Nordkorea Atommacht? Bush im Dilemma

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Eskapismus, 18. Oktober 2002.

  1. Eskapismus

    Eskapismus Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.212
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Nordkorea hat nach amerikanischen Angaben überraschend zugegeben, seit Jahren heimlich an der Entwicklung von Atomwaffen weitergearbeitet zu haben. Dies bringt Bush in eine sehr unangenehme Lage. Wie kann er nun den Krieg gegen den Irak legitimieren? Ein Land dessen Gefahr für Amerika und die restliche Welt sehr umstritten ist soll angegriffen werden, wenn gleichzeitig ein anderes Land aus der Achse des Terrors zugibt Atomwaffen zu besitzen? Bush will den Nuklearstreit friedlich lösen. Ich denke, erstens hat er wohl Angst vor einem Atomschlag (komisch wieso hat er diese Angst bei Saddam nicht, etwa weil er weis, dass Saddam keine Gefahr darstellt?). Zweitens will er seine Kriegspläne im Irak nicht gefährden und drittens läuft es auf einen drei Fronten Krieg hinaus. Und ein drei Fronten Krieg (Terrorismus, Irak und Nordkorea) ist wohl auch dem grössten Kriegs-Fan ein bisschen zu viel.
    Was auch noch erwähnt werden muss, ist die Tatsache, dass Amerika zwölf Tage gewartet hat mit der Veröffentlichung des Wissens über das Atomwaffenprogramm von Nordkorea um die Irak Resolution nicht (aus Sicht Bush’s) negativ zu beeinflussen. Das nennt man dann Demokratie. Der ganze Irak Trubel hat aber auch etwas positives (solange es nicht zu einem 3 Golfkrieg kommt), viele Länder haben sich nun offen kritisch zu Bush bekannt, was nach der „uneingeschränkten Solidarität“ nach dem 11.9. erfreulich ist. Ich habe gestern bei der Umfrage ob es Krieg im Irak geben wird Nein angegeben, diese Meldung bestärkt mich in meiner Meinung. Es gibt aber immer noch die Möglichkeit, dass ein Flugzeug ins Weisse Haus crasht und man findet einen Irakischen Pass in den Trümmer..... :(
     
  2. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Und wie immer hat sich die USA diesen neuen Konflikt selber großgezogen. Vor ca. 10 Jahren, so denke ich, haben die USA mit Nord-Korea folgendes vereinbart:

    Die alten Reaktoren russischer Bauart sollten stillgelegt werden, dafür baut die USA den Nordkoreaner westliche, also US-Atomkraftwerke.
    Ironie des Ganzen: Nordkorea sollte sich bereiterklären, die Atomkraft nur friedlich zu nutzen! :roll: Klar, sagten die Koreaner...!

    So ist es halt. Erst Saddam, dann Osama, die Taliban und nun die Koreaner!

    Ich persönlich sehe die Amerikaner durch Nordkorea mehr bedroht, wie durch den Irak. Sie haben die Bombe und sind zudem auch näher drann an Amiland! Na ja, vielleicht denkt sich Bush, das in erster Linie San Fransisko betroffen wäre. Dor leben ja eh nur Schwule und Lesben...

    :arrow: Gilgamesch
     
  3. I3leach

    I3leach Geheimer Meister

    Beiträge:
    337
    Registriert seit:
    16. August 2002
    Ich glaube San Francisco würde Bush (als selbsternannter Saubermann des Christentums, ich zitiere: "Dies ist ein KREUZZUG (!) gegen die Feinde der Zivilisation (?)") am liebsten selbst von der Landkarte ausradieren.
     
  4. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    So ist es halt. Erst Saddam, dann Osama, die Taliban und nun die Koreaner!

    Du hast den Iran vergessen.
     
  5. Rhyto

    Rhyto Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    mhm das kommt big-georgieboy sicher reichlich ungelegen, aber in nordkorea einmarschieren kann er nicht... dann wuerde nordkorea eventuell suedkorea und japan einaeschern ...

    ich koennte mit vorstellen, die kaufen denen die dinger einfach ab!
     
  6. Eskapismus

    Eskapismus Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.212
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Wie ist es eigentlich möglich, dass die grössten Geheimdienste nicht gemerkt haben, dass Nordkorea im geheimen ein Nuklearwaffenprogramm führt? Ich denke, dass Geheimdienste in einem Land wie Nordkorea eigentlich sehr aktiv sein müssten. Ist der CIA wirklich ein haufen inkompetenter Amis? :?
     
  7. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Da wissen wohl noch nen paar mehr Geheimdienste und Staaten von.

    Atommüll brüten in Kernkraftwerken ist das eine, aus diesem Müll spaltbares Material zu extrahieren das andere.
    Und das ist ohne Spezialkenntnisse und spezieller Technik nicht möglich.

    Da müssen also die Russen, die Europäer oder die USA nachgeholfen haben. Man braucht z.B. Rotationsabscheider, eine Art Ultrazentrifuge, die bei hoher Rotation die schwehren Isotope von den leichteren trennt.
    Und es gibt nicht viele Firmen, die solche Spezialgeräte herstellen und auch noch vor Ort zusammensetzen!

    Durch wieviele Lügen müssen wir uns wohl noch durcharbeiten, bis wir an die Wahrheit stoßen?!

    :arrow: Gilgamesch
     
  8. Peter_Deuke

    Peter_Deuke Großmeister

    Beiträge:
    68
    Registriert seit:
    31. August 2002
    sieht ganz so aus.

    und noch viel lustiger ist ja das die EU das alles wohl mitfinanziert hat. habe zumindest gestern etwas darüber gelesen das die EU das (friedliche) Atomengerieprogramm schön mitbezahlt hat und Nordkorea das Geld und die Technik wohl für sein Bömbchen verwendet hat.
    Somit hat die EU wohl die Achse des Terros unterstützt?! Also....Bomben auf Europa !? 8O
     
  9. DesertEagle

    DesertEagle Geheimer Meister

    Beiträge:
    223
    Registriert seit:
    2. Oktober 2002
  10. Dotzdoc-1

    Dotzdoc-1 Geheimer Meister

    Beiträge:
    263
    Registriert seit:
    20. September 2002
    Ich sage wenn das Raketen Schutzschild um die USA, das gerade im Test ist (7 von 10, Quote) , zu 100% funktioniert dann wird der Rest der Welt plattgemacht.

    Aber wenn es nur Politik ist dann hat die Druckkulisse gewirkt denn ich glaube immer noch an einen Krieg... :cry:
     
  11. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Eine Sache hatte ich doch noch vergessen:

    Der Geheimdienst Südkoreas hatte die USA 1999 von dem geheimen Atomwaffenprogramm Nordkoreas informiert.
    Die USA baten daraufhin um Stillschweigen über die Sache!
    Das ist jetzt drei Jahre her...!

    Warum folgen keine Sanktionen oder Inspektoren, Mr. Bush? Weil Israel soooo weit weg ist?

    :arrow: Gilgamesch
     
  12. JohnSmith

    JohnSmith Lehrling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    21. Oktober 2002
    Da stimme ich Tatzdoc vollkommen zu.
    Früher oder später wird die komplette "Achse des Bösen" angegriffen und ausgelöscht.
    Fragt sich nur, ob die Achse des Bösen nicht auch den Rest der Welt gelichzeitig auslöscht.
     
  13. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    698
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Wie kommst du eigentlich darauf? Woher weißt du das es so gewesen ist, wenn doch Stillschweigen angesagt war?[​IMG]
     
  14. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Nun, wo es nun überall in den Nachrichten posaunt wird, das Nordkorea ein Atomwaffenprogramm hat, kann man natürlich auch anderes posaunen, was man in diesem Zusammenhang schon viel früher wußte.
    Und dazu gehört, das die Staaten dieses schon seit 1999 wissen und nie was getan und geäußert haben. Nicht nur das! Sie haben auch alle anderen Nationen darum gebeten, nichts hiervon an die Öffentlichkeit zu lassen.

    So ist sie nunmal, unsere verlogene Welt, die (noch) von den USA (militärisch) angeführt wird!

    :arrow: Gilgamesch
     
  15. Eskapismus

    Eskapismus Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.212
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Macht ja eigentlich auch Sinn, dass dies besser geheim gehalten wird. Sonst wird plötzlich verlangt, dass die Amis Nordkorea angreifen müssen. Dabei gibt es ja gar kein Öl dort unten. Ich glaube nicht, dass die aus Angst vor einem wiederaufleben des kalten Krieges Nordkorea nicht angreifen wollen.
     
  16. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    698
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Ich bin Sprachlos,jede Menge Antworten :evil:
     
  17. KGB

    KGB Geselle

    Beiträge:
    26
    Registriert seit:
    29. August 2002
    die amis wollen nordkorea nicht angreifen weil nks schutz macht china ist und da bestünde die gefahr dass die amis verlieren da china eigentlich gut ausgerüstet ist hat zumindest atomwaffen
     

Diese Seite empfehlen