Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die wunderbare Welt der Literatur - Alles rund um Bücher

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.865
Gerade Gestern musste ich mir anhören wie vermodert alt ich bin das ich meinen Kindern (jetzt dem Kleinsten) Krabat vorlese. Das sei ja wie aus der Zeit gefallen und nicht "zeitgemäß".

Ausser das Krabat unter den Kinderbüchern wohl am nächsten an echte Magie und Okkultismus dran reicht enthält es auch, wie nebenbei wunderbare alte Traditionen wie etwa schweigend das Osterwasser holen der jungen Mädchen. Wenigstens mal gehört haben kann man sowas.

Übrigens dazu geradezu erfrischend gut unter den neueren Kinderbüchern:
"Wecke niemals einen Schrat" und "Träum niemals von der Wilden Jagd!" von Wieland Freund
Dein Beitrag eignet sich gut um die Frage von @a-roy zu beantworten.
Tatsächlich war Krabat ein Bich, welches mich als Junge enorm fesselte. Wir hatten in der Unterstufe einen tollen Lehrer, der immer daraus vorlas. Das ist eine meiner wenigen schönen Erinnerungen an die Schule.

Ich habe fest vor das Buch auch meinen Kindern vorzulesen.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
20.424

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.333
'Verbleibe noch, es ist, ach, so schön!' hab' ich da noch in Erinnerung.
Und natürlich:
"Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und doch das Gute schafft!"
Seinerzeit durften wir Schüler mit unserer Deutschlehrerin die beiden Faustteile im Oldenburger Staatstheater ansehen müssen.
Wir fanden's langweilig, die Lehrerin war begeistert.
Klar, pubertierende Menschen haben andere Interessen als Goethe, gelle?!
 

MatScientist

Prinz von Libanon
21. März 2014
3.428
In der Schule fand ich nur Effi Briest und die Leiden des jungen Werther zum kotzen....sonst muss man sagen haben die Lehrer eigtl gute Bücher ausgewählt.

Max Frisch, Dürrenmatt, Goethe..
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
20.424
Was ist denn gg. Effi einzuwenden?

(Hätte doch besser den Vetter Dagobert genommen, das arme Kind.)
 

die Kriegerin

Ritter-Kommandeur des Tempels
19. September 2017
4.561
Du weißt schon das die Sache mit Gretchen schief gegangen ist. Faust wars nicht zufrieden mit der Liebe. Erst im zweiten Teil verliert er seine Wette und das ist nicht für die Liebe!
Jaja..doch wer hat verloren....FAUST VERLOR SEINE SEELE! Faust verspricht seine Seele, damit er nicht nur mit Weisheit, sondern auch mit weltlicher Macht belohnt wird.

Weitere Frage drängt sich auf...Wette od. Pakt?
 

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.865
Die wunderbare Welt der Literatur hat, nebst allen grossen Werken, auch immer wieder seltsame Dinge hervorgebracht. Gerade im Bereich der "esoterischen" Literatur kann stösst man immer wieder auf seltsame Dinge.

Kurz nach meiner Aufnahme in die Freimaurerei stöberte ich intensiv im Bereich der New-Age-Esoterik. Dabei stiess ich auf das Werk: "Die Arkturus Probe" von einem gewissen José Argüelles. Es handelt sich um das seltsamste, verwirrteste das ich je gelesen habe. Zumindest soweit bis ich es weggelegt habe. Es handelt sich im Prinzip um die klassische New-Age Welle, irgendwelche bösen Kräfte sind schuld an allem schlechten.. Vielleicht sollte ich nochmal einen Anlauf nehmen :D

www.maya.at - Die Arkturus Probe

In dem Werk ‚Die Arkturus-Probe‘ von José Arguelles wird die Geschichte der Galaxis, unseres Sonnensystems und vor allem unserer Mutter Erde – Terra Gaia – aus kosmologischer Sicht geschildert. Die Hintergründe des alten Schöpfungsmythos der Genesis aber auch der so weithin bekannten Artus-Sage werden multidimensional beleuchtet und in ihren kosmischen Vernetzungen dargestellt. So ermöglicht diese umfassende Perspektive eine völlig neue, ganzheitliche Betrachtungsweise der tief in uns verwurzelten magisch-mythischen Bilder.

Dem Leser werden in der Arkturus-Probe essentielle Informationen über die galaktische Experimentalzone (‚Velatropa-Sektor‘), in der sich auch unser Sonnensystem befindet, geboten. Wir erfahren Entscheidendes über die Entstehung und das Wirken der sechst-dimensionalen Wesenheit Luzifer, welche den schöpferischen freien Willen abgetrennt von der Quelle manifestierte. Die dadurch ausgelöste Dissonanz führt zur Gründung der Galaktischen Föderation....​
Quelle: siehe Link weiter oben.

Wer ein wenig im Internet sucht, kann eine PDF Datei der deutschen Übersetzung finden.
 

die Kriegerin

Ritter-Kommandeur des Tempels
19. September 2017
4.561
Las ich vor langer Zeit...ja wir waren doch GÖTTER:wink:


aber schwer zu verstehen...MAYA Zeitalter
Unsere st‰rkste ÇWaffeí war unsere fortgeschrittene Telepathie, kombiniert mit den
Bed ̧rfnissen unserer ungleichfˆrmigen Sinnesorgane. Zwar verf ̧gte die Liga der Zehn
̧ber Telepathie, aber sie hatte sie nie weiterentwickelt. Daher war das, was sie als
Telepathie bezeichnete, in unseren Augen nicht mehr als ein schwerf‰lliges, automatisiertes
System ‰uflerer elektrischer Impulse, welches nur zur Informations ̧bertragung verwendet
wurde. Keine Poesie, keine angeregten mantrischen Verse. Blofl Information.

:wink:
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.333
High, friends,
ich hab's gerade durchgelesen und möchte denjenigen, die mehr über den Blues erfahren wollen, dieses Buch empfehlen:
 

Anhänge

  • blues.jpg
    blues.jpg
    15,3 KB · Aufrufe: 3

MatScientist

Prinz von Libanon
21. März 2014
3.428

Im Urlaub ganz durchgelesen.
Literarisch bedeutungslos, aber inhaltlich echt stark. Hat mir sehr gut gefallen, v.a. wie lebhaft die Figuren wirken.

Wie die Protagonistin am Ende nicht die Welt vor dem allumfassenden Totalitarismus rettet, sondern genau eben diesem zum Erfolg verhilft, grandios.

Bücher mit Happy End sind schließlich langweilig und vorraussehbar.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten