"Die Macht des Wortes"

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Sonsee, 12. September 2018.

Soll Steinmeier abtreten?

  1. Ja

    2 Stimme(n)
    33,3%
  2. Nein

    3 Stimme(n)
    50,0%
  3. Das Bundesverfassungsgericht muss diesen Fall prüfen

    1 Stimme(n)
    16,7%
  1. Sonsee

    Sonsee Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    780
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Vor zwei Monaten warnte der Bundespräsident noch vor einer Verrohung der Worte und mahnte zu mehr Disziplin in der Sprache. Sehr löblich für einen Bundespräsidenten, der immerhin eine symbolische Macht in Deutschland hat.

    Noch mehr Macht als die Sprache, hat die Musik auf Menschen und die wirkt unbewusst.
    "Der amerikanische Musikphilosoph Leonard B. Meyer. Er behauptete 1956 in seinem Buch "Emotion and Meaning in Music", dass Musik durch die Art, wie sie aufgebaut ist, Emotionen hervorruft: Musik befriedige uns durch ein geschickt komponiertes Wechselspiel von Spannungsaufbau und Auflösung."
    https://www.sueddeutsche.de/wissen/psychologie-musik-im-kopf-1.2800972

    Was ist also davon zu halten, wenn Steinmeier und die Grünen, für ein Konzert werben, dass diese verrohende Sprache und Hass auf die Polizei, Gewalt gegen Journalisten usw. "besingt"?

    Die Nachbarn können jetzt natürlich sagen, die wussten weder etwas von der Wirkung der Musik, noch welche Texte da gesungen werden. Aber das sehen ja sogar CDU Politiker anders.
    Ich bin gespannt, ob es dazu eine Entschuldigung von Steinmeier gibt oder ob es zu einer Anklage vor dem Bundesverfassungsgericht kommt. Denn wer mit Linksextremisten marschiert, ihnen kostenlose Busse ordert und für Konzerte der ANTIFA wirbt, hat eigentlich den Weg der Rechtsstaatlichkeit längst verlassen.

    Hier ein Petitionsvorschlag

     
  2. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.753
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Über was man sich als Faschist so alles aufregen kann...........
     
  3. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.855
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ich halte es für problematisch alles was den eigenen Verstand übersteigt als faschistisch zu bezeichnen.

    Du meinst also es ist statthaft als Bundespräsident für Linksaussen Bands Werbung zu machen?
     
  4. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.975
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Werdegang und Ansichten des Bundespräsidenten sind jedem Interessierten bekannt.
     
  5. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.855
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ist das nicht eine Frage die auf das Amt bezogen ist und nicht die Person?
     
  6. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.975
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Nicht jede Person taugt für jedes Amt.
     
  7. Sonsee

    Sonsee Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    780
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Um noch einmal auf die Macht der Worte zurückzukommen, hierzu habe ich einen lesenswerten Artikel gefunden. Den etablierten Parteien muss daher der Hintern ganz schön auf Grundeis gehen. Die zur Zeit rot/grüne Meinungsdiktatur, kennt keine Kompromisse, auch nicht wenn sie der Lüge überführt wird.
     
  8. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.975
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Tatsächlich habe ich noch nie erlebt, daß jemand eine Aussage damit eingeleitet hätte, das dürfe man ja noch sagen. Sehrvielemale habe ich allerdings diese Floskel gehört und gelesen, wenn eine Aussage diskreditiert werden sollte. Sie wird fast durchweg ironisch gebraucht, wie auch beim Begriff des besorgten Bürgers die ironische Bedeutung zur Hauptbedeutung geworden ist - besorgetr Bürger ist heute ein Synonym für vernagelter, rechtsradikaler Provinzler von geringem Verstand und prekärem soziökonomischem Status. Auch geht es nicht nur um einen Streit um Worte, das hätte der Kommentator offenbar gern. Es liegt durchaus ein Streit um Tatsachen zugrunde.

    Ob etwas eine Demonstration oder einen Aufmarsch darstellt, ist dagegen ausschließlich von der politischen Stoßrichtung abhängig, ebenso ob Parolen gegrölt oder Forderungen erhoben werden.
     
  9. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.904
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    "Die zur Zeit rot/grüne Meinungsdiktatur..." (Sonsee)
    Wo gibbet die denn?
    Ich dachte, wir hätten eine große Koalition?
    Ach, Sonsee, du tust mir leid:
    Mit deinem alterna(t)iven Esokram kamste wohl nicht weiter und schlägst jetzt in die AfD-Kerbe, merkt man an deinem Sprachgebrauch.
    Vllt. kannste da ja Karriere machen und die Anerkennung bekommen, die du wohl bitter nötig hast!
    Aber immer dran denken:
    Bei den Rechten sind Frauen eher Sexgespielinnen&Gebärmaschinen und werden nicht so ernst genommen!
     
  10. Sonsee

    Sonsee Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    780
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Dein Konstruktivismus ist blind auf dem linken Auge.
    Die Koalition, oder sollte man das Zwangsehe nennen? Zerlegt sich von Anfang an in ihre einzelnen Teile. Bätschi und das wird ihnen das Genick brechen. Du tust mir nicht leid, denn du bist selbstverantwortlich für deinen Geisteszustand.
    Du meinst also bei den Muslimen oder verblödeten Alki /Drogen Linken hätte ich bessere Chancen auf Gleichberechtigung? Persönliche Beleidigungen sind das Merkmal von Typen, die keine Argumente haben. Ansonsten, natürlich unterhalte ich mich nicht mit "Pöbel" über Spiritualität.
     
  11. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.904
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    "Dein Konstruktivismus ist blind auf dem linken Auge." (Sonsee)
    Welcher Konstruktivismus? Und Schwachmaten beider Lager mag ich nicht, ich bevorzuge einen konstruktiven Dialog, der mit dir leider nicht möglich ist!
    "Die Koalition, oder sollte man das Zwangsehe nennen? Zerlegt sich von Anfang an in ihre einzelnen Teile. Bätschi und das wird ihnen das Genick brechen." (Sonsee)
    Seh' ich auch so.
    "Du tust mir nicht leid, denn du bist selbstverantwortlich für deinen Geisteszustand." (Sonsee)
    Und was hat mein Geisteszustand mit meinem Geposteten zu tun?
    Ansonsten:
    Dir gehts doch gar nicht um Gleichberichtung, sondern um Anerkennung und die bekommste wohl eher bei der AfD, weil die deinen Schwachsinn (Sry, mir fällt kein adäquateres Wort ein!) nicht blicken können, weil die ähnlich dummdreist sind wie du (soll keine Beleidigung sein, ist nur eine subjektive Feststellung).
    Und was solltest du denn bei Muslimen wollen? Von deren Kultur, außer Vorurteilen, haste doch keine Ahnung!
    Und bei denAlki/Drogen Linken bekämste sowieso keine Anerkennung, denn die meisten würden schon schnallen, dass du nicht argumentierst, sondern nur Worthülsen loslässt.
     
  12. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.975
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Selbstverständlich nehmen wir Frauen ernst. Wir nehmen sehr vieles ernst, worüber Linke nur lachen.
     

Diese Seite empfehlen