Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

rola

Meister vom Königlichen Gewölbe
2. September 2011
1.462
Rußland fühlt sich massiv vom geplanten NATO-Raketenschirm bedroht. Wer gedacht hätte, die Ost-West-Konfrontation hätte ein Ende, irrt. Der russische Verteidungsminister spricht von einer Vernichtung des Schirms.
Hier kommen offenbar die gleichen Ängste auf, wie in den 80ger Jahren bei Reagans
"Star-Wars"-Programm, wo auch durch Laserwaffen sowjetische Interkontinentalraketen abgefangen werden sollten. Das jetzige Programm richtet sich gegen die "Schurkenstaaten", aber natürlich könnten auch russische Raketen neutralisiert werden.:

Bei der jüngsten internationalen Raketenschild-Konferenz in Moskau „haben wir erneut darauf verwiesen, dass das europäische Raketenabwehrsystem bei uns bestimmte Besorgnisse hervorruft“, sagte Serdjukow am Freitag auf die Journalistenfrage, wie Russland auf die geplante Aufstellung des europäischen Raketenschilds reagieren werde. „Dementsprechend werden wir das Raketenabwehrsystem vernichten.“
Russlands Verteidigungsminister: Europäischer Raketenschild wird notfalls vernichtet | Sicherheit und Militär | RIA Novosti

Russland testet neue Waffen zur Umgehung des Schirms:

Während die russische Regierung und die Nato weiter über ein geplantes Raketenabwehrsystem in Europa streiten, hat Russland eine Langstreckenrakete getestet, die mit Atomsprengköpfen ausgestattet werden kann. Es gehe darum, jedes Abwehrhindernis zu überwinden, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums nach Angaben der Agentur Interfax. Die Topol-M mit dem Nato-Code SS-27 Sickle B habe punktgenau ihr Ziel im Nachbarland Kasachstan getroffen. Russland und die autoritär regierte Ex-Sowjetrepublik sind enge Verbündete.
Erst vor zwei Wochen hatte Russland eine neue atomwaffenfähige Interkontinentalrakete getestet, bei der es sich um eine Weiterentwicklung der Topol-M handeln soll. Russland sieht sich vom Nato-Raketenschirm stark bedroht.Nato-Raketenschild: Russland testet Langstreckenrakete | Politik | ZEIT ONLINE

Sollten wir nicht auf den Raketenschirm ganz verzichten, um Russland nicht zu provozieren. Vor einigen Jahren hat mal Putin gesagt, die Nato hätte in Bezug zu Rußland alle roten Linien überschritten. Jetzt wieder?

 

jamguy

Geheimer Meister
4. Januar 2012
354
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Rußland fühlt sich massiv vom geplanten NATO-Raketenschirm bedroht.

Es kann keine Waffe entwickelt werden,die der Schirm nicht lokalisiert!Ich versteh die Angst nicht?Es gibt ausser kleinere einiger politische für den Westen gar keinen Grund Russland damit bedrohen zu wollen.Vielleicht liegt es daran das Russland aber zuviel gefährliche Technologie an bestimmte Länder verhökert die eine ernste Bedrohung für Unsere Staaten sein wollen und somit dann auch werden?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.839
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Wir verzichten schon auf schlagkräftige Panzerarmeen. Sollen wir uns für völlige Wehrlosigkeit entscheiden, um Rußland nicht zu provozieren?
 

Delao

Auserwählter Meister der Neun
2. Juni 2011
957
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Sollten wir nicht auf den Raketenschirm ganz verzichten, um Russland nicht zu provozieren.
Gegen wen soll denn die Stationierung der Raketenabwehr in Polen gerichtet sein, wenn nicht gegen Russland?
Es ist also der Versuch, Russland zu neutralisieren und zu bedrohen, wenn die sich gegen westliche Weltherrschaftspläne stellen.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Aha, Russland fühlt sich durch den Schirm bedroht, weil es jetzt westliche Staaten nicht mehr angreifen kann?
Oder hab' ich da was falsch verstanden?
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Gegen wen soll denn die Stationierung der Raketenabwehr in Polen gerichtet sein, wenn nicht gegen Russland?
Es ist also der Versuch, Russland zu neutralisieren und zu bedrohen, wenn die sich gegen westliche Weltherrschaftspläne stellen.
So ein Unfug. Russland betrachtet Polen als seinen Hegemonialbereich. Die sind nur angepißt, weil sich Polen lieber dem Freien Westen anschließt als dem Russichen Reich - in welcher Inkarnation auch immer. Das russische Militär läßt sich doch von der Handvoll Raketen nicht beeindrucken.

Aha, Russland fühlt sich durch den Schirm bedroht, weil es jetzt westliche Staaten nicht mehr angreifen kann?
Oder hab' ich da was falsch verstanden?
Hegemonialbereich! Die heulen nur rum, weil ihre Pufferzone schrumpft.
 

Delao

Auserwählter Meister der Neun
2. Juni 2011
957
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Aha, Russland fühlt sich durch den Schirm bedroht, weil es jetzt westliche Staaten nicht mehr angreifen kann?
Oder hab' ich da was falsch verstanden?
Das sieht so aus, als ob du da ein bisschen zu einfach gedacht hast. Russland stellt, wenn so ein Schirm total funktioniert, keine Bedrohung dar, und kann daher ohne Risiko angegriffen werden, und man muss Einsprüche Russlands, wenn der Westen Länder angreift, keine große Beachtung schenken.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Wieso sollte der Westen Russland angreifen? Wieso sollte Russland den Westen angreifen? Mal davon abgesehen, dass keine der Parteien dazu militärisch in der Lage wäre - Russland hat laut Wiki etwa 1500 Atomraketen. Do the math.
 

Delao

Auserwählter Meister der Neun
2. Juni 2011
957
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Nach dieser Logik brauch man auch keinen Abwehrschirm in Polen.
Und für die angeblichen Terroristen brauch man weder Verteidigungsminister noch ständige Aufrüstung.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Nach dieser Logik brauch man auch keinen Abwehrschirm in Polen.
Stimmt, militärisch nicht. NATO-Hightech in einem ehemaligen WP-Staat zu stationieren ist geopolitsch allerdings eine Aussage.
Und für die angeblichen Terroristen brauch man weder Verteidigungsminister noch ständige Aufrüstung.
Europa rüstet massiv ab, nicht auf.
Der Nutzen von Militär zeigt sich halt erst, wenn man es wirklich braucht. Und dann ist zu spät um welches anzuschaffen, mal von der Machtpolitischen Komponente abgesehen - haben beruhigt.
 

Sueder

Ritter vom Schwert
18. Mai 2010
2.175
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Der Raketenschild wird gegen wieviele Raketen helfen? 12? 20? 30?
Wie schon zuvor geschrieben gleicht die Anzahl der Raketen die Abwehrmaßnahmen vollkommen aus.
Polen liegt zwar auch dicht an Russland aber der Großteil der ICBM's würde wohl eher die Route über den Nordpol nehmen. Dazu kommen noch die Raketen die auf den U-Booten stationiert sind.

Polen liegt aber direkt unter der Flugbahn die z.B. Raketen aus dem Iran Richtung USA nehmen würden.
 

Sueder

Ritter vom Schwert
18. Mai 2010
2.175
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Ja bis jetzt. Und solange es die USA und Israel schaffen diese Raketenprogramme zu stören wird das zum Glück so bleiben das der Iran es nicht schafft weiterreichende Raketen zu entwickeln.

Was aber ist wenn der Iran irgendwie an eine ausrangierte mobile Interkontinental Rakete aus der ehemaligen Sowjetunion kommt?
 

rola

Meister vom Königlichen Gewölbe
2. September 2011
1.462
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Russland wird durch Raketenschirm gar nicht geschützt, dazu müsste man nicht in Polen sondern in Russland selbst stationieren, näher an den Schurkenstaaten (wie Iran).
Vielmehr wird ihre russische Raketenabschreckungswaffe neutralisiert und dadurch alte Ängste geweckt. Ich kenne das noch von der Schule her: Reagans SDI-Programm (80er Jahre) galt neben der Neutronenbombe als das Schlimmste, was sich die USA ausdenken konnte.

Es kommt nicht darauf an, dass Russland und die USA keine Gegner mehr sind. Freunde sind so nicht, nur keine Feinde mehr. Alles könnte mittelfristig wieder kippen. Warum haben wir Deutschen noch eine Panzerarmee, überhaupt eine Armee, wo wir doch von Freuden umzingelt sind?

Russland will außerdem tiefer in die Pläne eingeweiht werden, mehr technische Details, nicht nur der "Abnicker" sein.
-----
Von Obama bin ich selbst enttäuscht. Obama hat gegenüber den militärischen Hardlinern momentan wenig Spielräume, erst nach den Wahlen wieder.
 

Ich mag mein Becks

Gesperrter Benutzer
30. August 2009
1.571
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Liebe Landsleute...

Raketen Abwehr Schirm.avi - YouTube

Interessante These - das Gerede um den Raketenabwehrschirm dient dazu Misstrauen zwischen Moskau und Brüssel und Peking zu sähen, damit diese sich nicht über die Ölvorräte ums kaspische Meer ohne die USA einigen. Denn dann würden die Amerikaner wohl leer ausgehen bzw. sich Bedingungen unterwerfen müssen, die nicht von ihnen diktiert werden.

Allein schon die Veranschaulichung auf der Karte inklusive der süffisanten Kommentare machen diese vier Minuten sehenswert.
 

rola

Meister vom Königlichen Gewölbe
2. September 2011
1.462
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Schöner Link, bringt neue Aspekte ein.
Um Öl geht es aber ausnahmsweise nicht. Sondern die angesprochenen Schurkenstaaten für die USA, nämlich Iran, Nordkorea, (auch Syrien), sind gerade die Staaten, die Russland unterstützt. Insbesondere werden russische Atomkraftwerke nach Iran geliefert. Und Russland verhindert eine UN-Resolution gegen Syrien (weil Syrien Russlands Standbein in den Nahen und Mittleren Osten ist, wo dann Öl liegt.) Also, die Feinde der USA sind nicht diejenigen Russlands.
(Russlands Feind ist eher der innerrussische Radikal-Islamismus im Kaukasus mit Abspaltungstendenzen.)

Polen liegt vor Russlands Haustür und Polen ist extrem für den Schirm, weil urrussische Bedrohungsängste immer noch latent schlummern.
Russland knüpft auch verstärkt Kontakte zu China, was früher undenkbar war. Russland ist nicht gegen Europa (Absatzmarkt für Gas), aber weiterhin unterschwellig gegen den Partner "NATO".
 

Ich mag mein Becks

Gesperrter Benutzer
30. August 2009
1.571
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Nur weil es nicht mehr "Kalter Krieg" heisst, bedeutet das ja nicht, dass die auf einmal wieder alle best friends sind. Mehr als Zweckehen kommen imho nachwievor nicht zustande. Syrien beherbegt ja noch diesen Marinestützpunkt der Russen - dein einzigen zum Mittelmeer hin.
Dann darf man auch nicht die Spannungen in Georgien vergessen und Brezcinski (weiss der geier wie der sich korrekt schreibt) gilt ja auch nicht als unbelesenes Blatt und hat sich auch vehement nach dem Zusammenbruch der Sovietunion (Falls es denn wirklich so gewesen ist und nicht nur eine Fokussierung auf das Kernland) und des Warschauer Paktes für eine Destabilisierung der Russichen Südgrenze ausgesprochen.

Ich erinnere nur an Rufe, Georgien in die NATO zu holen (LoL) - ich dachte ja auch immer da kommt irgendwas mit Atlantik und Norden drinne vor... (North Atlantic Treaty Organization)
 

rola

Meister vom Königlichen Gewölbe
2. September 2011
1.462
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Stimme dir zu, zumal Georgien ein zerrissenes Land ist. Eine alter Arbeitskollege von mir hatte Verwandte in Südossetien (dort galt NUR der russische Ausweis, obwohl Südossetien formal zu Georgien gehörte. Der Norden von Ossetien allerdings zu Russland.)
Russland betrachtet fast alle der 15 Sowjetrepubliken als "Nahes Ausland" (vielleicht bis auf die 3 baltischen Staaten). Ich glaube der alte Ostblock (Polen, Tschechien, Bulgarien, etc.) ist aber aufgegeben worden.
 

rola

Meister vom Königlichen Gewölbe
2. September 2011
1.462
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Ich hatte das noch gar nicht auf dem "Schirm", dass der US-Stützpunkt Rammstein Zentrale des Nato-Raketenabwehr wird, was ich für verheerend halte:
1. Die USA haben alles unter Kontrolle und zwar in Deutschland.
2. Fremde Militärstützpunkte in Deutschland als Folge des 2. Weltkrieges halte ich für antiquiert.
(Und der Flächenverbrauch ist erheblich, wie ich persönlich bestätigen kann. Im schönen Wiesbaden, wo ca. 20.000 (!) Amerikaner (samt Familienangehörige) leben, bin ich tagtäglich auf dem Weg an amerikanischen Einrichtungen vorbeigelaufen oder mit dem Fahrrad vorbeigefahren.)
3. Deutschland sollte sich wie in der Weimarer Republik auf eine 100.000 Mann beschränken und freiwerdende finanzielle Mittel sinnvoller nutzen, etwa für Schuldentilgung. Wenn sich Deutschland aus Konflikten militärisch heraushält, ist das der beste Schutz (nur zivile Hilfe )
4. Irgendein symbolischer Beitrag zum Nato-Bündnis bzgl. Schirm, das mag für Deutschland noch angehen. Aber gleich die Zentrale (in fremden Händen)! Die Zentrale steht schon im Fokus. Wenn man als Gegner die Zentrale ausschaltet, hat man die Raketenabwehr lahmgelegt.

Hier mal eine Skizze, wie komplex die Nato-Raketenabwehr ist. Der Aufbau ist im vollen Gange.

Anhang anzeigen 2263

Nato: Raketenabwehr Russland fühlt sich ausgeschlossen und eingekreist:
Die in der Exklave Kaliningrad stationierten Raketen seien "eine unserer Optionen, um die Infrastruktur des Raketenschilds in Europa zu zerstören". Im Klartext: Setzt die Nato ihr Abfangnetz in Gang, werden militärische Einrichtungen auf dem ganzen europäischen Territorium zu Angriffszielen.
Das gilt für das bereits im Mittelmeer kreuzende US-Kriegsschiff, das mit einem Aegis-Abwehrsystem ausgerüstet ist, wie auch für die im Südosten der Türkei liegende Radarstation. Wenn ab 2016 deutsche Patriot-Raketen, niederländische Fregatten mit Frühwarnradargeräten und eine Abfangstellung in Rumänien in Betrieb sind, gelten auch sie als Ziel, ebenfalls die für 2018 geplanten Abfangraketen in Polen.
Leider hier steht: deutsche Patriot-Raketen
 

Sueder

Ritter vom Schwert
18. Mai 2010
2.175
AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

Frage dich doch mal was die bisherigen Ziele der Russischen Streitkräfte in einen Konflikt mit der Nato waren. Meinst du im Kriegsfall wird Deutschland einfach rausgenommen?
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten