Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Illuminaten- nie gehört, es gab/ gibt die Illuminati

Methadron

Lehrling
9. August 2002
1
Hey...
also ums kurz zu fassen, meines Wissen gab/gibt es nur die Illuminati, eine geheime Organisation im Mittelalter gegründet von Gallilei zum Schutz der Wissenschaft vor der kathloischen Kirche. Im Laufe der Zeit unterwanderten sie die Freimauer (die übrigens in Bayern entstanden). Beweise für die Existenz der Illuminati und der Verbindung zu den Freimauern? Der 1 Dollarschein in der Ecke ist eine Pyramide mit einem Auge darüber abgebildet, das Symbol der Illuminati. Doch wie kommt es jetzt auf den Schein? Ganz einfach in der Regierungszeit von Roosveth (einem Freimaurer) gab es eine Neugestalltung der Geldscheine...

Noch Fragen???

Gruss

Methadron
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
Ach nee??? 8O
Na gut, das du diese Ausführliche Zusammenfassung gebracht hast.... 8)
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
Bevor nun kritisiert wird, das ein Mod hier ausfallend wird... erstmal SORRY!! :oops: aber ich kann´s nach all den Jahren nun nicht mehr hören :evil: ..... Ausserdem kann man auch einen kurzen Beitrag ein wenig informativer gestallten!! und vorher mal die Suchfunktion der WV benutzen.... :roll:

In Kürze:

Am 1. Mai 1776 gründete der amtierende Rechtprofessor und Ex-Jesuit Adam Weishaupt seinen Bund der Illuminaten in Ingolstadt....

Der Orden war einerseits gegen die Jesuiten, andererseits organisierte Weißhaupt die Illuminaten nach dem Vorbild des Jesuitenordens als Geheimbund. Die Illuminaten versuchten einflussreiche Leute als Mitglieder zu gewinnen.
Weil ihr Lehrsystem im Vergleich zu den Ausbildungsplänen der Jesuiten aber unzureichend war, gelang dies nur selten.

1777 geriet der Orden in Schwierigkeiten.... Weishaupt ließ sich damals in München von den Freimaurern aufnehmen und suchte danach eine starke Anlehnung an deren Ideen.....

Durch den Beitritt des Freiherrn von Knigge (1752-1796), der bereits Freimaurer war, setzte kurz darauf ein Aufschwung im Orden ein....

Zwischen Freiherr von Knigge und Adam Weishaupt kam es zu Spannungen und zum Bruch, als Weishaupt gestehen musste die besagten Ordensrituale nie ausgeführt, sondern nur geplant zu haben.....

1784 sagte sich Knigge endgültig von den Illuminaten los, und mit ihm verlor die Gemeinschaft ihren geistigen Mittelpunkt... weitere Freimaurer folgten ihm.....


Die Pyramide ein Illuminaten Symbol???

Erstens, es ist ein Freimaurersymbol, zweitens, es steht für Erleuchtung, denn das Auge in der Pyramide stellt das dritte Auge des Menschen da, die Quelle jeder mystischen Macht.....

Warum ist ein Symbol der Freimaurer das Siegel der USA?

Die Lösung ist ganz einfach: Die Gründer der USA waren Freimaurer, das ist wieder mal eine unbestreitbare Tatsache.

Noch fragen?
 

matrix

Geselle
18. Juli 2002
49
ja,
warum waren die illuminaten
gegen die Jesuiten?????
Doch nicht etwa weil A.W.
früher Jesuit war, dann ausgetreten
ist und daraufhin sagt die Jesuiten
sind shit, also sind wir gegen sie,oder....?
Da steckt bestimmt mehr dahinter......




mundus vult decipi,
homo etiam.....
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
matrix schrieb:
ja,
warum waren die illuminaten
gegen die Jesuiten?????
Doch nicht etwa weil A.W.
früher Jesuit war, dann ausgetreten
ist und daraufhin sagt die Jesuiten
sind shit, also sind wir gegen sie,oder....?
Da steckt bestimmt mehr dahinter......
Na, so dramatisch war der Gund auch nicht:

Ingolstadt war zur damaligen Zeit die einzige bayerische Universitätsstadt und hatte eine lange Geschichte jesuitischer Lehre.
Hier wurde eines der ersten Gymnasien der Gesellschaft Jesu gegründet. Die meisten Lehrstühle der Fakultäten an der Universität waren ebenfalls von Jesuiten besetzt.
Weishaupt, durch seine Gymnasialzeit an eben dieser Schule geprägt, hatte schon sehr früh eine Abneigung gegen deren Lehrmethoden entwickelt.
Er sah aber keine Möglichkeit offen dagegen vorzugehen. Und so beschloß er, wie es damals Mode wurde, einen Geheimorden zu gründen und vom Untergrund aus zu operieren.

Nächste Frage....
 

matrix

Geselle
18. Juli 2002
49
leider stell ich dir die frage nochmals,
denn sie wurde nur allgemein beantwortet....
meines achtens sind die jesuiten auch
soetwas wie ein bund....!???
dass würde heisen ,dass A.W.
ihnen beigetreten ist,
das wird er aber höchstwahrscheinlich nicht
getan haben bevor er in die uni
gegangen ist, oder ?????
also heißt die nächste frage,
wann kam er das erste mal mit
den jesuiten in kontakt......
wenn du diese frage beantwortet
hast, kannst du dich gleich auf die
nächste freuen.....



mundus vult decipi,
homo etiam.....
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
@matrix

Du solltest dich mal mit den Hochschulen dieser Zeit befassen! Dann wirst du erfahren, warum so viele Gelehrte Jesuiten waren. Oder einfach mit den Jesuiten selber! ;) Es ist leider weniger dramatisch, wie man gerne möchte... aber ob es dann gleich eine Verschwörung sein muss?? :wink:

Tut mir leid, aber wenn du ein Artikel mit Hintergrundinformationen willst, must du warten, bis ich mit dem Templer Projekt fertig bin.

Es sei denn, es findet sich in der Zwischenzeit jemand anders, der Zeit dafür hat! Werde ihn dann gerne unterstützen!
 

matrix

Geselle
18. Juli 2002
49
Lazarus schrieb:
@matrix

Du solltest dich mal mit den Hochschulen dieser Zeit befassen! Dann wirst du erfahren, warum so viele Gelehrte Jesuiten waren. Oder einfach mit den Jesuiten selber! ;) Es ist leider weniger dramatisch, wie man gerne möchte... aber ob es dann gleich eine Verschwörung sein muss?? :wink:
!


.wie meinst du das,ob es gleich eine verschwörung sein
muß??????



mundus vult decipi,
homo etiam.....
 
Oben Unten