Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Meine weiter Lebensplanung

Tetsuo

Geheimer Sekretär
9. Juli 2003
649
Ja ich bin gerade dabei mein Leben für das nächste Jahr zu planen.
Ich werde ja wohl in den nächsten Tagen kündigen oder werde gekündigt.
Ich werde das ganze mal ein wenig dokumentieren und meine Planungen hier rein schreiben.
Für eure Ideen usw. bin ich sehr offen.
Also ich werde die Gelegenheit dazu nutzen einige Dinge zu tuen die ich immer schon mal machen wollte. Das Jahr soll mich aber auch Beruflich weiter bringen.
Hier ein par Dinge die ich erst mal auf meine Liste setze:

-Meinen Lappen machen und Auto besorgen (bezahlt wohl mein Opa(das Auto))
-Japanisch lernen
-Für Greenpeace arbeiten
-Nach Taize fahren und min 2 Wochen dort im Kloster verbringen
-Diverse Praktikas in Bereichen über die ich schon immer mal etwas wissen wollte (natürlich auch welche in der IT Branche)
-Mich näher mit Programmiersprachen befassen
-Für meine Mutter das Haus renovieren (die Leute ranschaffen die mir helfen)
-Tenshin Düsseldorf zeigen
-Jobben weil das alles voll viel Kohle kostet
-Kendo und/oder Aikido Unterricht nehmen

Ich hab da noch ein par Ideen die ich später poste.
Wenn ihr Ideen habt immer her damit!
 
G

Guest

Gast
...sie machen theoretisch einen relativ lebensfrohen eindruck...

...bloss nicht all zu viel vornehmen...
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Ist schon Jahreswechsel?
Plane, wenn überhaupt, nur einen Monat weit und vergesse da schon die Hälfte.

Klingt nach net wenig, wer weiß ob das was wird.
 

Acik

Geheimer Meister
6. Juni 2003
325
das is verdammt viel, vor allen dingen is mir aufgefallen dass du japanisch und proggersprache lernen willst, ich würd warscheinlich nicht mal eins davon schaffen...

viel glück dabei :D
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Ich beschäftige mich auch damit wie ich meinen Ausstieg aus der Arbeitswelt am besten gestallte und nur noch in einem Halbtagsjob oder etwas ähnichen lebe, die Arbeit nimmt mir einfach zuviel Zeit um mich mit dem Leben und mit mir selbst zu beschäftigen.
 

Lindwurm

Geheimer Meister
29. Juni 2003
406
Japanisch macht Spass wenn du es wirklich ernst meinst :wink: Kendo ist sowieso genial und man muss nicht soo beweglich sein wie beim Aikido :lol:

Mfg Lindwurm
 

Tody

Geselle
16. August 2003
12
hei tet hab schonmal zwei Leute die dir beim Renovieren Helfen!!! :D

Katrin und ich, müsstest aber zur Gegenleistung bei der renovierung von K. Zimmer helfen!!!!!!

( und ich Kann dabei schon mal für meine zukünftige ausbildung trainieren :D )

Ausserdem: Ein Jahr ist zwar lang, aber auch nicht sooooooo lang, du solltest deine Liste vielleicht etwas kürzen!!!!!



-
 

Tetsuo

Geheimer Sekretär
9. Juli 2003
649
Cool Tody!
Da reden wir jetzt gleich drüber wenn du vorbei kommst ^^
Was für ne Ausbildung willste den machen???
 
G

Guest

Gast
<Herr> Gurke wrote:

Zweiter Stichpunkt

*dhonggggg*

Wie läuft denn so die Lebensplanung?

Guter Dinge für's nächste Jahr?

Weltuntergangsgespinste im Kopf? :lol: :lol: :lol:

:rofl: :rofl: :rofl:
:rofl: :rofl: :rofl:
:rofl: :rofl: :rofl:
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
Das wird ein abwechslungsreiches Jahr wenn du wirklich alles umsetzst wass du dir da vorgenommen hast. Wenn du das alles durchziehst, dann stehst du in der Arbeitswelt ziemlich gut da. Gerade mit Japanisch lässt sich sehr gut Kohle verdienen, da Europa gute Handelsbeziehungen mit Japan hat aber niemand Japanisch spricht. Ich bezweifle aber, dass du nach einem Jahr bereits genügend Japanisch sprichst wenn du noch so viele andere Dinge vorhast. Ausserdem achten viele Chiefs wenn sie Leute anstellen darauf, dass der zukünftige Angestellte etwas aussergewöhnliches ist. Das hat mir mal meine Cousine erzählt. Die arbeitet bei McKinsey ( 8O ) und wird teilweise auch miteinbezogen wenn es drum geht neue Leute anzustellen. Wenn sich da mehrere Leute vorstellen mit ungefähr den gleichen schulischen Leistungen, nehmen sie denjenigen der schon am meisten erlebt hat. Ist eigentlich logisch aber die wenigsten überlegen sich, dass (wie in deinem fall) ein Klosteraufenthalt auch förderlich für einen Job in der IT sein kann.

Schreib dann in einem Jahr wieder was du alles hingekriegt hast.

Ich werde im März 5 Monate nach Moskau gehen und anschliessend irgend ne Hochschule beginnen. So plane ich das zumindest. :roll:
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten