Multiversum ist endlich falsifizierbar

Dieses Thema im Forum "Neues aus Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von KB_Snatch, 19. März 2018.

  1. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Nein nicht punktuell! Ich fragte:
    Kannst Du selber mit DEINER eigenen Gedankenkraft deinen Körper dazu bringen dass er überall Kribbelt?
    Damit meinte ich GLEICHZEITG am GANZEN Körper.
    Ich dachte das man meine Formulierung verstehen kann...es macht mir sehr große Probleme NICHT zu wissen ob meine Formulierungen richtig verstanden werden oder nicht!!!
    Ich kann das, es kostet Konzentration und manchmal dauert es bis es klappt. Es geht auch nicht wenn ich zu sehr in anderen Gedanken bin. Ich empfinde das wie ..hm...welches Wort passt da... ...sorry, ich leider KENNE ich keinen Begriff der NICHT falsch zu verstehen ist!!!
    Aus eigener Erfahrung ist es leider besser darauf zu verzichten etwas zu erklären... wenn man keinen 100% Begriff finden kann.

    Welche Wechselwirkung... ich sagte PER eigener Gedankenkraft... also völlig OHNE irgendetwas von Außen!!!

    Du hast mich NICHT richtig verstanden!
    Also weiß du auch nicht ob meine Frage zu dem passt was dir vorschwebt!
    Es ist logisch dass das nur dann zutrifft wenn du dir SICHER bist mich richtig verstanden zu haben...dazu sehen ich jedoch keinerlei Anzeichen.

    Ich bedanke mich sehr herzlich für deinen Text, der dir Zeit, Mühe und ggf NervenEnergie gekostet hat.
    Insgesamt danke ich dir sehr für deine Aufmerksamkeit.

    Liebe Grüße
     
  2. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Das Dind, der Körper, das Bewegende HAT ein Eigengewicht und Kraft und bewegt das ANDERE Ding.
    = 2 Dinger + Kraft+Weg. Dies erfolgt innerhalb von Zeit.
    Ja, das habe ich, denke ich, verstanden.

    Lese deinen Text später nochmal, habe jetzt keine Zeit.
     
  3. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Hierzu sofort noch ein paar Worte:
    Wenn statt den Skifahrer wieder ein Stein nach oben fährt, kann man den Lift ewig am Laufen halten. Es fährt nur kein Mensch nach oben. Der Lift selbst ist dennoch in Bewegung.
     
  4. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.386
    Registriert seit:
    19. September 2017

    Eigentlich wollte ich es gut sein...aber der @Grubi kennt sich ja so gut aus und @feuerseelepost hat mich auch darauf gebracht...

    Wie jetzt? Was hat die Friedmann-Gleichung (Kosmische Energiegehalt) mit der Feynmann-Gleichung zu tun? (Hier geht es um Elementarteilchen).

    Es gibt einen Unterschied zw. Feynmann und Friedmann



    Erklärung bitte, wenn möglich ansonsten - kein Problem.
     
  5. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.231
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Keine Ahnung, ich lese den Krempel von Feuerseele nicht, selbst wenn ich es mal versuche ist das so als würde ich mir ein Buch angucken das in Sanskrit verfasst ist, keinen blassen Schimmer worum es geht...

    LG
     
  6. Dirtsa

    Dirtsa Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.308
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Ich denke, ich habe verstanden, was du meinst. Es sind trotzdem verschiedene Orte innerhalb deines Körpers.

    Vom Entstehungsort des Gedankens ( Gehirn) wird die Information auf dem Leitungsweg der Nerven, also elektrisch und auf dem Transportweg des Blutes also biochemisch, bis in die Peripherie, die kleinsten Haut versorgenden Gefäße weiter gegeben, die sich weiter stellen und damit die Haut besser durchbluten. Diese Information wird wiederum an dein Gehirn zurück geleitet und du nimmst es mit deinem Gehirn als Kribbeln wahr.

    Das Ganze findet zwar innerhalb eines Organismus statt ( so gesehen schon an einem Ort) aber innerhalb des Organismus, liegt zwischen Gehirn und Haut schon ein ganzes Stück Weg, der überwunden werden muss. Innerhalb des Systems „Körper“ sind es also schon verschiedene Orte, widerspricht also nicht dem, was Lupo sagte.

    Das ist Teil eines physiologischen Mechanismus,( Entspannungsreaktion) der in uns angelegt ist und der Regeneration dient aber meistens unbewusst abläuft.
    Lässt sich aber auch gezielt einsetzen, üben und bewusst auslösen, beispielsweise beim autogenen Training.
     
  7. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.592
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Sie ist ein mathematisches Modell, das das Verhalten des Universums in Abhängigkeit von seinem Energieinhalt beschreibt. Es erlaubt nicht, den Energieinhalt zu bestimmen, aber es ermöglich diverse Schussfolgerungen. Wäre also z.B. der Energieinhalt „unterkritisch“, müsste das Universum „geschlossen“ sein. Stellt man nun auf anderem Wege fest, das das Universum „geschlossen“ ist, kann man unmittelbar wiederum auf den Energiegehalt schließen.

    Die Gleichung ergibt also kein fixes Ergebnis wie 1+2=3, sondern beschreibt das Verhalten eines Systems in Abhängigkeit von den Ausgangsparametern. Und dies in Form einer Energiebilanz. Man alles im Universum, was Energie freisetzt, allem, was Energie aufnimmt gegenüber und schaut dann, was sich daraus ergibt.

    Nur um das Prinzip zu erklären:

    Stell Dir vor, Du hast eine Hütte mit einer Heizung drin am kalten Nordpol und möchtest gerne wissen, ob man es darin aushalten, also eine konstante Temperatur halten kann. Also berechnest Du, wieviel Energie Deine Heizung freisetzt, und wieviel Wärme = Energie bei der gewünschten Temperaturdifferenz zwischen innen und außen durch die Wände Deiner entweichen kann. Entweicht weniger, als der Ofen bringt, heizt sich die Hütte auf, entweicht gleich viel, bleibt die Temperatur konstant, und entweicht mehr, kühlt sich die Bude ab. Mit Worten ist das simpel zu beschreiben, aber ein mathematisches Modell zu erstellen, dass dies so zutreffend beschreibt, dass die Ergebnisse verlässlich sind, ist durchaus schon eine Hausnummer.

    Die Feinmann Gleichung ist derart komplex und mathematisch anspruchsvoll, dass man als Normalsterblicher kaum damit arbeiten kann. Ungefähr so, als wolltest Du mit Sandalen und ich mit leichten Turnschuhen den Mount Everest besteigen. Also kein Stoff hier für‘s Forum.

    Die Frage ist also „0 als Summe oder alles 0?“. Richtig? Nun „Alles 0“ kann nicht sein. Zweifelsohne ballern die Sterne im Universum jede Menge Wärme und Energie ins Weltall, und selbst das Ding, was Du in 1m Höhe hältst, hat statische Energie. In Summe 0 würde heißen, dass im Universum genau so viel Energie wieder verschwindet, wie freigesetzt wird. Das würde aber dem Energieerhaltungssatz widersprechen, nach dem Energie weder erzeugt noch vernichtet, sondern nur umgesetzt werden kann. Alleine schon der Punkt, dass das Universum nach wie vor expandiert, zeigt aber m. E. das nach wie vor eine positive Energiebilanz vorliegt, die alles weiter vorantreibt.
     
    TheUnforgiven und Nachbar gefällt das.
  8. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Den Text lese ich später nur dazu kurz:
    NEIN! So habe ich das nicht gemeint und m.E. auch nicht so geschreiben.

    ALLES ist nicht 0 !!!
    Ich fragte 0 als das Leere oder 0 als das Halbundhalb !!! = Unterschied!
    Es gibt nur diese 3:
    Voll = Das Alles.
    Halb+halb = NullNull
    Leer = Totale Null
    Das Halbundhalb ist wie eine NullEnergie UND das total Leere ist KEINE Energie WEIL Leere da ist.
    Also welches NULL wurde gemeint?

    Das würde doch auch nur ein Ortswechsel der Energie bedeuten und wäre somit auch nur ein hin+her Werdendes.
    Immerhin gibt es doch die schwarzen Löcher...vielleicht ist das ja so, ich weiß sowas leider nicht.

    Ein kleiner E-Überschuss reicht ja für alle Ewigkeiten.
    Dehnt sich das Universum aus und dreht es sich dabei oder dreht es sich dabei nicht?
     
  9. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Was bedeutet unterkritisch?
    Auch ein geschlossenes Universum kann immernoch Teil eines Größeren sein.
    Ein offenes Universum oder ein geschlossenes Universum, am Ende kommt eh das selbe heraus.

    Ja, kein 1+2=3 in diesem sinns. Aber was es immer gibt ist ein Werden!
    Werden, bedeutet A wird B ÜBER den WerdeProzess. = 3
    DAS Werden. Der AnfangsZustand. Der vorläufige EndZustand. Vorläufig WEIL alles immer am wieder anders WERDEN ist. aslo am UmWANDELN. Drehen... Hin+Her.. ... (sorry:Textbegrenzung aus Nächstenliebe)
    Oder:
    1 EXTREM: GANZVOLL--->verläuft zu--->Lauwarm/MittelStand--->weiter zu--->Leer/Kalt/totales dem ANDEREN Extem.

    Zum Hütten-Prinzip so wie ich es verstehe:
    Ja wenn wenig Wärme entweicht wärmt sich die Hütte auf. Etwas Energie geht dabei nach Außen und so ist rund um die Hütte eine Wärmeschicht. Diese Wärmeschicht hat Wärmeschichten von ganz nah also dicht bei den Hüttenwänden bis hin zum äußeresten Außenbereich der das eigendlich ganze im sein seiner Kälte hat.
    Mit der Entfernung verringert sich auch das Nebenprodukt, die warme Hüttenwand. Denn die Hütte steht allein in vollkommener Freiheit. Die Hütte hat ein Innen und steht im Freien, dem Außen, die Freiheit des UMraumes. Die Hütte hat eine Hülle=Wand und so steht das Ding "Hütte" IN der UMgebungsRaum mit seinem Klima, und auf einer BodenFläche, ein Stückchen Erde.
    Je mehr Häuser beieinander stehen, desto weniger Wärmeverlust.

    Wärme gelangt nach außen und verliert/verteilt sich schichtweise. ... solange weiter geschürt wird.
    Eine Wärmeisolierung bedeutet Leben in der Plastiktüte und ist ein Gewächshaus, ein Brutkast für allerelei KEIMlingen.
    So wie die Haut des Menschen nicht in gold gemalt werden darf, weil der Mensch erstickt, so sollte auch ein Haus SELBSTÄNDIG atmen können und KEINE Klimaanlage benötigen die Energie VERBRAUCHT.
    Der Mensch erfindet sehr viel Irrsinniges dummes Zeug nur um Geschäfte zu machen!
    soory bin doch abgeschweift...zurück...

    Entweicht die Wärme gänzlich so BLEIBT der Raum der Bude in seiner Gesamtfläche so kalt wie die Außentemperatur und nur ganz nah am Ofen ist es heiß. So sind also innerhalb des Raumes diese verschiedenen Temperaturschichten.

    Was ich leider nicht verstehe ist, wie gleichviel Wärme entweichen kann, wenn es doch draußen kalt ist. Du meinst Wärme und Kälte gleichen sich zu einem Lauwarmen. Damit ist die Hütte doch auch erwärmt weil es ja nicht so kalt wie draußen ist. Das reicht nur nicht für das menschliche Wärmebedürfnis.
    In der Hütte ist es aber totzdem wärmer als draußen. Die extremen Wärmeschichten sind dann nur außerhalb der Hütte.

    Was ist in deinen Augen also mit konstante Temperatur gemeint?
    Dass es konstant immer zu verschiedenen Temperaturschichten kommt?...innen oder außen?

    Wenn die äußere Kälte-Kraft größer als der innere Ofen ist, dann ist die äußere Leistungskraft logisch stärker und wird gegen der kleineren EnergieQuelle, den Ofen, nix anrichten können. EGAL wie heiß der Ofen ist, zu klein ist zu klein.
    Der Ofen kann sich sozusagen verausgabt, anstrengen so viel wie er will/kann ohne dass er sein Ziel ereicht. Der kleine Ofen kämpf vergeblich gegen die große AußenKälte an.
    (Das kann auch als Methaphern auf die Leistungskraft des Menschen ÜBERtragen, umgedacht werden.)
    Die OfenLeistung im Inneren der Hütte steht im GrößenVerhältnis zum Außen IN dem die Hütte ist, steht, dor wo sie EXISTEIERT.
    Du kannst mit einer einzigen Kerze (WärmeQuelle/Ofen) logisch keinen Tempel erwärmen!
    Das Verhältnis...die Beziehung... ... DER Dinge, Situationen und allen SeinsZuständen. ... ...

    Ja, mit Mathematik kann man das nicht rechnen aber mit Hirn verstehen.
    Dazu muß man nicht viel wissen.
    Ein Körper hat einen Innenraum. ALS Körper eine KörperForm und weil er Existiert muß es auch einen Ort geben wo sich das Ding befindet.
    Wo ein Körper z.B. ein Dreieck ist, hat das dreieckige Ding auch ein Zentrum, die Mitte, der Mittelpunkt, die tiefste Tiefe des Inneren. ...ine Fläche durch das Äußere des Dreieckes und ein inneres Volumen usw., is ja scho gut ich führe das nicht weiter aus... ....
    Danke für deinen Eintrag.
    Liebe Grüße
     
  10. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.592
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Erklärung ist ganz einfach: Schusseligkeit. Ist natürlich überall Friedmann gemeint, nicht Fein(Feyn)mann.
     
  11. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.592
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Verstehe ich nicht ... sorry. Ist aber, soweit es mich bzw meine Aussage betrifft nicht weiter wichtig. Ich widerspreche ja der These, dass die Gesamtenergie des Universums eine wie auch immer geartete Null sein soll.

    Wenn Du ein System hast, verschiedene Zustände annehmen kann, dann sind die Punkte, an denen es von einem zum anderen Zustand umklappt, die kritischen Punkte. Das ist einfach eine Bezeichnung ohne Wertung.

    Ich hatte die Sache mit der geheizten Hütte eigentlich nur als bewusst einfaches Beispiel gebracht, um mal die rechnerische Herangehensweise (Energiebilanz) zu erklären. Die mathematisch/physikalische Betrachtung taugt natürlich eher nicht zum Philosophieren, ob ein zu kleiner und daher überforderter Ofen nicht einem überforderten Menschen gleicht. Dafür ist es auch nicht gemacht.

    Aber man kann damit sehen, dass man gleich den richtigen Ofen beschafft, berechnen, wieviel Brennstoff man über den Winter braucht, abschätzen, ob sich eine bessere, aber doppelt so teuere Isolierung vielleicht rentiert usw. Alles zwar mit dem Hirn zwar prinzipiell verständlich, aber eben nicht zu beziffern.
     
  12. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ich meine auch dass das Universum voll mit Energie ist und aus dieser Sicht kann es keine Null-Energie haben.
    Diese Null-Energie kann dann nur eine Energie sein die aus Gleichheit besteht. Mit Halb+halb habe ich eine exakte Gleichheit gemeint, die Null ergibt weil 2erlei in Gleichermaßen vorhanden sind.
    Da es aber Bewegung im Universum gibt, muß diese Gleichheit gestört worden sein. Und so ist es ja auch laut Stephen Hawking. Eine minimale Störung hat diese Gleichheit aus seiner Statik gebracht und so Bewegung und Leben hervorgebracht.
    Ich habe mal eine Sendung von Stephen Hawking gesehe, da war das schön erklärt, aber ich habe es mir leider nicht gemerkt um es nacherklären zu können. Das Universum soll eine Gleichheit haben aber es kam zu einer kleinen Ungleichheit die erst alles ermöglichte, auch das Leben.
    Gleichheit ist m.E. eine Art NullEnergie weil es keine Wirkung gibt trotz Energie.

    Wie ein Seiltänzer der sich ewig auf dem Seil halten kann oder eine Waage deren Schalen immer auf einem Gleichstand sind.
    Da ein ewiges HALTEN des Gleichgewichtes statisches ist, also OHNE Bewegung ist, ist da Null auch wenn Energie da ist.
    Hm...oder wenn 2 gleichstarke Menschen an einem Seil ziehen und keiner den anderen auch nur einen Milimeter nach vorne ziehen kann, weil ihre Kraft nun mal total gleich ist. Da kommt Null Bewegung dabei heraus trotz Energieaufwand.

    Erst wenn das Statische minimal gestört wird kommt Bewegung hinzu und am Beispiel des Seiltänzers muß sich dieser immer wieder "fangen" also ausbalancieren. Nur eine extreme Störung des Seiltänzers von Außen oder zu viel eigener Innerer Körpereinsatz führt zum Fallen (Umkippen).
    Die Ausbalance-Energie des Seiltänzers sorgt dafür dass er sich auf dem Seil HALTEN kann und so das Gleichgewicht ERhalten kann. Die Erhaltung des Gleichgewichtes ist einständiger AKT des Tuns/Bewegung und bedingt eine Minimalstörung weil es sonst ein Statisches/Festes ist. Entweder kommt diese Störung von Außen oder der "TänzerTeilchen" ist in sich selbst ein wackeliges "Ding".
    Das Universum "wackelt" es hat Vibrationen.

    Geleichgewichterhalten = AUSGLEICHEN können.

    Das Leben im Gleichgewicht bedingt das Verlieren des Gleichgewichtes.= Die Lebendigkeit.

    Darum sagte ich: Das Halbundhalb ist ein Gleiches, ein Null zu Null stand, wie bei einem Fussballspiel.
    Der Null zu null Stand bei einem Fußballspiel bedeutet, dass das gesamte Fußballspiel keine Gewinner hervorgebracht hat, sonderen bestenfalls Spaß am Spiel, am Lebendigem.

    Die NullEnergie ohne Bewegungs-Potenzial ist das total Leere, also die andere Null.
    Sorry, meine Erklärungsversuche sind ggf mieserabel. Ich weiß leider nicht mit welchen Begriffen ich meinen Gedanken formulieren kann.

    Zwei verschienden Null: Null weil nix dabei heraus kommt da die Kräfte gleich sind und die andere Null weil da keinerlei Kraft ist.

    Aber kann so ein Zustand nicht eine erkennbare und damit bewert+bestimmbare Tendenz haben? Also eine Art wahrscheinliche Ausschlagsrichtung oder sowas. ..oder eine Stimmung... Neigung... Vorliebe....

    Danke für deine Geduld.
     
  13. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.386
    Registriert seit:
    19. September 2017
    War mir schon klar...doch @Grubi schrieb irgendwie unverständlich...da ja Einstein (expandierendes Weltall)wie Born sehr viel zu Thema UNIVERSUM beigetragen hatten.
    Doch was hältst du von dieser Idee
    Ich bin da noch auf einen anderen Weg:

    Alexander Friedmann hat meines Wissens doch die Einstein’schen Relativitätstheorie untersucht und Einstein hatte auch so seine Ideen. Lt. Einstein können wir oder besser gesagt - unsere Körper die Lichtgeschwkeit nicht erreichen, da hätten wir lt. Einstein zig kg mehr. Hier würde doch die Geschwindigkeit der trägen Masse ins Unendliche gehen und somit gibt keine Energiequelle im Universum. Doch da wurde noch wenig von der dunklen Energie gesprochen >> bis der Tesla mit seinen NICHT Theorien kam.

    Link schon drinnen...an Tesla seine Luxuslimosine
     
  14. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.841
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Das "Objekt" Mensch steht aus dem Bett aus und hat die Fähigkeit zu gehen ohne umzufallen oder dass ihm die Füße schwer auf dem Boden "kleben".
    Ist das eine passende Anmerkung zum Thema? Es besteht da ja auch ein Energie+Kraft-Aufwand.

    Fähigkeit ist m.E. nicht gleich WIRK-lichkeit. Fähigkeiten können unterdrückt, verweigert/zurückgehalten, und/oder unmöglich angewandt werden wenn etwas fehlt. Der Mensch ist grundsätzlich zum Laufen fähig, jedeoch braucht er dazu seine Beine. Hat er seine Beine verloren kann er die Fähigkeit des Laufens nicht mehr nutzen.
    Ein Mensch mit einem Rückenschaden hat ebenso körperliche Fähigkeiten verloren, denn deer Rücken ist das tragende Grundgerüst an dem der Mensch "hängt". Die Haut ist seine Hülle... ist die Haut beschädigt, dann reagiert der Mensch empfindlich auf AußenReitze usw.,
    Also kann man sagen dass die Grundsätzliche Fähigkeit eines Objektes noch kein Beweis dafür ist, dass dieses Fähigkeit TATsächlich ausgeübt WIRD.

    Fähigkeit + Möglichkeit/Be
    Gebenheit oder GeGEBENheit + das Objekt.
    Das Objekt MUSS BEIDES HABEN, die Fähigkeit UND die Möglichkeit des TUNS.
    Objekt + Fähiglkeit INCL.der NOTWENDIGEN sich im UMfeld befindenden SituationsBedingten Lage/n.
    Jedes Ding hat andere Fähigkeiten.
    Jeder Mensch HAT ANDERE Fähigkeiten.

    Ein Maler der wunderbar malen kann, da er die Fähigkeit und das Talent DAZU hat....
    ---> kann seine Bilder willendlich malen oder wenn er keine Lust zum Malen hat so malt er nix. DIE Fähigkeit EXISTIERT ob er Lust hat oder nicht.
    Der Maler wählt freiwillig ob er seine Fähigkeit anwendet oder nicht. EnergieMangel=Lustlosigkeit und Lust=EnergieLieferant. LustVOLL oder Lustleer und ohne Aktivität oder mit Zwangaktion. Woher kommt die menschliche Leidenschaft? ...für X?
    ---> Dem Maler könnte das Malen verboten werden, so malt der Maler nix ODER er malt heimlich. (z.B. wurde in der Menschheitsgeschichte Musik verboten: "Swing Tanzen verboten", und es wurde heimlich getanzt.). Ich habe als Kind heimlich Kleider genäht, Stoffe kosten Geld und ich komme aus einer sparsamen Familie.)
    Also in diesem Fall wird der Maler dazu gezwungen seine Fähigkeit nicht frei zu wählen und AKTIV auszuüben. Der Wille wäre da, aber äußere MÄCHTE sind DAS Hindernis. Der Maler kann seine ihm innenwohnende Fähigkeit nicht frei verwenden.
    ---> Es könnte auch sein dass der Maler keine bilder malt weil er kein Geld für Farbe hat, so kann er seine Fähigkeit nicht zum VorSchein bringen weil er keine GELD-Energie hat.
    Grund: GeldMANGEL = EnergieMangel. Der Maler selbst ist abhängig von mehr als seiner eigenen Entscheidung.

    Fähigkeit ist also nicht gleich TATsächlichkeit.
    Die Fähigkeit ist also m.E. nicht die Energie eines Objektes. Fähigkeit bedingt Energie!
    Fähigkeit ist die Art und Weise WIE und OB Energie genutzt wird. Fähigkeiten sind AnlageFormen AUSDRUCKSArten+Weisen.
    Fähigk.=eine spezifische Potenzialform wie Energie verwenden wird.
    Fähigkeiten sind sozusagen nur Qualitäten, AusdrucksFormen FÜR Energie.
    Energie kann fließen oder verhindert werden! SO kann JEDE Fähigkeit in ihrem AUSdruck unterbuinden werden.
    Freie Fähigkeits ENT falltungen bedingt immer das zur Verfügung stehende wie z.B. Geld (Energie) Strom, örtliche Möglichkeiten, ein freier Raum, Materien/Material, naja so wie die Wissenschaftler Versuchtsobjekte/Freiwillige brauchen um ihre Fähigkeiten überhaupt ausLEBEN zu können. Die Wissenschaft tobt sich an der Natur aus. Oder schneiden Menschenn auf. Die Astronomie lauscht in das All usw. usw.. Fähigkeiten sind NUTZlos OHNE die reale CHANCE diese zum Ausdruck BRINGEN zu können.
    Fähigkeiten stehen in Abhängigkeit. Die Umgebung. Die Umstände. Die Zustände. Das Klima. ... ...
    Die Realität einer aktuellen Lage, spiel eine extrem wichtige Rolle OB eine Fähigkeit zum Ausdruck kommt oder nicht.
    Fähigkeiten sind gefangen wie an Ketten in der Höhle, sie werden niedrig gehalten. (Platon) Fähigkeiten könnten Veränderungen bringen die von Großen unerwünscht sind. Die Fähigkeiten der Armen sind den Reichen ein Dorn im AUGE!
    NEID, Missgunst, retorische Unterdrückung... es gibt viele Methoden die Fähigkeit eines Menschen zu Abzutöten oder in Gefangenschaft zu halten. Erfinder können in ihre Fähigkeit etwas zu Erfinden gehindert werden, wenn z.B. die Großkotzerten keinen Wert, Sinn und Nutzen ERKENNEN.

    Verbot+Zwang, Mangel+NOT sind die Bremskräfte aller Fähigkeiten!

    Die Freiheit des Menschenn ist zur Narrenfreiheit mutiert!
    Wärend die wahre Freiheit in Knechtschaft lebt! Die Fähigkeiten des Menschen kommen nicht alle zum Ausdruck.
    Die Fähigkeiten des Menschen werden oft durch sein Hobby ausgedrückt. Hobbys kosten oft Geld.
    Jeder Mensch der mit unter 1000.- Euro leben muss, kann nur minimalFähig sein. = Sehr schwache Fähigkeits-Energie.

    Kraft nicht Energie?... nach d e i n e r Aussage ist Fähigkeit Energie.
    Was ist Kraft?
    Ich dachte Kraft ist Energie. (Fähigkeit ist das NutzungsPotenzial und damit das Erscheinungsbild der Energie)
    Ich erkenne noch keinen Denkfehler den Volkeravenarius gemacht haben soll.

    ...scheiße, keine Zeit mehr zum Schreiben...auch wenn ich schreibfähig bin... :-)
    LG
     
  15. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.826
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    @Feuerseele: Was hat das ganze Geschwurbel mit dem eigentlichen Thema bzw. mit den physikalischen Erklärungen von Lupo zu tun?
     
  16. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.386
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Geh mal Richtung Kabbala


    @Feuerseele wir sind aber beim Multiversum und würde hier noch Energie und Kraft greifen? Ich denke - wir wissen noch nicht ob das überhaupt ein Multiversum war...
     
  17. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.591
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Toll, ja, wie macht man das? Welche "Richtung" gibt das alte Geschwafel denn vor? Was nützen da denn umständliche, komplizierte theologische Ausführungen?
    Wir leben heute. Da können wir nicht die Lösungen heutiger Probleme aus dem Gestern beziehen, schon gar nicht aus einer Lehre, der es nicht um Lösungen, sondern um theologische Auslegungen noch älterer Schriften geht. :hmmmm:
     
  18. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.386
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Die (Kabbalafreaks) machen das gerne, @Feuerseele denk ich - richtet sich hin und da danach - kann mich aber auch täuschen. Nur als Gewurbel würde ich es nicht abtun, denn @TheUnforgiven hat @Lupo sicher nicht besser verstanden, als @Feuerseele ....soll er mal was zur Aufklärung beitragen, kritisieren kann ich sofort, nur es dann eventuell erklären, warum er @Lupo besser verstand - tat er nicht!!!

    ....
     
  19. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.826
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Ich habe nicht in Physik promoviert, jedoch bin ich nicht ganz aufs Köpfchen gefallen.
    Was jedoch Ausführungen eines Lebewesens sollen, welches eigenständig Denken und Handeln kann, im Bezug zum eigentlichen Thema, erschließt sich mir nur gerade null komma null. Alleine die geile Ausführung mit dem Maler... sorry... ich will Feuerseele da ja auch nicht zu nahe treten... aber bitte? Was soll dieser Quatsch im Bezug auf die Physik, Multiversum, Freidmann-Gleichung? Im ernst jetzt? Ich verstehe es nicht.

    Es ist das gleiche Geschwurbel, wie im Logik Thread.
    Man ist NICHT fähig, einfach mal etwas aufzunehmen OHNE es auseinander zupflücken und mit eigenen NONSENS-Gedanken zusammenzumüllen. Lupo hat es ziemlich genial und verständlich erklärt und dann kommen die Vergleiche mit nem Maler, der freiwillig entscheiden kann, ob er seine Fähigkeiten nutzt oder nicht.
    Sorry... aber bei mir ist da ein ganz großes "WTF?!" über dem Kopf.
     
  20. Lupo

    Lupo Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.592
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Hi Feuerseele,

    auch, wenn sich die Begrifflichkeiten der Physik aufs menschliche Wollen und Wünschen übertragen lassen, hat das Eine mit dem Anderen nicht viel zu tun und die Analogien tragen nicht allzu weit. Oder, anders ausgedrückt, man braucht keine Physik um nachvollziehen zu können, dass unerfüllte und womöglich unerfüllbare Wünsche und Träume recht schmerzlich sein können. Die Physik bietet da weder Verständnis noch Trost.

    Nein, Kraft ist keine Energie, aber ein Bestandteil davon. Der andere Bestandteil ist der Weg. Wenn Du z.B. mit dem Auto mit irgend einer Geschwindigkeit fährst, dann haben Dein Körper und das Auto eine der Geschwindigkeit gemäße kinetische Energie. Da Dein Körper „lose im Auto drin sitzt“, wirkt beim Bremsen eine nach vorn gerichte Kraft auf ihn, die umso heftiger wird, je stärker Du auf die Bremse trittst.

    Physikalisch gesehen, überführst Du die kinetische Energie des Autos und Deines Körpers in Wärme (durch die Reibung in den Bremsen). Trittst Du nur leicht auf die Bremse, wird wenig Kraft dabei frei, aber dafür hast Du einen langen Bremsweg. Entsprechend hast Du mehr Kraft bei kürzerem Bremsweg, wenn heftiger in die Eisen gehst. Das Produkt Bremsweg mal Bremskraft bleibt gleich - im Prinzip entscheidest Du beim Tritt auf die Bremse, wovon Du mehr oder weniger haben willst. Kraft ist also nicht gleich Energie.

    Das ist der eine Fehler, den Volkeravenarius gemacht hat.

    Der andere ist schnell erklärt: Wenn Du Dich beim Bremsen am Lenkrad abstützt, dann übt das Lenkrad die gleiche Kraft auf Dich aus wie Du aufs Lenkrad. Das ist actio = reactio, das dritte Newton’sche Axiom. Die Kraftwirkung, die zwei Körper aufeinander ausüben können, ist für beide Körper gleich. Aber das heißt keineswegs, dass sich alle Kräfte im Universum zu Null addieren müssen.

    Wenn die Bremskraft größer wird als Du mit den Armen stemmen kannst, bewegt sich Dein Körper nach vorn, bis hoffentlich der Sicherheitsgurt in Aktion tritt. Dann gilt das zweite Newtonsche Axiom: Kraft ist Masse mal Beschleunigung. Bezogen auf das Beispiel: Die Beschleunigung, mit der Du in den Gurt fliegst entspricht dem Anteil der Bremskraft, den Du nicht mehr mit den Armen abstützen kannst, geteilt durch Dein Körpergewicht.

    Oder vielleicht noch etwas anschaulicher: Wenn Dir bei Tempo 100 eine Mücke an die Windschutzscheibe klatscht, dann üben das Auto und die Mücke jeweils die gleiche Kraft aufeinander aus. Aber damit bringst Du das Auto bei weitem nicht zum Stehen. Also: Warum soll sich da was ausgleichen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2018

Diese Seite empfehlen