Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Irak muss für den 11. September 104 Millionen zahlen!

happyhippo

Geselle
4. Oktober 2002
35
Hi @ all
Nachdem ich mir den Bericht 3mal durchgelesen habe, und immer noch den Kopf schüttele, muss ich euch mitteillen, was mich gerade bewegt.
Zitat von n24:
11. September: Irak soll zahlen

Familien der Opfer siegen vor Gericht

Die Hinterbliebenen von zwei Terroropfern des 11. September haben nach US-Medienangaben rechtlichen Anspruch auf Schadensersatz vom Irak in Höhe von 104 Millionen Dollar (91 Millionen Euro).
8O

Weiter gehts unter: -> weiter zu n24
 

Lt.Stoned

Vollkommener Meister
12. Mai 2002
575
ich sach dazu nichts mehr...ich kauf nur shconma sandsäcke und grosskalibrige waffen...solln sie nur kommen



ups, war ja offtopic. erm ja
schadensersatz. auja. ich verklag nen ami. weil der frosch in unserm teich tot is. und danach vergammelt
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Hmmm, ich kann oder will es nicht glauben. Hast Du irgendeinen Link dazu, der vertrauenswürdig ist?

mfg
Don
 

NamenloserPhilosoph

Großmeister
15. Februar 2003
70
jaja , die amis und ihre tollen gerichte

die waren da ja eh schon immer zimlich gut drin, unnütz viel geld einzuklagen.
in L.A. solls leute geben die damit ihr eld verdienen sich vor autos zu stürzen :roll:
alles verrückte , die richter wied die kläger....
MfG Namenloser
 
G

Guest

Gast
wie können privat personen in einer privatkage ein anderes land auf schadensersatz verklagen ?

Dann sollten die Mennschen im Irak alle einzelent zum Irakischen Gericht gehen und die USA auf 100 Milliarden schadensersatz verklagen. Aber das ist ja wieder was anders.
Wahrscheinlich hat ein normales dorf US Gericht mehr Macht auf der Welt als der Weltgerichtshof.
 

NamenloserPhilosoph

Großmeister
15. Februar 2003
70
Die privatklagen und krieg ist doch in amerika eh ein witz
der *krieg* in afghanistan ist doch auch kein *krieg* gewesen, drum können die armer al-quaida anhänger doch auch nicht hoffen unters kriegsrecht zu fallen (keine folter usw...)
na aj , USA macht eh was sie will
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Da mach dir mal keine Sorgen, die werden zahlen, denn wenn ein US-Befürworter an der Macht ist, wird gezahlt. Wobei ich in diesem Zusammenhang interessant finde, daß ich bis jetzt noch kein Beweis gesehen habe, daß der Irak am 11.September schuld ist, oder habe ich da etwas verpasst??
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
LordGosar schrieb:
Da mach dir mal keine Sorgen, die werden zahlen, denn wenn ein US-Befürworter an der Macht ist, wird gezahlt.

Falsch! Wenn ein US-Beführworter im Irak an die Macht kommt, haben wir in kurzer Zeit einen größeren Volksaufstand (Schiiten) da unten am Hals, der von Syrien und dem Iran unterstützt werden wird. Dieser wird entweder erfolgreich sein, oder die Amis werden bei der Niederschlagung so viel Blut vergießen, dass sie bei allen Nationen der ganzen Welt ihre Sympathien für lange Zeit verspielt haben werden.
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
psst schrieb:
wie können privat personen in einer privatkage ein anderes land auf schadensersatz verklagen ?
Ein anderes Land? Der Irak ist momentan US-Territorium!

Grüße fumarat
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
fumarat schrieb:
psst schrieb:
wie können privat personen in einer privatkage ein anderes land auf schadensersatz verklagen ?
Ein anderes Land? Der Irak ist momentan US-Territorium!

Grüße fumarat

Richtig erkannt.
Die bösen Irakis müssen die Amis jetzt natürlich auch für ihren Aufwand entschädigen, am besten mit Schadensersatzzahlungen und Ölverträgen und zwar für etwas, worin nicht mal ihr alter Diktator drin verwickelt war.

Ach Gott, ich habe genug Anstand das was ich über amerikanische Politik denke nicht in Worte zu fassen. Ich hasse nämlich Fäkalsprache :wink:
 
G

Guest

Gast
Hey vielleicht dürfen die Iraker auch für die Hurrukans zahlen
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
das raff ich jetz nicht. wieso soll der irak für etwas bestraft, für das er nicht verantwortlich ist? das erinnert mich an das a-team...
superich schrieb:
Hey vielleicht dürfen die Iraker auch für die Hurrukans zahlen
möglich wärs. sicher ist: im nächsten winter wird der bösen frau holle das handwerk gelegt werden! :wink:
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
HEY!
Haben die Amis als Reaktion auf den 11.September 2001 nicht Afghanistan angegriffen? Ham se den/die Schuldigen also immernoch nicht gefunden. Und den Irak ham se besetzt, pumpen von dort das Öl ab, lassen Humanitäre Hilfsgüter tagelang vor der Grenze warten, wollen dem Irak auch noch 100 Mio $ aus der Tasche ziehen, und alles nur, zum wohle des irakischen Volkes?!?! Hab ich da was nicht mitbekommen, oder richtig verstanden?? Wenn ich ein Volk befreien würde, würde ich mich darum bemühen, dass die Zustände besser, und nicht schlechter werden, als unter der Diktatur eines fiesen Diktators!! Die Amis ham doch gesagt, dass sie eine unabhängige Demokratie errichten wollen. Aber statt dem volk den Weg in die Unabhängigkeit zu erleichtern, werfen sie den leuten noch mehr Steine in den Weg. Die Kacke iss am Dampfen!
Okay, wenn eine Demokratie von den Amis errichtet wird, dann können die Amis im Prinzip ein weiteres Pentagramm auf ihre tolle Flagge nähen.
 

happyhippo

Geselle
4. Oktober 2002
35
Re:

Was ich mich vor allem Frage ist, welche unumstösslichen Beweise (sie müssen ja zumindest so glaubwürdig sein, das ein Richter daraufhin ein Urteil spechen kann) die Hinterbliebenen in die Hände bekommen haben. Oder kann mir hier jemand die Verbindung Irak->(Al Qaida)->11. September belegen?

C U happyhippo
 

Hawkeye

Großmeister
12. April 2003
98
Das ist ja das eigenartige. Wenn es sogar die amerikanische Regierung nicht fertig bringt stichhaltige Beweise vorzubringen (obwohl sie die eigentlich haben müssten, denn sie haben den Anschlag ja zumindest geduldet, wenn nicht gar unterstützt bzw. selbst durchgeführt) wie sollen dann PRIVATpersonen an solche Beweise kommen. Aber andererseits, wenn man sich mal Urteile aus der Vergangenheit ansieht, dann kann man schon auf den Gedanken kommen, dass man amerikanischen Richtern alles verkaufen kann. Ich verweise hier nur mal auf Urteile wie bei der Klage gegen McDonalds oder einen Mikrowellenhersteller.

Aber naja, wie sagte schon Obelix: "Die spinnen die Amerikaner!"
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten