Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Erdogan - Wohin steuert die Türkei?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
Wer nicht gerade in der Nähe eines Flusses wohnt, hat
vielleicht mitbekommen, was in der Türkei los ist.
Angefangen hatte es mit der überaus gewaltsamen Räumung eines Parks,
den Erdogan (früherer Bürgermeister von Istanbul, heutiger Regierungschef mit absoluter Mehrheit)
gerne in ein Einkaufszentrum verwandelt sehen will, obwohl ein Gerichtsurteil
eigentlich den Fortschritt der Baumaßnahmen gestoppt hatte.

Anscheinend wurde dann auch gleich das Mobilfunknetz abgeschaltet.
Um Fernseh- und Radio-Berichterstattung musste sich niemand Sorgen machen,
die sind dort ebenfalls sehr staatstragend organisiert.
Aber irgendwie hat das alles nichts genutzt.
Die Geschäfte und Anwohner haben ihre WIFI´s geöffnet, um die Kommunikation
weiterhin möglich zu machen, die Zahl der Protestierer hat sich verzehnfacht,
es gab Solidaritätskundgebungen im ganzen Land.

Ein kleines Detail am Rand: als die Polizei den Park, die U-Bahn und die gesamte Umgebung
mit Tränengas flutete, verteilte das Militär durch den Zaun ihrer Kasernen hindurch
Schutzmasken.
Wer die Rolle des Militärs in der Türkei kennt, weiß wie wichtig dieses kleine Signal war.

Erdogan hält martialische Reden im Fernsehen.
Die Bevölkerung antwortet mit weiteren Protesten und Lärm, den sie mit Kochtöpfen produzieren.

Ich freue mich natürlich darüber, daß die Türken sich nicht alles von ihrer Regierung
gefallen lassen. Friedliche Proteste gegen Willkür und Polizeigewalt sind etwas gutes.
Aber daneben ist die Türkei auch ein sehr großes Land mit einem hohen Anteil
ländlicher und damit wesentlich konservativerer Bevölkerung.

Werden die Proteste von selbst abflauen?
Oder werden sie die Türkei verändern?
Wie sollte sich Europa verhalten, wenn Erdogan die Protestierer gewaltsam
von den Straßen zu treiben versucht?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.641
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Ich erlaube mir mal ein längeres Zitat aus dem Schwesterforum:

Themis schrieb:
Diejenigen, die behaupten, dass es um ein paar Bäume ginge, haben schlichtweg keine Ahnung.
Es geht in erster Linie gegen einen autoritären, arroganten Führungsstil. Es geht darum, dass der republikanische Nationale Feiertag vom 19.Mai abgeschafft wurde, das zig (kritische) Reporter ohne Verurteilung in Haft sitzen, private Medien enteignet wurden, religiös motivierte Übergriffe in jüngster Vergangenheit von der Regierung nicht in der gebührenden Konsequenz aufgearbeitet und verurteilt wurden, ein geplanter - sicherlich religiös motivierter - strikter Alkoholverbot, die Aufwertung der Koranschulen, dass die soziale Schere in den letzten Jahren teilweise weiter auseinander geklafft ist, dass in einigen Ministerien die Wappen der Republik abgenommen wurden, dass in den letzten Jahren der außenpolitische Kurs immer auf Kosten der Beziehungen zu den USA und Israels ging, dass im Rahmen der Privatisierungen der letzen Jahre immer Personen aus dem Kader der AKP zum Zuge gekommen sind, Erdogans unerhörte Respektlosigkeit gegenüber politischen Gegnern im In- und Ausland... ich möchte jetzt nicht alle Vorfälle einzeln aufzählen, aber unterm Strich ist Erdogan in der Türkei politisch am Ende.

Ask1.org - Diskussion : Wohin steuert die Türkei - Posting543134
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Danke, aber ich hatte nie behauptet, daß es um Bäume geht.
Das war nur der Auslöser, der Tropfen, den es brauchte.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.641
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Hab ich auch nicht behauptet... Ich finde die Einlassungen von Themis allgemein ganz lesenswert.
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Sehr sogar.
Diese Geschichte mit der Kaserne klingt hochspannend.
Wenn das in diesem Zusammenhang, wo Menschen verletzt werden,
respektlos klingt, entschuldige ich mich.
Dieser Einsatz von Symbolen und die Gegenwehr der Bevölkerung ist
ohne Kontextinformationen nicht nachzuvollziehen. Und unsere Medienlandschaft leistet dort
zumindest in den letzten zwei Tagen nichts.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.641
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Dann reiche ich Themis' zweiten Beitrag auch noch als Zitat nach...

Es klickt ja nicht jeder Links an.

Themis schrieb:
Das mit dem Park ist eigentlich noch eine andere Geschichte... die Kaserne, die im osmanischen Stil dort wieder erichtet werden sollte, stand dort bis in die 40er Jahre (zumindstens die Überreste).
1909 kam es in Istanbul zu einem Aufstand durch Islamisten, die die Einführung der Scharia durchsetzen wollten. Diese stürmten wohl die Kaserne und quartierten sich dort ein.
Eine Armee aus Saloniki rückte darufhin ein und Schoss die Kaserne mit schwerer Artillerie kurzerhand in Schutt und Asche, um sich der Fundamentlisten zu entledigen.
Bis in die 40er Jahre wurde die zerfallene Kaserne noch von Gegnern der Republik als Mahnmal mißbraucht, so dass ein Politiker der CHP daraufhin die Mauerreste der Kaserne abtragen und den Park anlegen liess.
Man unterstellt RT Erdogan, dass er mit dem erneuten Aufbau der Kaserne an die Ereignisse von 1909 anknüpfen wolle.

Übrigens:
anders als bei Stuttgart 21 gab es hier in diesem Fall eben nicht für die Bewohner Istanbuls die Möglichkeit, sich im Vorfeld über die Pläne schlau zu machen und egebenenfalls da in irgendwelche Entscheidungsprozesse einzugreifen.
Hier hat vielmehr der selbsternannte Autokrat gleich mal Fakten geschaffen, und das Volk hat ihm seine Meinung dazu mitgeteilt...
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Danke, aber ich hatte nie behauptet, daß es um Bäume geht.
Das war nur der Auslöser, der Tropfen, den es brauchte.
Das sehe ich auch so. Erdogan hat's mit Gigantomanie, das kommt wohl nicht so gut an. So soll ja ein Kanal gebaut werden, parallel zum Borporus, und dieser soll mit einer dritten Brücke überspannt werden, deren Nutzen eher zweifelhaft ist, da sie keinen Anschluß an Fernstraßen haben wird. Ach, und noch ein Flughafen...

Er könnte das Land überfordern, und wie man das in der Provinz sieht, daß all das Geld in die Hauptstadt geht und auf dem platten Land weiterhin Mangel herrscht, werden wir sicher bald wissen.

Wenn er seine Projekt weiterhin ohne Rücksicht auf Verluste durchzieht, werden die Proteste wohl weiter gehen und sich ausweiten.
 

testtesttest

Gesperrter Benutzer
8. November 2012
356
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Immer wenn ich was über den Typ höre kommt mir dieses Zitat in den Sinn, welches für sich spricht:

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten." - auf einer Wahlveranstaltung am 6. Dezember 1997, zitiert in "Die Welt", 22. September 2004, "Recep Tayyip Erdogan: Der Islamist als Modernisierer"
Tayyip Erdo

Scheint sich wohl zu bewahrheiten, aber er hat wohl nicht mit einer wehrhaften Demokratie gerechnet. Soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Es bleibt spannend und Erdogan hat mit seinen Drohungen aufs falsche Pferd gesetzt.


. Das erinnerte an seinen Satz vom Samstag, als er gedroht hatte, er könne "eine Million" seiner Anhänger für Gegendemonstrationen mobilisieren.

Kaum hatte er das ausgesprochen, standen wie zum Trotz eine Million Menschen auf der Straße, aber es waren seine Gegner, nicht seine Anhänger. Und auch am Sonntag schien jedes seiner Worte die Demonstranten zu neuem Eifer anzustacheln: Kaum hatte er etwas von "nach Hause gehen" gesagt, zogen wieder Zehntausende zum Istanbuler Taksim-Platz. Zehntausend waren es gegen 14 Uhr, eine Stunde später bereits 30.000 aufgebrachte Menschen –

Türkei : Dieses Mal hat Erdogan sein Blatt überreizt - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT
 

testtesttest

Gesperrter Benutzer
8. November 2012
356
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Ich hab grad irgendwo gelesen, dass er nun gedenkt, anstelle eines Einkaufszentrums, nun doch lieber eine Moschee dort errichten zu lassen...
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Interessant das Syrien nach den türkischen Protesten jetzt die eigenen Bürger davor warnt, in die Türkei zu reisen
und die Türkei im Gegenzug Angst davor hat, weiter in den Sog des Syrienkriegs zu geraten....:tuschel:
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Ich hab grad irgendwo gelesen, dass er nun gedenkt, anstelle eines Einkaufszentrums, nun doch lieber eine Moschee dort errichten zu lassen...
Ich denke, er hat eher die Hosen herabgelassen und seinen ursprünglichen Plan offenbart.
Wenn man Themis Ausführungen im Schwesterforum liest, ist das ein echt geschichtsträchtiger Ort
und nicht irgendein Park.
Vergleichbar mit der Wartburg für die Lutheraner oder dem Hambacher Schloß für ...äh...nehmen wir lieber die
Frankfurter Paulskirche als Beispiel.
Jedenfalls symbolträchtig und geschichtsbeladen.
Klingt irgendwie nach Endspiel......
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

High, friends
der Taksim-Platz ist ja nun geräumt, trotzdem gab es türkeiweit Demos gegen Erdogan's autoritären Führungsstil.
Stecken dahinter tatsächlich Provokateure, wie er immer behauptet?
Warum lehnen sich erst jetzt Türken über seinen Führungsstil auf?

Was mich allerdings am meisten beschäftigt: Warum weigert sich die EU(Deutschland!) die Türkei in die EU aufzunehmen?
Sonst warn se doch auch nicht zimperlich jeden aufzunehmen, der rein wollte.
Kapiert die EU nicht, dass die Türkei ein wichtiger Brückenkopf zum Nahen Osten ist + wenn der verloren geht, sich die Türkei immer weiter den islamisch-arabischen Staaten anschließt, dann wird's hier vllt. auch richtig nett.
Oder hat vllt. Dt. Angst, dass die Türkei bei einer EU-Mitgliedschaft ihm den Rang ablaufen könnte?
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Wenn du mal ein paar Jahre zurückrechnest (also noch vor Finanzkrise und Griechenland usw. usf)
war das wirtschaftliche Gefälle einerseits enorm, andererseits ist die Türkei sehr groß
und gut bevölkert.
Das war wohl der Hauptgrund.
Die Türkei auf europäisches (Wirtschafts-)Niveau zu heben hat sich niemand zugetraut.
Nun haben die Türken zugelegt und wir abgebaut und der wirtschaftliche Unterschied ist gar nicht mehr so groß.
Ich glaube schon, daß man die Türkei jetzt gerne in der EU hätte.
Islam und Menschenrechte hin oder her.
Aber Erdogan hat andere Pläne.
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Die Türkei war oft und lange die beherrschende Macht in Vorderasien und dem nahen Osten.
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Von 1299 bis 1923.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Jawoll, + das hieß da auch Türkei!
Atatürk ist dir ein Begriff, Vanidicus?
Osmanisches Reich auch?
 

testtesttest

Gesperrter Benutzer
8. November 2012
356
AW: Erdogan _Wohin steuert die Türkei?

Die Türkei auf europäisches (Wirtschafts-)Niveau zu heben hat sich niemand zugetraut.

Was heisst das denn nun genau ? Deutschland minus Resteuropa = türkisches Wirtschaftniveau ?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Beiträge

Oben Unten