Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Kreative Köpfe gesucht

DerCroupier

Geselle
18. Februar 2008
11
Hallo zusammen,

ich mache gerade ein Brainstorming für eine Geschichte in einer unberührbaren Zukunft (so in ca 150-200 Jahren).
Zentraler Punkt darin soll eine fiktive absolutistische Weltregierung und das Entdecken im Verlauf der eigentlichen Storyline jedes kleinsten Details des Funktionieren dieses Staates sein. Menschliche Schwächen, das Streben nach Machterhaltung und das "Need to know" Prinzip, sind einige Schlagworte um diesen Apparat grob zu beschreiben.

Wer hat Lust mir seine Ideen für dieses Mammutprojekt zukommen zu lassen? Ich lasse mich auch gerne auf Diskussionen ein und auf Wunsch werde ich auch nähere Details zu meiner Vorstellung zu dieser Geschichte mitteilen.
Bin per Mail oder ICQ erreichbar.


Gruss,
 

AaronEldar

Großmeister
14. Februar 2008
77
AW: Kreative Köpfe gesucht

ich denke, dass das ne schöne idee währe würde gerne mitmachen habe skype und icq
 

xBriGadAx

Geselle
6. Februar 2008
7
AW: Kreative Köpfe gesucht

Hi,

wozu willste so ein Projekt starten ? Willste ein Buch über die fiktive Zukunft in den nächsten 100-200 Jahren schreiben ?

Naja sonst würd ich was beisteuern an Gedanklen da schwirrt genug herum ;)

MfG
 

hmm...

Geselle
18. Februar 2008
30
AW: Kreative Köpfe gesucht

Ich denke mir das es eine Gesellschaft sein könnte, wo eine absolute Kontrolle durch die Medien stattfindet. Praktisch das DIE Zeitung bestimmen kann, welche Politik gemacht wird. Ich stelle mir das so vor, dass ein Redakteur/Moderator sehr viel Charisma hat und das ganze Volk von seiner Meinung überzeugen kann. Vielleicht Paralelle zu Hitler durchscheinen lassen?.?

Eine vielleicht etwas komisch anmutende Idee wäre das die Menschheit sich selbst durch Kriege und Umweltverschmutzung wieder auf den Stand der Steinzeit oder des Mittelalters gebracht hat. Es aber immer noch Gebäude, Schriften, etc. aus der "alten Zeit" gibt. Nun entdeckt die Hauptperson das diese ganze Zestörung gewollt war von der Regierung im Buch, da Unwissende leichter zu beherschen sind als Wissende.
Ich hoffe ich habe ein paar meiner Anregungen vermitteln können.
 

DerCroupier

Geselle
18. Februar 2008
11
AW: Kreative Köpfe gesucht

Naja, mein letztes Projekt habe ich aufgegeben, weil es mir, nachdem ich um die eigentlich gut funktionierende Dramaturgie der Handlung, eine Chinaisierte Welt gebaut hatte, technologisch und gesellschaftlich ZU unwirklich erschien - die Details muss ich nun aus Zeitgründen auslassen.

Ziel ist es ein literarisches Werk zu schaffen, die auf Elementen einiger gängiger Verschwörungstheorien aufbaut, diese gar ausschmückt und leicht übertreibt, jedoch aufgrund von teils realen Ereignissen (zB 911 und die gesellschaftlichen Konsequenzen) und teils Fiktiven (zB politische Zukunft im nahen Osten, Aufbrauchung der Erdölvorkommen und ihre Folgen etc) eine Welt und Gesellschaftsordnung schafft, in der mein Protagonist einen Einblick erhält... Ein guter Anreiz wären auch konkrete, erfundene Ereignisse (zB 2009 Barack Obama wird der erste afroamerikanische Präsident der Vereinigten Staaten, 2025 Ein Erdbeben erschüttert Tokio und macht die Stadt unbewohnbar, Umsiedlung folgt etc etc), dabei können die stupidesten, verrücktesten Ideen hilfreich sein um der entstehenden Welt Gesichtszüge zu geben....wie gesagt Brainstorming, alles kann und nichts muss...
 

PapaSchlumpf

Geselle
14. Februar 2008
11

DerKubananier

Geselle
26. Februar 2008
6
AW: Kreative Köpfe gesucht

passend zu diesem thema: utopian literature; aldous huxley's brave new world zum beispiel: vor (ich glaube) 100 jahren geschrieben und es zeigt schon ansätze der heutigen gentechnik und das konstrukt des staates ist doch recht interessant zu betrachten. wenn dich sowas interessiert ist es eine empfehlung von mir ;-)
 

20-1-30-40

Gesperrter Benutzer
4. Oktober 2007
2.961
AW: Kreative Köpfe gesucht

passend zu diesem thema: utopian literature; aldous huxley's brave new world zum beispiel: vor (ich glaube) 100 jahren geschrieben und es zeigt schon ansätze der heutigen gentechnik und das konstrukt des staates ist doch recht interessant zu betrachten. wenn dich sowas interessiert ist es eine empfehlung von mir ;-)

Dann wohl auch Eiland
Dort hat Huxley eine andere Zukunftsvision verarbeitet.
 

Daniel Israel

Vorsteher und Richter
30. Januar 2008
782
AW: Kreative Köpfe gesucht

6Die Wölfe werden bei den Lämmern wohnen und die Parder bei den Böcken liegen. Ein kleiner Knabe wird Kälber und junge Löwen und Mastvieh miteinander treiben. 7Kühe und Bären werden auf der Weide gehen, daß ihre Jungen beieinander liegen; und Löwen werden Stroh essen wie die Ochsen. 8Und ein Säugling wird seine Lust haben am Loch der Otter, und ein Entwöhnter wird seine Hand stecken in die Höhle des Basilisken. Jesaja 11
 

DerKubananier

Geselle
26. Februar 2008
6
AW: Kreative Köpfe gesucht

6Die Wölfe werden bei den Lämmern wohnen und die Parder bei den Böcken liegen. Ein kleiner Knabe wird Kälber und junge Löwen und Mastvieh miteinander treiben. 7Kühe und Bären werden auf der Weide gehen, daß ihre Jungen beieinander liegen; und Löwen werden Stroh essen wie die Ochsen. 8Und ein Säugling wird seine Lust haben am Loch der Otter, und ein Entwöhnter wird seine Hand stecken in die Höhle des Basilisken. Jesaja 11

verrückt?
 

Noha

Großmeister
11. Juni 2006
63
AW: Kreative Köpfe gesucht

Also mir fällt folgende ein;

Geburtenkontrolle:
Durch Sterilisation, Befruchtung nur per Reagenzglas.

Wirtschaftliche Kontrolle:
Da man annehmen kann das in Zukunft die Waren, Dienstleistungen und Güter fast gänzlich automatisiert produziert werden bekommt jeder Mensch ein Grundeinkommen. Dieses wird via implantierten Rifd Chip verwaltet und auch alle Leistungen werden über diesen bezahlt.

Kontrolle der Bewegung:
via Chip jederzeit ortbar, generelle gesundheitlichen Daten abrufbar, Kommunikation abhörbar und Fernkommunikation ebenso über diesen Chip. Gleiches gilt für die Identifikation, Nutzung von Verkehrsmittel, als Zugangscode für die Wohnung Computer usw.

Geistige Kontrolle:
Drogen die langsam in den Körper abgegeben werden, die Leute werden als Kinder Zwangsmedikamentiert. Wenn man die vorgeschrieben Intervallen zur Aufstockung nicht nachgeht bekommt man Entzugserscheinungen (Ausschläge, Unwohlfühlen, Schmerzen, Durchfall usw.) diese werden als Reaktion auf z.B.. die Umweltverschmutzung geschoben und somit kontrolliert dich das System selber.

Informationskontrolle;
Alle Daten sind digitalisiert und somit jederzeit änderbar. Schreiben wird nicht mehr gelehrt da alles sprachgesteuert wird. Suchsoftware usw. verknüpfen alle Informationen das auch private einträge geändert werden.

Was mich interessiert welche Motivation hat dieses System??
 

DerCroupier

Geselle
18. Februar 2008
11
AW: Kreative Köpfe gesucht

Das sind doch feine Ansätze :-)

1. Zur Geburtenkontrolle - Ich bin der Ansicht, dass in dieser Welt, die das Spätresultat der freien Marktwirtschaft und des Kapitalismus darstellen soll, es dieser EinWeltStaat nicht nötig hat unter einer Flagge zu regieren. Das heisst nach aussen hin wird es weiterhin Staaten geben, aber deren wirtschaftliche Abhängigkeit (zB von Europa zu den USA) eine zentralistische alles führende Weltmacht zur Folge hat - diese Satellitenstaaten handeln ausschliesslich im Sinne und unter der Kontrolle der Vereinigten Staaten. Da (wie der Trend in Deutschland jetzt zB schon zeigt) das Bedürfnis nach Kinderreichtum in den wirtschaftlich besser gestellten Ländern auf natürlichem Wege sinkt - die dargestellte Gesellschaft treibt die Alterspyramiede in ein Extrem, so dass ca 70 % der Bevölkerung das 40. Lebensjahr bereits erreicht haben und die Geburtenrate im Schnitt bei 0,2 Geburten pro Kopf pro Jahr liegt - Kinder sind also einfach "seltener".
In China und Russland, die unter vorgehaltener Hand natürlich auch für und im Sinne des einen Staates handeln gibt es ganz offiziell (so wie heute auch schon ansatzweise in China) eine Geburtenkontrolle - die das Ziel verfolgt diese Zivilisationen nicht bloss einzudämmen, sondern sie sogar verkleinern sollen (1 Kind pro Familie höchstens, Boni für Familien ohne Kinder usw).
Der afrikanische Kontinent wurde im Verlauf der fiktiven Geschichte (sprich im realen nächsten Jahrhundert) fast schon versklavt, die Bevölkerung als Arbeitstiere missbraucht und die eh schon knappen Ressourcen komplett an den Weltstaat ausgeliefert. In Afrika selbst herrscht Chaos, kontrollierte Willkür im Mikrokosmos des Kontinents selbst - Ein- und Ausreise werden streng kontrolliert und auf ein Minimum reduziert, dass der unterdessen mehr als die Hälfte aller Menschen befallende AIDS Virus weiter eingedämmt wird usw...

Ich stelle mir die politische Propaganda so vor, dass Russland und China, als Feindbilder herhalten müssen (obwohl sie ja "auf der Seite" der USA sind) und in den Medien ständig vor dem alles zerstörenden Weltkrieg gewarnt wird, dass die Bevölkerung in Angst gehalten wird und diese ständige Spannung das Grundgerüst für die Akzeptanz des vorliegenden Systems darstellt...

2. Wirtschaftliche Kontrolle

Woher soll denn das Grundeinkommen kommen? Auch in meiner Geschichte soll niemand Geld scheissen dürfen -
deswegen herrscht in der Welt eine hohe Arbeitsmoral !!! Es gibt jede erdenkliche Aufgabe und jeden möglichen Job. Maschinenproduktion wird begrenzt, sodass immer mehr Produktionsschritte wieder auf den Menschen abgewälzt werden. Die Durchschnittslöhne sind rapide gesunken im Vergleich zu heute, während die Lebenshaltungskosten stark gestiegen sind.
Die Bevölkerung wird dazu angehalten viel zu arbeiten, viele eigentlich programmierbare Aufgaben auszuführen um wenig Geld zu verdienen - die Arbeit hält sie beschäftigt und hindert sie daran nachzudenken.
Die Schere zwischen Arm und Reich ist viel weiter auseinander und nur ein Bruchteil der Bevölkerung darf sich zum oberen Teil zählen.
Es haben sich für diese Gesellschaftsschicht Ressorts gebildet, die von privaten Sicherheitsleuten patroulliert werden, jeder der hinein möchte muss sich ausweisen usw... das Gros der Bevölkerung (die Rede ist natürlich von den gut situierten Gesellschaften) lebt in Städten, arbeitet arbeitet und arbeitet. Luxus und wirtschaftliche Unabhängigkeit gibt es in Massen - die Bevölerung muss ja auch ein wenig belohnt werden.
Bildung ist komplett privatisiert - Subventionen für Wissenschaft und Forschung gibt es nicht mehr, sodass 1. Nur wenige eine ausreichende Schulbildung erhalten (es gibt zwar staatliche Schulen, aber die stelle ich mir vor wie eine Highschool in South Central LA ;-) ) und 2. Der wirtschaftliche Sektor Forschung ist verkrüppelt, es gibt nur wenige Forscher die auf dem höchsten Level der Wissenschaft arbeiten (können), denn sie müssen sich ja selbst finanzieren... Somit ist die Weiterentwicklung der Menschheit in weltbewegenden Fachgebieten auf ein Minimum beschränkt. Legitmiert wird dies durch die Propagande - es gibt alles, was der Mensch für ein angenehmes Leben braucht....

3. Kontrolle der Bewegung

Eine sehr gute Idee - allerdings kann ich mir die implantierten Chips eher auf dem afrikanischen Kontinent und bei Widerstandskämpfern (die wird es natürlich auch geben und unser Protagonist muss während der Geschichte in Kontakt mit ihnen treten ;-) ) - dass es in Afrika üblich ist Neugeborenen einen solchen Chip hinters Ohr zu pflanzen, damit man alle Menschen - wie Vieh - in diesem Mikrokosmos zu kontrollieren weiss. Ich kann mir sogar vorstellen, dass in jedem dieser Chips ein Virus ist, der bei Bedarf oder im grössten Notfall (ein Aufstand der bevölkerung o.ä.) einzeln oder bei allen dem Blutkreislauf des Chipträgers beigefügt wird - eine Lebenskontrolle quasi und ein roter Knopf für den Notfall.....
Die bevölkerung des Weltstaates sollte aber vielleicht ihren Chippass bei sich tragen müssen (per Gesetz) in dem alle Daten gespeichert werden und den Behörden auf Verlangen ausgehändigt werden muss. Dies soll von der Bevölkerung jedoch nicht als Freiheitseinschränkend betrachtet werden
, sondern eher wie ein Personalausweis....

4. geistige Kontrolle

Das wäre ein wenig zu sehr "Huxley". Ich denke die Bevölkerung sollte indirekt "dumm" gehalten werden, zur Arbeit angetrieben und das Leben das sie lebt voller Ueberzeugung leben. Den Druck der öffentlichen Meinung und der Propaganda halte ich für ausreichend und es bedarf keiner "Drogen" o.ä., um die INTENTION DIESES STAATES (dazu kommen wir gleich) zu verfolgen....



5. Informationskontrolle

Absolut : Die Medien werden vollkommen gesteuert - es gibt keine Gewaltenteilung und die Medien agieren Hand in Hand mit der Legislative und Exekutive und Handeln ausschliesslich im Sinne des Staates. Sie sorgen dafür, dass das östliche Feindbild und die Angst vor einem drohenden Krieg aufrecht gehalten wird. Sie reflektieren Politik und Soziologie in einem einheitlichen Licht und machen Stimmung.... Sie steuern das Unterbewusstsein der Menschen auch indirekt, sagen ihnen was sie kaufen wollen und was sie benötigen usw.....
Schreiben halte ich für kein Problem für das System - es passiert ja alles in einem kontrollierten Rahmen - alledings herrscht natürlich Zensur, weil alle systemfeindlichen Schriften oder Aussagen gegen das Gesetz verstossen...




Insgesamt sollte dazu noch gesagt werden, dass ich in dieser Welt einen hohen Grad an Misstrauen zwischen den Menschen, Denunziation (!!!) und Angst sehe. Soziale Kontakte werden mit äusserster Vorsicht geknüpft und auch in der Arbeitswelt herrscht eine grosse Ungerechtigkeit.
Fabrikleiter und Vorarbeiter, generell mittlere Führungskräfte in Betrieben - nutzen das Bisschen Macht aus das sie haben, um ihre Angestellten zu erniedrigen. Mieter haben Angst ihre Nachbarn könnten sie denunziieren, die Kinder würden in den Schulen Dinge über die Familie erzählen die zur Anzeige führen könnten usw......



So und nun die Motivation des Systems:

Den Menschen geht es gut - so heisst es in der Propaganda des Staates - wirklich gut geht es allerdings nur einem kleinen Kreis, der von der Ausbeutung Afrikas, der weltpolitischen Situation und den gesellschaftlichen Zuständen profitiert und das sind die Ausübenden der Macht.
Selbst hochrangige Militärs, Wirtschaftsbosse, Politiker führen nur Befehle aus, sie können im Kleinen macht ausüben, haben jedoch nicht den Ueberblick über das Ganze. Das Ziel des Systems ist ES SELBST. Die Ausübung der Macht dient nur zu IHRER ERHALTUNG. Kontrolle und die respondierende Gefügigkeit der Bevölkerung sind nur Mittel zum Zweck.
Es geht darum die eigene Position zu behaupten, sie zu rechtfertigen und den Rest der Welt im Schach zu halten (keine wissenschaftliche Weiterentwicklung, die viel arbeitende und somit beschäftigte Gesellschaft, der "mögliche" Krieg etc.)......

Was meint ihr?
 

PapaSchlumpf

Geselle
14. Februar 2008
11
AW: Kreative Köpfe gesucht

4. geistige Kontrolle

Das wäre ein wenig zu sehr "Huxley". Ich denke die Bevölkerung sollte indirekt "dumm" gehalten werden, zur Arbeit angetrieben und das Leben das sie lebt voller Ueberzeugung leben. Den Druck der öffentlichen Meinung und der Propaganda halte ich für ausreichend und es bedarf keiner "Drogen" o.ä., um die INTENTION DIESES STAATES (dazu kommen wir gleich) zu verfolgen....

Muß ich Dich enttäuschen, hat nie geklappt (siehe: kath. Kirche, UdssR, derzeit Iran) und wird mit dieser Menschheit nicht klappen.
Versucht man Bevölkerung dumm zu halten funktioniert das zunächst, aber im Lauf der Zeit wird die Anzahl der personen denen auffällt dass die öffentliche "Wahrheit" und die Realität nicht zusammenpassen einfach zu groß.
Und glücklicherweise (oder für Diktatoren dummerweise) ist der Mensch neugierig und will in solchen Momenten Antworten.

Es bleibt entweder ein massiver Einsatz benebelnder Drogen oder die Methode Stalin - welche zwangsläfig zu einer negativen Entwicklung der Bevölkerungszahl führt

Gruß

Papa Schlumpf
 

antiböse

Geselle
14. Juni 2008
49
AW: Kreative Köpfe gesucht

ein kleiner beitrag zu: "die menschen dumm halten."

ich denke die tendenz geht wirklich in die richtung, dass den menschen durch desinformation jegliche fähigkeit sich eine übersicht zu verschaffen und durch massenunterhaltung die lust sich mit den informationen auseinander zu setzen genommen wird.

die "führenden" habe gemerkt dass die menschen wenigstens DENKEN müssen sie seien unmündig, so bekommen wir die informationen die schön für uns vorbereitet werden und dazu führen sollen dass wir denken, wir wüssten das wichtigste so dass wir unmündig sein können, was aber nur ein "spiel" der "führenden" ist.
anders kann man eine gesellschaft die über so viele kommunikationsmittel verfügt und ein anspruch auf unmündigkeit hat nicht kontrollieren und führen

bestes beispiel ist die USA.

PS: ich frage mich wie die "führenden" es schaffen werden kontrolle der bewegung, geburtenkontrolle und so ein sch... der gesellschaft auf zu drängen. :)
hmmm vll ist es auch gar nicht notwendig, ich meine es wäre ein zu großer aufwand und die gefahr dass was schief läuft ist hoch, denn diese aktionen könnten zu großen reaktionen führen und das ganze schön über jahrzehnte aufgebaute system könnte aufgedeckt werden. ich warte gespannt :)
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Kreative Köpfe gesucht

Dazu sang mal die gruppe fehlfarben:
was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss, doch ich bin heiss, weil ich es weiss.
in dem sinne!
 

wixxxer

Lehrling
21. März 2008
1
AW: Kreative Köpfe gesucht

Hallo zusammen,

ich mache gerade ein Brainstorming für eine Geschichte in einer unberührbaren Zukunft (so in ca 150-200 Jahren).
Zentraler Punkt darin soll eine fiktive absolutistische Weltregierung und das Entdecken im Verlauf der eigentlichen Storyline jedes kleinsten Details des Funktionieren dieses Staates sein. Menschliche Schwächen, das Streben nach Machterhaltung und das "Need to know" Prinzip, sind einige Schlagworte um diesen Apparat grob zu beschreiben.

Wer hat Lust mir seine Ideen für dieses Mammutprojekt zukommen zu lassen? Ich lasse mich auch gerne auf Diskussionen ein und auf Wunsch werde ich auch nähere Details zu meiner Vorstellung zu dieser Geschichte mitteilen.
Bin per Mail oder ICQ erreichbar.


Gruss,
Sende mir doch bitte deine ICQ nr an die Emailadresse:
signature@hotmail.de
RAY
 

theophilos

Geheimer Meister
22. Juli 2008
462
AW: Kreative Köpfe gesucht

Da fällt schon ein wenig Technikgläubigkeit auf. Wie wäre es mit einem Aufwärmen und Übersteigern von Star Wars, wo auch geistige Fähigkeiten zum Einsatz kommen? Es müssen ja nicht alle zu Cyborgs werden, sondern es gibt dann halt auch die magischen Naturkinder, die über die Macht verfügen, den Geist und die Materie auf andere Art zu beeinflussen.

Hier mal ein braingestormtes Schema dazu:

Technik herrscht -> Technikfolgen -> Technikfolgen Krankheit -> gen. Züchtung und Antiaging -> Degeneration und Zerfall

Natur und Geist -> Veränderung der Erde -> Die Natur schläg zurück -> Stabilisierung von natürlichen Komponenten im Menschen und seinen Fabrikaten

Natur und Mensch -> Der Mensch wird zum Monster -> Der Mensch frisst Menschenfleisch -> Vampir-Analogien

Natur und Mensch -> Einige Menschen verändern ihren Geist bzw. werden zu Übermenschen, die über besondere Fähigkeiten verfügen, z.B Hellsichtigkeit, Telepathie, Gedankenkontrolle usw.
 

moskito24

Geselle
25. Juli 2008
28
AW: Kreative Köpfe gesucht

Ich denke mir das es eine Gesellschaft sein könnte, wo eine absolute Kontrolle durch die Medien stattfindet. Praktisch das DIE Zeitung bestimmen kann, welche Politik gemacht wird. Ich stelle mir das so vor, dass ein Redakteur/Moderator sehr viel Charisma hat und das ganze Volk von seiner Meinung überzeugen kann. Vielleicht Paralelle zu Hitler durchscheinen lassen?.?

Eine vielleicht etwas komisch anmutende Idee wäre das die Menschheit sich selbst durch Kriege und Umweltverschmutzung wieder auf den Stand der Steinzeit oder des Mittelalters gebracht hat. Es aber immer noch Gebäude, Schriften, etc. aus der "alten Zeit" gibt. Nun entdeckt die Hauptperson das diese ganze Zestörung gewollt war von der Regierung im Buch, da Unwissende leichter zu beherschen sind als Wissende.
Ich hoffe ich habe ein paar meiner Anregungen vermitteln können.

Jo, der Beitrag von hmm ist zwar schon etwas älter, aber ich halt erst seit heute hier und DER hat mir doch von allen am besten gefallen weil hmm doch genau das beschreibt wie es HEUTE schon ist.

Medien (die Zeitung) haben doch schon beinahe die komplette Macht über den westlichen Menschen. Ich errinnere an Berlusconi und Italien. Was haben sich die Italiener damals darüber aufgeregt das der Staatschef werden wollte, das geht doch nicht, der hat 7 Fernsehsender und macht Meinung....anschliessend wurde er es, war irgendwann weg und ist heute wieder da und biegt sich seine Gesetze zurecht um nicht wegen Korruption in den Knast zu müssen ;)
Charisma? der Präsi muss das gemeine Volk nicht um Erlaubnis bitten weil er die Macht hat sich zu nehmen was er braucht.

Zweiter Absatz.....da Unwissende leichter zu beherschen sind als Wissende. Ist das nicht heute schon so oder gerade D-Land auf dem besten Weg in diese Richtung? Alles was die Leute heute denken sollen, bekommen sie eingebläut, in der Schule oder vom Fernsehen, selber denken muss gar keiner mehr und das ist auch nicht erwünscht.....

Ich denk mal wenn wir in 150 Jahren noch existent sein sollten und eine technologische Welt haben werden einige wenige Konzerne ALLES regieren und das gemeine Volk wird hungern oder zu Sklaven.

Allerdings könnte es auch sein das wir das Rad neu erfinden müssen, da man im letzten alles entscheidenden Atomkrieg der etwa 100 Jahre Kälte und Eis nach sich zog alles vergessen hat was an Zivilisation erinnert.....

k.A. was besser ist, mein Lieblingsfilm und der realistischste SciFi ist wohl der BLADERUNNER ....überall Chinesen und grosse Konzerne :read:
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten