Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

der laib

Geheimer Meister
5. Juli 2014
142
Am 18.9.2014 ist es endlich soweit. Schottland darf wählen. Pro oder Contra der Unabhängigkeit im Staatenverbund Groß Britannien (man beachte wir reden nicht vom Commonwealth). Nachdem Edward I böse gewütet hat da er "sein" Land von den bösen Schotten "abschotten" wollte (und dafür andere Dinge geschafft hat.....), musste sein Sohn Edward II in der Schlacht vom Bennockburn 1314 (man beachte die Wahl des Datums im September 2014!!!) die Freiheit und Krone Schottlands anerkennen.
In den Jahren danach wurde gerne versucht Schottland wieder einzuverleiben, aber erst Bonnie Prince Charly (Charles Edward Stewart) verlor 1746 gegen England, in dem die Schotten vernichtend geschlagen wurden und seitdem wird Schottland von den Engländern einverleibt und unterdrückt.
Wenn Schottland nun im September 2014 wieder unabhängig werden sollte steht noch die Frage im Raum ob es eine Monarchie werden soll oder nicht. Wenn Monarchie, gibt es da ein Problem, denn der derzeit einzig noch lebende legitime Nachfolger auf die Krone Schottlands wäre Prinz Ferdinand zu Bayern. EIN BAYER AUF DEM THRON SCHOTTLANDS??????????? (Ich weiß, Satzzeichen sind keine Rudeltiere, aber mein Herz wird durch die Vorstellung eines Bayern auf dem Thron schon arg strapaziert...).
Was wäre denn passiert wenn Edward I netter zu den Schotten gewesen wäre? Wenn Edward II nicht vernichtend geschlagen worden wäre? Wenn Mary, Queen of Scots, nicht durch die böse englische Königin hingerichtet worden wäre? Und was würde in Europa anders werden wenn Schottland die Wahl gewinnen würde.....
Tha latha math an diugh
 
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

....ich denke nicht, dass die Schotten als Gesamtheit sich für eine Unabhängigkeit entscheiden werden. Zumindest scheinen Umfrageergebnisse darauf hinzuweisen.
„Noch hat keine Seite einen Hebel gefunden, der aus der anderen Seite Unterstützer herausbrechen könnte." Damit werde die Abstimmung im September mehr und mehr zur Gefühlsfrage: „Wenn du glaubst, dass Schottland von England frei sein soll, dann steht das weit über jedem wirtschaftlichen Argument. Und wenn nicht, dann zählt das wirtschaftliche Argument. Und das scheint sich in Richtung Nein zu bewegen."
Unabhängigkeit für Schottland: Entscheidung zwischen Kopf und Bauch « WirtschaftsBlatt.at

Hier ist die Rede von einer Gefühlsentscheidung- mir kommts aber so vor, als ob Schottland leider viel zu abhängig von England ist.
Im Fall der Selbstständigkeit müsste Schottland aus der EU und der Nato ausscheiden (und London könnte auch einen raschen Wiedereintritt verhindern, sofern es selbst Mitglied bleibt), müsste eine eigene Landesverteidigung aufbauen und eine neue Währung einführen.
Interessant ist hier übrigens, dass ich Probleme hatte meine schottischen Pfund umgetauscht zu bekommen- bei den englischen hatte ich keine Probleme.....
 

der laib

Geheimer Meister
5. Juli 2014
142
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Den artikel aus dem Wirtschaftsblatt und anderen westlichen Prognoseinstituten kenne ich leider zur Genüge. Was hier jedoch erheblich unterschätzt wird ist die Tatsache das auf Grnd der o.g. Vergangenheit England von Schottland erhebliche Strafzahlungen im Bereich der Steuern und Abgaben verlangt und nur einen Bruchteil davon wieder ausschüttet. Eine Unabhängigkeit würde finanziell gesehen definitiv eine Besserung bedeuten. Klar ist hier auch, dass in erster Linie es einen Einbruch am Anfang geben wird auf Grund der neuen Situation. Dieser dürfte aber nicht so schlimm ausfallen wie in anderen Nationen die sich abgespaltet haben, da Schottland bereits seit 1999 eine eigene Regierung besitz und auch eigene Rechtsprechung vollzieht. Das Land ist also seit fast 15 Jahren (im Dezember) mehr oder minder Autonom.
Scotland's Referendum 2014
oder
Tax Incremental Financing

Wie Du ja schon erwähntest hat Schottland sogar eigenes Geld und damit ein eigenes Bankensystem. Derzeit ist allerdings das Problem das wir dort 8 verschiedene Geldinstitute habe die auch seit 15 Jahren eigenes Geld drucken dürfen was natürlich zur Verwirrung führt. Hier ist Handlungsbedarf gegeben.
Was das Umtauschen betrifft so kann ich Dich beruhigen, seit 2013 ist das Schottische Pfund bei den Banken gelistet und muss umgetauscht werden.
 
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Hallo,
also du scheinst sehr für eine Unabhängigkeit Schottlands zu sein ;-)
Mir soll das Recht sein, so vom Bauch und Herzgefühl, würde mich das sehr freuen. Doch entscheiden werde ich es nicht, sondern die Schotten ( die mir, wie jeder der mich hier kennt weiß, sehr am Herzen liegen).
Wie immer sie entscheiden werden, ich werde da keinen Einfluß haben. Ud nach meinem Bericht, sind aben auch leider viele zahlungskräftige Schotten nicht für eine Unabhänigkeit.
Sollte sich das verschoben haben: Umso besser!
Ich kann mich ja nur über diese Studien informieren und darauf vertrauen, was mir jemand erzählt der eine Studie auf englisch lesen kann( englisch reicht bei mir für den Reisebedarf und einfache Unterhaltungen- wenn das englisch nicht zu dialektgeprägt ist)
Das mit den schottischen Pfund, macht leider nicht jede Bank. Erst vor zwei Monaten habe ich mich schweren Herzens von meiner restlichen schottischen Währng getrennt und dabei erst bei der dritten Bank Erfolg gehabt- meine Hausbank wollte nicht mal die englischen Pfund haben...Letzlich wars aber ein Problem, wenn man zur richtigen Bank geht.
Bei den Banken In Schottland kams wohl auf die Nähe von England an. ( habe da aber nicht so drauf geachtet) Wir haben da sowohl englische als auch schottische Pfund erhalten :-)
 

der laib

Geheimer Meister
5. Juli 2014
142
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Erhalten wirst du alles in den Banken aber in England werden selten schottische Pfund angenommen und je weiter du in den Norden Schottland kommst wirst du auch keine englischen Pfund mehr tauschen können geschweige denn werden die in den Geschäften akzeptiert.
Ich freue mich auf die Wahl und werde mein Kreuzchen auf alle Fälle bei Yes (Aye) machen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Das ist gut möglich- ich erninnere mich aber nicht. Ich bin bis Inverness ( Inbhier-Nis) gekommen, weiter in den Norden leider nicht mehr.
Du denkst also, das Schottland keine Nachteile hätte, sollte es sich unabhängig machen?
Bzw, das England nicht in der Lage wäre, den Schotten das Leben schwer zu machen, indem es zb seine Schiffe nicht mehr in einer schottischen Werft bauen lässt?
 

der laib

Geheimer Meister
5. Juli 2014
142
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Also Grundsätzlich denke ich erstmal das es auf lange Sicht keine Nachteile geben wird. Kurzfristig mit Sicherheit. Aber ich weiss auch das einige Firmen es sich durch Verträge gesichert haben die Schiffe weiter zu produzieren und ähnliches. Dafür hat die Regierung schon gesorgt. Aber England ist in höchstem Masse auch von Schottland abhängig, denn die beiden größten Lochs (Lommond und Ness) sind Süßwasserspeicher, mit teilweise unbekannter Quelle. Das heisst England bezieht sein Trinkwasser daher. Strom wird ebenfalls in Schottland in den Highlands- und teilweise auch Lowlands mit produziert.
 
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Hm.....ja- wobei ich es irgendwie ein bisschen schade fände, wenn man die highlands auf lange sicht mit Windrädern bestücken würde.....
Das mit dem trinkwasser aus den Lochs für England wusste ich gar nicht.
 

der laib

Geheimer Meister
5. Juli 2014
142
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Nein keine WIndräder. Wenn Du in Fort Williams warst und dann an Loch Ness und Lomond vorbei Richtung Inverness gefahren bist, dann konnte man in den Highlands größere Wasserkraftanlagen sehen. Daher kommt der Strom. In den Highlands dürfen weder Windräder gebaut werden noch Häuser, da es gesetzlich verboten wurde zum Schutz der Landschaft. Von daher sind auch übermäßig hohe Hochhäuser nicht erlaubt. Du wirst da niemals soviele finden wie in anderen Ländern oder alleine in England.
 
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Gelaufen bitte- nicht gefahren ;-) soviel Zeit muß sein. Undja du könnest recht habe. Das die highlands geschptzt sind, erleichert mich doch sehr.
Bei Hochhäußern fällt mir gerade Edinburgh ein :-) "Mary Kings Close"- aber ich weiß schon, das zählt nicht wirklich da das ja unter der Stadt liegt und die Häuer darüber nicht als hoch zu erkennen ist .
Verdammt- jetzt gerate ich ins SchwärmenAlso und somit vom Thema weg...
Also das Kreuz, dass ich nicht machen darf, ist beim ja...
Aber vielleicht hat ja jemand noch Gegenargumente.
Wie schauts mit Schottland und der EU aus?
 

der laib

Geheimer Meister
5. Juli 2014
142
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Was spricht dagegen das Schottland in der EU bliebe?
 
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Man( ich) kann ja erstmal nur davon ausgehen, was ich so lese....
Zum Beispiel sowas hier:
Noch nie sei eine abtrünnige Nation in der EU verblieben, sagte Barroso der BBC. Er wolle sich nicht in die Entscheidung des schottischen und des britischen Volkes einmischen. Aber ein unabhängiges Schottland müsste für einen EU-Beitritt die Unterstützung von jedem Mitgliedsstaat erhalten.
Also: alle Mitgliedsstaaten müssten zustimmen. Die Frage wäre also- wer dagegenstimmen könnte.....
 

der laib

Geheimer Meister
5. Juli 2014
142
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Den Kommentar vom Barroso kenne ich auch. In Schottland wird des Öfteren darüber gelacht. Was ist den mit den ganzen Kaukasusrepubliken die sich alle aufgetrennt haben? Die wurden auch nicht mit 100% der Mitgliedstaaten hineingewählt weil sie sich ja gegenseitig die Augen ausgekratzt haben. Und das erst ein Antrag eingereicht werden müsste ist auch klar. Aber die Grundkriterien sind ja gegeben. Eigenständige Demokratische Regierung, Gesetzgebung, Finanzen, Rücklagen und Infrastruktur. Achja, Bevölkerung ist auch noch vorhanden.
 

MatScientist

Großer Auserwählter
21. März 2014
1.968
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Katalonien, das Baskenland und Flandern wollten sich ja auch abspalten.
Da kam bis jetzt aber nichts dabei raus.
Denke in Schottland wirds nicht anderst sein.
 

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.874
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Parlament stimmt für neues Unabhängigkeitsreferendum

Jetzt wurde die Abstimmung nachgeholt. 69 Abgeordnete stimmten am Abend für ein zweites Unabhängigkeitsreferendum nach 2014, 59 Abgeordnete votierten dagegen. Die Politiker sprachen sich zudem mehrheitlich dafür aus, dass wie 2014 auch 16- und 17-Jährige beim Referendum mitwählen dürfen.

Schottland: Parlament stimmt uber Unabhangigkeits-Referendum ab - SPIEGEL ONLINE

Ich hätte als schottischer Abgeordneter auch dafür gestimmt!
 

IchMagMeinStauder

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Februar 2017
1.377
AW: schottland....18.09.2014...endlich Unabhängig?!

Ich als Krimeinwohner auch - Huch im Topic vertan, meine Güte wird dort oft abgestimmt.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten