Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Raus aus der NATO ???

BeoBa

Geselle
22. Mai 2016
35
Im Gulli - Forum wurde auf eine interessante Petition hingewiesen. Link - http://board.gulli.com/thread/15374...nde-neue-weltordnung/?p=15019363#post15019363
Abzug aller Truppen und Atomwaffen aus Deutschland, von Christoph Hörstel.

Seit gestern abend , kann ich nicht mehr drauf zugreifen . ERROR Flare Cloud.

Auf die Petition direkt kann man aber über diesen Link drauf zugreifen.

Link:
Abzug aller US- und UK-Truppen sowie US-Befehlsstellen aus Deutschland! - Online-Petition


Wer dort noch mitmachen möchte, sollte das tun.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
27.494
AW: Raus aus der NATO ???

Ich wüßte nicht welche positiven Effekte sich ergeben könnten,
wenn ein Land wie D - das so zentral in Europa liegt, sich aus
einem Verteidigungs-Bündnis ausschließt.

Wünschenswert wäre, wenn es keinerlei Gründe für eine
Verteidigung geben würde - doch leider sieht die Realität
und Bedrohungslage anders aus.
 

Carnificem

Geheimer Meister
10. Oktober 2014
369
AW: Raus aus der NATO ???

alm schrieb:
Ich wüßte nicht welche positiven Effekte sich ergeben könnten,
wenn ein Land wie D - das so zentral in Europa liegt, sich aus
einem Verteidigungs-Bündnis ausschließt.


Da, sowieso kein einziges Mitglied der NATO, die NATO-eigenen Kriterien erfüllt, wäre es vermutlich halb so schlimm.

Wenn man dazu bedenkt, dass der NATO-Vertrag und seine Ziele seit 1949 unverändert ist, kann man das ganze auch als veraltet bezeichnen. Das Hauptsächliche Ziel der NATO ist heute nicht mehr relevant und de Kommunikation mit 'ehemaligen' Gegnern, welche ja als neues 'Teilziel'erklärt wurde, hat in heutiger politischer Lage auch keine Gewichtung mehr.

Wünschenswert wäre, wenn es keinerlei Gründe für eine
Verteidigung geben würde - doch leider sieht die Realität
und Bedrohungslage anders aus

Das zerstört zu viele lukrative Märkte.
 

BeoBa

Geselle
22. Mai 2016
35
AW: Raus aus der NATO ???

Das Ziel dieser Petition sollte eigentlich klar sein.
Der Hinweis auf persönlichen Interessen und Raubbau, der führenden Organe der NATO.

Und das es auch anders gehen würde.
 

Osterhase

Geheimer Meister
12. Mai 2013
450
AW: Raus aus der NATO ???

Bei diesen Petitionen habe ich meistens gute Hoffnung
daß etwas bewirkt wird.
Bei dieser hier allerdings stellt sich kein Hoffnungsgefühl
auf friedliche Neutralität Deutschlands ein.
 

Popocatepetl

Ritter der ehernen Schlange
27. August 2013
4.030
AW: Raus aus der NATO ???

doch wie soll D neutral sein, wenn es in die NATO eingespannt ist ?
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.887
AW: Raus aus der NATO ???

In der Petition wird nicht gefordert dass Deutschland die NATO verlassen soll, sondern es geht um den Abzug von Truppen und Kommandostellen der USA und des UK - weil Deutschland durch deren Anwesenheit Teil von deren militärischen Operationen ist. Es wird sogar explizit erwähnt, dass die Petition nicht fordert dass andere NATO-Nationen ihre Truppen abziehen.
Freilich käme eine Durchsetzung dieses Ansinnens einem Bruch mit der NATO gleich.

Ich denke es ist eine Fehleinschätzung, dass eine Neutralität Deutschlands überhaupt möglich ist. Deutschland liegt geografisch zu zentral und hat zu große wirtschaftliche und politische Bedeutung um eine Neutralität wie die Schweiz oder Schweden tatsächlich leben zu können.
Aber selbst wenn, würde dies aus meiner Sicht keineswegs zu einer friedlicheren Situation führen. Denn wenn Deutschland keinem Block mehr angehört, dann steht es zwischen den Blöcken. Um dann eine tatsächliche Neutralität leben zu können, müsste Deutschland selbst massiv aufrüsten, denn eine Neutralitätspolitik ist ohne eine glaubhafte Verteidigungsfähigkeit nicht möglich. Das wiederum macht Deutschland in den Augen der Blöcke verdächtig ...

Wenn überhaupt etwas denkbar ist was zu einer Entspannung beitragen könnte, dann eine Veränderung der EU hin zu einem Verteidigungsbündnis dass nicht mehr unter der Führung der USA liegt und damit einen Puffer zwischen USA und Russland darstellt. Freilich, nur der Endzustand könnte zur Entspannung beitragen, der Weg dahin würde erstmal zu erhöhten Gefährdungen führen. Das ginge auch nur, wenn Frankreich, UK und Deutschland sich auf eine partnerschaftliche Führung einigen könnten - was ebenfalls sehr fraglich ist ...
 

Hinz

Vorsteher und Richter
24. Januar 2015
766
AW: Raus aus der NATO ???

Ich persönlich halt von der NATO nicht viel.

Mutiger deutscher General muss Deutschland vor Russenangriff mit nur 4 Panzern verteidigen! - YouTube

Heute, sehe ich es so, die NATO ist, für mich, keine reines Verteidigungsbündnis, sondern ein Bündnis für die Oberschicht, um Ihre Interessen zu sichern. In erster Line sind das wirtschaftliche Interessen, wie z. B. Rohstoffsicherheit und Rohstoffbesorgung. Für mich gehören auch die Polizei und die westlichen Medien (Propaganda Medien) zur NATO.
Und überall wo sie hingehen, mit Absicht oder ohne Absicht, bricht die Wirtschaft, Kultur und das soziale Leben zusammen, wie z. B. Afghanistan, DDR, Irak, Somalia usw., ohne dass es sie stört. Weiterhin werden in der NATO die allerhöchsten Posten immer nur mit US-amerikanischen Ge*ne*ra*lia besetzt.

Supreme Allied Commander Europe – Wikipedia

Die ganzen NATO-Strukturen und NATO-Gesetze, die bis in die nicht militärischen Bereich der Gesellschaft reingehen, sind total undemokratisch. Nur ein balanceistisches System bringt uns, da, weiter.
 

BeoBa

Geselle
22. Mai 2016
35
AW: Raus aus der NATO ???

In der Petition wird nicht gefordert dass Deutschland die NATO verlassen soll, sondern es geht um den Abzug von Truppen und Kommandostellen der USA und des UK - weil Deutschland durch deren Anwesenheit Teil von deren militärischen Operationen ist. Es wird sogar explizit erwähnt, dass die Petition nicht fordert dass andere NATO-Nationen ihre Truppen abziehen.
Freilich käme eine Durchsetzung dieses Ansinnens einem Bruch mit der NATO gleich.

Ich denke es ist eine Fehleinschätzung, dass eine Neutralität Deutschlands überhaupt möglich ist. Deutschland liegt geografisch zu zentral und hat zu große wirtschaftliche und politische Bedeutung um eine Neutralität wie die Schweiz oder Schweden tatsächlich leben zu können.
Aber selbst wenn, würde dies aus meiner Sicht keineswegs zu einer friedlicheren Situation führen. Denn wenn Deutschland keinem Block mehr angehört, dann steht es zwischen den Blöcken. Um dann eine tatsächliche Neutralität leben zu können, müsste Deutschland selbst massiv aufrüsten, denn eine Neutralitätspolitik ist ohne eine glaubhafte Verteidigungsfähigkeit nicht möglich. Das wiederum macht Deutschland in den Augen der Blöcke verdächtig ...

Wenn überhaupt etwas denkbar ist was zu einer Entspannung beitragen könnte, dann eine Veränderung der EU hin zu einem Verteidigungsbündnis dass nicht mehr unter der Führung der USA liegt und damit einen Puffer zwischen USA und Russland darstellt. Freilich, nur der Endzustand könnte zur Entspannung beitragen, der Weg dahin würde erstmal zu erhöhten Gefährdungen führen. Das ginge auch nur, wenn Frankreich, UK und Deutschland sich auf eine partnerschaftliche Führung einigen könnten - was ebenfalls sehr fraglich ist ...

UK und Frankreich unterliegen der globalen Mafia, wenn ich das mal so schreiben darf.
Nein, wovor die Globalisten am meisten Angst haben.
Wenn sich Deutschland und Russland zusammen - tun, genau das wurde schon vor dem ersten Weltkrieg mit gewissen Methoden und Maßnahmen geschickt verhindert.
Und weiter fortgeführt.
Selbst Adolf wurde von Rothschild finanziert und zum Aufrüsten, motiviert.
Weil sie genau wussten, wenn Hitler sich auf einen Krieg einlässt, werden sie ihn von allen Seiten in die Zange nehmen.
Genau so ist es auch passiert.
Die Attentate auf Hitler wurden nicht unterstützt von den Alliierten Streitkräften, warum wohl ?
Ist soweit selbsterklärend.
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
AW: Raus aus der NATO ???

UK und Frankreich unterliegen der globalen Mafia, wenn ich das mal so schreiben darf.
Nein, wovor die Globalisten am meisten Angst haben.
Wenn sich Deutschland und Russland zusammen - tun, genau das wurde schon vor dem ersten Weltkrieg mit gewissen Methoden und Maßnahmen geschickt verhindert.
Und weiter fortgeführt.
Ach komm schon, BeoBa! Willst du als nächstes Putin heilig sprechen und uns erzählen, was für eine lupenreine Demokratie in Russland herrscht? Vielleicht uns noch nötigen, mehr sputniknews zu lesen (habe selten so eine regierungskonforme Nachrichtenseite gesehen)?
 

BeoBa

Geselle
22. Mai 2016
35

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.596
AW: Raus aus der NATO ???

Was hat Russland außer Rohstoffen zu bieten? Ich seh da nicht viel.

Schon schräg, wie Rußland dank Putin zur Hoffnung der deutschen Rechtsausleger geworden ist.
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
AW: Raus aus der NATO ???

Wenn sich Deutschland und Russland zusammen - tun, genau das wurde schon vor dem ersten Weltkrieg mit gewissen Methoden und Maßnahmen geschickt verhindert.
Es gab vor dem 1. Weltkrieg zum Beispiel eine Französisch-Russische Allianz. Das war schon eine ziemlich wilde Bündnispolitik in jenen Jahrzehnten. Da muten die Bündnisverhältnisse nach dem 2. WK beinahe schon stabil an. Nur warum die Bündnisse verlassen, wenn sie vorher der eigenen Sicherheitspolitik dienlich waren? An ihrem Selbstverständnis musste und muss die NATO nach der Wende freilich arbeiten.
Und sicher werden Methoden und Maßnahmen angewandt, um Bündnispartner zu gewinnen und Bündnisse zu verhindern. Übrigens auch heute noch.
Wird Russland ein Interesse an einer starken und soliden EU haben? Nein. Ihr gefällt es besser, wenn sie brüchig ist. Werden die USA Interesse daran haben, dass Deutschland sich nach Osten orientiert und die NATO quittiert? Natürlich nicht. Und Russland wird seine Methoden und Maßnahmen haben und versuchen, z. B. Deutschland aus seinen Bündnissen heraus zu meißeln. Das ist ganz realistische Interessenpolitik.
 

Hinz

Vorsteher und Richter
24. Januar 2015
766
AW: Raus aus der NATO ???

Was hat Russland außer Rohstoffen zu bieten? Ich seh da nicht viel.

Rate mal, warum es so viele Kriege und Krisen auf der Welt gibt? Hat das vielleicht mit Rohstoffen zutun? Weisheit letzter Schluss muss aber heißen: Abrüstung und nicht Aufrüstung, damit uns nicht, eines Tages, die Megabomben um die Ohren fliegen. Und zur Abrüstung gehört auch, dass die NATO aufgelöst wird. Auch wenn das für manchen blöde anhört.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Raus aus der NATO ???

Einseitig die NATO abrüsten (als ob Europa noch nennenswerte Streitkräfte hätte..) während alle anderen aufrüsten ist nicht so wirklich eine gute Idee.
 

BeoBa

Geselle
22. Mai 2016
35
AW: Raus aus der NATO ???

Es gab vor dem 1. Weltkrieg zum Beispiel eine Französisch-Russische Allianz. Das war schon eine ziemlich wilde Bündnispolitik in jenen Jahrzehnten. Da muten die Bündnisverhältnisse nach dem 2. WK beinahe schon stabil an. Nur warum die Bündnisse verlassen, wenn sie vorher der eigenen Sicherheitspolitik dienlich waren? An ihrem Selbstverständnis musste und muss die NATO nach der Wende freilich arbeiten.
Und sicher werden Methoden und Maßnahmen angewandt, um Bündnispartner zu gewinnen und Bündnisse zu verhindern. Übrigens auch heute noch.
Wird Russland ein Interesse an einer starken und soliden EU haben? Nein. Ihr gefällt es besser, wenn sie brüchig ist. Werden die USA Interesse daran haben, dass Deutschland sich nach Osten orientiert und die NATO quittiert? Natürlich nicht. Und Russland wird seine Methoden und Maßnahmen haben und versuchen, z. B. Deutschland aus seinen Bündnissen heraus zu meißeln. Das ist ganz realistische Interessenpolitik.

Es geht eigentlich nicht um normale egoistische Interessen und Machtverhältnisse.

Sondern um den Gedanken, das Deutschland ein gefährliches Potential darstellt, was Erfindungen und Technologien angeht und deren feinfühlige Ausarbeitung.
Deutschland soll verschwinden, deswegen diese Destabilisierungen.

Auch die Flüchtlingsfluten waren auch schon seit längerem geplant.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.917
AW: Raus aus der NATO ???

[...] Auch die Flüchtlingsfluten waren auch schon seit längerem geplant.
Wer genau hat die denn geplant?
Und, beinahe noch interessanter, woher weißt Du das? Ich nehme an, Du hast ein paar seriöse Quellen, die Du gern mit uns teilen wirst?
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten