Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

kann man zeit überwinden 2

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
NEIN!
kann man nicht
wieso?

ganz einfach sie existiert nicht
einsteins relativitäts theroie
man nimmt eine 2atomuhren
eine stellt man hin die anderen schickt man von dem selben punkt um die erde mit einem flugzeug
die eienr uhr ist aufeinmal langsamer als die andere
man könnte mit lichtgeschwingkeit in die zukunft
raum und zeit hängen zusammen=viel raum wenig zeit
wenn sich etwas schnell bewegt durch fliegt es viel raum das heist ´die zeit langsamer vergeht
wenn man also mit eienr rakete lichtgeschwindigkeit ereicht altert man langsmaer
 

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
zeit is nichts absolutes is etwas relatives
zeit ist nur eine funktion von raum
sie sind voneinander abhängig
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Also so wie das Gennant wird, hab ich es schon oft in zahlreichen Sci-Fi Romanen gelesen.
Dies wird als Zeitschuld bezeichnet, wenn man sich in ein überschnelles Raumschiff setzt und irgendwohin fliegt altert man langsamer und wenn man zurück kommt >BUMMS< sind alle verwandten, freunde etc. verstorben. Schade aber auch :)

GreetZ
 

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
man kann zeit nicht überwinden weil sie in dem sinne gar nicht existier es gibt nur fortschreiten von einem status zum nächsten
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
@Thema vernichter...

In wiefern existiert die Zeit nicht,ich war lange ein verfechter dieser Theorie aber dann kahm die Einsicht...Zeit ist etwas Relatives etwas Theoretisches und doch ist Zeit eine Art Zustand den es zu Überwinden gilt,und die Geschicht mit dem Flugzeug ist so alt wie die Zeit selbst.
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Sickhead schrieb:
NEIN!
kann man nicht
wieso?

ganz einfach sie existiert nicht
einsteins relativitäts theroie
man nimmt eine 2atomuhren
eine stellt man hin die anderen schickt man von dem selben punkt um die erde mit einem flugzeug
die eienr uhr ist aufeinmal langsamer als die andere
man könnte mit lichtgeschwingkeit in die zukunft
raum und zeit hängen zusammen=viel raum wenig zeit
wenn sich etwas schnell bewegt durch fliegt es viel raum das heist ´die zeit langsamer vergeht
wenn man also mit eienr rakete lichtgeschwindigkeit ereicht altert man langsmaer

Es ist ein Trugschluss, zu glauben, etwas würde nicht existieren, nur weil es nicht absolut, unveränderlich und für alle gleich ist.
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
Sickhead schrieb:
ganz einfach sie existiert nicht
einsteins relativitäts theroie
man nimmt eine 2atomuhren
eine stellt man hin die anderen schickt man von dem selben punkt um die erde mit einem flugzeug
die eienr uhr ist aufeinmal langsamer als die andere
man könnte mit lichtgeschwingkeit in die zukunft
raum und zeit hängen zusammen=viel raum wenig zeit
wenn sich etwas schnell bewegt durch fliegt es viel raum das heist ´die zeit langsamer vergeht
wenn man also mit eienr rakete lichtgeschwindigkeit ereicht altert man langsmaer

Ey Sorry aber du sprichst die ganze Zeit von altern und von Zeit langsamer und sohne Scherze, ich denke es gibt keine Zeit? Du versucht deine Theorie mit das zu Begründen was du mit derselben eigentlich vernichten willst,
 

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
ich will nur sagen zeit ist nichts 100%richtiges festes sie ändert ihr verhalten unter umständen und raum und zeit sind direkt miteinander verknüpft durch quert man viel raum vergeht die zeit langsamer
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
wie definierst du dir selbst das Absolute? Das die Zeit kein gerad Linieger Prozess ist Wissen wir, willst du uns vielleicht nur sagen das Zeit eigentlich eine Fixion ist die wir uns geschaffen haben um Strukturen taten und solche Sachen in abschnitte einteillen zu können, um aktion ein Maß geben in dem Man sich etwas darunter Vorstellen kann? Ich gehe mal davon aus das du derartiges meinst, aber da du ein Bewußtsein besitzt solltest du Wissen das du deine Realität nicht ohne Zeit erleben könntest und somit wird die Zeit für dich Real... Zeit ist demzufolge nur eine Maß in mit dem wir Handlungen oder derartiges bemessen... so nu bin ich bereit für jede Menge Kopfschüsse.... :?
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Fakt ist derzeit, das jedes Objekt seine Eigenzeit hat. Diese Eigenzeit kan relativ zu anderen Eigenzeiten manipuliert werden. Zur Zeit allerdings nur ein eine Richtung, in richtung der Zukunft. Man kann also mit seiner Eigenzeit in die zukünftige Eigenzeit anderer Objekte gelangen. Das ist mit relativ viel Energie verbunden, im wahrsten Sinne des Wortes.
DIe Frage ist nun, ob man mit seiner Eigenzeit in die Vergangenheitsstrukturen anderer Eigenzeiten gelangen kann.
Mit noch mehr Energie scheint dieses nicht zu funktionieren. Aber, wie wäre es mit negative Energie.
Manche sprechen der "Exotischen Materie" die Eigenschaft in der negativen Zeit zu. Dann gibt es noch die hypothetischen Tachyonen, die einen Rückfluß in der Zeit haben sollen.
Ich persönlich habe noch kein interessanten Aufsätze darüber gelesen und hätte auch selber (noch) keine Idee für Zeitreisen.



:arrow: Gilgamesch
 

^SpAWn^

Geheimer Meister
21. Juli 2002
364
Wieso postest du deine Thesen , wie zum Beispiel die mit deiner Gegentheorie zur Raumkrümmung , nicht mal bei www.wissenschaft-online.de ?

Das ist ja nur ein Beispiel. Obwohl , und das meine ich ernst , das Niveau in diesem Forum , ist stellenweise erheblich höher , als ihn Foren , die sich auf Wissenschaft spezialisiert haben ...
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
^SpAWn^ schrieb:
Wieso postest du deine Thesen , wie zum Beispiel die mit deiner Gegentheorie zur Raumkrümmung , nicht mal bei www.wissenschaft-online.de ?

Das ist ja nur ein Beispiel. Obwohl , und das meine ich ernst , das Niveau in diesem Forum , ist stellenweise erheblich höher , als ihn Foren , die sich auf Wissenschaft spezialisiert haben ...

Auf Deine erste Frage:
Die Theorie befindet sich noch in der Entwicklung. Merkwürdigerweise komme ich gut und schnell voran, wenn man mir naive Fragen stellt. Wenn ich es abgeschlossen habe, werde ich es erstmal von einem Prof überprüfen lassen.

Zu Deiner zweiten Äußerung
Ist doch ein lustiges Forum hier, oder! :D
Ich denke, das mir hier die "richtigen Leute im Hintergrund" zuhören, was immer das bedeuten mag...! :wink:
 

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
die wichtigen leute hören immer zu sonst würde dieses forum nicht existieren 8O
schrödingers katze :D :D :D
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
Gilgamesch schrieb:
DIe Frage ist nun, ob man mit seiner Eigenzeit in die Vergangenheitsstrukturen anderer Eigenzeiten gelangen kann.
Mit noch mehr Energie scheint dieses nicht zu funktionieren. Aber, wie wäre es mit negative Energie.

Manche sprechen der "Exotischen Materie" die Eigenschaft in der negativen Zeit zu. Dann gibt es noch die hypothetischen Tachyonen, die einen Rückfluß in der Zeit haben sollen.

:arrow: Gilgamesch

Ich versuch mir gerade vorzustellen wie sich Negative Zeit äussern würde?
Ich halte den Gedanken daran für sehr absurt, so lasset uns spekulieren...

Wenn es Negative Zeit geben sollte, dann müßte Sie mit dem Ende des Univ. entstanden sein(sprich Zukunft), erforschen könnten wir Sie auch nicht(geht ja rückwerts), Sie würde im wahrsten Sinne auf Ihr ende zu Steuern auf den Begin der Zeit, und danach... falls es dann auf einmal heissen sollte Zeit hat keinen anfang noch ein Ende so wäre unsere ganze Diskutiererei für die Katz da es kein vorwärts noch Rückwärts für die ZEIT geben könnte, und da wir die Zeit war nehmen nicht wie manch andere Behaupten(A.) gäbe es für uns und unsre Materie keine Reise in die Zukunft noch in die Vergangenheit... :idea:
 

silversurfer

Großmeister
5. Juni 2002
95
Einstein hat festgestellt, dass Zeit und Raum zusammenhängen. Ist die Urknalltheorie richtig, hat mit ihr auch die Zeit begonnen, da damit der Raum zu existieren begann.

Nun gibt es auch Theorien, die hypothetische Teilchen annehmen (Betonung auf hypotethisch! Vor allem die Tachyonen sind durch Stark Trek relativ bekannt geworden), die sich generell mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen und damit in der Zeit rückwärts. Für diese Teilchen wäre die Lichtgeschwindigkeit ebenfalls eine Grenze, allerdings eine, die sie nicht unterschreiten könnten. Gemessen wurden diese Teilchen noch nie und die Wahrscheinlichkeit ist nicht sehr hoch, dass das überhaupt jemals möglich sein wird.

Wie diese Teilchen mit unserer Welt in Wechselwirkung treten ............ :?: :?: :?:

energiereicher Gruß
silversurfer
 

Der Nager

Geheimer Meister
21. August 2002
438
...Zeitreisen sind nicht möglich, weil die Zeit gar nicht existiert...

Interessanter Gedanke, imho auch völlig richtig; Zeit ist nur ein Denkmodell des Menschen. Genaugenommen können wir sie uns eigentlich sparen. Beschreiben wir einfach ein Abstraktes Modell unseres Universums. Dann gibt es Objekte (Teilchen, Energie) und Effekte (Magnetismus, Graviation...). Die Objekte beeinflussen sich mit ihren Effekten ständig, es entsteht ein dynamisches System, alles ist ständig im Fluss.

Was ist nun "Zeit" ??? Fagen wir klein an. Auf unser dynamisches System angewendet, ist ein "Zeitpunkt" einfach eine Zustandsbeschreibung, eine Momentaufnahme unseres Systems. Der 3.8.1967, 12:33 z.B. ist also lediglich eine Zustandsbeschreibung, und zwar genau der Zustand unseres Universums, den es am 3.8.1967, 12:33 hatte. Ist irgendwie schwer Vorstellbar, diese Szene, dieses eingefrorene "Bild"... Denn genaugenomen denken wir immer in "Zeitspannen" Wenn ihr also gestern ein Buch gelesen habt, dann ist das ein Vorgang, eine Zustandsabfolge.

Man könnte Zeit also abstrakt als einen Film beschreiben, der aus einzelnen Frames(Zustandsbeschreibung) besteht. Pizza essen, der Mord an JFK, Schuhe binden, all das sind kleine Ausschnitte aus unserem "Film". Dieser läuft nun vorwärts, Frame für Frame. Und jetzt gehts ans eingemachte!

Wenn wir nun eine "Reise durch die Zeit" unternehmen wollen, sagen wir zum 3.8.1967 12:33 :lol: dann heißt das also: Springe zu Frame 42352. Auf unser System bezogen heißt das also: Bringe alle Teilchen in die Position und in den Zustand, den sie im Frame 42352 hatten. Bei all den Teilchen im Universum wohl ne Heidenarbeit :twisted: .Ich behaupte mal, das geht nicht... Die Zweite Möglichkeit, in der Zeit zu reisen, wäre, den Film zurück zu Frame 42352 zu spulen und dann wieder Start zu drücken. Das würde für unser System bedeuten, wir kehren die Gesetzt der Physik mal eben um, und wenn der Zustand des 3.8.1967 erreicht ist, dann dürfen sie wieder richtig rum laufen.... you understand ??? :twisted:

Aber halt! Wir sind ja bis jetzt nur Rückwärts gereist... vielleicht wollen wir ja auch in die Zukunft reisen! So, und da wir ja ein dynamisches System haben, ist ein Folgezustand vom vorherigen abhängig. um also zu Frame 50000 zu gelangen, muss Frame 49999 erstmal "gedreht" sein! Wir lassen also den Film bis Frame 50000 abspielen, speichern seien Zustand, spulen zurück und springen dann wieder vor... :lol: ..irgendwie bekloppt! Aber wie schon gesagt, "springen" wäre Teilchen umsortieren, und das ist ja teuflisch viel Arbeit. Also bliebe noch "Vorspulen" - bei einem nicht gedrehten Film ??? Ok, dann lassen wir ihn eben schneller abspielen - auch zwecklos, der Inhalt der folgenden Frames ist der gleiche, also auch die Relativzeit. Speed doesn't matter for the Protagonists of our Movie!


Und da wir im 21. Jahrhundert leben, und auch mal was von "Chaostheorie gehört haben, wissen wir, das selbst das noch zu einfach gedacht ist... Denn wenn wir die Chaostheorie mit einbeziehen, dann lassen wir den Film bis Frame 50000 laufen, spulen zurück, und hoffen inständig, daß uns der Zufall hold ist und Frame 50000 immer noch der gleiche ist.

Aber vielleicht haben das einige schon überlesen und sagen sich: "Ey, Nager, du Klobürstenhirn, das Modell entspricht nicht der Realität". Jo, stimmt nämlich auch nicht ganz, denn unser Modell sieht ja wie Folgt aus: Da sitzt einer vor nem besonderen Fernseher (dynamisches System) mit Videorecorder (Zustandsspeicher). Wenn wir unser Universum betrachten, dann sind wir ja Teil davon! Wir müssten also im Fernseher sitzen und den Videorecorder bedienen!

Da düfte jeder einsehen, dass das nicht geht, denn "Videorecorder Bedienen" iat ja nur das Abstraktum von "Objekte anordnen" oder "spulen". Den will ich sehen, der alle Teilchen im Universum so anordnet, wie sie am 3.8.1967 um 12:33 gewesen sind. Oder wer "spult" und die physikalischen geseztmäßigkeiten rückgängig macht. Wenn sich einer Taut, dann faxe er mir doch mal die Zustandsbeschreibung... :lol: , ich wette, das ist mehr als der 24-bändige Brockhaus. Apropos messen: Habt ihr schon mal von der Unschärferelation gehört? Ich führe das jetzt nicht mehr näher aus, jeder kann sich zusammenreimen, was passiert, wenn man am ersten Teilchen misst, sich dessen Effekte verändern, die sich auf den Rest der Objekte auswirken, die man auch noch messen will, und so weiter...

Könnet Stundenlang weiter pahntasieren, aber auf eins will ich noch eingehen, nämlich den "Zeittunnel-Schrott". Ja, ich tue das hier mal bewusst als "Schrott" ab (zum Feedback provozieren..). Auch wenn es komisch klingt, das widerspricht sich mit dem Energieerhaltungssatz. Wenn ich jetzt ins "gestern" reise, dann ist auf einen Schlag das Universum um knapp 75 Kg Masse recher. Und da ja e=mc² aber laut Energieerhaltungssatz Energie nicht aus dem "Nichts" entestehen kann... understand ??? :twisted:


So, das soll erstmal reichen, habe bei Nachfragen noch mehr auf Lager, hoffe auf konstruktives Feedback!
 

Deedlit

Geselle
19. August 2002
30
Gut... ziemlich schlau bedacht... ABER du vergisst was.
Nicht die Welt oder der universum dreht sich zurück sondern nur du !
Nähmlich wen alles sich zurückdrehen würde,würde man doch irgendwie nicht in die vergangeheit reisen :?: . Z.b einer deiner freunde hatte ein autounfall du willst in die vergangenheit um das zu verhindern.
Gut setzt dich in der ultra rackete und reist in die vergangenheit.
Das problem ist wen alles mitreisen würde,wird auch die leiche deines freundes mitreisen 8O .
(ich kapier das selber nicht) :roll:
 

Oktron

Geselle
5. September 2002
47
geht einfach ned

Hi

Jetzt möchte auch ich mal mal meinen Senf zum Thema Zeitreisen abgeben.

Nehmen wir an es gibt sowas wie eine Weltverschwörung (ich glaube daran)

dann währen schon längst die Illuminaten,Rosenkreuzer....... aus der Zukunft gekommen und hätten dieses Forum vernichtet.


mfg Oktron
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten