Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Merowinger (Gut oder Böse)

Seeker

Geheimer Meister
6. September 2002
371
Hallo, ich habe mich einwenig mit den Merowinger beschäftigt. Man sagt ja das in deren Geschlecht die Blutlinie von Jesus weitergeführt würde und das sie beweise haben das Jesus die Kreuzung überlebt habe. Zudem würden sie die Nachkommen von Jesus schützen. Also wie sich das für mich anhört sind sie auf der "guten" Seite oder? Wer sind die Ihre Gegner ? Wer will Jesus Nachkommen auslöschen?

Zudem habe ich irgendwo mal aufgeschnappt das Lady DI von der Spencer Familie ebenfalls der Blutlinie von Jesus entspringen würde, also dem Geschlecht der Merowinger. Leider finde ich nichts genaueres darüber. Weiß jemand mehr darüber?
 

TheFreeman

Geheimer Meister
20. Juni 2003
424
Die Blutlinie der Merowinger wurde vor einigen hundert Jahren ausgelöscht. Der letzte Merowingerkönig Dagobert wurde im Auftrag seines eigenen Kanzlers ermordet. Folglich kann sich ein Beweis für die Abstammung von Jesus oder Ähnliches nur auf sehr alte Dokumente und Aufzeichnungen stützen, die, wie man weiss, oftmals sehr phanthasievoll ausfallen. Ich würde da nichts drauf geben, man kommt weder zu einem eindeutigen Beweis noch zu einer Erklärung oder Antwort ;)
 

Seeker

Geheimer Meister
6. September 2002
371
Aber stimmt es das Kasper Hauser von der Qusine Napoleons abstammen würde und die wiederum ein Merowinger war?
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Dazu müsste man genau erforschen, wie es den Seitenlinien und Bastarden seit der Machtübernahme durch die Karolinger bekommen ist. Wenn man Geschichte und Genetik ausreichend verbinden würde, ließen sich Merkmale erkennen und das Ganze auflösen.

Es ist nicht mal sicher, dass Jesus Kinder hatte. Also ist allein ohne diese Grundfakten jede weitere Forschung sinnlos! :wink:
 

Seeker

Geheimer Meister
6. September 2002
371
Mist! Danke...

ich arbeite nämlich gerade an einem Konzept für ein Verschwörungsspiel und wollte nicht auf das abgedroschene SKULL and BONES oder ZION zurückgreifen. Da fand ich die Meroringer und die Verbindung ganz interessant.

Weiß sonst jemand vielleicht was man als Grundlage nehmen könnte?
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Arabien! Die Königin von Saba und Äthiopien. Da gibt es viel ungenutztes Material.
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Ich schau mal, ansonsten gogglen.



Hab eigentlich nur Bücher hier, mehr nicht.

Schau mal mit diesen Stichwörtern nach: Salomo(-n), Saba, Äthiopien, Nubien, Arabien, Weihrauch, Gral, Kopten und vielleicht Axum, Fungreich(dessen Hauptort Soba hieß :arrow: Saba) :wink:
 

Diskordias Legionär

Geheimer Sekretär
25. April 2002
606
Seeker schrieb:
Man sagt ja das in deren Geschlecht die Blutlinie von Jesus weitergeführt würde und das sie beweise haben das Jesus die Kreuzung überlebt habe
Kann unser aller Held Jesus nicht schon davor Sex gehabt haben????

Seeker schrieb:
Zudem würden sie die Nachkommen von Jesus schützen. Also wie sich das für mich anhört sind sie auf der "guten" Seite oder?
Was??? Weil sie soetwas schützen, die "Guten"???? Finde ich nicht wirklich zusammenhängend!!!

Seeker schrieb:
Wer sind die Ihre Gegner ? Wer will Jesus Nachkommen auslöschen?
*lol*
 

TheFreeman

Geheimer Meister
20. Juni 2003
424
Anderer Tip für schönes Verschwörungsgebilde :

Ägypten und die Außerirdischen.
Klar gibts da schon viel Käs drüber, Stichwort Pyramiden etc.. als Tankstellen kosmischer Energie für Raumschiffe usw..

Lies mal die Stories von Däniken über Sakkhara und die dortigen höchst mysteriösen Grabstätten ;)


Gruß,
Free
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Tizian schrieb:
Es ist nicht mal sicher, dass Jesus Kinder hatte. Also ist allein ohne diese Grundfakten jede weitere Forschung sinnlos! :wink:
Er kann Geschwister gehabt haben, somit muss er nicht Vater gewesen sein, damit seine Blutlinie weiterbestände.
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
EVO schrieb:
Tizian schrieb:
Es ist nicht mal sicher, dass Jesus Kinder hatte. Also ist allein ohne diese Grundfakten jede weitere Forschung sinnlos! :wink:
Er kann Geschwister gehabt haben, somit muss er nicht Vater gewesen sein, damit seine Blutlinie weiterbestände.
Seine Blutlinie wären meiner Meinung nach eher doch die direkten Nachfahren, sonst wäre es ja Josefs Blutlinie!
 

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
Er hatte ja auch einen Bruder :Jakobus.
Der besaß genau das gleiche Erbmaterial wie Jesus.
Weis jetzt nicht ob er Kinder gehabt hatte
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Haben nicht lincoln,baigent, leigh prince bernhard in die direkte blutlinie von jesus christus gestellt ?
Mehr soll darüber stehen in "der heilige gral und sein erbe"
 

Tesla.N

Geheimer Meister
8. Oktober 2002
258
glaube wennst mit dem suchbegriff:

Jah

suchst dürftest auch auf ergebnis kommen.

damit meine ich die Religion der Rastafari.

wie tizian schon sagte mit äthiopien liegt man sicher nit schlecht. ;)

schönen abend noch

heal isöm
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Das mit der Jesusblutlinie kommt mir immer etwas so vor wie in dem Comic The Preacher und mit der Pierre de Sion die darauf aufpasst und am Ende steht da auch so ein Schwachsinniger da.
Der Heiland ist da.
Muhhhhaaaaaaaahhhhhhhhaaaaaa

Wobei ich ja nicht sage, dass es nicht möglich sein kann.
 

Z

Geheimer Meister
24. Juni 2003
487
Seeker schrieb:
Hallo, ich habe mich einwenig mit den Merowinger beschäftigt. Man sagt ja das in deren Geschlecht die Blutlinie von Jesus weitergeführt würde und das sie beweise haben das Jesus die Kreuzung überlebt habe.
Ich glaube du meinst die Kreuzigung. Denn Kreuzen,kannst du z.B. zwei verschiedene Rassen oder Tiere. Jesus wurde aber soweit ich weiss mit niemandem gekreuzt.

Zudem würden sie die Nachkommen von Jesus schützen. Also wie sich das für mich anhört sind sie auf der "guten" Seite oder? Wer sind die Ihre Gegner ? Wer will Jesus Nachkommen auslöschen?
Es gibt keine "guten" oder bösen". Niemand ist meiner Meinung nach nur "gut" oder "nur "böse". Höchstens gibt es Leute oder Parteien mit "guten" oder "bösen/schlechten" Absichten. Aber auch das kann man eigentlich nicht genau definieren.

Ansonsten muss ich gestehen ,dass ich über dieses Thema noch nicht sehr viel gehört/gelesen hab. Der Topic war aber sehr interessant und das Thema auch ,finde ich.

Z
 

Iadom

Geheimer Meister
20. Oktober 2002
108
armin risi schreibt in "die multidimensionale welt - machtwechsel auf der erde" etwas darüber - also über eine lebensgefährtin, welche wohl mit seinen (also jesu's) kindern nach südfrankreich geflüchtet ist und aus der später eben dieses und andere adelsgeschlechter hervorgegangen sein sollen. weiß nicht, inwiefern er seriös ist (wenn mensch bei solchen themen seriös sein kann), ist aber in jedem fall ein klasse buch (auch für alle "23er") und sollte schon mal gelesen werden - neben vielen anderen büchern.
aber trotz der paranoia die aktion nicht vergessen. :wink:
 

faustus

Geselle
19. Dezember 2002
26
ich glaube, daß es überhaupt nicht nachvollziehbar ist von wem jesus abstammt und eine andere sache ist es ob es jesus überhaupt gegeben hat oder ob es nur ein phantasiebild sozusagen eine metapher für die religion ist ... wirkliche beweise die hieb- und stichfest sind, gibt es meines wissens ja nicht - wobei dass ja für sämtliche verschwörungstheorien ja auch gilt.
 
Oben Unten