Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Ehemaliger_User, 24. Dezember 2011.

  1. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.855
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Vergaß:

    Nachtrag zu den 3 Göttinnen - kann man alles in den "Satanischen Versen' nachlesen...
    Leider kann nicht jeder was rauslesen, doch der Rushdie hatte da ganz nette Probleme - durch Khomeini.
    Er musste - nur durch die Wiedererwähnung dieser Göttinnen - in den Untergrund...(Kopfgeldjäger)

    Satanische Verse

    Jetzt kann man sich überlegen, warum sind im Motheismus, diese Göttinnen - dem Satan zugeordnet worden, drehen und wenden kann man alle..
    "Das Recht des Stärkeren) und dFrau wurden ja - bis heute - alle Rechte genommen. Warum auch nicht den Göttinnen...doch wir können warten..hihihihi:-D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2012
  2. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.628
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Hallo Die Kriegerin;

    Die später entstehenden Religionen sind jededsmal rigeros dabei, alle Hinweise auf die vorherigen Kulte zu zerstören, um sie ein für alle Male auszumerzen.
    Al-Lat

    Das war die Voraussetzung um sowohl bei Erbschaften und anderen Geschäftsdingen die Frauen zu unterdrücken, die Frau wird in den monotheistischen Religionen minderwertig behandelt, glaubte man doch Gott wäre männlich oder versuchte diesen Eindruck darzustellen, konnte man jegliches Unrecht damit begründen das die Frau unter dem Mann zu stehen hat.
    Ich weiß seltsam primitiv, aber Dank der rechtlichen Möglichkeiten Ketzer zu killen und zu enteignen gab es schon ab dem 5 Jhr. wenig Protest dagegen.

    Im Jahr 399 erfolgte der Befehl zum Abruch ländlicher Tempel-das erste Gesetz zu ihrer Zerstörung. Das ruinierte Material, verschwand beim Bau von Brücken usw. Alle Altäre mußten vernichtet, noch vorhandenen Götterstatuen entfernt werden. Nicht nur im Kult wurden sie untersagt, sondern auch ihre Aufstellung in Bädern usw.
    Quelle:
    Kriminalgeschichte des Christentums
    Deschner
    Arcardius und Honorius leisteten ganze Arbeit.....
     
  3. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.855
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Ich vermute mal ohne Rücksichtnahme auf das vermeintliche Geschlecht der betreffenden Gottheit, oder?
     
  4. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.855
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Hallo,

    Deschner kenne ich zur Genüge, wenn man den liest, hat man keine Scheuklappen mehr auf - (Deschner wurde ja auch exkommuniziert - was dem Priester Adolf Holl auch bald passiert wäre) - mir wäre das wurscht, da ich dem Verein eh nix abgewinnen kann/könnte.
    Wenn man die "Kriminalgeschichte der Christentums" liest
    und wenn nur die Hälfte stimmen würde, nur ist es leider mehr, BLEIBT noch genug übrig...
    und die Bibel lese ich wirklich nicht.
    Kriegt man eh im christl. orientierten Abendland genug mit.

    Allem - von dir recherchierten Sachen - stimme ich zu,
    und wir zwei wären sicher auf dem Scheiterhaufen gelandet, auch wenn wir männl. Herkunft gewesen wären. D

    Der Wahnsinn - der heilige Stein, der wird noch immer brav umrundet -
    und da sprachen die von Dämonenkult
    und wurde - denke ich 632 n. Chr. erneuert - umrunden brav die Kaaba,
    und jeder Moslem soll mindestens einmal nach MEKKA pilgern
    Frauenkult wurde ein(aus)getauscht - nur zugeben könnte man sowas nicht.
    (Schicksalsgöttin Manat als Stein verehrt wurden).
    http://de.wikipedia.org/wiki/Manat_(Göttin)
     
  5. Markueschen

    Markueschen Lehrling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Ich persönlich glaube ehr das Gott weiblicher Natur ist und einen Mann hat die haben uns dann alle auf die Erde geschmissen ;)
    Um uns fleißig zu vermehren ! Ein riesiges Experiment das ein wenig aus ufert
     
  6. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.628
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Das ist doch bekannt, der Mann heißt Teufel oder so.
     
  7. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.588
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Und? Leben die beiden nur in zerrütteten Verhältnissen? Oder läuft die Scheidung schon?
    Und vor allem: wer erhält das Sorgerecht für die Kinder?
    Ist der Teufel unterhaltspflichtig? Und falls ja, in welcher Art muß er ihn zahlen?
    Darf Gott in ihrer Wohnung bleiben?

    Fragen über Fragen...
     
  8. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.855
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Wenn das eine Scheidungskiste ist, erklärt sich einiges von selbst.
    Der Rausschmiss Lucifers.
    Sein Einzug im Tiefparterre lässt auf horrende Unterhaltszahlungen schließen.
    Und die Abneigung der Frömmelnden gegen Alkohol, Sex, Glücksspiel und alles andere Spaß bereitende
    erklärt sich auch viel besser mit Gott als rachsüchtiger Ex.
     
  9. sillyLilly

    sillyLilly graues WV- Urgestein

    Beiträge:
    3.272
    Registriert seit:
    14. September 2002
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Ich glaube man kann die Verhältnisse schon sehr zerüttet nennen. Gegen einen Moderationsprozess haben sich beide bisher erfolgreich verwehrt. Sie halten sich sehr bedeckt im Hintergrund.Sie sprechen nicht mehr miteinander.... sondern lassen über sich sprechen. Indirekte Kommunikation in Perfektion. Man weiß noch nicht mal mehr, ob es die ursprünglichen Disputanten noch gibt.
    Scheidung geht aber nicht, wegen irgendwelcher Glaubensdogmen. Und außerdem sagt die Verwaltung dass es ohne Zustellungsbezirk auch keine Zustellung der Zustellungsurkunde gibt. Also kann ein Scheidungsurteil nicht rechtkräftig werden. Was für ein Dilemma.

    Das mit der Wohnung haben sie eigentlich geklärt ... sie oben und er unten .....
    Aber anscheinend gerät die Deutung was nun Unterwelt ist ein wenig aus den Fugen. Das schien früher mal recht klar zu sein ... und heute nicht mehr. Vielleicht weil überall in der Erde rumgebohrt wird?

    Das mit der Unterhaltspflicht ist aber meines Erachtens noch viel zu wenig beachtet und ungeklärt. :gruebel:
    Endlich mal ein effektiver Hinweis wie man die Sache neu angehen könnte :top:
     
  10. GabrielCastro

    GabrielCastro Geselle

    Beiträge:
    27
    Registriert seit:
    23. Januar 2012
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    wenn jemand sich mit der bibel oder dem koran beschäftigt hat, weiß, dass gott kein geschlecht hat auch nicht die engel, noch der teufel oder dämonen.
    man hat enen männlchen artikel für gott gewählt aus welchem grund auch immer und so hat es sich in unser gehirn manifestiert. :)
     
  11. Freestone

    Freestone Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.058
    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Gott muss ein Mann sein. Eine Frau hätte längst mit uns gesprochen. :)))


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  12. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.628
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Hallo Freestone;
    Schon aber ich hab mal gehört das Gott nur ebenbürtige Beziehungen eingeht, ein Mensch unterhält sich ja auch nicht mit seinem Esel.....

    :lach3:



    Ist Gott eine Frau? - Nachrichten Welt Print - Vermischtes (Print Welt) - WELT ONLINE
     
  13. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.739
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    AW: Gott/Götter nur männlichen Geschlechts?

    Sehr richtig!

    Es gibt jede Menge Göttinnen!

    Und nicht nur in der griechischen Antike!

    - - - Aktualisiert - - -

    Neuerdings ist man sich da nicht so sicher.

    Es könnte auch umgekehrt gewesen sein.

    Erst die Namen der Könige oder Königinnen - und dann der lateinische Spruch.
     

Diese Seite empfehlen