Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

spartacuseleusis

Großmeister
29. April 2013
78
Hi Leute. Lang isset her aber ich hab hier was worüber ich gerne eure Meinung wissen würde.

Ein alter Bekannter der schon früher oft psychotische Schübe hatte quatschte mich letztens wie besessen voll, dass Karlsruhe die Ober Illuminaten Hochburg sei. Da der Kurfürst der die Satdt gründete angebliche Illuminat war. Er erwähnte die 32 Strahlen in der Stadtplanung und die Pyramide in der Stadtmitte u.s.w. Laut seiner Meinung steckt das Bundesverfassungsgericht u.a mit hinter der Superverschwörung. Und kam mir mit dem Rotary Club den 6 satanischen rädern und so nem Zeug.
Naja also hab ich mal kurz recharchiert und zur Zeit der Stadtgründung gab es den illuminatenorden noch garnicht und weishaupt zb. war noch nicht einmal geboren. Und könnten die 32 strahlen sich auf die Windrose beziehen. Oder vielleicht sogar auf das Auge der vorsehung was sich in diesem Zusammenhang evtl. auf die Freimaurei bezieht.

Würd gerne mal wissen ob hier jemand was zu dem Thema weiss?
 

MoritzNRW

Geheimer Meister
15. November 2012
369
AW: sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

Die gebräuchlichere Form der Windrose hat nur 16 Einteilungen, aber es gibt sie auch mit 32. Insofern, da es ja eine geplante Stadt ist, also extra und künstlich angelegt, liegt diese Vermutung wohl nahe.

Die Freimaurerei in ihrer heutigen Form ist aber auch erst 1717 (d.h. zwei Jahre nach Gründung der Stadt) entstanden. Aber OK, nehmen wir mal an, wenn die 1717 die erste Großloge gründen heißt das ja, dass es einzelne Logen schon vorher gegeben hat (haben muss!). Aber wie auch immer, das Allsehende Auge (oder auch Auge der Vorsehung) ist ganz gewiss keine Idee der Freimaurer sondern von ihnen nur aus dem Fundus der klerikalen Symbole anektiert/geklaut. Von daher wäre ich mit jedem Verweis auf die Freimaurer (zumal zu einer Zeit, als es DIE Freimaurer noch gar nicht gab) na sagen wir mal zurückhaltend bis vorsichtig.

Interessant an deinen Ausführungen finde ich allerdings, nachdem du dir immerhin die Mühe gemacht hast, die Dinge mal gegenzuchecken (Gründung der Stadt immerhin 71 Jahr vor den Illuminaten) und dir Ungereimtheiten aufgefallen sind (ein Lob dafür), versuchst du immer noch den Rest (den ich als genauso abwegig betrachten würde) in irgendeinen, wie auch immer gearteten, logischen Zusammenhang zu bringen. (Dafür gibt es von mir lediglich ein mildes Kopfschütteln ;) )

Aber wenn man natürlich aus Ingolstadt kommt, dann hat man da wohl eine natürliche Affinität, oder? :?
 

spartacuseleusis

Großmeister
29. April 2013
78
AW: sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

Sorry dass ich jetzt erst antworte aber hatte 2-3 wochen kein inet. Natürlich kenn ich das Gründungsjahr der ersten Großloge und das Gründungsjahr der Illus kenn ich auch. war übrigens 1775 statt 1776. Der Ordensname hatte sich nur stetig geändert von Perfektibilisten über Bienenorden bis letztlich zum Ordensnamen alte illuminierte Seher von Bayern, kurz illuminaten.Und natürlich ist das Auge der Gnosis viel älter. Hab den Ursprung in nem anderen Threat schon erörtert. Hab deshalb auch könnte evtl. auf die Freimaurer zurück zu führen sein geschrieben. Und wie du schon erwähnt hast gab es schon einige Jahre vor der Stadtgründung Freimaurerlogen.
Ich hab irgendwo mal gelesen das Washington D.C angeblich von Karlsruhe inspiriert sei.
Angeblich soll Jefferson total begeistert von karlsruhe gewesen sein. Weiß da jemand mehr zu?

- - - Aktualisiert - - -

hab hier im Karlsruher stadtwiki gefunden:
Aufenthalt in Karlsruhe

Als amerikanischer Gesandter in Paris unternahm Jefferson 1788 eine vierzehntägige Reise nach Deutschland. Am 15. April besuchte er die badische Hauptstadt und skizzierte den Grundriss der Stadt.
Grundriss von Washington D.C.

1791, als Jefferson bereits Außenminister war, ließ er dem Stadtbaumeister Pierre L'Enfant, der von George Washington mit der Planung der Stadt Washington D.C. beauftragt war, Pläne von 12 europäischen Metropolen zukommen, unter anderem den Grundriss von "Carlsruhe". Das geht aus einem Schreiben Jeffersons an L'Enfant hervor. Die strahlenförmigen Straßenanordnungen im Grundriss der amerikanischen Hauptstadt legen nahe, dass das Vorbild Karlsruhes eine gewisse Rolle gespielt hat.

Quelle...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
5.324
AW: sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

Jetzt wird es aber etwas verwegen, Spartakus:

Ein amerikanischer Außenminister ist begeistert von einem Stadtentwurf und bringt diesen nach Hause mit, wo er möglicherweise umgesetzt wurde (keine Ahnung). Die Tatsache, dass dieser Außenminister Freimaurer war, macht aber Karlsruhe noch lange nicht zu einem freimaurerischen Entwurf.

Ich bin Freimaurer und habe vor kurzem erstmal etwas von der Band "Masterplan" gehört, was mir recht gut gefallen hat. Deswegen macht "Masterplan" noch lange keine Freimaurermusik (was immer das auch sein mag), und die Freimaurerei hat mich auch keineswegs derart vereinnahmt, dass sich all mein Denken und Handeln und mein Musikgeschmack ausschließlich aus der Freimaurerei heraus erklären würde.
 

MoritzNRW

Geheimer Meister
15. November 2012
369
AW: sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

... und die Freimaurerei hat mich auch keineswegs derart vereinnahmt, dass sich all mein Denken und Handeln und mein Musikgeschmack ausschließlich aus der Freimaurerei heraus erklären würde.
Ach komm, das musst du doch sagen, oder? ;)

SCNR!
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

Hallo MoritzNRW;

Ach komm, das musst du doch sagen, oder? ;)

SCNR!
Ja aber du stehst auch ganz stark unter Verdacht, so eine pro Liga für die FM zu bilden. Ansonsten, nein das Böse sitzt doch nicht in Karlsruhe, ganz klar laufen in München immer alle Fäden zusammen.
 

MoritzNRW

Geheimer Meister
15. November 2012
369
AW: sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

Hallo Bona-Dea,

man hat mir ja schon angedroht, dass, sollte ich meine Körperfülle nicht in den Griff bekommen, ich eine eigene Postleitzahl bekomme, dass ich jetzt schon eine ganze Liga bilden kann halte ich dann doch für übertrieben...

Aber davon ab, bin ich pro FM? Nun, ganz sicher bin ich nicht contra FM.

Zwei meiner besten Freunde sind FM und wenn ich mitbekomme, was bei denen im Verein so abgeht (und ich denke, ich bekomme nur die Spitze des Eisberges mit), dann glaube ich ja an alles mögliche, aber sicher nicht, dass dieser "Haufen" irgendetwas geleitet/gelenkt bekommt. Die sind doch viel zu sehr mit ihren Vereinsquerelen beschäftigt. Als freie Menschen, als die sie sich verstehen, scheint es ihnen ein Greuel zu sein, sich von irgendwem was sagen lassen. Wie sollten sie da überhaupt in der Lage sein eine gemeinsame Position zu bilden? Das klappt doch offensichtlich schon kaum bis gar nicht innerhalb einer Loge. Wie soll das dann erst in einer Großloge funktionieren oder gar über die verschiedenen Großlogen hinweg?

Von daher, die Idee die sie verkörpern (an sich selbst arbeiten und sich sittlich zu vervollkommnen (welch großes Wort)) klingt gut. Aber sowohl der Sozialismus als der Kommunismus klingen von der Idee her gut. Und ohne Menschen könnte so etwas ja vielleicht auch funktionieren. Aber mit?
Aber während wir aus der Geschichte gelernt haben, dass es sowohl für Sozialismus wie für Kommunismus ja Systeme gegeben hat, die versucht haben die Menschen mit Druck zu "beglücken" (die Chinesen sind ja noch dabei), sind die alle gescheitert. Von einem Versuch der Freimaurer ihr System mit Druck durchzusetzen habe ich (außer in den VT irgendwelcher Typen, die mit Ach und Krach zu wissen scheinen, wie man Freimaurer schreibt) noch nichts gehört oder gesehen. Von daher... wenn's ihnen Spaß macht, sollen sie doch.

(Das mit der eigenen Liga geht mir echt nicht mehr aus dem Kopf...)
 

ElfterSeptember

Großer Auserwählter
9. August 2012
1.712
AW: sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

Aber davon ab, bin ich pro FM? Nun, ganz sicher bin ich nicht contra FM.

Zwei meiner besten Freunde sind FM und wenn ich mitbekomme,...

Hattest du nicht mal erwähnt, daß du Freimaurer bist?
Falls ich mich irren sollte, tut es mir leid...
War nur irgendwo in meinem Hinterkopf.
 

ElfterSeptember

Großer Auserwählter
9. August 2012
1.712
AW: sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

Hatte mal irgendwo gelesen, daß sich das Wort Karl in Karlsruhe, von Gral ableiten soll und das der dort Ruhen soll...
Wer weiss :gruebel:
Wo das genau zu lesen war, müsste ich mal zurückverfolgen.

Edit: Ach hier wars http://www.wfg-gk.de/verschwoerung46.html

Diese gerade Linie geht längs der zwei Ost-West-Strahlen genau durch das Auge unserer Illuminatenpyramide in Karlsruhe.
Alle diese Orte haben unter Esoterikern eine starke mystische Bedeutung: Sie hängen direkt oder indirekt mit der Legende von der Suche nach dem heilgen Gral (Kral) zusammen. Die Suche nach dem heiligen Gral (Kral) steht symbolisch für die Suche nach transzendentalem Wissen.
Wenn die Illuminaten Karlsruhe auf der Grals- (Krals-)linie erbaut haben, unterbinden sie die Suche bei den Europäern.
Statt dessen pachten sie den Gral (Kral), also das magische Wissen alleine für sich. Daraus ergibt sich auch die zweite tiefere Bedeutung des Names Karlsruhe. Denn Karlsruhe kann auch als Kralsruhe gelesen werden. Es ist der Ort, wo der heilige Gral (Kral) ruht.
Der Ort, wo die Illuminaten das magische Wissen er Europäer begruben.
 
Zuletzt bearbeitet:

MoritzNRW

Geheimer Meister
15. November 2012
369
AW: sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

Hattest du nicht mal erwähnt, daß du Freimaurer bist?
Falls ich mich irren sollte, tut es mir leid...
Nein, nicht dass ich es wüsste. Ich habe wohl mal erwähnt, dass ich mich mit dem Thema intensiv beschäftigt habe.
Und das muss dir nicht leid tun, ich sehe das nicht als Beleidigung ;)
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: sitzt das böse in Karlsruhe? :-)

Hallo MoritzNRW;

Nein, nicht dass ich es wüsste. Ich habe wohl mal erwähnt, dass ich mich mit dem Thema intensiv beschäftigt habe.
Und das muss dir nicht leid tun, ich sehe das nicht als Beleidigung ;)
Damit kann man auch schlecht jemanden beleidigen, ich würde mir natürlich als Frau überlegen, ob ich einen Freimaurer haben will, seine Brüder werden ihm eventuell wichtiger sein, noch dazu darf er über das, was er da macht nicht reden.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten