geworden...also bitte...

und vergesst nicht das man die pyramiden mit sklaven errichtet hat ...gib mir 100.000 sklaven und ich bau in deinem garten ne pyramide
FALSCH! so stehts in den alten geschichtsbüchern der schule. jedoch kannst du heute sogar schon im ZDF sehen, das die forschen ehr davon ausgehen, das es keine sklaven sondern normale "bürger" waren,...wie eine art ABM. diesen schluss fand man, weil die häusersiedlungen in der nähe der pyramieten alles andere als "slums" oder "ghettos" waren. sie fanden dort vasen, schmuck und andere "luxus-ware", die man wohl kaum besass, wenn man nur ein sklave war...

@astraton
es musste ja nur eine halbwegs intelligente person da sein, die etwas mathe konnte, den rest mussten die sklaven machen.
aha....hört sich schlüssig an :wink:

der zweck dahinter ist natürlich auch völlig klar. die wollen aus der erd-kugel einen würfel machen.
macht sich sowieso viel besser, so ein würfel im all
aus einer kugel mit pyramiden einen würfel machen,..... 8O 8O

@bombaholic
Ach das besondere sind doch gar nicht die Pyramiden selbst, sondern ihre behauenen Steine, welche Luftdicht in einanderfassen.
Und die Bohrlöcher, welche wieauchimmer gemacht wurden.
tja, das ist seltsam, und lässt sogar die "aktuelle" erklärung, die sogar schon die sklaverei verneint, alt aussehen...

Sklaven waren es sicher nicht!

Eher Gläubige Untertanen.
das ist durchaus möglich, womit immer noch nicht geklärt wäre, wie sie erbaut wurden...

ausserdem sind das eh nur Theorien, wer weiß ob die die nicht mit antigravitation bewegt haben.
bei dieser theorie gibt zwei ansätze... waren es "fremde", die für uns die pyaramieden gebaut haben, oder menschen einer vorigen epoche (vorsintflutlich)? vielleicht sogar die verschollenen atlanter? leider nur theorie, und nicht beweisbar...

@osiris
hm,...dann will ich aber fotos vom alien sehen, sonst glaub ich es nicht (aber selbst das kann man nicht glauben, könnte je gefälscht sein,...verflixte welt)

@astratom
boahhh, die haben ja rechte winkel, da muss ja jeder stein exact geplant gewesen sein, woher wussten die nur vom rechten winkel?
das ist ja mysterious
ist nicht misteriös, aber du musst die dimensionen betrachten, und die damit verbundene genauigkeiten.
selbst die architektur der modernen häuser sind nicht so genau wie die der pyramiden...

@meister eder...
glaubt ihr wirklich daran das pyramiden zauberkräfte haben???
wer redet denn von zauberkräften? also antigravitation ist keine magie sondern quantenphysik....

...und heute sind klar nur noch noch die größten erkennbar die ganzen "test pyramiden" befidnen sich unter meter dicken sandbergen. es gibnt tausende von kleinen unglaublich häßlichen pyramiden (überhaubt nicht geometrisch) in ägypten die klar beweisen das sie es durch ausprobieren rausgefundne haben.
noch nie von gehört oder gesehen... haste nen link?
(auch "logisches" muss bewiesen werden,...nicht alles was logisch zu sein scheint, ist auch richtig!)

klar ist es ganz toll was se damals aus einfachsten mitteln gemacht haben, aber dat waren ja auch keine honks die zu blöd zum scheißen waren. es war eine hochkultur die viel mehr konnte als pryamiden zu bauen.
die honks konnten sogar mehr wie wir!! weil wir können keine pyramiden in diesem ausmass bauen....

@booth
Also erstens glaube ich nicht, daß das alles Freiwillige vom THW oder so waren *g* - sondern zum (großen?!) Teil ziemlich entrechtete und geknechtete arme Schweine, die dazu gezwungen wurden.
wie weiter oben erwähnt, die tradditionelle froschung hat diese theorie aufgegeben...

@bombaholik
über thoth hab ich auch schonmal in einem anderen threat geschrieben...hermes/thoth war

Hermes Trismegistos ist der Überbringer der universellen Lehren. Er erreichte als einer der ersten, außerplanetarischen Bewohner aus den höheren Universen den Planeten Erde und begründete mit anderen spirituellen Meistern das Weltreich Atlantis, wo er atlantischer Meister des Lichts war. Später verließ er den, durch die Verblendung der Brüder dem Untergang geweihten, Kontinent, um anderen Menschen auf anderen Kontinenten die universellen Weisheiten und Lehren zu überbringen. Damit legte er den Grundstein zu den Hochkulturen Ägyptens und vielen späteren esoterischen und spirituellen Lehren.
http://www.kamadon.de/melchizedekmethode/weristthoth/

die dreifaltigkeit thots könnte auch das auge in der pyramide wiederspiegeln...könnte, muss aber nicht...


gruss, hellas
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten