Evangelische und katholische Kirchentage

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Manesse, 30. Dezember 2015.

  1. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Gleichgesinnte treffen sich nun mal gern, weil der Mensch als soziales Wesen es beruhigend findet zu erleben, mit seinem identitätsstiftenden Überbau nicht allein zu sein.
    Auch die "1. Original Golf I Interessengemeinschaft e.V." trifft sich sicherlich regelmäßig, - und da geht es bloß um ein Auto, nicht um eine Weltanschauung.

    [OTOP]Der Katholikentag begann übrigens vorvorgestern. Wie mehrere zuverlässige Quellen übereinstimmend berichten, tat er es abends. In Leipzig, wo Katholiken derzeit nicht ganz so exotisch daherkommen wie sonst.[/OTOP]
     
  2. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.016
    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Ich vergesse immer wieder, dass ich in einem christlichen Land lebe - ich bin es ja so vom Anbeginn meiner Zeit so gewohnt - und wie viele Angehörige und Sympathisanten sich über brüderliche Annäherungen von Gläubigen und Gläubigen und von Gläubigen und Anders-, bzw. Nicht-Gläubigen freuen. Das heißt nämlich auch, dass Christen dezenter sind, als ich mir eine Zeit lang eingebildet habe. Schließlich wunderte es mich bereits, warum Christen in den Medien weniger dezent wirken, als all die Christen, denen ich sonst so begegne. Und merke: das sagt ein überzeugter Nicht-Christ, der aus der Kirche ausgetreten ist, weil er mit den logischen Inkonsistenzen der Lehre und der ihn von der Hauptsache ablenkenden ständigen Anbetung eines Menschen nicht zurecht kommt. Und dabei sind so viele Christen eigentlich richtig lieb. Aber das sind auch so viele andere Menschen. Sicherlich auch die Golf-Interessengemeinschaft. Die Hells Angels wiederum vermutlich eher nicht.
     
  3. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.135
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Viele Leipziger haben wahrscheinlich vorher noch nie bewußt einen Katholiken gesehen, insofern danke an die katholische Kirche für die Vorführung und hoffen wir, das Leipzig und der Rest Ostdeutschlands in Zukunft von Menschen mit imaginären Freunden verschont bleibt.

    Aber Hauptsache der reichste Verein Deutschlands hat schön die Stadtkasse geplündert, das kann man von den Kirchen wirklich was lernen: Wie man mit einer fixen Idee zu viel Geld, nein, zu SEHR VIEL Geld kommt.
     
  4. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.557
    Registriert seit:
    31. August 2004
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Klar geht es um Mission und Selbstbestätigung. Es ist sicherlich toll andere zu treffen die der gleichen Sekte verfallen.

    Ein Grund warum ich wirklich inzwischen Antireligiös bin war eine Übernachtung in einer Christlichen Mission in Indien. Wow wie im Mittelalter stand man da auf dem Standpunkt
    die anderen Religionen am liebsten zu vernichten. Das war erschreckend in jeder Hinsicht.
    Mission ist eine der großen Triebfedern des Mordes und des Krieges!

    Edit:
    An sich ist das hier im Forum ja ganz toll zu sehen wie das so läuft. Auf der einen Seite Mission (Kirchentagthread) auf der anderen Seite populistische Hetze gegen andere Religionen. Ein wunderbares Beispiel unser Board-Christ
     
  5. somebody

    somebody Illuminat Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.092
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Hab ich Ihn verpasst? Wie schade.

    Es hätte ja auch mal jemand darauf aufmerksam machen können...
     
  6. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.557
    Registriert seit:
    31. August 2004
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Das ist nicht so schlimm, sicherlich kann man bei kreuz.net eine formidable Zusammenfassung lesen.
     
  7. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.016
    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Es ist sicher kein Zufall, dass der Papst wie ein Superstar gefeiert wird, wenn er auf Großveranstaltungen teilnimmt. Christentum ist ja auch ein Personenkult. Nicht zuletzt deswegen kommt mir das Christentum (in seiner Selbstdarstellung) so falsch vor. Und ich kann nun wirklich nichts damit anfangen, den Selbstmord eines Mannes als ein Geschenk Gottes an die Welt anzusehen.

    Wir in Deutschland scheinen mit den hiesigen Christen eher Glück zu haben, da die Christen von den Humanisten stark zurückgedrängt worden sind und die Christen sich anpassen mußten, so dass wir so eine Art Christentum haben, welches parallel zur Wissenschaft läuft.

    Die Kirchen-Dominationen sprechen zwar allweil von den Erfolgen der Ökumene, aber Fakt ist, dass die Katholiken wollen, dass sich die abgespaltenen Teile der Kirche wieder zurück zum Katholizismus bewegen.
     
  8. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Etwas wollen und etwas bekommen sind zwei paar Schuhe. Wenn man im bisherigen Tempo weiter Ökumene betreibt, kann es leicht passieren, daß sich ein paar alte Priester zusammen tun, mittlerweile aber alle Gläubigen ausgetreten sind.
     
  9. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.016
    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Das wäre vielleicht gar nicht mal das Schlimmste, wenn die Gläubigen alle austreten, außer für die Institution Kirche selbst natürlich. Naja, aber ich will mal ein wenig fair sein; ich habe mich an einen Sankt Martins-Zug erinnert mit meiner Kindergartengruppe. Ich war noch ein Kind und durfte eine Laterne tragen und ich war mit meinen Eltern nach Einbruch der Dunkelheit draußen. (Das hat so ein bißchen was von der Oberflächlichkeit anderer Kirchenveranstaltungen und -feste, während der viel Wert auf die Schaffung einer Stimmung gelegt wird.) Aber immerhin hat man uns Kindern vom Sankt Martin erzählt, der Erbarmen hatte und seinen Mantel mit jemand geteilt hat, der am Erfrieren gewesen ist. So eine Geschichte hat für mich einen Wert. Man kann aus ihr lernen, dass man edel handelt, wenn man jemandem in Not hilft. Solche Werte können auch vom Durchschnittsmenschen gelebt werden. Ich meine, wer ließe sich schon freiwillig kreuzigen?
     
  10. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.135
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Wenn mein Vater Gott und auf die seltsame Idee gekommen wäre, mich unbedingt kreuzigen zu lassen, damit die Menschen an seine Barmherzigkeit glauben, also ich hätte ein paar 1000 Jahre nicht mit ihm geredet.

    Herakles als Zeus Halbsohn hatte auch nicht viel zu lachen, aber dessen Geschichte ist stimmiger als der Blödsinn von dem Zimmermann.
     
  11. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.016
    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Ich finde, die Kreuzigung ist ein Rückschritt innerhalb der Welt der Bibel. Der Gott der Bibel wendet sich ausdrücklich gegen das Töten von Menschen außer zur Bestrafung. Das Verbot Götzen anzubeten und überhaupt das Verbot aller heidnischen Bräuche, beinhaltet auch das Verbot Kinder und Erwachsene für religiöse Zwecke umzubringen. Das dann einer daherkommt, behauptet von Gott geschickt zu sein, um die Welt durch seine eigene Opferung zu retten, passt gar nicht in dieses Bild hinein. Da hat Jesus in der Torah-Schule wohl nicht richtig aufgepasst.
     
  12. Dirtsa

    Dirtsa Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.308
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Innerhalb des Denkgebäudes macht das schon Sinn. Jesu Tod ist eingebettet in ein Menschen- und Weltbild, mit starker Fokussierung auf Schuld und Sünde. Sünde brauch Sühne, hier stellvertretend für die Menschheit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2016
  13. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.135
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Eine Religion die ihren Anhängern ab Geburt schon ein schlechtes Gewissen einimpft, weil ihr (angeblicher) Urahn (angeblich) einen Apfel (oder was auch immer) gegessen hat, ist doch einfach nur erbärmlich.
     
  14. Dirtsa

    Dirtsa Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.308
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Schuldgefühle sind ein starkes Instrument. Der Sündenfall ist aber schon was komplexer als ein verbotener Apfel.
     
  15. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.016
    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    AW: Evangelische und katholische Kirchentage

    Das ist ein Menschen- und Weltbild, das von Christen entworfen worden ist. Der Gott des Alten Testamentes fordert im Prinzip echte Reue und Umkehr zum gewünschten Geist und Verhalten. Echte Reue und Umkehr toppen auch sämtliche Tieropfer im Tempel.
     

Diese Seite empfehlen