Propanganda oder Realität?

DaVinci

Geselle
Hallo!
Ich habe heute per Spam folgende Email erhalten:

Von emons@emons.com
Mordversuch wegen 'falschem' Hemdaufdruck! Wo waren Sie, Herr Rau? Wo blieben die Schlagzeilen der Massenmedien und der Tagesschau?

SIEGBURG - Ein naechtlicher Stadtbummel dreier junger Deutscher in der Nacht vom 15.-16. Juni waere fuer einen der Jugendlichen fast toedlich ausgegangen. Die drei jungen Leute, 17, 18 und 21 Jahre alt, schlenderten ruhig und gut gelaunt nach Mitternacht von McDonalds kommend durch die Siegburger Innenstadt.

Sie trugen die bei Jugendlichen beliebten Hemden mit Aufschriften (engldeutsch 'T-Shirt' genannt). Bei einem prangte 'Lieber Currywurst als Doener' auf der Brust, womit er wohl zeigen wollte, dass er als offenbar umerzogener Amideutscher in der multikulturellen Gesellschaft McDonald statt Doener bevorzugte.

Doch diese Vorliebe haette er besser nicht so offen gezeigt. In der Fussgaengerzone kamen den Jugendlichen sieben bis acht auslaendische Mitbuerger der zweiten Generation - nach Polizeibericht mit 'suedlaendischem Aussehen, vermutlich tuerkischer Herkunft' - entgegen, denen diese Parole offenbar nicht gefiel und die sich wohl an den Aufruf des Herrn Bundeskanzlers Schroeder zum 'Aufstand der Anstaendigen' erinnerten.

Mit lauten Rufen wie 'Heil Hitler' und 'Nazi-Deutsche' stuerzten sie sich auf die drei, laut Zeugenaussagen 'ohne erkennbaren Grund'.

Waehrend die zwei Juengeren fliehen konnten, schaffte es der 21-jaehrige nicht. Weil ihm ein Bein gestellt wurde, stuerzte er, und die Gruppe schlug und trat auf ihn ein. Einer der Angreifer riss aus einer seitlichen Baumpflanzung einen zwei Meter langen Pflanzpfahl heraus und schlug ihn dem Opfer mehrfach auf den Kopf. Danach flohen die Angreifer, bevor die alarmierte Polizei eintraf.

Der ueberfallene schwebte tagelang in Lebensgefahr, von den Taetern fehlt bislang jede Spur, obwohl die Polizei das Umfeld des Tatortes nach Spuren absuchte und die Bonner Mordkommission den Fall uebernommen hat.

'Ich bin erschrocken ueber das Ausmass an Brutalitaet, mit der da vorgegangen wurde', erklaerte Robert Scholten, Sprecher der Polizei in Bonn. Es sei zwar richtig, dass die drei Angegriffenen zur rechten Szene gehoerten, das koenne jedoch das Vorgehen der Angreifer in keiner Weise rechtfertigen.


>Zitat<: WIR sind ueberhaupt nicht erschrocken, denn seit mehr als 20
>Jahren wissen und warnen wir vor all solchen Folgen der
>'multikulturellen Gesellschaft'. Dass weder der Herr Bundespraesident
>ans Bett des fast Erschlagenen eilte, noch die Massenmedien ueber
>diesen brutalen Mordversuch berichteten, entlarvt die Geisteshaltung
>des Herrn Rau und die Heuchelei der sogenannten 'Anstaendigen' bei den
>Massenmedien.


Kommentar des Sober Autors:
Wenn drei leicht angetrunkene Bundeswehr Soldaten mit A. H. Gruss durch die Stadt laufen, ist die Presse mit groesstem Eifer dabei, unsere eigenen Leute nieder zu machen!!!
Da ich solchen Ausssagen immer recht skeptisch gegenüberstehe, möchte ich einmal Eure Meinung dazu hören.

Tatsache ist ja, dass der Staat schon manchmal Fakten, die den Ausländerhass schüren, untergräbt.
So wurden nach den Chaosstagen die Quote der inhaftierten ausländischen Jugendlichen nicht genannt, wie der Stern oder Spiegel geschrieben hatten (weiss nicht mehr genau, welche Zeitung, da ich beides lese).

Anderseits finde ich schon, dass in der Nachricht selber latente Ausländerfeindlichkeit verboren ist, nämlich hier:
Sie trugen die bei Jugendlichen beliebten Hemden mit Aufschriften (engldeutsch 'T-Shirt' genannt). Bei einem prangte 'Lieber Currywurst als Doener' auf der Brust, womit er wohl zeigen wollte, dass er als offenbar umerzogener Amideutscher in der multikulturellen Gesellschaft McDonald statt Doener bevorzugte.
Wusste garnicht, dass es bei McDonalds Currywurst gibt.
Bin mal auf Eure Meinung gespannt.
Halte mich jetzt in der Diskussion ganz zurück, da mich nur Eure Meinung interessiert und ich gerade keine wirkliche Meinung habe...

Besonders würde mich interessieren: Ist das wirklich passiert oder nur eine erfundene Propaganda?

Nachtrag nach erneutem Lesen: Habe jetzt doch eine Meinung... das Mailing zeigt eine hochgradigen Ausländerfeindlichkeit!
 

Danie

Vollkommener Meister
Das ist die website von der der Bericht kommt.
http://www.fkun.de/UN-Nachrichten/Inhalt/start.htm


Mit lauten Rufen wie 'Heil Hitler' und 'Nazi-Deutsche' stuerzten sie sich auf die drei, laut Zeugenaussagen 'ohne erkennbaren Grund'.
dass die drei Angegriffenen zur rechten Szene gehoerten.
Vielleicht halten die ja alle Deutschen mit so einem T-Shirt für Nazis, aber
das ist schon ein sehr großer Zufall.
Das Opfer gehört zur Rechten Szene und die Angreifer rufen was von Heil Hitler, Nazideusche usw.
Und dann wird geschrieben ohne erkennbaren Grund.
Gut das ist nicht wirklich ein Grund um jemanden zu verprügeln aber das hört sich alles etwas eigenartig an.
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
Idioten treffen auf Idioten und machen idiotische Sachen, so dass ein Idiot für ein paar Tage im Koma liegt. Wayne interessierts? :wink:
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
Ich hab ein Shirt auf dem steht: Ich sage JA zu deutschem Bier.
Soll ich das nun wohl nicht mehr anziehen weil sich jemand daran störren könnte?

@ dimbo
woher sollten die Angriffer denn wissen das der zsammengeschlagene zur "rechten Szene" gehört?
Wobei das ein doch sehr weit dehnbarer Begriff ist.

Für mich ist das unnötige Aggresivität.
 

Zottelfritz

Geheimer Meister
dimbo schrieb:
Idioten treffen auf Idioten und machen idiotische Sachen, so dass ein Idiot für ein paar Tage im Koma liegt. Wayne interessierts? :wink:
*lol* genau so siehts aus. Zufällig komme ich aus der Gegend um Siegburg, und mir ist dort schon öfter aufgefallen, dass dort Idioten jeglicher Couleur vermehrt herumlaufen und sich gegenseitig abfuc*en.

Hirnentleerte, dummdreiste Lonsdale-Nazis und Testosteron-verblendete, aggressive Goldkettchen-Türken sagen sich in der Provinz eben gute Nacht.
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
ich vermute, dass das versenden derartiger artikel hiermit zusammenhängt.

edit: keine vermutung, der o.g. artikel wird in dem spiegel-bericht ausdrücklich erwähnt.

edit2: "Neben zahlreichen ausländerfeindlichen Kommentaren und als "Berichte" kaschierter Ausländerhetze enthalten die Botschaften zahlreiche Links. Diese führen zu NPD-Seiten, zu Artikeln der stramm rechts verorteten "Jungen Freiheit", zu den Webseiten diverser "Initiativen" gegen Moscheenbau und ähnlichem."

das passt ja gut zu diesem thread. ;)
 

Pfeifenkopf

Geheimer Meister
Telepolis schrieb:
Braune Propaganda verbreitet sich via Sober.G

Die jetzt verschickten Propaganda-Mails weisen in mehrfacher Hinsicht enge Beziehungen zu den Programmierern der Sober-Würmer auf. Etliche der "rechten " Gesinnungs-Mails enden beispielsweise explizit mit einem "Kommentar des Sober Autors". "Hallo Frederike", heißt es beispielsweise in jener Mail mit der Überschrift "Muslimische Jugendbande fiel ueber Schuelerin Friederike (16) her", "ich hoffe das Du anstaendige Verwandte oder Bekannte hast, die die Taeter mal richtig durch die Mangel nehmen. Selbstjustiz muss in unserem Land langsam aber Sicher eingefuehrt werden."

Eine andere Mail kommentiert der "Sober Autor" mit dem Satz: "Wenn drei leicht angetrunkene Bundeswehr Soldaten mit A. H. Gruß durch die Stadt laufen, ist die Presse mit groesstem Eifer dabei, unsere eigenen Leute nieder zu machen!!!"

Ein Großteil des rechten Mailmülls wird nach derzeitigem Erkenntnisstand tatsächlich von Windows-PCs verbreitet, die sich mit Sober.G infiziert haben. Diese PCs sind derzeit offenbar nur noch mit dem automatischen Versand der Massenmails beschäftigt. Das Wurmprogramm selbst breitet sich deshalb kaum noch aus. Ein weiteres Indiz für die Verbreitung der braunen Mailpropaganda durch Sober.G-infizierte Rechner ergibt sich daraus, dass das Wurmprogramm in befallenen Systemen automatisch eine Datei namens "NoSpam.readme" installiert. Diese Datei enthält eine Botschaft des Wurmprogrammschreibers an die "lieben Antivirenhersteller". Der Autor erklärt, er sei "einige Jahre über 30", im Übrigen kein Hacker und verkaufe seine "eroberten Rechner" auch nicht an Spammer. Unterschrieben ist die Nachricht mit "Odin alias Anon".

Quelle
Die Mailadresse von Florian Rötzer wurde auch gefaked. Na, ob das der Glaubwürdigkeit der Aktion zuträglich war? Demnächst in unseren Spamordnern: Islamistische eMail-Propaganda von Jerry Falwell. ;)
 

general

Auserwählter Meister der Neun
Ohne direkt auf das Mail einzugehen, welches ich nicht beurteilen kann, weiss ich von Vorfällen hier in der Gegend, wo ähnliches geschah und niemand sich darum scherte. An einem Fest wurden 2 Schweizer Jugendliche von ca. 20 jungen Ausländern spitalreif geschlagen. Grund: Die Ausländer hatten das Velo des einen Opfers stehlen wollen und dieser hatte sich dagegen gewehrt. Er verbrachte mehrere Tage im Spital. Die Polizei konnte bisher keine Verdächtigen finden. In der Zeitung erschien kein Bericht. Einzig eines der Opfer schrieb einen Leserbrief, welchen ich sah.

Es ist leider vielfach so, dass Kriminalität mit zweierlei Massstäben gemessen wird. Der Ausländeranteil in der Kriminalstatistik ist ungleich höher, das wird schöngeredet. In einem Zeitungsartikel wird die Nationalität einfach nicht angegeben, ausser es war ein Schweizer.

Aussredem wird gegen Ausländer polizeilich weniger unternommen, da dieser die Hände von höheren Stellen gebunden sind. Man versuch einfach auf Teufel komm raus die Multi-Kulti-Gesellschaft zu erschaffen auch wenn absehbar ist dass sie nicht funktioniert. In der Schweiz lebten ja immer schon mehrere Kulturen friedlich zusammen. Aber die neuen Kulturen unterscheiden sich zu stark von denen hier.

Verallgemeinrern sollte man aber trotzdem nicht, es giibt natürlich eine ganze Menge anpassungswilliger und friedlicher Immigranten. Aber scheinbar haben sich die ausländischen untereinander Gemeinschaften nicht Griff. Wenn sie untereinander ihre Landleute für solche Taten verurteilen würden könnte dies mehr beirken als ein Polizeiensatz vor welchem sie sich nicht fürchten müssen.

Gruss
G.

PS: Mails von Leuten, welche ich nicht kenne öffne ich erstens nicht und glaube dem Inhalt auch nicht.
 

woelffchen

Geheimer Meister
Ich wurde vor ein paar Wochen in einer Disko verprügelt, weil ich Deutscher bin.
Der Typ hat erkannt, dass ich aus D bin, er hat zuerst gesagt ICH bin ein Nazi und Ausländerfeindlich
ausgerechnet ICH ?
Dann kam: „alle Deutschen sind Nazis und Ausländerfeindlich....
als ich ihm widersprochen habe, gab´s ein paar auf die 12
das schönste ist, dass der Typ in Deutschland seine Brötchen verdient, und nicht zu knapp.....
 

general

Auserwählter Meister der Neun
Das grösste Problem ist imho dass wir uns alles gefallen lassen. Ich denke, machmal sollte man sich, wenn man bedroht wird, zusammenrauffen und mit aller Härte sich wehren. Die Anderen halten zusammen wir nicht. Würden wir uns klar gegen sie stellen, denke ich wäre die Hemmschwelle, uns einfach mal anzupöbeln und zu erniedrigen grösser. Es ist ja wirklich spassig, jemanden anzumachen, der sich nicht wehrt und am Ende so oder so das Ar*** ist.

Ausserdem muss politisch mal was geschehen...

Gegen Unrecht darf man sich wehren aber selber nicht Unrecht tun.

Gruss
G.
 

Danie

Vollkommener Meister
General schrieb:
Der Ausländeranteil in der Kriminalstatistik ist ungleich höher, das wird schöngeredet.
Ich weiß nicht wie das in der Schweiz aussieht aber so eine Statistik gab es auch mal hier in Deutschland.
Leider war die Statistik etwas verfänglich ausgelegt bzw. aufgestellt worden.
Es wurden z.B. auch Straftaten von Touristen, Durchreisenden, Nato Soldaten usw. mitgerechnet.
Außerdem wurden Straftaten mit einbezogen die überhaupt nur von Außländern begangen werden können (Verstoß gegen das Assylrecht usw.). So setzt sich diese Liste auch noch weiter fort.
Andere Statistiken bei denen man Leute einer bestimmten Altersgruppe und gleichen Sozialen Niveau verglichen hat, besagen das bezogen auf die Anzahl und Verteilung von Verbrechen keinen relevanten Unterschied
zwischen Deutschen und Außländern gibt (kleiner Außnahmen gab es wohl, so werden Moslems prozentual weniger wegen Trunkenheit am Steuer verknackt als z.B. Christen usw.)
 

general

Auserwählter Meister der Neun
Siehst Du, jetzt wird es schon wieder schöngeredet.

Dass gläubige Moslems weniger betrunken Autofahren liegt in der Natur ihrer Religion. Dafür werden Sie vielleicht an anderen Orten kriminalistisch erfasst?

Ich weiss nicht wies mit den Touristen aussieht, nehme aber an, dass mindestens die rumänischen Kriminaltouristen dazugezählt werden...
Und NATO-Soldaten hats keine in der Schweiz. Genau weiss ich nicht wie gezählt wird, aber ich denke, das Bild wird dadurch nur irrelevant beeinträchtigt. 75% der Gewalt-Verbrechen werden in der Schweiz von Ausländern verübt (ich hoffe ich habe die Zahl richtig im Kopf).

Gruss
G.
 

woelffchen

Geheimer Meister
Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.....

aber was ist, wenn du einem Ausländer eine gibst?
dann wirst gleich als Neonazi verknackt.....
 

Danie

Vollkommener Meister
General schrieb:
Siehst Du, jetzt wird es schon wieder schöngeredet.

Dass gläubige Moslems weniger betrunken Autofahren liegt in der Natur ihrer Religion.
Was hat das mit schönreden zu tun?
Das war einfach eine Feststellung das es teilweise Unterschiede gibt.

General schrieb:
Dafür werden Sie vielleicht an anderen Orten kriminalistisch erfasst?
Was willst du mir sagen?

General schrieb:
Ich weiss nicht wies mit den Touristen aussieht, nehme aber an, dass mindestens die rumänischen Kriminaltouristen dazugezählt werden...
Wenn alle Leute dazugezählt werden die beim überqueren der Grenze zu viel Bargeld bei sich haben usw. dann ist das bestimmt eine Mordmäßige Zahl.
 

Danie

Vollkommener Meister
Die Kriminalstatistik gebe Anlass zu Fehlinterpretationen. Entgegen ihrem Wortlaut beruhe die Statistik lediglich auf Tatverdächtigen und nicht auf Tätern.
Die Zahlen sagen nur etwas aus über den Anteil der Ausländer bei den Tatverdächtigen. Wie viele Ausländer wirklich kriminell sind, darüber könne nur eine Statistik Auskunft geben, die sich auf die Zahl der Verurteilten stütze, hält die Ausländerkommission fest. Dazu fehlten allerdings aktuelle Daten, bedauert die Kommission.
.» Die Statistik gebe die Zahl der Anzeigen wieder. Aber die dürfe man nicht für bare Münze nehmen.
http://www.nzz.ch/2004/05/28/il/page-newzzDUSDDEDP-12.html
 

general

Auserwählter Meister der Neun
Man spreche hier doch bitte von den Gewalt-Verbrechen. Nicht von Kavaliers-Delikten...

Mir ist klar, dass Statistiken eine gefährliche Sache sind. Trotzdem glaube ich muss man davon ausgehen, dass sie ein Fünkchen Wahrheit enthalten. Und wer Zeitung liest, merkt schnell was los ist...

Dafür werden Sie vielleicht an anderen Orten kriminalistisch erfasst?

Was willst du mir sagen?
Zum Beispiel häusliche Gewalt?

Ich weiss nicht wies mit den Touristen aussieht, nehme aber an, dass mindestens die rumänischen Kriminaltouristen dazugezählt werden...
Wenn alle Leute dazugezählt werden die beim überqueren der Grenze zu viel Bargeld bei sich haben usw. dann ist das bestimmt eine Mordmäßige Zahl.
Die oben genannten Rumänen haben imho meist noch Einbruchwerkzeug und Beute dabei.

Siehst Du, jetzt wird es schon wieder schöngeredet.

Was hat das mit schönreden zu tun?
Das war einfach eine Feststellung das es teilweise Unterschiede gibt.
Du hast nach Gründen gesucht und warum es vielleicht an der Statistik liegt, dass es auch anders sein könnte usw. Das ist für mich schlicht Schönrederei. Ich kanns Dir auch nicht verübeln, schliesslich hören wir das jeden Tag.

Ich weiss nicht, inwiefern die Deutsche un die Schweizer-Statistik miteinander vergleichbar sind, aber denke sie hat wohl viele Ähnlichkeiten.

Gruss
G.
 

general

Auserwählter Meister der Neun
Danie schrieb:
Die Kriminalstatistik gebe Anlass zu Fehlinterpretationen. Entgegen ihrem Wortlaut beruhe die Statistik lediglich auf Tatverdächtigen und nicht auf Tätern.
Die Zahlen sagen nur etwas aus über den Anteil der Ausländer bei den Tatverdächtigen. Wie viele Ausländer wirklich kriminell sind, darüber könne nur eine Statistik Auskunft geben, die sich auf die Zahl der Verurteilten stütze, hält die Ausländerkommission fest. Dazu fehlten allerdings aktuelle Daten, bedauert die Kommission.
.» Die Statistik gebe die Zahl der Anzeigen wieder. Aber die dürfe man nicht für bare Münze nehmen.
http://www.nzz.ch/2004/05/28/il/page-newzzDUSDDEDP-12.html
Genau das meine ich mit Schönreden!
Unsere Medien... :roll:

Und dass ein Grossteil der Gefängnisinsassen Ausländer sind ist eine Lüge und kein Fakt??

Man kann alles verdrehen und genau das wird seit Jahren betrieben, aber es wird dadurch nicht besser...

Gruss
G.

PS: Die Ämter welche solchen Stuss rauslassen sind eben genau die, welche uns den Multi-Kulti aufzwingen wollen.

PS2: Und nein, ich bin ein sehr weltoffener und toleranter Mensch und kein Nazi. Nur um das gleich noch gesagt zu haben, denn die Anschuldigung muss gar nicht erst kommen... :roll:
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
Es kann ja nicht angehen das ich an der Bushaltestelle mit Scheiß Kartoffel und scheiß Nazi angepöbelt werde.
Und die Ausländer sind da gewiss nicht in der Unterzahl. Anderst würden die sich ja nicht trauen.


Bei uns gab es auf der einen Kirchweih eine auseinandersetzung zwischen Linken und rechten Skinheads. Nunja ich habe das halt mitbekommen, doch was am nächsten Tag in der Zeitung stand, da muss ich wohl wo anderst gewesen sein. Die 5 Skinheads waren auf einmal 30 Mann Schwerbewaffnet und sind durchs ganze Bierzelt Marschiert laut Zeitung. :roll:
Dabei saßen die nur da und haben ihr Bier getrunken und wurden angepöpelt.


So ein Ausländer muss doch dann nur zu Polizei rennen mit seiner Gang und sagen er und seine 7 Kumpels haben sich von dir bedroht gefühlt da du scheiß Ausländer gesagt hast. Dann ist der brave deutsche mal wieder der dumme.

Wo sind die Lichterketten als vor einiger Zeit 5 junge Männer Mut zeigten und einen Unruhestiffter zur rede stellen wollten der eine Schwangere bedrohte?
Einer von den 5 Männer, er war erst 20 wurde von dem, in den Nachrichten nur kurz erwähnt, Tunesier abgestochen.
Wo war da der Aufstand der Anständigen?

Da wird eindeutig mit zweierlei maß gemessen. Wer die Probleme von Multi Kulti nicht erkennt hockt warscheinlich daheim und redet sich die Welt so schön wie er sie gerade braucht.
Die haben hier nichts zu suchen. Jedem Volke sein Land.
 

woelffchen

Geheimer Meister
ein Bekannter von mir wurde auch als „Nazischwein“ usw. beschimpft – er ist bestimmt keiner.
Dann hat er dem anderen eine aufs Maul gehauen. ER wurde verknackt (Geldstrafe, Vorbestraft..)
der andere kommt ungeschoren davon – offensichtlich normal, das alle Deutschen eh Nazis sind.
Aber mit genau so was macht man aus anständigen Ausländerfeinde.

Wehe, ein Deutscher haut einem Ausländer eine aufs Maul –> großes Geschrei, Lichterketten, der Bund.Päsident kommt an Krankenbett...
Wenn ein Ausländer einen Deutschen eine gibt, heißt es: „die sind halt tempramentvoller...“ oder „sie (die D) hätten halt einfach gehen sollen...“
 
Oben Unten