Der mysteriöse Tod von Ex-Cia Präsident Colbey

Dieses Thema im Forum "Geheimdienste und Überwachungsstaat" wurde erstellt von Nabelschnur, 6. Januar 2003.

  1. Nabelschnur

    Nabelschnur Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Heute nacht lief eine interssante Dokumentation im Fernsehen mit dem Titel "Freund hört mit-US Spionage in Deutschland", ind der es zum größten Teil um Echelon, NSA, und CIA ging.

    Es gab dort einige Sachen die mich beunruhigt haben.

    1. Krypto City: Eine Art Geheimstadt die der NSA gehört, mit Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern, Supermärkten, Kinos usw. Angeblich soll somit verhindert werden das NSA Mitarbeiter, die alle in dieser Krypto City wohnen in Kontakt mit normalen Zivilisten kommen.

    2. Betriebsspionage: Auf einem Treffen ehemaliger CIA und NSA Mitarbeiter hat der Ex-CIA Präsident Colbey unverhohlen eingestanden, dass Echelon natürlich auch auslämdische Betriebe ausspioniert, um amerikanischen Firmen einen Vorteil auf dem Weltwirtschaftsmarkt zu verschaffen.

    3. Kurz darauf starb er bei einem, wie es im Fernsehen hieß, bei einem mysteriösen Unfall. Leider und seltsamerweise wurde auf diesen "Undfall" nicht weiter eingegangen..

    Weiß da einer genauer bescheid...und was haltet ihr davon?
     
  2. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    nun geheimstädte hatten die gute alten soviets schon... man kann gift drauf nehmen, dass die amis sowas auch hatten... das ist nicht weiter ungewöhnlich....

    das mit echelon hat damals einiges an wirbel gegeben... naja ... wirbel. :wink: ... sicherlich nicht den wirbel, den es hätte geben müssen... es war eher so ein verhaltenes gemurmel dass da an die öffentlichkeit drang.. aber es dürfte als gesichert gelten, dass die amerikaner und engländer uns andere europäer nach strich und faden ausspioniert haben ... natürlich alles um uns zu schützen vor den bösen russen... ganz klar.. und ohne frage... und sag bloß nix anderes... sonst wirst du unter umständen noch angezeigt... :twisted: ... naja.. gut vielleicht ist es doch noch nicht so schlimm :wink:

    das mit dem überraschendem ableben des chefs ist mir neu... aber halte ich nicht für unwahrscheinlich...

    schließlich sind die amerikaner ja keine engel.. ach hubs... sorry... äh.. hab ich nicht gesagt.. das.. das war ein anderer...

    also natürlich sind die amerikaner engel... also... nur... :wink:
     
  3. Nabelschnur

    Nabelschnur Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Ne, ne, dass mit den Russen war einmal. Die Russen machen doch jetzt gemeinsame Sache mit den Amis. Echelon schützt uns jetzt vor dem internationalen Terrorismus, vor dem ich soviel Angst habe.

    DANKE AMERIKA!

    Oh say can you see...
     
  4. trashy

    trashy Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.781
    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Hab mal in nem Bericht gehört, das die NSA ihre Mitarbeiter anhält untereinander zu heiraten! Viel mir gerade dazu ein.

    gruß

    trashy
     
  5. Nabelschnur

    Nabelschnur Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Das ist ja ekelhaft... :?

    Wie lang existiert die NSA schon, sind die bald alle miteinander verwandt...Der USA-Clan, die NSA-Mafia??? 8O
     
  6. Deimos

    Deimos Geheimer Meister

    Beiträge:
    342
    Registriert seit:
    23. September 2002
    sucht mal mit www.google.com nach colby, cia usw.
    der typ hat so unglaublich viel dreck am stecken, dass ich es beinahe nicht glauben kann. u.a.:

    -war langjähriger cia-chef in rom und mitglied der subversiven "CSIS", dem center of strategic and international studies. diese organisation selbst ist eine filiale der cia und hatte in den 60er- und 70er-jahren im kampf gegen den kommunismus auch kontakte zur mafia und zur rechtsgerichteten freimaurerloge p2.

    -war ab 1968 chef des »phönix-befriedungsprogammes« in südvietnam. das "phoenix-programm" wurde berühmt, weil tausende opfer zu beklagen waren und an brutalität nichts zu wünschen übrig ließ. die phoenix-special forces wurden ausgeschickt um kommunistische kader aufzuspüren, auszuquetschen und zu ermorden, als zeichen ließ man im mund der opfer eine spielkarte "pik ass" zurück.

    -er zog beim chile-putsch '73 (gegen eine demokratisch gewählte regierung!!) die fäden im hintergrund und billigte die 20'000 toten als gute tat im kampf gegen die kommis. siehe die albright-aussage über die 500'000 toten irakischen kinder...

    -er war mitglied im cfr council on foreign relations.

    -am 6. mai 1996 wurde colby nach einem "kanu-unfall" tot aus dem potomac-river gezogen...
    http://rhein-zeitung.de/old/96/05/07/topnews/cia.html

    für einen mord gäbe es reichlich motive. der gute colby schien wohl im hohen alter sein gewissen zu entdecken:
    http://www.berlinonline.de/wissen/berliner-zeitung/.bin/dump.fcgi/1996/0502/nachrichten/0103/
     
  7. infokrieger

    infokrieger Geselle

    Beiträge:
    43
    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Der wahre Grund für Colbys Tod

    Kauft euch das Buch "The Franklin Cover-Up"
    Colby mußte sterben damit die Machenschaften z.B. des alten Bush (wurde gesehen auf Kindersex Partys) nicht ans Licht kommen.
    Das Buch ist 10 Jahre alt, der Autor hat keinen Prozess wegen Beleidigung verloren. Kauft die zweite Auflage, da steht auch was zu Colby drinnen.
     
  8. Seeker

    Seeker Geheimer Meister

    Beiträge:
    371
    Registriert seit:
    6. September 2002

Diese Seite empfehlen