Früchte der Illuminaten

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von black stone, 13. Juli 2002.

  1. black stone

    black stone Geheimer Meister

    Beiträge:
    302
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Eine Frucht wäre der Zankapfel.
    So.
    Ich frage mich erkennt man hier im (manchmal) heillosen Durcheinander das Endstadium der Illuminatenphilosophie zur "Versuppung" des menschlichen Geistes?
    Muß man da nicht weinen?Oder Spass dran haben?
    Also :Man muß immer eine Meinung haben, die eine andere übertrumpht,
    egal auf welcher Ebene, emotional ,irrational rational, logisch, unlogisch .
    Gespalten , anarchistisch, Intelligenzfeindlich.Oder narzistisch intelligent,
    aber nicht wirklich geistreich.

    Hauptsache es dient der Egoidentifikation.
    Das Ego ein laufender Faden, dem man chaotisch folgt, das Muster ist wild verwoben, aber auch interessant, welche Faktoren ,welche Reaktionen erzeugen.Es ist auch lustig und man macht gerne mit, 100 Hirnen fällt adhoc etwas ein und das pflanzt sich immer vom Ursprung einer Fragestellung weg zu einem steten Hick und Hack.
    Die Illuminaten wollten,
    daß der Geist sich aufreibt im Jeder-Für-Sich und gegen das andere.
    Zusammenarbeit einer Menge? Eine Gefahr!
    Doch wenn keiner Kommunizieren kann, die Atmosphäre vergiftet ist , die Masse, daß nicht konforme ignoriert, das gepredigte Individualgefühl
    in Film Funk, Fernsehen und Hans Meiser, im Kapitalismus- der Stärkere setzt sich durch, oder jedr unterstellt dem anderen, was nur dem eigenen Hochgefühl dient, was so dämlich ist, daß die Intelligenz sich automatisch verabschiedet, dann existier diese Gefahr nicht mehr, weil eigentlich der Zusammenhalt nicht existiert. Man nimmt natürlich nur das wahr, was einen stört, interessiert oder aus dem Kontext gegriffen ist, spekuliert dort etwas hinein presst, was zum Kotzen ist.Aber wenn jeder mit irgendeiner Halbwahrheit rausrückt, dann stört das doch sofort und man ist gleich im Sog von Babylonssprachgewirr und macht einfach mit, ist doch zwecklos..

    Die Kunst ist wohl, daß das Chaos immer im Rahmen bleibt, der nunmal durch das Kurzzeitgedächniss definiert wurde.

    Und der eine findet daß das nicht stimmt der andere findets lustig und einer kommt wieder auf einer andere Idee. Tausende abgebrochen Gedankengänge , polemische Ejakulationen und mehr.
    Tiefgang oder wirklich logisch Rationales ist wiederum langweilig und
    man hoppelt schnell weiter.

    Spass O.K. in die Chaosinteraktionen sind interessant.
    Doch ich meine wenn hier ein Illuminat reinschauen würde würde er doch
    erfüllt grinsen wie sich alles aufreibt und zu keinem Ergebnis kommt.

    Die Gradwanderung zwischen Meinungen, Kurzanalysen Spass und facettenreichen Diskussionen.

    Ich frag mich nur ob das verdummt.



    Ach ja ich bin übrigens Gott . (Hybris)
     
  2. Sir T. Six

    Sir T. Six Geheimer Meister

    Beiträge:
    110
    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Ja , Ja , diese verdammten ILL-U-Minaten...
     

Diese Seite empfehlen